openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    28-10-17 13:20 Uhr

    Liebe Gesundheitsbewußte Normalzeitler,
    liebe Mitaktivisten "Beibehaltung der Normalzeit",

    zur anstehenden Uhrzeitrückstellung auf Normalzeit gab es, wie Sie wissen, am 25. Oktober in Straßburg eine Pressekonferenz.

    Leider war ich aus akuten gesundheitlichen Gründen verhindert persönlich daran
    teilzunehmen.

    Unsere Stellungnahme hat jedoch vorgelegen und wird bei den Beratungen ebenfalls berücksichtigt.

    Stellungnahme Hubertus Hilgers, Arzt, Pressekonferenz zu Straßburg, 25.10.2017:

    "Am 2. Oktober wurde bekannt, wer dieses Jahr den Medizin-Nobelpreis erhält. Es sind drei US-amerikanischePhysiologen (Jeffrey Hall, Michael Rosbach und Michael Young), die vor mehr als 20 Jahren (1984) als erste ein molekularbiologisches Bauteil der inneren Uhr von Lebewesen beschrieben (das Period-Gen) – übrigens bei Fruchtfliegen.

    Warum um Gottes Willen, werden Sie sich jetzt fragen, bekommt man dafür den Nobelpreis?

    Weil eine ganze Wissenschaft ausgezeichnet werden sollte:
    Die Chronobiologie.
    Und weil diese Wissenschaftinzwischen eine riesengroße Bedeutung für unsere Gesundheit hat. Sie erklärt uns, warum das Leben in der 24/7-Gesellschaft auf Dauer nachweislich krank macht. Und sie sagt uns, daß wir dieser 24/7-Gesellschaft etwas entgegensetzen müssen.

    Was läge da näher als in einem ersten Schritt die Uhrenumstellung abzuschaffen: Sie ist definitiv unnatürlich. Und es gibt keinerlei Evidenz, daß sie einen Nutzen hat. Im Gegenteil gibt es zahlreiche Hinweise auf negative Folgen für die Gesundheit. Also lassen Sie uns endlich die Abschaffung der Uhrenumstellung auf die so genannte “Sommerzeit” beschließen. Damit kehren wir zumindest ein Stück weit in die natürliche Situation zurück, die selbstverständlich auch eine gesündere ist.

    Vielleicht mag es wichtigere Dinge auf dieser Welt geben. Aber es gibt auch nur wenige Dinge, die leichter umzusetzen sind! Wir müssen einfach nur beschließen, die Uhren nicht mehr zu verstellen. Das spart sogar Geld: Direkt, weil die Umstellungskosten wegfallen. Und indirekt, weil die überwiegende Mehrheit der europäischen Bevölkerung (ca. 70 - 80 Prozent) daduch zumindest zeitweilig etwas gesünder, kreativer, besser gelaunt und ausgeschlafener sein wird (und der Rest hat keinen Schaden)!
    Allein die Kosten, die das Gesundheitssystem einspart werden immens sein. Und auch die Wirtschaft wird profitieren.

    All diese Behauptungen sind eine logische Konsequenz aus den zahlreichen wissenschaftlichen Befunden der Chronobiologie aus den letzten Jahrzehnten.
    Zumindest die Verleiher des Nobelpreises haben das bereits erkannt.

    Antwort zum Thema ganzjährige „Sommerzeit“ versus Normalzeit:

    Zunächst ist es wichtig, den chronobiologischen Unsinn der Uhrenverstellung abzuschaffen. Alles andere sollte hinter dieser Forderung derzeit zurücktreten.

    Wenn wir uns dann aber fragen, welche „Zeit“ die gesündere ist, sollten wir uns daran orientieren, was die zuständige Wissenschaft dazu herausgefunden hat:
    Die Chronobiologie zeigt, daß es am gesündesten ist, wenn unsere innere (natürliche, biologische) Zeitmessung möglichst identisch mit der äußeren (sozialen, von Uhren vorgegebenen) Zeitmessung ist (Stichwort: Linderung des sozialen Jetlags / Verweis auf Till Roennenberg (www.euclock.org) und viele andere Chronobiologen).

    Da die natürliche Zeit durch den Lauf der Sonne getaktet wird, und es letztlich entscheidend ist, wann die Sonne am Zenit steht. Macht es Sinn, auch die äußere Zeit dieser so genannten Sonnenzeit möglichst nahe zu bringen (Sonne im Zenit um 12 Uhr mittags). Also ist die Normalzeit die chronobiologisch sinnvollere Zeit, die mit Sicherheit auch für die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung die gesündere Zeit ist. Dafür gibt es ürigens eine Menge Indizien: England, Russland, eigene Praxis etc. ….

