openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    WECHSELDIENST
Ich bin im Wechseldienst, das bedeutet jeden Tag zu einer anderen Uhrzeit mit dem Dienst beginnen und enden. Selbst ich habe große Probleme in der Sommerzeit wenn ich um 03:00 Uhr in der Früh aufstehen muss. Es dauert fast 3 Monate bis ich diese "Frühaufstehstunde" ertragen kann. Schön wenn dann wieder die Normalzeit kommt, das ist brutal was diese Stunde später aufstehen bewirkt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit abschaffen, JETZT
Diese Sommerzeit schadet der Gesundheit immens, wegen einiger Egoisten müssen sehr viele Menschen leiden besonders chronisch Kranke und auch Tiere leiden also WEG DAMIT SSOFORT!!! weg mi dem Unsinn Sommerzeit Bitte Bitte
Quelle: selbst
2 Gegenargumente Anzeigen
Die Zeitumstellung ist ein künstlich vom Menschen geschaffenes Gebilde. Der Mensch wird einem zusätzlichen Zwang unterzogen. Er wird quasi gezwungen seine Gesundheit unnötig zu gefährden. Ich finde es auch schlimm, dass z.B. am Abend es schon 23 Uhr anstatt 22 Uhr ist! Ein Gefühl, als würde einem jeden Tag eine Stunde geklaut werden. Auch zu beobachten sind die überfahrenen Tiere, die ab der Umstellung auf Sommerzeit rapide zunehmen, denn plötzlich ist der Verkehr um eine Stunde früher vermehrt unterwegs. Die Tiere sind aber noch die anderen Zeiten zum Hoppeln gewohnt. Tschüß Sommerzeit!
Quelle: Eigenes Empfinden und die Tatsache mehrere überfahrene Tiere auf der Straße zu sehen.
1 Gegenargument Anzeigen
Die Natur läst sich nicht überlisten. Die Sonne geht wegen der Sommerzeit auch nicht früher auf und nicht später unter. Wer das glaubt hat generell ein Zeitproblem. Ich und meine Tiere leiden ernsthaft unter dieser Zeitumstellung.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Pro Mitteleuropäische Normalzeit
Der Biorhytmus von Menschen und Tieren verlangt, dass der höchste Sonnenstand um 12 Uhr Mittag sein sollte. Durch die Zeitzonen gibt es da natürlich (jahreszeitlich und örtlich bedingt) Abweichungen. Die festgelegten Zeitzonen - unsere ist die Mitteleuropäische Normalzeit (MEZ) - sind da die besten Näherungen. Also gibt es nur eines: Abschaffung der Sommerzeitverordnung von 1978 und ganzjährige Rückkehr zur MEZ, wie wir sie von 1950 bis 1980 durchgehend hatten.
1 Gegenargument Anzeigen
    Beibehaltung der Normalzeit
Ich bin gegen die Zeitumstellung! Keine Enegieeinsparung. Verursacht nur Kosten z.B. in der Landwirtschaft, im IT-Bereich. Bietet auch nicht mehr Lebensqualität, schadet eher der Gesundheit. Nur dass es am Abend 1 Stunde länger hell ist. Für mich ist das kein Argument für eine Zeitumstellung, was haben Berufstätige, Eltern mit kleinen- und Schulpflichtigen Kindern davon, dass es im Sommer bis 22.00 Uhr hell ist? Nichts, wenn man am nächsten Tag früh aufstehen muss?!
Quelle: Selbst
2 Gegenargumente Anzeigen
Durch die Zeitumstellungen, brauche ich viel länger (also mein Körper) um mich anzupassen. Das kann dann bis zu einer Woche dauern. Außerdem leben wir nicht mehr in einer Zeit, wo wir weniger Strom im Sommer verbrauchen, dass ist veraltetes denken! Seit die Zeit der Smartphones und anderen Elektrogeräten benötigen wir gleich viel Strom, sowohl im Sommer als auch im Winter. Ich finde es eine Frechheit, dass uns kleinen Bürgern immer alles über den Kopf bestimmt wird und wir damit leben müssen! Wo ist unsere Demokratie geblieben?! Nein zur Sommerzeitverordnung!!
1 Gegenargument Anzeigen
Der Mensch betrachtet sich selbst als das angeblich intelligenteste Lebewesen auf diesem Planeten, was ich mal stark anzweifeln will angesichts der Tatsache, dass er mit der jährlichen Zeitumstellung nicht nur gegen seine eigene innere Uhr arbeitet, sondern dass der Mensch auch noch das einzige Lebewesen ist auf diesem Planeten, das sich so was antut. Im Übrigen gibt es in der Woche nach der Zeitumstellung wesentlich mehr gereizte (nicht reizende ;-)) Menschen, von den Kindern mal ganz zu schweigen, und übermüdete Autofahren: Und da wirds ernst!
1 Gegenargument Anzeigen
Ich freue mich immer auf die Normalzeit. Den ganzen Sommer über kann ich abends nicht einschlafen und komme dadurch wohl morgens nicht aus dem Bett. Die ständige Zeitumstellung macht mich völlig krank. Ich hoffe wirklich, dass dieser Schwachsinn bald ein Ende hat.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich bin für die Abschaffung der Sommerzeit-Umstellung weil die geklaute Stunde und damit der Verlust an Schlaf und innerer Ruhe auf jeden von uns einen enorm starken negativen Einfluss hat. Eine dauerhafte Sommerzeit ist auch nicht akzeptabel weil wir dadurch noch mehr aus dem Gleichgewicht kommen. Auch wenn ich i.d.R. sehr lange arbeite, ist mir meine innere Uhr und damit Ruhe wichtiger als ein paar Sonnenstrahlen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Normalzeit ganzjährig beibehalten!
Die Mitteleuropäische Normalzeit ist einfach natürlicher als die Sommerzeit-Verordnung. Von wegen es ist abends länger hell zur sogenannten Sommerzeit! Ich muss verfrüht zu Bett gehen! Wer neigt denn schon dazu? Also gehe ich doch erst nach der Normalzeit schlafen, was am nächsten Morgen von der Sommerzeit gerächt wird. Vorgestellte Uhren sind der reinste Schlafkiller. Die Schul- und Arbeitszeiten sind ja in der Regel so gelegt, dass wir schon zur Normalzeit früher aufstehen. Lasst uns unsere Mitteleuropäische Normalzeit das ganze Jahr über beibehalten!
0 Gegenargumente Widersprechen
Was ich nicht verstehen kann ist der Unsinn, dass tatsächlich viele Bürger glauben dass es länger hell ist, das ist absoluter Quatsch denn in Wahrheit zeigt lediglich die Uhr eine andere Zeit an, nämlich eine spätere Zeit.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zeit ist relativ (aber natürlicherweise springt sie nicht!)
Sehr geehrter Herr Hilgers, ich bin Befürworter der ganzjährigen MEZ, so wie Sie. Aber Ihre (und die von Ihnen angeführten) Argumentationen finde ich zum Teil ziemlich plump. Und die Herabspielung der zweimaligen Zeitumstellung auf je einen Mini-Jetlag ist eine Zumutung. Sie ist gesundheitsschädlich und verstößt damit gegen GG Art. 2 Abs. 2. Im Prinzip ist die Zeit auf der Uhr völlig egal. Entscheidend sind die Umstände, wie Ladenöffnungszeiten, Arbeitszeiten, Schulbeginn, Fahrplan etc. Wer Gleitzeitarbeit und keine Schulkinder hat, kann trotz Zeitumstellung seinen Rhythmus beibehalten.
Quelle: Ich finde es passend, wenn der Sonnenhöchststand gegen 12:00 Uhr erreicht wird. Die Franzosen kommen in ihrem Land nie in diesen Genuss und die Aachener auch nicht. Spanier und Franzosen stehen ganz einfach später auf, fangen später mit Arbeit und Schule an, ...
0 Gegenargumente Widersprechen
Eigentlich ist schon alles gesagt, doch nochmals: Warum quälen wir uns mit der leidigen Zeitumstellung, der größte Teil unserer Gesellschaft bewegt sich in zeitlich wiederkehrenden Bahnen, diese sollte man nicht stören. Wer ein Problem mit den natürlichen Wechseln des Tageslichtes im Laufe eines Jahres hat, der sollte in Regionen ziehen, wo es beispielsweise ganzjährig nahezu immer gleich ist (Äquator).
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit ist Schlafentzug! - Normalzeit = natürliche Sonnenzeit
Sommerzeit bedeutet für 85% der Menschen (Eulen u. Normaltypus) Schlafentzug! Prof. Roenneberg, Uni München: ?Fast zwei Drittel der Menschen leiden unter der Arbeitswoche an Schlafentzug. ... Abendliches Licht verlangsamt das innere Tempo, es verhindert, dass wir früh müde werden. Morgendliches Licht beschleunigt die Bio-Uhren, es sorgt dafür, dass der innere Tag rascher zu Ende geht. Wird nun die Zeit eine Stunde vorgestellt, ohne dass die Sonne folgt, verschiebt sich die Balance zwischen innerer und äußerer Zeitmessung." Der Mini-Jetlag wegen d. Umstellung ist d. kleinste Problem.
Quelle: www.peter-spork.de/82-0-Weg-mit-der-Sommerzeit.html//www.peter-spork.de/82-0-Weg-mit-der-Sommerzeit.html" rel="nofollow">www.peter-spork.de/82-0-Weg-mit-der-Sommerzeit.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Glücksforschung besagt, daß Glücksempfinden die Art unseres Körpers ist, uns vom Verhalten her im Sinne der Gesunderhaltung in die richtige Richtung zu lenken. Und wer ist schon glücklich, wenn morgens im Dunkeln der Wecker schrillt? Die Unwilligkeit des Körpers aufzustehen, ist also ein Signal, daß es biologisch ganz einfach noch nicht an der Zeit ist! Aber anstatt unser Leben wieder an einen natürlichen Rhythmus anzupassen, erfinden wir lieber Lichtwecker und schlucken Vitamin D-Pillen... (?!) Eine Reform muß also weit über die reine Vereinheitlichung der Uhrzeit hinausgehen.
1 Gegenargument Anzeigen
Auf der Contra-Seite werden Argumente angeführt, die in Zusammenhang mit den Auswirkungen auf den individuellen Freizeitwert, das Arbeitsleben oder die Kindererziehung stehen. Dies zeigt, daß wir über eine einheitliche Uhrzeit hinaus auch im Alltag neue Konzepte in puncto Chronobiologie finden müssen, wie z.B. vermehrte Gleitzeit in Kombination mit einem flexiblen Schulanfang. Generell sollte unser Leben wieder an unsere biologischen Bedürfnisse angepaßt und nicht in ein unnatürliches System gequetscht werden. Die heute weithin ungenügende Vitamin D-Versorgung zeigt die Problematik deutlich.
0 Gegenargumente Widersprechen
    gegen Sommerzeit
Im Grunde ist es unverständlich, eine Normalzeit "abschaffen" zu wollen, weil Zeitverläufe naturgegeben sind. Im Pflegebereich treffe ich viele ältere Menschen mit massiven Sommerzeit-Problemen und die sich nicht mehr selbstständig dagegen äußern können. Hoffentlich gibt es genug jüngere Menschen, die nicht verlernen, negativen Körper-Symptomen nachzuspüren und sich nicht von angeblichen persönlichen Sommerzeit-Vorteilen blenden lassen. Poliker dürfen nicht vorwiegend an Wirtschaftsinteressen denken, sondern an Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nicht mehr an Lebensqualität, im Gegenteil
Für mich als normal arbeitender Mensch ist die Sommerzeit ein deutlicher Verlust an Lebensqualität. So komme ich an heißen Sommertagen geschwitzt nach Hause und muss eine Stunde länger auf Abkühlung warten. Morgens ist es auf dem Weg zur Arbeit eine Stunde früher noch recht kühl, so dass ich dann den ganzen Tag eine Jacke rumschleppen muss. Ein Vorteil der Sommerzeit nur Leute empfinden, die erst spät bzw. Mittags aufstehen müssen und dann bis in die Nacht unterwegs sind.
1 Gegenargument Anzeigen
Was glauben die Sommerzeitler? Dass sie mit dem Uhrzeiger am Weltenlauf herumdrehen können. Eine sehr kindliche und gleichzeitig größenwahnsinnige Idee. Es WIRD NICHT später Nacht, wenn man die Uhr vorstellt. Auch dann nicht, wenn es alle gleichzeitig machen.
1 Gegenargument Anzeigen
    phsychoterror
was ja schon lange alle wissen ,ist die umstellung sehr gefährlich für den körper,aber das schlimmste ist ,wenn man 3kinder hat,kitas und schule,wie soll ich als mutter jeden morgen diesen stress verkraften.ich bin alleinerzihend und halte das nicht mehr aus, wann tut endlich die regierung etwas gegen diesen wahnsinn
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich gehe davon aus, daß unter PRO "Pro Petition" gemeint ist und nicht etwa "Pro Sommerzeit"! Zu Beginn der "Sommerzeit" ist es meist noch Winter und morgens eiskalt. Dazu muß man, wenn es eine Woche vorher schon hell war, jetzt im Dunkeln aufstehen und braucht wieder LIcht. Ein Mehrverbrauch an Strom. Eine Stunde früher sind viele noch müde und müssen schon autofahren: Unfallgefahr! Abend ist es dann meist auch eine Stunde länger laut.
0 Gegenargumente Widersprechen
    IT-Kosten
Insbesondere die Rückstellung der Uhren macht vielerlei IT-Systemen nur Probleme. Die Kosten dafür sprengen vermutlich schon längst alle herbeigerechneten Einsparungen. Ob dauerhaft Winter- oder Sommerzeit mag eine europaweite Volksabstimmung entscheiden (*weiterträumen*), wichtig ist nicht mehr umzustellen!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Ruhebedürfnis geht vor Lärmbelästigung
Die Abschaffung der Sommerzeit und eine ganzjährige "Winterzeit"/Normalzeit würde für mich sehr viel mehr Ruhe bedeuten. Wer arbeitet oder zur Schule geht, sollte nicht zu spät zu Bett gehen. Das gelingt nicht, wenn es bis 22 Uhr hell ist (= 1 Std. weniger Schlaf!). Das ist für ein "Runterkommen" kontraproduktiv, zudem ist draußen in den Wohnvierteln noch viel Trubel und Lärm, was selbst bei den besten Absichten hinsichtlich der eigenen Ruhezeiten stört und gesundheitlich beeinträchtigt. Man sollte auch nicht von "Winterzeit" sprechen, der Begriff weckt negative Assoziationen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kinder
Ich denke an die Krippenkinder, die schon jetzt morgens fast noch schlafend in der Krippe abgegeben werden und die dann noch eine Stunde früher aus dem Schlaf gerissen werden. Und an die Schulkinder, die in Deutschland schon jetzt früher als in anderen europäischen Ländern zur Schule müssen und die ersten Stunden zum Wachwerden brauchen und die dann bereits um 7 Uhr auf der Schulbank sitzen müssen. Die Kinder haben nichts davon, dass es abends "eine Stunde länger hell ist", sie müssen trotzdem rechtzeitig und bei vollem Sonnenschein ins Bett.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sonnenauf- und untergang ist nicht manipulierbar
Wie 'klug' sind doch die Tiere, da sie ohne Uhr und Handy durch die Gegend ziehen! Der ' intelligente Mensch' dagegen diskutiert hier darüber wie er seinen Tagesablauf und sich selbst am besten verarschen kann! Ich persönlich muß um 5 Uhr aufstehen und gehe gerne gegen 22 Uhr ins Bett, kann aber nicht einschlafen weil es bis 23 Uhr und länger hell ist. Eigentlich ist es aber erst 21 Uhr und ich könnte noch ein Stündchen aufbleiben und die schöne Abenddämmerung genießen. Mehr Paradoxa ist kaum möglich, oder?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Umstellung auf Normalzeit
Welcher irrsinniger Politiker hat den ganzen Unsinn wieder ausgegraben,(Kriegszeit) ,da wurde die Zeitumstellung erdacht und zum Zweck der Kriegsführung eingeführt.Gott sei Dank haben wir keinen Krieg mehr.Aber so ein Sesselpfurzer aus der Regierung hat damit sich gebrüstet die Zeitumstellung wieder einzuführen um sich wichtig damit zu tun.Aber die Bevölkerung wurde wieder mal nicht nach ihrer Meinung gefragt ,wie immer.Finde ich unmöglich und diktatorisch. Und jetzt verhalten sich unsere von uns gewählten Politiker wieder diktatorisch um den ganzen Unsinn wieder abzuschaffen..
Quelle: Sommerzeit
1 Gegenargument Anzeigen
Die Sommerzeit hat zur Folge dass den Abendstunden der verlängerte Straßen- und Umweltlärm näher bis an die individuelle "zu Bett geh Zeit" heranrückt. Dadurch sind die Menschen während der Sommerzeit einem deutlich größeren Stress ausgesetzt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Als Schichtdienstler kämpfe ich ständig mit der Zeitumstellung - und gesundheitlichen Problemen. Die Probleme verstärken sich nach den Zeitumstellungen. Es dauert Wochen bis ich mich umgewöhnt habe. Insbesondere die Umstellung auf Sommerzeit macht Probleme, plötzlich ist es morgens wieder dunkel :-( Es dauert lange, bis ich mich daran gewöhnt habe. Und so lange kann ich die "längeren" Abende auch nicht sinnvoll nutzen. Im Sommer mache ich genauso viele Spätdienste wie im Winter. Von einem Zeitgewinn kann also nicht die Rede sein.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Freiwillig früher aufstehen???
Ich sag nur, wer steht freiwillig eine Stunde früher auf? Alle mal überlegen und ich möchte wetten jeder würde sagen, nee ich penne noch n'Stunde. Und die Nacht kann ich mir immer noch zum Tag machen, wenn ich will! Also weg mit dem Blödsinn und die Normalzeit her.
3 Gegenargumente Anzeigen
    umstellung
In der CH haben wir sogar dagegen gestimmt, aber der Bundesrat hat es einfach eingeführt wegen den Nachbarn. Ich sehe überhaupt keinen Vortei der Umstellung, nur Nachteile. Man muss sich mal vorstellen, wir haben 7 Mte falsche Zeit und nur 5 Mte die richtige Zeit. In der Schweiz haben wir zum Glück das Glück, dass wir mitten in der Zeitzone sind, nicht so wie Spanien oder zb. Ungarn.
Quelle: hh
0 Gegenargumente Widersprechen
    Normalzeit
kein Contra, wir sollen der Natur nicht ins Handwerk pfuschen. Millionen Menschen sind arbeitslos und Profiteure möchten auf Kosten der Gesundheit aller ein paar cent mehr verdienen. Ich möchte als Vorsitzender eines KV der AfD die Normalzeit zum Politikum machen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Konditionierung der Bürger
Wer mal versucht hat, kleine Kinder im Juli um 20.00 Uhr ins Bett zu bringen, während die Sonne noch Schwimmbad-Laune hat, weiß spätestens dann, daß die Sommerzeit Blödsinn ist. Allerdings gibt es auch Vorteile.... die Regierung konditioniert die Bürger mit Schlafentzug; müde demonstriert sich´s schlechter... Viele Grüße Frank
1 Gegenargument Anzeigen
    Wenn, dann umgekehrt
Also WENN ich für eine Zeitverschiebung wäre, dann genau umgekehrt: im Winter gibt es so wenig Sonne, dass ich ruhig eher aufstehen würde, um nicht nur im Dunkeln zu sitzen. Im Sommer ist das völlig überflüssig. Aber am besten keine Umstellung.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Sommerzeit hat nie seit Wiedereinführung einen Vorteil gehabt, sondern lediglich zwei mal im Jahr alle durcheinander gebracht. Eine Energieeinsparung gibt und gab es auch nicht und die tage werden dadurch auch nicht länger - es bleiben 24 Stunden. Was haben die Menschen nur vor der Zeitumstellung gemacht, als alles einen völlig normalen Gang ging? Wir sollten uns dringend von unnötigen Regelungen verabschieden, wenn wir nicht wirklich einen triftigen Grund dafür haben - hier gibt es keinen Grund.
0 Gegenargumente Widersprechen
ÄÄähm... schonmal an die Leute gedacht, die nachts arbeiten müssen und in den Nächten der Zeitumstellung zwar einmal 1 Stunde weniger, aber eben auch einmal eine Stunde länger arbeiten müssen? Z. B. jemand der am Hochofen arbeitet leidet doppelt: einmal durch die zusätzliche Stunde knochenharter Arbeit und dann auch noch durch die Änderung seines Biorhythmus. Die Sommerzeit ist der größte Blödsinn, der je vom Bundestag verabschiedet wurde und gehört wieder abgeschafft!
0 Gegenargumente Widersprechen
Bitte wieder Normalzeit wie seit Jahrhunderten Die Winterzeit ist nunmal die normale Zeit und arbeiten mussten die Menschen schon immer. Ich finde es schlimm im Sommer alles verrammeln zu müssen damit ich und vor allem die Kinder, einschlafen können. Die müssen bei prallem Sonnenschein ins Bett .... Und jetzt nach beinahe einer Woche Umstellung sind wir mit unserem junior keinen Schritt weiter. Um 19.00 h ist er todmüde im Bett und morgens hängt er eine sinnlose Stunde rum und wirft uns viel zu früh aus dem Bett.
2 Gegenargumente Anzeigen
Die Zeitumstellung kostet Geld und in einigen Ländern sogar mehr Energie! Besonders die Umstellung im Frühjahr raubt einem den Schlaf und Erholungsphasen. Die Kids bleiben ungewöhnlich länger auf und kommen abends nicht zur Ruhe, wie auch die "Erwachsenen". Hat man sich endlich auf die Umstände eingestellt und alles wieder im Lot, wird schon wieder an der Uhr gedreht! Das geht so nicht weiter und gehört endlich abgeschafft. Wer es im Sommer lange hell haben will, der soll nach Schweden ziehen :-).
2 Gegenargumente Anzeigen
Es wird immer schwierig werden, alle Meinungen unter einen Hut zu bekommen. Insbesondere werden die Frühaufsteher, denen es nichts ausmacht im Sommer eine Stunde früher aufzustehen , schwer von etwas anderem zu überzeugen sein. Aber rein aus Gerechtigkeit und für die Gemeinschaft sollte man doch mal sagen, dass diese jetzt 30 Jahre ihren Willen hatten und dass jetzt auch mal die anderen zu ihrem Recht kommen müssen.Ich wäre ja schon glücklich, wenn ich mich mal 10 Jahre von der Sommerzeit erholen dürfte !!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Ökonomische Vorteile???
Begründung bei der Einführung der Sommerzeit waren auch (energie-)wirtschaftliche Vorteile, die bis heute entweder widerlegt oder mindestens nicht nachgewiesen sind. Gesundheitliche Beeinträchtigungen sind jedoch allgemein als Folge bekannt. Also gebietet allein die Logik die Abschaffung der Zeitumstellung.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen
    Entspannt euch, im Dunkeln ist gut munkeln!
Ist doch ein Schmarrn, dass es ein Gewinn ist im Sommer eine Stunde länger hell zu haben. Das macht die Kinder ganz verrückt, weil sie nicht schlafen wollen und können. Und im Winter ist es euch doch auch egal, morgens finster und abends auch. Mensch, macht es euch gemütlich im Garten, im Sommer bei Kerzenschein, entspannt euch, trinkt ein Glas Wein oder einen Smoothie, wie ihr wollt und lasst die gute Zeit sein wie sie sich gehört. Beobachtet die Glühwürmchen, solange kann ich gar nicht mehr aufbleiben um sie zu sehen, weil ich morgens raus muss. Wie wär es mal mit Sternenhimmel betrachten?
1 Gegenargument Anzeigen
    Es gibt bessere Lösungen
Fast jedes Argument für die Zeitumstellung (oder Beibehaltung der Sommerzeit) ist im Kern ein Argument für flexible Arbeitszeit. Denn man kann die Zeit nicht umstellen: was verdreht wird ist lediglich die Uhr! Warum? Der Beweis eines Nutzens wurde nicht erbracht. Nur ein Machtspiel? "Sieh, ich bestimme über deine Zeit und du kannst nichts dagegen tun"? Oder ist es nur zu schwer von einem Unfug ab zu lassen?
Quelle: Selbst
1 Gegenargument Anzeigen
Ich leide ehrlich gesagt nicht unter gesundheitlichen Problemen bei der Zeitumstellung, halte das Umstellen der Uhren aber einfach für unsinnig und umständlich (z.B. im Zugverkehr, etc.)! Ein Effekt bzgl. Energieersparnis hat sich in all den Jahren nicht bestätigt. Es ist zwar abends eine Stunde länger hell, dafür am Morgen eine Stunde länger dunkel.Was für den einen angenehm ist, empfindet der andere als unangenehm... und dafür der ganze Aufwand? Abends noch im Biergarten sitzen? Umso gemütlicher, wenn's schon ein bisschen dämmert!!
1 Gegenargument Anzeigen
    unnatürlich
Der Name Sommerzeit ist ein Euphemismus, denn wer mag nicht den Sommer, sehr geschickt gewählt. Es gibt überhaupt nur die Sonnenzeit, und egal, wie der Mensch an der Uhr dreht, steht die Sonne Mittags "oben" und Mitternachts "unten", darauf sind alle biologischen Prozesse dieser Welt geeicht. Jede Abweichung davon ist unnötige Quälerei !
Quelle: selbst
1 Gegenargument Anzeigen
    Künstlicher Jetlag
An Sommerabenden länger im Biergarten sitzen - nett. Der Preis dafür: künstlicher Jetlag, unter dem vor allem Schulkinder leiden. Und die Kleinen können abends kaum einschlafen wenn es draußen noch hell ist. Im Winter bringt die Stunde nicht viel. Ob es nun um 4 oder um 5 dunkel wird, der Tag wird durch die Umstellung nicht heller. Unsinn, bringt erwiesenermaßen nix, weg damit.
7 Gegenargumente Anzeigen
Mir geht es sogar so, dass ich über Sommer weniger träume, eben weil ich "sommerzeitbedingt" morgens schon um vier Uhr (Realzeit) aufstehen muss, also noch mitten in der Nacht und in der so wichtigen, frühmorgendlichen Tiefschlafphase. Nun sind Träume, das weiß man, wichtig für die Verarbeitung von Tageserlebnissen und ein wertvoller Beitrag zur (psychischen) Gesundheit. Auch hier greift die "Sommerzeitregelung" also sehr negativ in natürliche, der Gesundheit dienliche Prozesse ein! Ein weiteres Argument für ihre Abschaffung!
3 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin ganz und gar nicht der Ansicht, dass die Erholung für Berufstätige durch die Stunde mehr Licht am Abend die Nachteile aufwiegt, ganz im Gegenteil! Während der Hochsommermonate, wenn es länger dunkel und warm ist, wird man später müde, das ist erwiesen und kann ich aufgrund eigener Erfahrung nur bestätigen! Zusammen mit der Stunde, die man morgens gezwungen ist, früher aufzustehen, fehlen einem also bis zu ZWEI STUNDEN SCHLAF! Über mehrere Monate hinweg! Was das mit Erholung zu tun haben soll, ist mir ein Rätsel.
2 Gegenargumente Anzeigen
Jetzt im 7.Monat der Sommerzeitverordnung bin ich nur noch daneben.Ich kränkle, gehen mit meinen Kindern ins Bett, um irgendwie auf meine Schlafstunden zu kommen, wache aber ständig auf und bin morgends platt, das schaukelt sich Tag für Tag höher.Am WE muß ich 10-12h schlafen, um mich bis Montag wieder herzurichten.Auch meine kids gehen auf dem Zahnfleisch.Es ist jetzt nur noch reine Folter! Normalzeit bitte komm!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Sehr gute Argumente für die Rückkehr zur Normalzeit und weiterführende Links finden Sie hier
Zahlreiche Menschen leiden unter der Zeitumstellung. Patienten und zahlreiche Menschen, scheinen dafür zu sein, dass die Zeitumstellung endlich abgeschafft wird. Deswegen soll diese Webseite ein Plädoyer für die Abschaffung der Sommerzeit und die Beibehaltung der Normalzeit sein. www.zeitumstellung-abschaffen.de//www.zeitumstellung-abschaffen.de" rel="nofollow">www.zeitumstellung-abschaffen.de Es reicht aber nicht "nur" dafür zu sein, die Zeitumstellung abzuschaffen. "Wir" (das Volk), müssen unsere gewählten Vertreter auch dazu auffordern. Hierzu gibt es das Instrument der Petition.