    Beweisen muß man das übrigens nicht, denn es ist die natürliche Situation, die sich durch Jahrmillionen der Evolution als sinnvoll erwiesen hat (Stichwort: Es gibt keine evidenzbasierten Studien dazu – aber wie soll man die auch durchführen?). Im Gegenteil müssten die Befürworter der Uhrenumstellung oder der ganzjährigen sog. “Sommerzeit” eigentlich beweisen, daß ihre Maßnahmen Vorteile – oder zumidenst keinen Schaden - für die Gesundheit der Menschen haben (Beweislastumkehr!). Denn sie fordern ja die Einführung bzw. Beibehaltung eines chronobiologisch unsinnigen, also widernatürlichen Zustands."

    [Literaturtip für den Hintergrund: “Wake up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft” von Peter Spork (Hanser, dtv) & “Wie wir ticken” von Till Rönneberg (DuMont Verlag) & “Momo” von Michael Ende]

    Die halbstündige Pressekonferenz auf Video können Sie einsehen unter:
    www.youtube.com/watch?v=gAz1Y0PKM_E&feature=share

    Sobald wir wieder etwas hören, z.B. geplanter Abstimmungstermin im EU Parlament
    etc. werden wir uns umgehend wieder melden.

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der noch "verrückten" Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau
    Zeit OEZ und einen "Guten Rutsch" in die Normalzeit :-)

    Ihre / Ihr

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    Die Auswirkungen der Uhr-Zeit-Verstellung auf Kiew Zeit OEZ (die sog. "Sommerzeit" MESZ) stellen eine der am schnellsten sich ausbreitenden Seuchen unserer Zeit dar.
    Hubertus Hilgers

    P.S. Weitere Informationen unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/
    Folgen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.com/abschaffung.der.zeitumstellung/
    oder: de-de.facebook.com/Stop-Sommer-Winter-Zeitumstellung-Auf-zum-Volksentscheid-102488449836117/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    19-10-17 00:47 Uhr

    Das Ende der Zeitumstellung? Man kann es kaum glauben.
    Ganz so weit ist es zwar noch nicht, jedoch scheint jetzt endlich Bewegung in die Sache zu kommen:
    Im EU-Parlament gibt es eine fraktionsübergreifende Initiative zur Abschaffung der „Zeitumstellung“.

    Zur Pressekonferenz am 25. Oktober sind die führenden Köpfe der entsprechenden Initiativen aus verschiedenen Ländern eingeladen.

    Noch einmal in Kürze: das Problem mit der sog. „Sommerzeit“
    Zweimal im Jahr werden die Uhren verstellt, einmal eine Stunde vor, einmal eine Stunde zurück. Ursprünglich sollte durch diese Maßnahme Strom gespart werden, man weiß jedoch längst, daß dieser Effekt sich nahe gegen Null bewegt. Untersuchungen in den USA haben sogar festgestellt, daß der Spareffekt negativ ist, daß übers Jahr gesehen also etwas mehr Energie verbraucht wird als ohne Zeitumstellung.

    Die Umstellung auf die sogenannte „Sommerzeit“ ist trotzdem geblieben, mit vielen negativen Effekten: Unsere biologische Uhr, die fast unbemerkt viele Abläufe regelt, kann nämlich nicht so einfach mit umgestellt werden. Viele Menschen haben deshalb einen dauerhaften (sozialen) Jetlag nach der Zeitumstellung - und brauchen manchmal Wochen oder gar Monate, bis sie sich einigermaßen an den neuen Tagesrhythmus gewöhnt haben.

    Bei diesem Prozeß entsteht körperlicher und „seelischer“ Streß, mit allen möglichen negativen Folgen. Vor allem aber entsteht Zellstreß durch die Abweichung unserer inneren Uhr im Vergleich zum Stand der Sonne und der falschen Uhrzeit die unsere Uhren anzeigen. Diese und viele weitere wissenschaftlich gut belegte Argumente verhallten bisher jedoch weitgehend ungehört. Manche Menschen machen sich sogar darüber lustig, daß das ja wohl nicht so viel ausmachen könne.

    Jedoch die Naturgesetze lassen sich niemals außer Kraft setzen. Und wer gegen die Natur lebt (hier: Stichwort „innere Uhr“), wird irgendwann den Preis zahlen müssen.
    Ausführlicher zu diesem Thema lesen Sie in diesem Beitrag (mit Video):
    www.zeitumstellung-abschaffen.de/sommerzeit-negative-wirkung.html

    Es ist das dauerhaft falsche Zeitsignal während der MESZ ("Sommer-Zeit" genannt), die als krankmachender Faktor wirkt.