Quelle: www.zeitumstellung-abschaffen.de///www.zeitumstellung-abschaffen.de/" rel="nofollow">www.zeitumstellung-abschaffen.de/
1 Gegenargument Anzeigen
    Petition 46575 Sommerzeit - Abschaffung der Sommer-/Winterzeitregelung vom 27.10.2013 E Petition an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages
Bitte hier auch unterschreiben: Petition 46575 Sommerzeit - Abschaffung der Sommer-/Winterzeitregelung vom 27.10.2013 Text der Petition Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Vereinbarungen zur Zeitumstellung gekündigt werden und nach Ablauf der Winterperiode keine Zeitumstellung in Deutschland mehr erfolgt. epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_27/Petition_46575.nc.html://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_27/Petition_46575.nc.html" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_27/Petition_46575.nc.html Bitte den Link auch an andere weiterleiten. Danke. Gemeinsam werden wir es schaffen, endlich wieder in der Normalzeit leben zu können.
Quelle: epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_27/Petition_46575.nc.html://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_27/Petition_46575.nc.html" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_27/Petition_46575.nc.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Beibehaltung der Normalzeit-Abschaffung der Sommerzeitverordnung
Diese Zeitumstellung ist ein einziger Witz über den nur keiner lachen kann!Die Gesundheitlichen Schäden die dadurch entstehen gehen nicht nur auf kosten der Menschen sondern auch auf kosten des ganzen Sozialsysthems.Und diese Idiotie der Energieeinsparung setzt dem allen noch die Krone auf!!!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin auch dafür das die Umstellung abgeschafft wird. Einfach zur nächsten Umstellung nur eine halbe Stunde umstellen und dann nichts mehr umstellen das wäre am besten
Quelle: Selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich gehe davon aus, daß unter PRO "Pro Petition" gemeint ist und nicht etwa "Pro Sommerzeit"! Zu Beginn der "Sommerzeit" ist es meist noch Winter und morgens eiskalt. Dazu muß man, wenn es eine Woche vorher schon hell war, jetzt im Dunkeln aufstehen und braucht wieder LIcht. Ein Mehrverbrauch an Strom. Eine Stunde früher sind viele noch müde und müssen schon autofahren: Unfallgefahr! Abend ist es dann meist auch eine Stunde länger laut. Vor 30 Jahren war das ja noch ein Argument zum Kauf einer Funkuhr. Aber heute hat ja schon jeder eine Funkuhr.
0 Gegenargumente Widersprechen
    EU-Ebene
2- nicht ausreichend für die Einführung der Sommerzeit war." - "Da innerhalb der Europäischen Gemeinschaft eine Harmonisierung der Zeiträume ab 1980 angestrebt war, wurde von der Ermächtigung zur Einführung der Sommerzeit Gebrauch gemacht." Dabei geht es um die "Umsetzung der Richtlinie 2000/84/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Januar 2001 zur Regelung der Sommerzeit (ABI.EG Nr. L 31 S.21)". -> 3
Quelle: Aus einer Ablehnung vom Petitionsausschutz des BT
0 Gegenargumente Widersprechen
Blödsinn, man steht in der Sommerzeit immer eine Stunde früher auf. Man beginnt den Tag die ganze Sommerzeit über früher und nicht normal. Es geht nicht um Spät oder Frühaufsteher. Es heißt der ganze Rhythmus beginnt früher. Der Tag hat immer noch 24 Stunden. Es geht um den Zeitpunkt wann ein Mensch aufsteht, wenn er jeden Tag um die selbe Zeit aufstehen müsste. Dieser reale Zeitpunkt sollte immer der Selbe sein, das ganze Jahr, das ganze Leben. Lange schlafen heißt genauso lange schlafen, wie sonst auch und früh aufstehen heißt, so früh aufstehen, wie sonst auch!
0 Gegenargumente Widersprechen
    EU-Ebene
Wie ich inzwischen erfahren habe ist die Sommerzeit inzsichen in den Bereich der EU gerückt und zwar wie folgt: "Bei der Verabschiedung des Zeitgesetzes hatte die Bundesregierung im Deutschen Bundestag am 22. Juni 1978 und in der Folgezeit wiederholt zum Ausdruck gebracht, dass sie ihre Entscheidung über die Einführung der Sommerzeit insbesondere daran ausrichten wird, ob und wie ein größtmögliches Maß an zeitlichem Gleichlauf in Mitteleuropa erreicht werden kann. Bereits in der Phase der Formulierung des Zeitgesetzes war klar, dass das Argument der Energieeinsparung nicht ausreichend ->
Quelle: Aus einer Ablehnung vom Petitionsausschutz des BT
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wie geht es weiter ?
Hipp, hipp, hurra!!! Die 50 000 sind voll!!! Wie geht es aber weiter ? Wenn die Petition beraten wird , muss bestimmt die Unterstützung weiter deutlich gemacht werden. Gibt es dann Sticker mit dem Uhrenembelem? Ich brauche auch einen für die Tür, denn nächstes Jahr verlässt das letzte Kind die Schule und ab da herrscht bei mir auf alle Fälle Normalzeit. Komme , was da wolle !!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Problem ist die Umstellung, nicht die Sommerzeit
Kurz und knapp: Es wäre schon schön, wenn es im Sommer Abends länger hell wäre. Ich bin daher eher dafür, die unsägliche Umstellung abzuschaffen, nicht die Sommerzeit. Diese sollte ganzjährig beibehalten werden. Die Umstellung verursacht bei mir immer bis zu 14 Tage später noch Probleme im Biorhytmus, wie z.B. Schlafstörungen. Und.... je Älter man wird, desdo größer werden die Probleme.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Winterzeit ist Normalzeit, durchgängige Sommerzeit für alle wegen Arbeitszeit einiger ist nicht verhältnismäßig
Bin auch für die Abschaffung des Stundenwechsels. Die Sommerzeit ist dabei die Zeit, die "falsch" ist. Würden wir ganzjährig die Sommerzeit einführen, wäre das global gesehen nicht passend, weil wir uns damit quasi eine Zeitzone weiter nach Westen mogeln würden. Es kann also nur um die durchgängige Beibehaltung der Normalzeit gehen. Noch zu den Leuten hier, die argumentieren, dann hätten sie nach Feierabend nichts mehr vom Tageslicht. Das ist ein Problem zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber. Deshalb komplett auf eine andere Zeitzone umzuschalten ist nicht verhältnismäßig.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Normalzeit beibehalten
Die Normalzeit soll bleiben Eine Frage an die Runde, besteht die Möglichkeit die EU zu verklagen, da sie die gesundheitlichen Probleme der Bevölkerung in Kauf nimmt, nur damit es abends eine Stunde länger hell ist? Ich habe aber eine gute Nachricht für die Normalzeitgegner. Bleibt die Normalzeit bestehen, dann geht die Sonne am 23.06 gegen 20:36 Uhr unter, das heißt das es mindestens bis 21:20 Uhr draußen hell ist. Spätestens ab 21:45 Uhr würde die Dunkelheit ein setzen. Dann kann jeder nach der Arbeit draußen auch noch was erledigen, wie zum Bsp. Hunde aus führen, Freunde treffen, ....
Quelle: runen.net/sonnenkalender/index-6.php
0 Gegenargumente Widersprechen
    Klimawechsel
Bei der Sommerzeit geht man im normalen Tagesrythmus eine Stunde eher schlafen und steht eine Stunde früher auf. Hat also gar nichts gewonnen. Im Gegenteil, gerade an heißen Sommertagen muss man also wenn die Nachtkühle noch nicht da, ist schlafen gehen (natürlich nur wer berufstätig ist und die Kinder). Am Morgen, wenn die Temperaturen angenehm sind, muß man aufstehen. Also sollte man mit dieser Zeitumstellung aufhören!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeitverordnung weg
Die Normalzeit muß wieder her! Es wäre müßig hier die einzelnen Nachteile der Zeitumstellung aufzuzählen, deshalb nur ganz kurz... Ich brauche lange Zeit bis ich wieder in der Spur bin und es nervt mich seit es diese unsinnige, absolut vorteilslose Verodnung gibt! So...!
Quelle: selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
...wir haben es an uns und den kinder gespürt, dass die uhrzeitumstellung sehr anstrengend ist...wir fühlen uns jetzt..nachdem wir vor kurzem unsere "gestohlene stunde" wiederbekommen haben...wesentlich ausgeglichener. der zeitklau im frühjahr ist enorm anstrengend!!! wir brauchen wochen..um uns zu regenerieren...lg...melle
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Sommerzeit-Umstellung bedeutet, dass die arbeitende Bevölkerung, für die die Sommerzeit gemacht wurde, 1 Stunde FRÜHER aufstehen muss. Folglich muss sie, bei selben Schlafbedarf wie zur Winterzeit, 1 Stunde FRÜHER schlafen gehen. Angenommen, eine arbeitende Person muss in Normalzeit Frühs um 06:00 Uhr aufstehen. Für einen gesunden 8 Stunden Schlaf muss sie folglich um 22:00 schlafen gehen. In der Sommerzeit muss sie nun um 05:00 aufstehen und schon um 21:00 schlafen gehen. Die 1 Stunde Uhrzeit-Umstellung mit dem "1 Stunde Abends länger hell" Mythos bringt ihr also das genaue Gegenteil.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ende der Uhrenumstellung zur Sommerzeit
Die täglich geforderte Arbeitsleistung ist schon immens. Parallel dazu wird vom einem Arbeitnehmer eine hohe Reisebereitschaft in Länder mit verschiedenen Zeitzonen sowie eine permanente Lernbereitschaft erwartet. Um diesen Anforderungen zu genügen, muss auf der anderen Seite eine ausreichende Erholungsphase zur Verfügung stehen. Jedes Jahr ärgere ich mich aufs Neue, wenn mein Biorhythmus durch die Zeitverschiebung gestört wird. Das äußerst sich in zunehmender Unruhe beim Schlafen, schlechter Laune, Konzentrationsstörungen während der Arbeit und einer begrenzten Kommunikationsbereitschaft .
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit
Für Menschen die Morgens sehr früh zur Arbeit müssen ist die Zeit Umstellung eine Zumutung! Das noch frühere Aufstehen macht krank und der Versuch Abends, noch im Hellen einschlafen zu wollen ist kaum zu schaffen. Dieser Unsinn sollte endlich ein Ende finden!
Quelle: selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
    Abschaffung Sommerzeit
Der Mensch aber auch vor allem die Tiere haben große Probleme mit der Zeitumstellung. Sie ist absolut kontraproduktiv - es sollte dringend wieder zur Normalzeit übergegangen werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zeitumstellung
auch ich leide unter dieser dauernden umstellerei der zeit, bin als drei schichtarbeiter schon genug gebeutelt und dann fehlt mir noch ein halbes jahr jeden tag eine stunde schlaf, es ist zum haare raufen. alle solten darüber nachdenken warum dieser plödsinn schon mal abgeschafft wurde. ganz schnell weg damit!!! die normale mez beibehalten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro Abschaffung
Ich habe diese Zeitumstellung immer als Belastung empfunden.Ich brauchte Tage um mich daran zu gewöhnen.Ich unter stütze die Abschaffung der Umstellung.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich stimme für die Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellung, weil es viele Menschen gibt, die wie ich durch den viel zu frühen Abbruch des gesundheitsfhörderndes Schlafes leiden müssen. Leider kann man diese Umstellung nicht in das gesellschaftliche Leben integrieren, indem man z.B. den Beginn der Arbeitszeit um eine Stunde verschiebt. . Ich bin mit der Normalzeit aufgewachsen und bin dafür, diese das gesamte Jahr beizubehalten. Wir hatten schon als Kind Probleme, im Sommer mit der Normalzeit einzuschlafen. Es war zu hell. Heute mit der MESZ noch eine Stunde später... die armen Kinder.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin der Meinung, dass die Sonne um 12:00 Uhr ihren höchsten Stand erreichen sollte. Durch die Sommerzeit verschiebt sich der höchste Stand unnötigerweise um eine Stunde. Wenn jemand im Sommer nach der Arbeit lange das Sonnenlicht nutzen möchte, soll er einfach eher aufstehen und eher anfangen zu arbeiten, das wäre genau derselbe Effekt! Warum nicht einfach mehr gleitende Arbeitszeiten einführen? Das wäre doch viel einfacher, als zweimal im Jahr die Uhren umzustellen. Und wir sollten uns nun mal am Sonnenstand orientieren: die Tagesmitte ist um 12:00 Uhr MEZ, nicht um 13:00 Uhr MESZ!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wann kann ich im Sommer mal wieder den Sternenhimmel betrachten? Wann gemütlich bei Kerzenlicht draußen sitzen? Darauf warte ich jetzt schon 30 Jahre. Momentan geht das jedenfalls nicht. Wenn meine Kinder um 20:00 Uhr in´s Bett müssen scheint draußen noch die Sonne. Ich selbst bin Morgens müde und Nachts um 0:00 noch hellwach. Es wird Zeit diesen Mist wieder abzuschaffen und daß mir ja keiner die Sommerzeit auf Dauer übernimmt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit ist nicht mehr zeitgemäß, weg damit!