    Wer hier behauptet, daß ihm das nichts ausmacht: bitte schön. Dann stellen Sie ihre Uhr bitte alleine um und zwingen nicht Millionen Menschen dies ebenfalls erdulden zu müssen. Auch die Argumente „Abends länger hell“ sind obsolet.

    Es war der Autor dieser Zeilen, der sich seit Jahren dafür einsetzt, daß die falsche Zeit endlich abgeschafft wird. Hunderte Kontakte zu Politikern und Medienvertretern wurden hergestellt, eine Initiative zur Abschaffung der Zeitumstellung (www.zeitumstellung-abschaffen.de/) gegründet (der Wissenschaftler, Chronobiologen, Ärzte, Politiker und auch meine Person angehören). Es wurden Tausende Unterschriften gegen die Zeitumstellung gesammelt.Mittlerweile sind es 94.467 Unterschriften (Stand: 18.10.2017).

    Lange Zeit sah es so aus, als ob wir auf taube Ohren stießen, vor allem bei den Parteien und Fraktionen in Berlin und in Brüssel.

    Umso erstaunlicher ist es, daß sich jetzt eine fraktionsübergreifende Initiative im EU-Parlament formiert hat, die die Zeitumstellung (endlich) beenden will.

    Pressekonferenz in Straßburg
    Schon nächste Woche, am 25. Oktober um 15.00 Uhr (MESZ), wird es zu diesem Thema eine Pressekonferenz in Straßburg geben, zu der die führenden Köpfe der Initiativen gegen die Zeitumstellung aus den unterschiedlichen europäischen Ländern eingeladen sind.

    Für Deutschland wird meine Person als Initiator unserer Initiative MOMO, bei der Pressekonferenz anwesend sein.

    Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

    WICHTIG: Beibehaltung der Normalzeit!
    Mitte November ist eine Abstimmung im EU-Parlament geplant. Hierzu ist es wichtig den Abgeordneten klar zu machen, daß die falsche Zeit (Sommer-Zeit) ein krankmachender Faktor ist und die Normalzeit beibehalten werden muß.

    Wenn das Abstimmungsdatum bekannt wird, melden wir uns wieder. Denn dann geht es darum, daß wir die deutschen EU-Abgeordneten anschreiben und diesen klar machen, worum es geht und was auf dem Spiel steht.

    Denn: Mache Menschen denken tatsächlich immer noch, daß die „Sommer-Zeit“ schön sei, weil es (angeblich) abends länger hell sei.

    Lassen Sie es uns klar sagen: Es ist während der „falschen Zeit“ Abends NICHT länger hell. Wir haben nur die Uhren verstellt. Der Sonne ist es herzlich egal, wie wir unsere Uhren einstellen. Aber unsere innere Zelluhr merkt die Abweichung und reagiert mit: Streß. Das ist doch genau das, was die Menschen in den letzten Jahrzehnten zunehmend beklagen! Wer auch meint, daß die MESZ „schöner“ sei, an dem sind die Untersuchungen, Fakten und Studien der letzten Jahre völlig vorbeigegangen. In kurzer Form finden Sie diese unter www.zeitumstellung-abschaffen.de/sommerzeit-negative-wirkung.html

    Es ist das dauerhaft falsche Zeitsignal während der MESZ, welcher als pathogener Faktor wirkt. Wer hier behauptet, daß ihm das nichts ausmacht: bitte schön. Dann stellen Sie ihre Uhr alleine um und zwingen nicht Millionen Menschen dies ebenfalls mitmachen und erdulden zu müssen.

    ALLE WOLLEN MEHR GESUNDHEIT. JETZT HABEN WIR DIE CHANCE EINEN KRANKMACHENDEN FAKTOR FÜR ALLE MENSCHEN ENDLICH ZU BESEITIGEN!

    WIR BRAUCHEN JEDE UNTERSTÜTZUNG!

    Vielen Dank im Voraus für Ihr Engagement.

    Gesundheitliche Grüße in der noch "verrückten" Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre / Ihr

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Die Auswirkungen der Zeitumstellung auf die innere Uhr und Gesundheit des Menschen sind viel länger als eine bloße Stunde."
    Dr. med. Till Rönneberg, Professor am Institut für Medizinische Psychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität zu München

    P.S. Folgen Sie uns auch facebook: www.facebook.com/abschaffung.der.zeitumstellung/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    16-09-17 09:20 Uhr