Die Sommerzeit wurde im Jahre 1980 mit dem Hauptargument der Energieeinsparung eingeführt. Der Bevölkerung wurde sie mit einem angeblich höheren Freizeitwert schmackhaft gemacht. Nun ja, in den Achtzigern war auch Vieles anders als heute: Die durchschnittlich Arbeitszeit betrug im Schnitt ca. 40 Std/Woche und es galten fast ausschließlich feste Arbeitszeiten. Heute arbeiten sehr viele Menschen deutlich kürzer und flexibler (Gleitzeit) und damals wusste man nichts, oder nur sehr wenig über die negativen Folgen. Die Sommerzeit ist also nicht mehr zeitgemäß und gehört deshalb abgeschafft.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Argumente gegen eine Umstellung aber Beibehaltung der Sommerzeit sind sinnlos. Da währe es sinnvoller die Arbeitszeit zu ändern nicht für alle die Zeit verschieben. Außerdem bringt die Sommerzeit Probleme mit den Nachbarländern. Die Sommerzeit bei zu behalten währe wie eine Änderung der Zeitzone. Die Zeitzonen sind aber nicht ohne Grund so eingeführt worden wie sie eingeführt wurden!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Qual und MInderung d. Lebensqualität
Seit ewigen Zeiten leidet meine komplette Familie unter dieser sinnlosen Sommerzeit. Mein Kind weint morgens, wenn die Zeitumstellung gekommen ist, da es völlig übermüdet in die Schule muss. Das bedeutet nach normaler Zeit 4.45 Uhr aufstehen, da der Unterricht so früh beginnt. Abends kann niemand einschlafen, man muss die Zimmer künstlich verdunkeln, um in den Schlaf zu kommen. Unkonzentriertheit, Gereiztheit, Müdigkeit und Erschöpfungssymptome sind nur einige Merkmale. Wirtschaftliche und umweltfreundliche Argumente sind längst widerlegt worden. Hoffentlich hat das bald ein Ende!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kosten der Zeitumstellung
Ich bin für die Abschaffung der Sommerzeit, aus folgenden Grund. Ich arbeite in einem größeren Hightech-Unternehmen, unsere Anlagen müssen 365 Tage 24 Stunden laufen, um im Wettbewerb gegen asiatische Niedriglohnfirmen bestehen zu können. Zweimal im Jahr, nämlich zur Zeitumstellung, müssen alle Anlagen komplett leer sein, da es sonst zu schwerwiegenden Problemen kommen könnte. Dies bedeutet bei einer Gesamtinvestition von mehreren Milliarden Euro, einen höheren 6-stelligen Verlust und das jedes mal. Wann wird endlicht diese verdammte Uhrendreherei abgeschafft?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wildunfälle
"Mit der Zeitumstellung an vergangenen Sonntag steige die Gefahr von Unfällen mit Wildtieren rapide an, denn der Berufsverkehr falle wieder in die Morgendämmerung, mahnte der Verband. Besonders hoch sei die Unfallgefahr im Frühjahr auf Straßen in und an Wäldern. „Wild kennt weder Sommerzeit noch Verkehrsregeln“, sagte Reinwald. Deshalb sollten Autofahrer das Tempo drosseln." (Fuldaer Zeitung, 01.04.2015) Wildunfälle gehören damit zu den vermeidbaren Folgen der Zeitumstellung, sie verursachen unnötige Kosten und Leid.
Quelle: www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/3749523/regional+fulda/alle-vier-stunden-erwischt-es-in-der-region-reh-fuchs-und-co//www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/3749523/regional+fulda/alle-vier-stunden-erwischt-es-in-der-region-reh-fuchs-und-co" rel="nofollow">www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/3749523/regional+fulda/alle-vier-stunden-erwischt-es-in-der-region-reh-fuchs-und-co
0 Gegenargumente Widersprechen
    DIE SOMMERZEIT MUSS ABGESCHAFFT WERDEN
Jede Zeitumstellung belastet den Körper und ist damit sehr ungesund. Die jetzige Umstellung bringt uns mal wieder überhaupt nichts, kostet nur Geld und hat keinerlei Vorteile. Da mittlerweile die Mehrheit der Deutschen gegen diese Umstellung ist, sollten wir einen Volksentscheid fordern. Das sollte unsere Regierung respektieren. Ich beführworte die Abschaffung der Sommerzeit und bin für eine ganzjährige Normalzeit.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nein zur Zeitumstelung
In Zeiten Flexibler Arbeitzeiten und Timeshift ist die Zeitumstellung nicht mehr Zeitgemäß und unötig. Ein aus meiner Sicht nicht gerechtfertigter Aufwand für keinen nachweisbaren Nutzeffekt.
Quelle: ich
0 Gegenargumente Widersprechen
Da die Umstellung nichts bringt, ausser hohe Kosten sollte sie abgeschafft werden. Ehrlich nuss ich sagen das ich indestens 2 Wochen zu kämpfen habe um wieder Fit zu werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit abschaffen sofort
Ein Großteil der Arbeitnehmer fängt Morgens früh an zu arbeiten und muss deshalb auch früh ins Bett. Laut mehreren Gutachten, auch vom Bundesumweltamt, kostet die Umstellung mehr als sie einspart somit ökologischer Schwachsinn. Wenn es mild ist kann man auch in der Dämmerung draußen sitzen und wer arbeitet noch spät Abends im Garten. Für die Umstellung der PC's genügt ein kleiner Patch.
0 Gegenargumente Widersprechen
Seit Jahren leide ich unter der Zeitumstellung auf die Sommerzeit, weil ich regelmäßig über Monate einem weiteren Schlafmangel ausgesetzt bin. Wer sowieso schon grenzwertig früh aufstehen muss, den zwingt die Zeitumstellung zum Aufstehen in der Tiefschlafphase. Da weder ich noch meine Kinder plötzlich eine Stunde früher schlafen können, bringt das frühe Aufstehen Stress, Ärger und Leistungsverlust mit sich. Ihren eigentlichen Sinn der Energieeinsparung hat die Zeitumstellung ja definitiv nicht erreicht. Und ein lauschiger Sommerabend, bei dem es auch mal dunkel wird ist so schlecht ja auch ni
0 Gegenargumente Widersprechen
    Immer Sommerzeit + 2 Std.
Ich bin für eine dauerhafte Umstellung auf Sommerzeit um + 2 Std. das ganze Jahr. Begründung: Wer ganztags arbeitet, erhält im Winter kaum Sonne. Durch mangelnde Sonne und der damit einhergehenden fehlender Bildung an essentiellen Vitamin D, können eine ganze Reihe von Krankheiten entstehen oder sich verschlimmern. Z.B. Depression, Hautausschläge, Krebs, usw. In verschiedenen Publikationen im Internet kann man mehr darüber erfahren. Die gesundheitlichen Folgen aufgrund fehlendes Lichts sind weitaus gravierender als regelmäßig früher aufzustehen.
2 Gegenargumente Anzeigen
Im Grunde sind alle diejenigen, die für die Beibehaltung der Sommerzeit als die dauerhafte Lösung ohne zweimaliges Umschalten im Jahr sind, de facto für mich Pro zu werten. Die Hauptsache ist, dass das Umschalten wegfällt. Jeder Wissenschaftler auf den Gebieten, die sich mit biologischen Rhythmen befassen (Chronobiologen, Chronomediziner, insbesondere die Schlafmediziner) könnten uns allen ein Lied davon singen, dass es wider jegliche Natur ist, die Rhythmen ständig zu wechseln (siehe u.a. auch Schichtarbeiter)
0 Gegenargumente Widersprechen
    EU-Ebene
3- Durch das still und heimliche Abwandern der Zuständigkeit in die EU - sind wir nun auch des DIREKTEN Einflusses darauf benommen worden. Wir müssen das Ganze wohl jetzt über eine EU-Weite Petition ggf. über eine EU-Weite-Volksabstimmung regeln. Das nur zu den Umsetzungs-Optionen... Ein schönes WOE wünscht G
Quelle: Aus einer Ablehnung vom Petitionsausschutz des BT
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dies war der erste Streich...
Dies ist nicht die einzige Initiative. Es sollten alle vereint werden damit die MESZ wirklich abgeschafft wird. Hier der Link zu einer anderen Petition.http://zeitfeststellung.de/de/category/petition/ Hier sind alle Argumente nochmals gut dargelegt. Wenn alle zusammen die Abschaffung unterstüzen, sollte es zu schaffen sein.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition öffentlich
Gleiches Anliegen verfolgt auch die Petition im Deutschen Bundestag bis zum 05.12.2013. Gebt auch dort Eure Unterschrift. www.bundestag.de//www.bundestag.de" rel="nofollow">www.bundestag.de
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition öffentlich
Bis zum 05.12.2013 läuft mit dem selben Anliegen eine Petition im Deutschen Bundestag. Gebt auch dort Eure Unterschrift. www.bundestag/petitionen.de//www.bundestag/petitionen.de" rel="nofollow">www.bundestag/petitionen.de
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Avanti Diletanti
Liebe Freunde der Sommerzeit,e ist keine Stunde länger hell,sondern eine Stunde mehr Lärm.Nachgewiesen steigt der Beruhigungs-und Schlafmittelverbrauch.In den Monaten April,Sept.Okt.mache ich morgens als erstes Licht und dann die Heizung an.Redet doch mit einem Landwirt und geht nach Beginn der Sommerzeit mal in ein Pflegeheim,wo die Betagten in den "Seilen hängen".Mir jedenfalls fehlt die Stunde Schlaf bis Ende Oktober unabhängig von dem Jetlaggefasel.
1 Gegenargument Anzeigen
    Sonnenzeit
Die Sommerzeit sollte abgeschafft werden. Wer bei "Contra" schreibt, dass die Sommerzeit beibehalten werden sollte und nicht die Normalzeit, sollte seine sozialen Zeiten ändern und einfach eine Stunde eher aufstehen um sein Tagwerk zu verrichten. Und im Betrieb den Antrag stellen, eine Stunde eher zu beginnen. Für eine Sonnenzeit! Und kein Leben hinter dem Mond.
2 Gegenargumente Anzeigen
    gegen Sommerzeitbeibehaltung für Zeitzonenverschiebung
Für diejenigen, die es abends länger hell haben wollen: Dafür gibt es Zeitzonen. Starten Sie doch eine Petition zur Verschiebung in eine andere Zeitzone (nachdem die Sommerzeit abgeschafft wurde). Zum Vergleich: Die West-Spanier haben es abends 2 Stunden länger hell als die Ost-Deutschen: www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=1605//www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=1605" rel="nofollow">www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=1605 Ihr Problem ist also nicht die Abschaffung er Sommerzeit, sondern dass Sie nicht in der Ihrem Ort entsprechenden natürlichen Zeitzone leben.
Quelle: www.medienwerkstatt-online.de//www.medienwerkstatt-online.de" rel="nofollow">www.medienwerkstatt-online.de
1 Gegenargument Anzeigen
Ich kann verstehen, dass Arbeitnehmer, die bis Abends arbeiten müssen, Bedenken haben.Aber wenn ein Geschäft heute im Sommer um 10 Uhr schließt ,ist es nach Normalzeit erst 9 Uhr.Niemand müsste danach noch etwas besorgen, weshalb die Öffnungszeiten auch angepasst werden könnten/müssten.Man hätte früher und im Hellen Schluss.Davon hätte man dann im Winter Vorteile, da man effektiv früher Feierabend hätte.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Mal ganz davon zu schweigen dass es ein Huhn nicht Interessiert wie spät es ist um ein Ei zu legen interessiert es eine Kuh schon wann sie gemolken wird,aber diese Politmafia die die innere Uhr ihrer Wähler ja nur wenig Interessiert befürchte ich wird diese Petition wohl auch wieder Ignorieren,wie alles was den Gesunden Menschenverstand angeht und nicht ihrem Konto guttut!
Quelle: Beibehaltung der Sommerzeit-Abschaffung der Sommerzeitverordnung
0 Gegenargumente Widersprechen
Unsere Kinder sollen bei Tageslicht im Sommer schlafen gehen und im Winter im Dunkeln in die Schule/zur Bahn ect. laufen. Babys und Haustiere sind ebenfalls durch den Wind (die haben nämlich noch einen natürlichen Biorythmus). Die Umstellerei bei öffentlichen Verkehrsmitteln und verschiedenen zeitgesteuerten Maschinen/Automaten und die Schichtplanänderungen kosten viel Geld und Nerven. Die Umstellung spart Null und verursacht hohe Kosten (auch für den Steuerzahler !)
2 Gegenargumente Anzeigen
Wer für die Sommerzeit ist (entweder wie jetzt oder auch ganzjährig), hat vermutlich keine flexiblen Arbeitszeiten. Da sollte man wohl ansetzen. Wer sich die Zeit frei einteilen kann und dann noch eine Sommerzeit will, hat nicht die Selbstdisziplin, sich einfach im Sommer den Wecker eine Stunde früher zu stellen. Ich habe keinerlei gesundheitlichen Beschwerden (mache ja auch Fernreisen), aber mich nervt die Umstellerei und ich finde es auch komisch, dass der Vormittag 5 Stunden und der Nachmittag 7 Stunden dauert. Mittag = Mitte des Tages, so war es immer.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bitte wieder Normalzeit wie seit Jahrhunderten
Die Winterzeit ist nunmal die normale Zeit und arbeiten mussten die Menschen schon immer. Ich finde es schlimm im Sommer alles verrammeln zu müssen damit ich und vor allem die Kinder, einschlafen können. Die müssen bei prallem Sonnenschein ins Bett .... Und jetzt nach beinahe einer Woche Umstellung sind wir mit unserem junior keinen Schritt weiter. Um 19.00 h ist er todmüde im Bett und morgens hängt er eine sinnlose Stunde rum und wirft uns viel zu früh aus dem Bett.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich habe zwar kein neues Argument, es sind ja schon alle gbracht worden, aber um alle 50.000 Unterschriften noch zu bekommen haben doch bestimmt alle Befürworter noch Bekannte, die Bekannte haben... um zumindest die Petition einreichen zu können
0 Gegenargumente Widersprechen
    steht doch auf wann ihr wollt
Merkwürdig finde ich, wie eingefahren die Vorstellung ist, um wieviel Uhr der Arbeitstag zu beginnen hat. Da wird sich starr nach einer menschgemachten Festlegung orientiert, die mit den Umgebungsvariablen nichts zu tun hat. Es steht doch jedem frei, wenn es morgens früher hell wird auch eher aufzustehen um das Tageslicht länger zu nutzen, das hat doch nichts mit der Uhrzeit zu tun. Ich verstehe auch überhaupt nicht, warum Logistik-, Transport- und Versorgungsunternehmen nicht längst auf die Barrikaden gehen. Was für ein Wahn, zweimal jährlich diesen Umstellungsaufwand zu betreiben. Aber das
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit fürs ganze Jahr
Ich bin auch gegen die nervige Zeitumstellung,allerdings sollte meiner Meinung nach die Sommerzeit das ganze Jahr bleiben. Im Winter bleibt es länger hell mit Sommerzeit, trotzdem wird es noch früh genug dunkel. Und im Sommer ist es doch schön wenn es am Abend länger hell ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nur SOMMERZEIT beibehalten!
Man sollte NUR die SOMMERzeit beibehalten! Abends länger hell ist psychologisch besser. Morgens sind die meisten ausgeschlafen, gewöhnen sich schneller an Helles, auch wenn es etwas später einsetzt ("man hat den Tag noch vor sich"). Abends kann man mit mehr Helligkeit mehr machen in seiner Freizeit, man geht ca. 6 oder 7 ausm Haus und kommt um vier bis 5 abends heim. Wenn es im Winter schon um 4 Uhr nachmittags dunkel ist, ist man zusätzlich zur Winterdepression durch das Dunkle NOCH mehr und NOCH eher schlecht drauf und muss das Licht einschalten, was auch mehr Strom kostet bei den Preisen!
Quelle: selbst
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
An den / die VerfasserIn des Gegenarguments bezüglich meiner Erfahrungen weiter unten: Bei, in dieser Sekunde, bereits über 11 000 Unterschriften dürften meine Erfahrungen nicht so einzigartig sein, wie Sie hier unterstellen :-) .
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unrechtmäßige Vorteilnahme
Es gab schon Betriebe in denen ging die Stempeluhr regelmäßig vormittags vor und Nachmittags nach. Würde niemand darunter leiden könnte man dies als kreative Zeitgestaltung belächeln. Genau wie bei der Normal-/Sommerzeit-Umstellung. Doch in beiden Fällen gibt es Leidtragende und man muss es beim Namen nennen: Betrug! Betrug am Arbeitnehmer und Betrug am Leben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ein Arzt muß es wissen
Es geht um unsere Gesundheit!!!schließlich gehen wir zum Arzt, wenn uns was fehlt und erwarten, daß er uns dann gesund macht oder zumindest auf den Weg der Heilung bringt; ergo vertraue ich auf die ärtzl. Beobachtungen, wenn der Arzt sagt, daß Sommerzeitverordnung krank macht. Alle anderen, die nach ewiger Sommerzeit schrein, kommen mir vor wie kleine Kinder, die nach einem Verbot der Eltern: "ich will aber..."rufen; kleine Kinder wissen nämlich auch noch nicht, was genau ihnen gut tut und wollen immer einfach nur alles!!!
1 Gegenargument Anzeigen
    Verwechselung von Modell und realität
Die Abschaffung der Sommerzeit und die Rückkehr zur Normalzeit hat keinen Einfluss auf die Lebensqualität der Menschen. Vielmehr sind jene, die sich die ganzjährige Beibehaltung der Sommerzeit wünschen gefragt, ihr Leben entsprechend ihrer Wünsche und ihrer Idee von Lebensqualität zu organisieren. Die Zeit ist ein Werkzeug der Tageseinteilung und der Synchronisierung menschlicher Organisationsstrukturen. Sie hat weder mit der Natur noch mit natürlichen Vorgängen zu tun. Die Uhr vermag Kommunikation und Kompromissbereitschaft nicht zu ersetzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich gehöre auch zur arbeitenden Bevölkerung und bin definitiv gegen die Beibehaltung der Sommerzeit. Im Hochsommer ist es bis 22:00 Uhr (Sommerzeit) noch hell. Somit würde es bei einer Abschaffung der Sommerzeit auch erst um 21:00 Uhr allmählich dunkel werden. Um 18 Uhr z.B. gäbe es also noch 3 Stunden Tagesllicht. Eine ganzjährige Sommerzeit würde den Biorhytmus nachhaltig stören. Wie schon heute wäre der Schlaf im Hochsommer gestört, weil es viel zu lange hell bleibt. Auf der anderen Seite würde es Mitte Dezember um 9:00 Uhr morgens noch stockfinster sein.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit
Je älter ich werde (und jetzt bin ich gerade mal 62, also noch keine 90!), desto größere Schwierigkeiten habe ich mit der Zeitumstellung, weil ich es als immer unnatürlicher empfinde, wenn es im Juni um 23 Uhr noch immer nicht völlig finster ist. Ich gehe meist so um 22 Uhr schlafen, das kann ich dann gar nicht, weil es taghell ist und ich nicht einschlafen kann. Also muss ich meinen Rhythmus verändern, was für mich dann insgesamt weniger bzw. zu wenig Schlaf bedeutet, weil ich in der Früh ja nicht später aufstehen kann! Daher von mir ein großes PRO Normalzeit an 365 Tagen im Jahr!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ja, zur Sommerzeit
Ich bin für die Sommerzeit. Wenn die Uhrzeit im Okt. wieder umgestellt wird, dann komme ich ganz durcheinander!!!!
Quelle: Winterzeit abschaffen!! Jetzt!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ja, zur Sommerzeit
Es ist mir schon klar, dass man nicht die Jahreszeiten abschaffen kann. Ich möchte gerne, die Jetzige Zeit beibehalten!!
Quelle: Winterzeit abschaffen!! Jetzt!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Biorhythmus kennt nur eine Zeit
Man stehe vor eine Sonnenuhr und sehe welche Zeit von Natur aus ist. Allen rhetorischen Konstrukten für eine Zeitumstellung oder ganzjähriger Sommerzeit zum Trotz: Das ist die natürliche Zeit und jede innere Uhr geht nach dieser.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Winterzeit abschaffen. Jetzt bitte!!!!
Es ist so langsam an der Zeit, die Blöde Winterzeit abzuschaffen!!! In der Sommerzeit fühlen die Menschen 1fach wohler weil, die Sonne länger scheint u. die Blumen blühen. Also biite, schafft diese Blöde Winterzeit endlich ab!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Sommerzeit ist eben viel schöner, als die Verdammte Winterzeit. Also, schafft die Winterzei doch endlich mal ab!!!!
Quelle: Winterzeit abschaffen!! Jetzt!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit, Spaßgesellschaft
Ein Hauptgrund der Befürworter der Sommerzeit liegt in der Möglichkeit im Sommer länger der Spaßgesellschaft zu frönen indem man bis 11 Uhr nachts im hellen z.B. "einen Trinken" kann. Was spricht gegen eine Uhrzeit die dem tatrsächlichen Sonnenstand entspricht außer dem o.g. Argument? Es wird soviel über natürliche Ernährung, natürlichem Leben etc. berichtet, aber nicht über eine durch die Natur vorgegebene Zeit.Falls es einige es noch nicht begriffen haben: Die Spaßgesellschaft ist am Ende. Man sollte sich wieder mehr auf bedeutsame Dinge konzentrieren von denen es mehr als genug gibt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    crystal
... und wenn wir so leben koennten, wie es das Universum vorgesehen hat, koennte jeder seine zeit (die eine illusion ist) selbst einteilen, aufstehn, schlafen gehn wie man will, selbstverantwortlich leben und arbeiten ohne irgendwohin in eine arbeit fahren zu muessen - das sollte in unserem bewusstSEIN SEIN . denk einmal drueber nach ...
0 Gegenargumente Widersprechen
    crystal
Die Organe im menschen und tier behalten ihre zeiten bei, das sollte uns grund genug sein, uns nicht selbst zu beluegen ... also wenn es z.b. 20h sommerzeit ist, dann ist es in wirklichkeit 19 h normalzeit - ... wieso ist es dann heller um 20 h ? - ausserdem - es wird immer geredet wegen kosten sparen - angeblich kostet die umstellung jedes mal 300 mill euro ... das haette ich gerne - sie nicht ? ... danke fuer die normalzeit !!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Steter Tropfen höhlt den Stein – es ist es wert, immer wieder einen Versuch zu starten. Bitte um Unterstützung der aktuellen Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/keine-umstellung-auf-sommerzeit-winterzeit-ab-2017 Gruß Gliatis
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mitttagspause ist vorbei
Für die meisten Berufstätigen ist die Mittagspause von 12-13 h vorgegeben. Der Sonnenhöchststand fällt bei der Normalzeit in diese Spanne. Für alle Freiluftarbeiter ( Ich bin Vermesser) ist der Wiederbeginn der Arbeit bei der Sommerzeit gerade in der größten Tageshitze. Wer nicht aus der Hosentasche zu Mittag ißt, ist an die Öffnungszeiten der Gastwirschaften- meist 11.30 bis 14.00- gebunden. Wie groß ist der Bevölkerungsanteil der so Betroffenen? Wie halten es die Bauern ?
Quelle: ÖbVI G.Bergmann, 88433 Schemmerhofen
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Beibehaltung der MESZ
Ich bin auch gegen die Zeitumstellung, aber f?r die Beibehaltung der MESZ ganzj?hrig, da der abendliche Helligkeitsgewinn in der warmen Jahreszeit f?r mich eine Steigerung der Lebensqualit?t darstellt. Im Winter ist es mir schnuppe, wann es hell und dunkel wird - hier in Berlin ist es winters ohnehin oft ganztags dunkel.
Quelle: Selbst
12 Gegenargumente Anzeigen
Auch ich muss oder besser darf jeden Tag zur Arbeit. Dabei begrüße ich es, wenn ich um 17:00 - 18:00 Uhr noch Tageslicht habe. Dann kann ich nochmal mit den Hunden raus und die Kinder dabei mitnehmen, kann zu Hause noch etwas sinnvolles tun. Ich betrachte die eine Stunde abends länger hell als echten Mehrwert für meine Lebensqualität. Von daher bin auch ich nicht glücklich mit der Zeitumstellung aber dann doch bitte die Sommerzeit als den dauerhaften Normalzustand festlegen. Schon sher bald werde ich wieder jeden Tag im Dunkeln nach hause kommen - auch wenn es mal nicht ganz so spät wird.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Für Sommerzeit
Ich bin gegen die umstellerei Aber ich bin für eine ganzjährig die Sommerzeit! Für mich ist das Tageslicht am frühen Morgen ein schwacher Trost im Vergleich zum Verlust des Tageslichts am Abend. Ab Ende Oktober sehe ich ?die Sonne? nur noch am WE. Auch die Schüler von Ganztagesschulen haben kaum noch die Möglichkeit draußen spielen zu können.
Quelle: Gegen Umstellen! Für die Sommerzeit!
9 Gegenargumente Anzeigen
    Mehr an Lebensqualität
Für jeden normal arbeitenden Menschen ist die Sommerzeit ein deutlicher Gewinn an Lebensqualität. So kann der Feierabend noch schön in der freien Natur verbracht werden. Außerdem ist es sehr schön, von der Arbeit nicht in Dunkelheit mit dem Rad nach Hause zu fahren. Und ob es morgens dunkel oder hell ist, ist nicht entscheidend. Ganzjährig die Sommerzeit wäre aus Sicht der meisten Menschen die bevorzugende Variante.
Quelle: UvL
10 Gegenargumente Anzeigen
    Es lebe die Sommerzeit!!!
Neeein, ich will auf keinen Fall dauerhaft die Normalzeit (Winterzeit). Das Freizeitverhalten der arbeitenden Bevölkerung verlagert sich nun mal zwangsweise in die Abendstunden, und diese Zeit möchte ich in den Sommermonaten so lange nutzen wie möglich!!! Ich wäre sogar für eine dauerhafte Sommerzeit (!), genau so wie sie z.B. in Rußland in der Zeitzone Moskau schon geschaffen wurde. Dann entfällt nämlich auch die leidige Umstellung!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
5 Gegenargumente Anzeigen
    Sommerzeit ganzj?hrig
Nur weil man f?r die Abschaffung der Zeitumstellung ist, mu? man nicht f?r die sogenannte "Normalzeit" sein. F?r die arbeitende Bev?lkerung, deren Arbeitszeit leider nach Uhrzeit und nicht nach Sonnenstand festgelegt wird, bietet die "Stunde l?nger hell" zum Feierabend echten Freizeitwert. Mit der sogenannten "Normalzeit" finge das "zum Sonnenuntergang/im Dunkeln nach Hause kommen" viel eher an, w?hrend das Mehr Tageshelligkeit am fr?hen Morgen kaum jemandem was bringt. Ob ich im Dunkeln oder Hellen zur Arbeit fahre, es geht halt zur Arbeit...
4 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin für die Abschaffung der Zeitumstellung, jedoch für die Beibehaltung der Sommerzeit. In der Normalzeit "Winterzeit" gehe ich im Dunkeln auf Arbeit und gehe auch wieder im Dunkeln. In der Sommerzeit sehe ich wenigstens noch mal ein bisschen Tageslicht, wenn ich die Arbeit verlasse. Winterzeit macht also für mich wenig Sinn und keinen Spaß.
5 Gegenargumente Anzeigen
Endlich wieder die Zeitumstellung abschaffen! Ich bin für die Abschaffung der Zeitumstellung, aber für die Beibehaltung der Sommerzeit über das ganze Jahr hinweg. Die Sommerzeit als "einzige Zeit" das ganze Jahr über, das wäre die richtige Lösung.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Lebensqualität
Eine Abschaffung der Sommerzeit würde diejenigen hart treffen die Lange Arbeitszeiten haben. Vor allem in den Übergangzeiten wie den September würde es bedeuten das man bereits zwischen 19-20 Uhr im dunklen nach Hause kommt. Wer 12 Stunden oder länger außer Haus ist um der Arbeit nachzugehen kennt das Problem. Der Spaziergang oder Freizeitsport am Feierabend bei Tageslicht fällt aus. In den Garten geht es nur noch mit der Stirnlampe. Tageslicht gibt es dann erst im wieder im nächsten Hochsommer. Klasse. Eine Einschränkung der Lebensqualität wäre die Folge.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
6 Gegenargumente Anzeigen
Das astronomische Argument mit der Sonne im Zenit trifft nur f?r einen sehr schmalen Streifen innerhalb der Zeitzone zu. Alle anderen haben eine mehr oder weniger gro?e Abweichung. Da? es negative biologische Auswirkungen hat, wenn die Sonne zwar sehr hoch, aber nicht genau im Zenit steht, halte ich f?r argumentativ fragw?rdig. Wenn man Sommerzeit einfach zur Normalzeit machen und nichts mehr umstellen w?rde, ginge uns nichts verloren - die "Normalzeit" ist ja nichts, was uns von Gott auf Steintafeln ?bergeben wurde. Es ist eine reine Konvention.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Immer Sommerzeit.
Da mir schon meine Arbeit als Krankenschwester schon genügend Schlafprobleme bereitet könnte es mir ja eigentlich egal sein. Aber ich gehöre zu den Menschen, die sich gerne in den Sommermonaten viel im Freien aufhalten und finde deshalb, wenn schon auf die Zeitumstellerei verzichtet werden soll, die bessere Möglichkeit die Sommerzeit als Normalzeit einzuführen. Denn wenn ich um 6:00 h zum Dienst muß ist es bis auf ganz weinige Wochen im Jahr eh dunkel wenn ich aufstehe. aber die Wochen wo ich sogar nach der Spätschicht noch draußen sitzen kann genieße ich sehr.
3 Gegenargumente Anzeigen
Weg mit der Winterzeit, erklären wir die Sommerzeit zur Normalzeit! Licht morgens um 4:00 ist völlig sinnfrei. Braucht kein Mensch. Abends etwas länger hell verlängert subjektiv den Sommer - das ist im Frühjahr und im Herbst ein erheblicher Unterschied: Man kann nach der Arbeit noch den Resttag genießen, ohne künstliches Licht. Im Winter ist's egal, Büroarbeiter gehen im Dunkeln zur und von der Arbeit. Nicht egal hingegen ist, ob man jetzt in der Übergangszeit wenigstens noch bis 20:00 Licht hat oder ob es schon um 19:00 finster wird. DAS ist ein echter Unterschied in der Lebensqualität.
3 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin auch für die Beibehaltung der Sommerzeit ganzjährig. Ich genieße die Langen Abende und da es im Winter sowieso nur vier Stunden Tageslicht gibt und die meisten gar nicht unter der Zeitumstellung, sondern unter dem Lichtmangel im Winterhalbjahr leiden, ergäbe sich für die meisten daraus eine Stunde mehr Tageslicht nach der Arbeit. Die Gegner der Sommerzeit nehmen mehrstündige Jetlags gern in Kauf, wenn sie durch eine Fernreise der Dunkelheit eintfliehen können.
3 Gegenargumente Anzeigen
Ich hätte auch gerne das ganze Jahr Sommerzeit! Bin täglich 12 Uhr beruflich außer Haus und freue mich deshalb immer sehr auf die Sommerzeit damit ich etwas mehr Tag zu Verfügung habe. Grundsätzlich arbeite ich immer gegen meinen Biorythmus.... sonst bräuchte ich keinen Wecker!
2 Gegenargumente Anzeigen
    natürliches Anti - Deppressiva Helligkeit und Sonne nach der Arbeit!
Für berufstätige Menschen bietet die längere Helligkeit am Abend die Möglichkeit, zu dringend nötiger Sonnenstrahlung zu kommen - Stichwort Depression! Meiner Meinung nach übertrifft dieser Bonus bei weitem die beklagten Umstellungsschwierigkeiten. Bei Flugreisen werden diese Umstellungen öftmals im Jahr gerne in Kauf genommen.Die hellen Sommerabende sind Goldes wert!
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich arbeite im Schichtdienst...., .Soll man den dann auch abschaffen? Jeder arbeitet nur noch von 8 bis 16 Uhr? Das ist dann die logische Konsequenz! Die Krankenhäuser und Rettungswachen, sowie Polizeidienststellen schliessen um 16 Uhr, ist viel gesünder!
2 Gegenargumente Anzeigen
Generell bin ich gegen die Zeitumstellung aber nur unter der Vorraussetzung, dass die Sommerzeit beibehalten wird. Es bringt mir nichts, wenn ich im Sommer schon um halb vier vom Sonnenaufgang geweckt werde, sollte die Normalzeit das Maß der Dinge werden. Von länger hellen Abenden habe ich hingegen viel und von daher: Abschaffung der Zeitumstellung? JA Normalzeit? NEIN
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich habe früher als Fotolaborantin in der Dunkelkammer gearbeitet. Bei "Normalzeit" habe ich dann Monate lang überhaupt kein Tageslicht gesehen. Das hat bestimmt stärkere gesundheitliche Auswirkungen gehabt, als die Stunde Zeitverschiebung.
1 Gegenargument Anzeigen
Es wäre begrüßenswert ganzjährig die Sommerzeit einzuführen! Diese eine Stunde in der die Uhr vorgestellt wird, bringt den Menschen die sich mit regelmäßiger Arbeit den Lebensunterhalt verdienen müssen wesentliche Vorteile. Ich hasse die Normalzeit im Spätherbst und Winter! Ich hasse es wenn es bereits um 17 Uhr dann schon dunkel ist. Wäre es erst gg. 18 Uhr dunkel, würde ich mich sicherlich nach Dienstschluss noch an der frischen Luft bewegen! Für Menschen, die sich ihren Tag frei einteilen können oder Fernsehfanatiker ist es vielleicht egal wann es dunkel wird. Aber Gott sei Dank gibt es ja auch Menschen, denen die Bewegung an der frischen Luft etwas bedeutet. Im übrigen hält Russland sich ganzjährig an die Zeit, die bei uns mit der Sommerzeit vergleichbar ist. Ich hoffe dass diese unsinnige Petition nie Erfolg haben wird.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Europarecht
Selbst wenn die Petition genügend Stimmen bekommt, ist die Bundesrepublik an europäische Vorgaben (Richtlinie 2000/84/EG) gebunden. Es müsste also auf europäischer Ebene angesetzt werden, etwa mit einer europäischen Bürgerinitiative (ec.europa.eu/citizens-initiative/public/welcome//ec.europa.eu/citizens-initiative/public/welcome" rel="nofollow">ec.europa.eu/citizens-initiative/public/welcome).
Quelle: Richtlinie 2000/84/EG, ABl. EG 2001 L 31/21.
1 Gegenargument Anzeigen
    Aber Urlaub in anderen Zeitzonen machen!
Die meisten Menschen, die sich furchtbar über die eine Stunde Zeitverschiebung zweimal im Jahr aufregen, haben nach meiner Wahrnehmung überhaupt kein Problem damit, ein oder auch mehrmals im Jahr Urlaub zu machen und dann binnen weniger Tage oder Wochen zweimal eine viel größere Zeitverschiebung in Kauf zu nehmen. Konsequenterweise müssten Gegner einer Zeitumstellung auch von entsprechenden Urlaubsreisen Abstand nehmen. Dass man den Abend im Sommer nutzen kann, ist ein echter Zugewinn an Lebensqualität und wiegt die zweimalie Zeitumstellung mehr als auf.
2 Gegenargumente Anzeigen
Es gibt Leute, die nutzen alles, um wieder mal jammern zu können! Wer sein Leben zum Sklaven der Uhrzeit macht, ist selber schuld. Und wer immer genau zur selben Uhrzeit ins Bett geht, ist auch selber schuld, wenn er bei der Umstellung von nur einer einzigen Stunde schon einen Jetlag hat. Was soll denn der ganze Kindergarten hier? Morgens, wenn man in der Arbeit oder in der Schule ist, hat man doch eh nix von der Sonne. Abends hätte man mehr davon!
1 Gegenargument Anzeigen
son schwachsinn , nach einer woche hat sich auch der körper darann gewöhnt . und noch was wir leben im 21. jhrd wo nachts die ganze stadt helll erleuchtet ist und man rund um die shoppen ,essen, und was trinken und feiern gehen gehn kann . daher dürfte unser natürlicher biorhytmus eh schon völlig im arsch sein
1 Gegenargument Anzeigen
    mehr Tageslicht am Abend
Es kann doch von niemanden gewollt sein, dass es abends früher dunkel wird. Das Energiethema interessiert dabei auch niemand. Gesundheitliche folgen durch eine Stunde pro Jahr sind wohl doch eher ein Glaubensfrage. Die Erhohlung für die Berufstätigen am Abend bei Tageslicht ist sicher viel wertvoller
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
4 Gegenargumente Anzeigen
    Es lebe die Sommerzeit!
Ich würde die Petition sofort unterschreiben, wenn sie sich für die Beibehaltung der Sommerzeit einsetzte! Schlimmer als die frühe Dunkelheit im Herbst und Winter ist eigentlich nur die Hin- und Herstellerei! Hat sich der Körper erst umgewöhnt, bietet die Sommerzeit viele unverzichtbare Vorteile!
3 Gegenargumente Anzeigen
    ein Stunde ist maginal
In einer Welt mit Schichtarbeit, Partykultur und jede Menge Jetlegs durch Langstreckenflüge klingt ein Stunde Zeitverschiebung doch eher marginal. Im Gegensatz zur gewonnenen Stunde des Tageslichts am Feierabend hat die verschobene Stunde auf die Gesundheit sicherlich keine glaubwürdige Bedeutung. Warum auf das Tageslicht am Feierabend verzichtet werden soll ist für mich nicht nachvollziehbar. Was soll das??
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
4 Gegenargumente Anzeigen
    Ewig Sommerzeit...
Bloß nicht, lieber ewig Sommerzeit. Mit einer weiteren Stunde könnte ich auch gut leben... Und dann wären auch die gesundheitlichen Aspekte passe. genauso schwachsinnig wie die ständige Umstellung ist die Rückkehr zur abendlichen Finsternis.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
5 Gegenargumente Anzeigen
    Sommerzeit
Mir wäre die Sommerzeit das ganze Jahr lieber, so wie es in Russland letztes Jahr beschlossen wurde. Morgens um 4 Uhr brauche ich im Sommer jedenfalls kein Licht, wie es bei einer Normal (Winterzeit) im ganzen Jahr wäre.
Quelle: spiegelonline
2 Gegenargumente Anzeigen
Zeitumstellung abschaffen, ja, aber Sommerzeit beibehalten. Habe mit der Umstellung, im Herbst, wesentlich mehr Probleme, als im Frühjahr. Die frühe Dunkelheit legt sich massiv aufs Gemüt. Kommt wieder Sommerzeit, geht es mir wieder richtig gut. Wie ich hörte, erhöht die Herbstumstellung, das Unfallrisiko, auf den Straßen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Dejavu
Ich bin für die Abschaffung der Umstellung, erinnere mich aber an ganz ähnliche Petitionen, die scheiterten, weil unsere Regierung in der Sache nicht vorangehen will, es müsse schon von Europa direkt kommen, dann könne man mitmachen, aber anregen werde man nichts :-(
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
Contra-Argumente: - Abends bleibt wird es früher dunkel, es verbleibt weniger Zeit für Freizeitaktivitäten - Freizeitaktivitäten, die vom Sonnenstand abhängen (z.B. Segeln, Paddeln, Wandern, Segelfliegen, etc) müßten zur Ausnutzung der Tageslänge eine Stunde früher begonnen werden Aus diesem Grund spreche ich mich entweder für die Beibehaltung der Sommerzeit bzw. für eine ganzjährige Zeitverschiebung entsprechend der MESZ aus.
0 Gegenargumente Widersprechen
"Da diese Zeitverschiebung auf jeden betroffenen Menschen zahlreiche negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat, " auf "jeden betroffenen Menschen"? "Zahlreich"? Sie wollen mir also erzählen, dass ich gefälligst unter der Zeitumstelung zu leiden habe? Gehts noch?
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
Dass es Beweise über Nachteiel der Zeitumstellung gibt, ist doch auch nur ein Gerücht, hervorgerufen durch eine sehr zweifelhaften Studie. Wir glauben doch fast alles wenn nur Wissenschaft drauf stehet. Die Stunde mehr am Abend bringt natülich eine positive Wirkung für die Leute welche lange arbeiten müsssen. Nachteile bei der Zeitverschiebung gibt es nicht
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
mir eigentlich völlig wurscht , ich geh schafen wenn ich müde bin und steh auf wenn ich wach bin mir völlig egal ob es dann hell oder dunkel ...aber im sommer is schon cool wenns um 23 uhr noch recht hell ist ...:)
0 Gegenargumente Widersprechen
Meine Güte, jede Mutter hat schon während der Schwangerschaft Schlafstörungen, wird nach der Geburt monatelang jede Nacht oft geweckt, mit dem Kindergarten kommt die Anpassung an die Bringzeit, Schule, und dann kommt vielleicht das zweite Kind, alles wieder von vorne, Und wegen der permanenten Zeitumstellung erleiden Millionen von Müttern jährlich einen Herzinfarkt? Lächerlich. Nein zur alten Regel, das ist was für Genauigkeitsfanatiker, Kontrollfimmelsten, oder W*eich*ei*er. Ist doch so schön, wenn im Sommer der Abend länger ist, und im Winter der Morgen früher beginnt. Mama von 2 Kindern
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lebensqualität für Berufstätige
Natürlich sollte man die Sommerzeit beibehalten, denn sie bedeutet für Menschen, die z.B. im Handel oder anderen vergleichbaren Berufen arbeiten ein Riesengewinn. Eine Alternative wäre eine Rückkehr zum Geschäftsschluss auf 18 Uhr. Jetzt höre ich massiven Protest, denn die eigene Lebensqualität soll natürlich nicht eingeschränkt werden. Ob damit eine Energieeinsparung verbunden ist oder nicht ist mir eigentlich "wurschd". Mehr Lebensqualität nicht Auch wir. die wir länger arbeiten müssen, wollen mal grillen mit Freunden, Freizeitsport betreiben o.ä.. Ganzjährig Sommerzeit - von mir aus!
Quelle: aramedien ug Litermontstr. 4 66763 Dillingen
1 Gegenargument Anzeigen
Warum nicht die Winterzeit abschaffen? Es ist doch viel schöner wenn es länger hell ist, im Sommer und im Winter. Ob es morgens um 7 oder um 8 hell wird ist doch relativ egal, da geht man zur Arbeit. Abends auf der Terasse im Sommer kann man die Helligkeit genießen. Bei einer dauerhaften Winterzeit, wäre es im Sommer schon um 21 Uhr dunkel.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich habe noch nie in meinem Leben ein Problem mit der Umstellung der Uhr gehabt. Man merkt sowieso nichts davon, weil es an einem Sonntag geschieht, wo fast jeder ausschlafen kann. Außerdem ist es nur eine Stunde Zeitunterschied. Hier von einem Jetlag zu sprechen ist übertrieben. Selbst ein richtiger Jetlag, der durch 4 oder mehr Stunden Zeitunterschied hervorgerufen wird, legt sich innerhalb von zwei oder drei Tagen. Es gibt wichtigere Dinge auf dieser Welt als diese Stunde, die immer nur von hypersensiblen Leuten gespürt wird.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Zeit ist wurscht!
Hoffentlich fliegt ihr nie in den Urlaub und habt da eine Zeitverschiebung. Man bedenke: sogar für einen Trip nach London muss die Uhr umgestellt werden. Von Asien-und Amerikaurlauben, Piloten und Schichtarbeitern will ich gar nicht sprechen. Es grüßt der Tom, Rettungsassistent im Wechselschichtdienst (und mir gefällt das!!)
Quelle: Mein Arbeitsvertrag & gesunder Menschenverstand
2 Gegenargumente Anzeigen
es ist viel sinnvoller, die Sommerzeit beizubehalten. Der frühe Abend mit dem Dunkelwerden im Winter ist negativ, da es den Tag verkürzt und die depressiver Phase im November (Suizidstatistik) verstärkt. Es ist kein Nutzen erkennbar, wenn es früher hell wird. die langfristige Umstellung 2 x im Jahr ist locker verkraftbar. Man denke an die zahlreichen Schichtarbeiter, die dies in viel kürzeren Intervallen wegstecken,
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Einführung der Winterzeit ganzjährig würde bedeuten, dass in manchen Gebieten in DE bereits um 4 h früh hell wäre. Sollen wir dann alle um 5 h das arbeiten anfangen. Dafür wäre dann um 20.30 h mancher Orts im Sommer dunkel. Nicht sehr sinnhaft in meinen Augen. Das Argument der Schüler ist tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. Allerdings kommen die dank Nachmittagsunterricht im Winter gar nicht mehr ans Tageslicht, mal von der Pause abgesehen. Wäre die Sommerzeit die einheitliche Zeit, wäre wenigsten Abends noch ein " mal vor die Tür gehen" möglich. Pro Abschaffung, Kontra Winterzeit
0 Gegenargumente Widersprechen
    biorhythmus und natürliche zeit
der petent widerspricht sich selber: zunächst wird das loblieb auf die NATÜRLICHE zeit (kirchturmzeit) gesungen - dann soll die starre MEZ eingefroren werden. tatsächlich korreliert unser biorhythmus mit dem sonnenlicht - und aktiviert sich daher im sommer früher als im winter. wer also mit biorhythmus und natürlichkeit argumentiert, müsste die uhr im idealfall jeden tag - dem sonnenstand entsprechend - um einige minuten verstellen. die sommerzeit-umstellung imitiert das nur sehr ungenügend - aber immer noch besser als die komlett unnatürliche beibehaltung der starren Winterzeit.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich finde die Zeitumstellung super und kann das gejammere nicht nachvollziehen. Welcher Mensch geht jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett und steht jeden Morgen zur gleichen Zeit auf? Da gibt es schon teilweise große Unterschiede - gerade zwischen Wochenende und Arbeitstag. Da ist diese eine Stunde nichts dagegen - und diese Zeitumstellung ist ja auch nicht ständig, sondern 2x im Jahr. Dazu kommt, dass die meisten Uhren sich automatisch umstellen - es also nicht einmal Arbeit macht. Und die Vorteile: Im Sommer nicht zu zeitig hell - dafür abends länger hell; im Winter früh nicht zu spät hell...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro Sommerzeit!
Wenn dann ganzjährig Sommerzeit! Über die Wintermonate hab ich alle 10(!) Wochen mal einen Dienst, bei dem ich daheim bin, wenns noch nicht dunkel ist bzw. grade wird. Im Sommer zeigt sich dann erst richtig der Schwachsinn: halb 5 Sonnenaufgang aber um 9 schon dunkel. Dann lieber andersrum - das ganze Jahr. Bite jetzt keine Kommentare, ich solle doch eine Stunde eher aufstehen. Dadurch hab ich auch nicht eher Feierabend... Arbeitszeitmäßig können auch nicht alle "mit dem Chef reden" - wie findet ihr es, wenn der letzte Bus VOR eurem Feierabend fährt? ;-)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Es lebe die Sommerzeit!
Ich würde die Petition sofort unterschreiben, wenn sie sich für die Beibehaltung der Sommerzeit einsetzte! Schlimmer als die frühe Dunkelheit im Herbst und Winter ist eigentlich nur die Hin- und Herstellerei! Hat sich der Körper erst umgewöhnt, bietet die Sommerzeit viele unverzichtbare Vorteile!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Beibehaltung Sommerzeit
Idee gut - aber anders herum! Ich fände eine dauerhafte Beibehaltung der Sommerzeit wesentlich sinnvoller. Somit hätte man Sommer wie Winter immer eine Stunde länger hell. Der ganze Biorhythmus des Menschen würde sich positiv darauf einstellen. Man würde später müde werden und hätte eine Stunde länger Zeit bei Tageslicht etwas zu unternehmen. Somit würde die Lebensqualität also auch automatisch steigen.
Quelle: Beibehaltung der Sommerzeit
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin auch FÜR DIE GANZJÄHRIGE SOMMERZEIT!!! Keine Zeit- und Organismus-Umstellungen mehr! Der Körper hat also Zeit, sich EINMALIG daran zu gewöhnen. Dafür gewinnen wir: mehr Licht - was sich positiv auf unsere Gesundheit/Stimmung auswirkt, da es abends länger hell ist - sowohl imSommer möchte wohl kaum jemand, daß es schon um halb 10 dunkel ist!!! ODER??? ... als auch im Winter - ist es allen Menschen um 16Uhr zu früh dunkel!!! Daß Kinder nicht einschlafen können, ist Quatsch, es gibt tolle Stoffe als Vorhänge oder Rollos!:-) All die persönlichen Befindlichkeiten mal beiseite!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Mehrheit der Arbeitnehmer kommt nach 16Uhr nach Hause. D.h. in der WINTERZEIT sehen die meisten kein bisschen Sonne. DAS wirkt sich viel negativer auf den Stimmungshaushalt aus als die ganze "Umstellung von einer Stunde". Wer geht denn so pünktlich ins Bett, dass seine Zeiten nicht mal um 1h schwanken? Im Sommer kann man die Sonne wenigstens noch länger genießen. Das ist für mich ein großes Plus an Lebensqualität. Gerne ein Ende der Umstellung, aber dann die SOMMERzeit beibehalten!!
1 Gegenargument Anzeigen
    "kirchturmzeit" vs. starre MEZ
der petent widerspricht sich selber: zunächst wird das hohelied der wahren sonnenstandszeit (kirchturmzeit) gesungen - dann wird für die beibehaltung der starren MEZ plädiert.. tatsächlich geht der biorhythmus mit dem sonnenstand einher. idealerweise müsste die uhr also täglich um ein paar minuten verstellt werden, dem aktuellen sonnenstand entsprechend: das käme natürlicher (uhrfreier) lebensweise und biorhythmus am nächsten. dies imitiert die sommerzeit-verstellung zwar nur unzureichend - aber allemal besser als die komplett starre beibehaltung der MEZ das ganze jahr über :)
1 Gegenargument Anzeigen
Viel besser wäre die Beibehaltung der Sommerzeit über das gesamte Jahr. Dunkelheit am Morgen ist nicht wirklich schlimm, aber der Großteil der Menschen verbringt seine Freizeit nunmal nachmittags und hier wäre etwas Sonnenlicht vor allem im Winter ein Segen. Der Vorschlag ist absoluter Schwachsinn!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schichtarbeit und Umweltschutz ?
....sollte die Zeitumstellung in diesem Maß gesundheitsschädlich sein, sollte man VORHER jegliche Form der Schichtarbeit (Bsp.: eine Woche Tagschicht...Wechsel... eine Woche Nachtschicht) abschaffen, des Weiteren trägt die Zeitumstellung zur besseren Taglichtnutzung bei und dient daher dem Umweltschutz...Gruß
Quelle: meine Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    elastische Uhren
mein patentverdächtiger Vorschlag: e l a s t i sche Uh r e n ! ! ! Die Dinger laufen einfach im Sommer nachts etwas schneller und tagsüber etwas langsamer, - und das ganze natürlich gleitend... technisch kein Problem!! Die Lösung ist biologisch sauber, hat halt ein paar kleine Auswirkungen wie zum Beispiel Geschwindigkeitsmessungen>>> da kann man dann in einer Stunde mit 100 km/h zweihundert Kiliometer zurücklegen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Abschaf­fung Der Win­ter­zeit
Ich vermisse in der Diskussion die Frage, welche Zeit für die Menschen den höheren Nutzwert hat. Im Winter ist es, während man beispielsweise im Büro sitzt, völlig egal, wann es hell und wieder dunkel wird. Man geht im Dunkeln aus dem Haus und kommt im Dunkeln zurück. Wem nützt es aber, wenn es im Sommer schon um 4:00 hell und um 21:00 schon wieder dunkel wird? Hat sich darüber von den Sommerzeitgegnern mal jemand Gedanken gemacht?
Quelle: Selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
Zeitumstellung verursacht auch wirtschaftliche Schäden durch Fehler in Software. Dadurch kam es zu einem Stillstand von Geräten, die nach der Zeitumstellung nicht sauber funktionierten. Durch so einen Quatsch hat man dann Arbeit und Probleme die nicht sein müssten. Der menschliche Rhythmus ist dann auch eine Katastrophe nach der Zeitumstellung JEDES MAL! Was soll das?!
0 Gegenargumente Widersprechen
Das Argument der Gesundheitsgefährdung durch die Umstellung halte ich für absoluten Unsinn. Es fehlt ja nur 1 x eine Stunde Schlaf bei den meisten Leuten, und das passiert ja auch sonst öfter, daß man weniger schläft als man sollte. Außerdem steht nicht jeder ausgerechnet dann auf, wenn Sonnenaufgang ist, der sich ja sowieso das ganze Jahr hindurch verschiebt. Ich habe jedenfalls nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme bei der Umstellung gehabt, weil ich den unsinnigen Gedanken, jeden Tag 1 Stunde früher aufstehen zu müssen, erst gar nicht aufkommen ließ, denn das stimmt ja auch gar nicht
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich glaube zwar, daß das Argument der Energieeinsparung nicht besonders Erfolg hatte, da man ja auch dann, wenn es morgens schon hell ist, trotzdem in einigen Räumen Licht braucht, genauso auch abends nicht erst das Licht einschaltet, wenn es richtig dunkel ist. Der Gewinn bei der Sommerzeit liegt viel mehr darin, daß man morgens die Kühle um eine Stunde verlängern kann und ebenso abends länger draußen sein kann, z.b. um zum Schwimmen, Spazieren, Wandern oder Radeln gehen kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Tagesmittelpunkt
Normalzeit bedeutet, dass die Sonne 12 Uhr Mittags ihren höchsten Stand erreicht. D.h. die Helligkeit des Tages ist symmetrisch zu 12 Uhr mittags verteilt. Früh um 6 hell werden bedeutet abends um 6 dunkel werden. Diese Symmetrie um 12 Uhr entspricht nicht den Lebensgewohnheiten/Öffnungszeiten usw. von OttoN. Wer acht Stunden schläft, steht meist um 6 auf und geht 22 Uhr ins Bett. Das bedeutet einen Tagesmittelpunkt von 14 Uhr! Also: Statt "Normalzeit" lieber 2 Stunden vorstellen für maximale Helligkeitsausbeute! Oder leben Sie symmetrisch zu 12 Uhr?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit ist gut
Ich finde es persönlich sehr schön, abends (nach der Arbeit) 1 h länger Tageslicht zu genießen, da ich nun mal ein Mensch bin, der den Abend mehr abgewinnen kann als dem Morgen. Meine Arbeitszeiten sind nicht verhandelbar. Das Jammern wegen eines angeblichen Mini-Jetlags aufgrund der Zeitumstellung kann ich nicht nachvollziehen. Wenn der so schlimm wäre, dann wäre ein 2-wöchiger Urlaub in einer anderen Zeitzone als Deutschland weit ungesünder und schwerer zu verkraften als die Sommerzeitumstellung, Ein richtiger Jetlag ist i.d.R. in ein paar Tagen überwunden, auch bei großen Zeitdifferenzen.
Quelle: MS von A
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro Sommerzeit
Es ist m.E sinnvoll die Sommerzeit (nur im Sommer!) beizubehalten. Das hat den Vorteil, dass der Berufsverkehr morgens soweit möglich im Hellen stattfindet (insbesondere Weg zur Schule!) und im (Spät-)Sommer man diesen "länger" genießen kann. Beschriebene (Ein-)Schlafprobleme führe ich eher auf die absolut längere helle Zeit im Sommer zurück, die mit der Zeitumstellungn nichts zu tun hat. Ich schlafe am WE 3 h länger (stehe später auf/gehe später ins Bett) als Mo-Fr - habe also 2x "Rhytmus-" Umstellung - pro Woche! Geht! Ich hoffe, dass alles so bleibt, bis ich in Rente gehe. Dann ist's egal
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Die heutige Arbeitswelt erfordert längere Wege zum Arbeitsplatz. Um nich schon am morgen in kilometer langen Staus zu stehen, hilft nur früh aufstehen. Wenn man wie ich über Strassen durch Feld und Wald unterwegs sein muß und jährlich mit minestens einem Wildschaden zu rechnen hat, ist man froh, wenn es morgens früher hell wird. Jetzzt ist es halt wieder dunkel und es dauert mindestens zwei Monate, das wieder zu kompensieren. Wer früh auf steht, geht auch früh schlafen. Nämlich dann wenn es hell draußen ist und die Nachbars Kinder noch im Garten spelen. Mir ist es gelinde gesagt völlig Wurst w
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
So eine Petition (Nr. 496) wurde bereits 2007 im Bundestag versucht und 2009 verworfen: epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2007/_07/_23/Petition_496.abschlussbegruendungpdf.pdf://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2007/_07/_23/Petition_496.abschlussbegruendungpdf.pdf" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2007/_07/_23/Petition_496.abschlussbegruendungpdf.pdf Es muss auf EU Ebene versucht werden! www.change.org/de/Petitionen/eu-parlament-abschaffung-der-zeitumstellung-auf-sommerzeit?share_id=cNVIzhLEoH&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Die Zeitumstellung kann nicht nur nach Ihrer Wirtschaftllichkeit bewertet werden! Die helleren Abende bedeuten weitaus mehr Lebensqualität; es ist so schön, wenn es abends noch hell ist! Und die Kinder ins Bett zu bekommen - damit hatte ich nie wirklich Probleme; man kann ja auch die Jalousie runterlassen. Dafür nehme ich gern die 2 Tage Mini-Jetleg in Kauf! Was die Uhrenstellerei betrifft: Neu nur noch als Funkuhr - und die anderen müssen ohnehin spätestens nach einem halben Jahr gestellt werden. Also kein Argument.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ich freue mich schon auf die Sommerzeit
Lasst uns doch die Sommerzeit ... Nach der Arbeit einfach noch eine Stunde länger hell - weniger vor der Glotze Man kann soviel anstellen Hobby , Familie , einfach mit Nachbarn zusammensitzen - wenn es dunkel wird kommen die Stechmücken.. Für mich nur Vorteile - bei einer Abschaffung wäre ich traurig . Nur weil sich wieder jemand profilieren will -wir werden sowieso immer mehr bevormundet durch Gesetze und Vorschriften
0 Gegenargumente Widersprechen
Auf einen Wechsel verzichten? Ja, meinetwegen, aber nur wenn auch im Winter die heutige Sommer angewendet wird. Auf die hellen Abende möchte ich nicht verzichten. Ein späterer Sonnenuntergang auch im Winter ist vorteilhaft.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin auch für eine Abschaffung der Zeitumstellung, allerdings würde ich die Winterzeit abschaffen. Man hat dann einfach mehr vom Tag, wiel es Abends länger hell ist, auch im Winter, was vielen Menschen helfen dürfte besser durch die dunkle Jahreszeit zu kommen. Die Sommerzeit abschaffen halte ich für falsch.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unterzeichner - bitte nachdenken
Ich denke, dass die wenigsten Unterzeichner sich über die Konsequenzen bewusst sind. Nach normaler Mitteleuropäischer Zeit (also der Winterzeit), geht die Sonne im Sommer ca. 4h auf. 12:00 steht sie im Firmament. Bis ca.18:00 scheint die Sonne intensiv - danach sinkt sie unter einen Winkel von 20 Grad. 18:00 beginnt der Abend und es wird merklich kühler, Durch die Sommerzeit verschiebt sich das um 1h nach hinten: Die Sonne geht erst kurz nach 5h auf, und bis 19:00 ist es sonnig. Das kommt Menschen mit normaler Arbeitszeit sehr entgegen. Deshalb: Vor dem Unterzeichnen bitte Nachdenken!
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstand//de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstand" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstand
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin für die Abschaffung der Normalzeit und permanente Einführung der MESZ. Sonne und Tageslicht ist durch kein Geld der Welt zu ersetzen. Abschaffung der MESZ nein Danke!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Beibehaltung Wechsel SZ/WZ
Bin absolut für die Beibehaltung der Zeitumstellungen!!! Das ganze Gerede ist in meinen Augen barer Unsinn. Die Menschen reisen in alle Welt und das mit großem Vergnügen. Dabei beklagt sich keiner über die Verschiebungen der Zeit weil die Reise seiner berechtigten Lust der Erkundung unserer interessanten und schönen Welt gilt. Das macht klar, dass die Bewältigung von Zeitverschiebungen im Wesentlichen eine mentale Frage sind. Es ist schön, im Sommer längere Abende zu haben. Viele Grüße Wolfgang (Ochterbeck, Bonn)
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Sommerzeit ist ein Segen für aktive Menschen! Ein natürliches Antidepressiva. Gehen denn die Sommerzeitgegner jeden Tag zur selben Zeit ins Bett und machen keine Ausnahmen? Nur weil man sich den Tag der "fehlenden" Stunde nicht aussuchen kann und ihn vorgesetzt bekommt?
0 Gegenargumente Widersprechen
    depression
Was ist das für ein Leben, wenn es um 16uhr bereits wieder dunkel wird? Um 17uhr ist es bereits stockfinser! D.h. als normaler Arbeitnehmer bekommt man während der 'Winterzeit' so gut wie kein Licht ab! Das macht auf Dauer depressiv und weniger leistungsstark! Würde im November/Dezember die 'Sommerzeit' gelten, hätte man noch eine Stunde Helligkeit, sollte man um 17uhr pünktlich aus der Arbeit kommen! Wie groß ist jedes Mal die Freude, wenn die 'Sommerzei wieder kommt und es abends plötzlich wieder eine Stunde länger hell ist! Das ist wie ein Aufatmen und ein Entkommen aus der Dunkelheit!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Was soll das Gejammer?
Die Zeitumstellungen Ende März und Ende Oktober sind so gesehen der beste Kompromiss, den es gibt. Das Gejammer finde ich lächerlich! Wenn man bedenkt, dass man beim Flug nach China oder in die USA wesentlich größere Zeitverschiebungen auf einmal hat, dann tut diese 1 Stunde doch nicht weh. Außerdem ist das doch nur zweimal im Jahr - und angenommen, wir würden jetzt eine der Zeiten ganzjährig behalten, dann ginge das Gejammer los - dass es kurz vor Weihnachten erst gegen 9 Uhr dunkel wird oder dass man im Sommer nicht so lange gemütlich draußen sein kann, während es noch hell ist.
Quelle: selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lange hell
Lustig ja immer, dass den meisten "Pro"-Argumentatoren nicht auffällt. dass wir eh schon sieben Monate Sommerzeit und nur fünf Monate Normalzeit haben. Ende Oktober bis Ende März, die sogenannte "dunkle Zeit". Bitte selbst zählen. Dazu kommt, dass mit "Normalzeit am 21. Juni die Sonne im Osten gegen 3.30 aufgehen würde. Die meisten Arbeitnehmer fangen übrigens erst um 8 oder 9 an zu arbeiten, und nicht um 5 oder 6. Sommerzeit ganzjährig!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit beibehalten
Ich bin für die Erhaltung der Sommerzeit, weil es in der Früh, wenn man zur Arbeit fährt egal ist, ob es dunkel oder hell ist, oder wenn man aufsteht. Es ist aber unbedingt notwendig, wenn man am Nachmittag z.B. in die Natur will, dass es länger hell bleibt. Ich bin für die Beibehaltung der Sommerzeit, Abschaffung der Winterzeit
Quelle: Regina Fest
0 Gegenargumente Widersprechen
    Für MESZ
Klar gegen Zeitumstellung aber FÜR die ganzjährige Sommerzeit. Natürlich kann man andere Arbeitszeiten vereinbaren, aber wer kann das schon ? In den meisten Berufen sind die Arbeitszeiten einfach mehr oder weniger festgelegt. Somit ist der "Sonnengewinn" in der Freizeit durch die Sommerzeit einfach enorm. Diese wertvollen Stunden möchte ich mir nicht wegnehmen lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
ich bin für die ganzjährige sommerzeit! das uhrengestelle schlägt mir zweimal im jahr aufs gemüt. nur sind die langen sommerabende viel zu schön, dass ich sie einbüßen wöllte. ob es im winter eher hell oder dunkel wird is dagegen egal, da kann man sowieso nichts draußen machen. PRO SOMMERZEIT GANZJÄHRLICH
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Sommerzeit ist ein Seegen
Nehmt uns nicht die Sommerzeit sondern gebt sie uns auch im Winter. Als Gleitschirmflieger freue ich mich nach der Arbeit eine Stunde früher in der zum Abend hin schwächer werdenden Thermik zu fliegen. Ohne Sommerzeit wären dann unter der Woche nur noch kurze bis keine Flüge mehr möglich. Thermikende ist meist lange vor Sonnenuntergang. Am Wochenende schlafe ich auch gerne mal länger und gehe später ins Bett, deswegen habe ich Montags auch kein Jet-Leg. So gesehen habe ich jede Woche Zeitumstellung.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Für Sommerzeit
Ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen - kein Mensch braucht es im Sommer eine Stunde früher hell! Jedoch der Gewinn an Lebensqualität abends nach der Arbeit bei Helligkeit raus in die Natur zu gehen ist groß - die Menschen leben doch auf sobald es abends länger hell ist! Mir graut es jedes mal bei Umstellung auf die Winterzeit vor dieser frühen Dunkelheit - mit der Taschenlampe die Hunde ausführen zu müssen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sommerzeit das ganze Jahr!
Auch ich schließe mich den Vorrednern an - für Abschaffung der Zeitumstellung aber NUR wenn dann die Sommerzeit ganzjährig beibehalten wird. Das Mehr an Helligkeit abends ist ein großer Gewinn an Lebensqualität, so kann ich auch im Spätherbst und teilweise Winter noch im Hellen spazieren gehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Also von mir aus kann die Winterzeit abgeschafft werden. Gerade für mich ist es im Sommer wichtig noch mal nach dem Arbeiten was zu unternehmen, evtl. sogar noch ins Freibad huschen. Wird die Sommerzeit abgeschafft kann ich dies nicht mehr tun, da es dann auch schon kühl wird. Morgens ist es mir egal, ob es da noch dunkel ist oder schon hell. Im Winter dagegen würde es dann eine Stunde länger hell bleiben. Das schlägt sich besonders gut auf mein Gemüt aus, da ich zurzeit im Winter öfters als ein Mal mies drauf bin.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zeitumstellung abschaffen - Jedoch Sommerzeit beibehalten
Ich bin für die Abschaffung der Zeitumstellung, da mittlerweile wohl eindeutig erwiesen ist, dass es Energetisch keinerlei Vorteile mit sich bringt. Ich würde jedoch die Beibehaltung der ?Sommerzeit? grundsätzlich befürworten. Und dies mit folgender Begründung: Im Sommer ist es auf jeden Fall angenehm, wenn es abends eine Stunde länger hell ist. Gerade für Menschen, die tagsüber berufstätig sind, ist dies ein Vorteil. Auch im Winter sehe ich darin einen Vorteil, wenn man abends eine Stunde länger Tageslicht hat. Meiner Meinung nach spielt es morgens keine Rolle, ob es nun eine Stunde f
1 Gegenargument Anzeigen
    Wenn schon, dann schon MESZ!
Ich möchte, wenn die halbjährliche Zeitumstellung abgeschafft werden sollte, die Sommerzeit beibehalten haben. Abends nach der Arbeit ist es noch ein bisschen hell und am Wochenende kann man länger draußen sein, so es das Wetter zulässt. Mir macht die Zeitumstellung aber auch überhaupt nichts aus. Sie schränkt weder meine körperlichen, noch meine geistigen und schon gar nicht meine seelischen Befindlichkeiten ein. Eine Stunde ist ja wohl nichts. Was sollen denn da Wechselschichtarbeiter sagen?
Quelle: Achimo
0 Gegenargumente Widersprechen
Ab Umstellung auf die Winterzeit, von mir aus auch Normalzeit genannt, warte ich auf die Sommerzeit, die unsere gesamte Familie liebt und genießt, egal ob Hund, Kind, Katze... Lange hell im warmen Sonnenlicht, einfach jeder Tag wie Urlaub. Und wenns regnet ist es wenigstens auch noch hell. Ich hoffe, dass es keine Abschaffung irgendeiner Zeit gibt, so sind alle ein halbes Jahr lang zufrieden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin für die Umstellung auf ganzjährige MESZ, da es am Abend eine Stunde länger hell ist und ich so mehr vom Tag habe. Jetzt ist es erst 17Uhr und schon wieder dunkel, das stört mich sehr. Was interessiert es mich dass es am Morgen eine Stunde früher hell ist, da schlafen die meisten Menschen sowieso noch oder sind mit der Arbeit beschäftigt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dauerhafte Sommerzeit
Ich persönliche halte es absurd, die Winterzeit als Normalzeit zu definieren und damit die Legitimität der Sommerzeit in Frage zu stellen. Die kurzen Tage im Winterzeit sind ohnehin deprimierend, da ist es besonders schlimm, wenn es schon so früh dunkel wird. Leider zwingt einem die Gesellschaft, sich der Winterzeit anzupassen. Umgekehrt halte ich es auch für absurd, die Sommerzeit abzuschaffen, denn die Sonne geht in der Jahresmitte ohnehin schon sehr früh auf. Tageslicht bis ca. 22:00 Uhr ist dagegen viel eher tolerierbar.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Frühjahrsmüdigkeit
Ich frage mich, wie viele dieser physischen Probleme, über die die Gegner einer Uhrenumstellung klagen, auf das allgemeine Phänomen der Frühjahrsmüdigkeit zurückzuführen sind, aber unreflektiert der Zeitumstellung angelastet werden.
Quelle: Frühjahrsmüdigkeit
0 Gegenargumente Widersprechen
    Beibehaltung Sommerzeit
Ich schließe mich der Meinung vieler hier an, dass die Beibehaltung der Sommerzeit die Anpassungsprobleme und die Umstellungen genauso lösen würde, wie die Abschaffung der Sommerzeit. Ich spreche mich für die Beibehaltung der Sommerzeit aus und damit gegen die Petition, da die hellen Stunden am Abend im Sommer ein Gewinn an Lebensqualität darstellen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gesamteuropäische Betrachtung
Man muss das Problem gesamteuropäisch betrachten. Für die südlicheren Länder ist die eine Stunde mehr Helligkeit im Sommer ein echter Gewinn So geht ohne die Zeitumstellung die Sonne in Rom am 20. Juni schon um 19:48 Uhr unter.
1 Gegenargument Anzeigen
Die Umstellerei der Uhr ist Unsinn!!! Die Beibehaltung der Sommerzeit allderdings ist im Sommer ein Gewinn und bedeutet für mich, dass ich Abends mehr Aktivitäten unternehmen kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    sommerzeit muss bleiben
Das biorhythmusargument ist fuer mich einfach nur humbug. Dieselben leute, die diese eine stunde verschiebung im jahr so problematisch finden, reisen munter fuer wenige wochen urlaub auf der ganzen welt herum und vertragen ploetzlich erhebliche andere zeitverschiebungen oder feiern froehliche parties bis in die morgenstunden und haben einen super biorhythmus. Die zusaetzliche lebensqualitaet durch 2 monate im jahr (je einen im fruehjahr und im herbst) eine stunde mehr licht in der freizeit ist fuer berufstaetige ein grosses glueck, bitte so lassen!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Camping
Die Sommerzeit ist mir sehr wichtig. Daher möchte ich die bisherigen MESZ-Argumente um ein Praxis-Beispiel bereichern: Ohne Sommerzeit knallt beim Campen die Sonne morgens eine Stunde früher aufs Zelt, was das Weiterschlafen unmöglich macht. Man kann dann auch nicht früher schlafen gehen, wenn die Nachbarn noch bis zur gleichen Zeit quasseln oder Fußball gucken. Nur eine Änderung der Zeitzone auf UTC+2 oder UTC+3 könnte die fehlende Sommerzeit kompensieren.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Für Sommerzeit
Die Petition gegen die Sommerzeit kann ich nicht unterstützen. Für mich ist die Verlängerung des Tages im Sommer ein Gewinn an Lebensqualität. Was nutzt mir die Helligkeit am frühen Morgen wenn ich sie am Abend umso länger genießen kann. Von den Tausenden Menschen, die aus den verschiedensten Gründen um die ganze Welt fliegen, sind kaum Beschwerden zu hören. Somit kann ich die ganze Hysterie um die Sommerzeit nicht nachvollziehen.
Quelle: Horst Wagner Dresden
0 Gegenargumente Widersprechen
    MESZ
Die Sommerzeit ermöglicht einem als normalen Arbeitnehmer die Abende lange für außen Aktivitäten zu nutzen. Dies hat viele Vorteile wie Bessere persönliche Gesundheit höherer Freizeitwert, Umsätze der Gastronomie und Freizeitbranche profitieren). Wer gegen die Umstellung ist kann gerne die Abschaffung der Winterzeit fordern (diese Petition würde ich unterstützen) und dafür ganzjährig die MESZ einführen.
0 Gegenargumente Widersprechen