    Liebe Gesundheitsbewußte Normalzeitler,
    liebe Mitaktive zur "Beibehaltung der Normalzeit",

    ein durchsuchen der ausführlichen Wahlprogramme (pdf) der Parteien CDU, SPD, Linke, Grüne, FDP, AFD, Freie Wähler, Piraten brachte eine kleine Überraschung...
    Die ausführlichen (nicht die Kurzformen) der Wahlprogramme haben wir nach den Begriffen: MESZ, Sommerzeit und Zeitumstellung durchsucht. Bei keiner Partei wurden dazu Aussagen gefunden mit Ausnahme der Piraten.
    Dort steht:
    "Die Piraten wollen die Zeitumstellung in der Europäischen Union abschaffen. Die nach der Abschaffung gültige Zeit soll die Normalzeit sein.
    Die Zeitumstellung hat keine Vorteile, sondern bringt lediglich Nachteile und mittleren bis hohen Umstellungsaufwand mit sich. Beibehalten wird sie aus EU- und Bundestagssicht nur noch wegen einer einheitlichen Umstellung innerhalb der EU, was sich allerdings auch durch eine Abschaffung erreichen ließe."
    Endlich mal eine Partei, die das erkannt hat und klare Stellung bezieht.

    Obwohl die Studien zum Thema Uhr-Zeitverstellung ganz klar zeigen, daß diese:

    a) abgeschafft werden muß

    b) die Normalzeit MEZ beibehalten werden muß

    wollen die meisten Parteien keine klare Stellung beziehen und ihr Fähnchen in den Wind hängen, weil viele Menschen angeblich die dauerhafte falsche Zeit (sog. "Sommerzeit" MESZ = OEZ) beibehalten wollen.
    Da können wir nur sagen: Wenn man diesen Menschen die Zusammenhänge darlegt und die gravierenden Auswirkungen auf die Gesundheit, dann kann man nur zu der Überzeugung kommen, daß es nur die Normalzeit sein kann, die dauerhaft beibehalten werden muß.

    Unseres Wissens will die CDU weiterhin "ergebnisoffen" diskutieren. Im Frühjahr wurden in einem fb Post der CDU/CSU Fraktion unsere Stellungnahmen und Hinweise zu den Studien alle gelöscht! Auch auf Nachfragen unsererseits: keine Reaktion.

    Die SPD ist nach unserer Einschätzung eher für die Beibehaltung der derzeitigen Regelung. Klar: Die Uhr-Zeit-Verstellung wurde unter der Regierung Helmut Schmidt (Sozial-liberale Koalition) eingeführt.

    Die LINKE ist laut Aussagen von Herrn Lenkert (Parteiprogramm) für eine dauerhafte (falsche) "Sommer"-Zeit, ebenso die FDP.

    Diesen Eindruck gewannen wir auch aus Gesprächen mit Abgeordneten beider Parteien.

    Von den Grünen und den Freien Wählern liegen uns keine konkreten Aussagen / Eindrücke vor.

    Die AFD hat sich wohl für die dauerhafte Normalzeit ausgesprochen.

    Aber wie gesagt: das sind nur unsere Eindrücke.

    Einzig im Wahlprogramm der Piraten fanden wir eine klare Aussage pro Abschaffung der Zeitumstellung und Beibehaltung der Normalzeit (siehe oben).
    Die "kleineren" Parteien die zur Bundestagswahl antreten haben wir (noch) nicht analysiert.

    In der Gewißheit Ihnen mit diesen Informationen gedient zu haben verbleiben wir

    mit gesundheitlichen Grüßen in der "verrückten" Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre Equipe MEZ.MOMO

    "Die Auswirkungen der Zeitumstellung auf die innere Uhr und Gesundheit des Menschen sind viel länger als eine bloße Stunde."
    Dr. med. Till Rönneberg, Professor am Institut für Medizinische Psychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität zu München

    P.S. Folgen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.com/abschaffung.der.zeitumstellung/
    Weitere Informationen unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/

  • Die Abschaffung der Uhr-Zeit-Verstellung auf die Kiew Zeit OEZ (sog. "Sommerzeit" MESZ) würde die meisten Menschen gesünder, fitter und vor allem schlauer machen

    07-09-17 22:03 Uhr

    Liebe Gesundheitsbewußte Normalzeitler,

    die Bundestagswahl rückt näher und man kann sich fragen wie die Parteien zur Uhr-Zeit-Verstellung stehen.

    Die Ergebnisse der letzten Jahre lassen zumindest erkennen: Das Thema ist zu unseren Volksdienern vorgedrungen.
    Aber was machen die Damen und Herren der meisten Parteien?
    Sie reden die falsche Zeit schön. Die falsche Zeit ist übrigens die Zeit, die wir jetzt haben, genannt "Sommer-Zeit".

    Im Frühjahr wurden unsere Kommentare und Hinweise zu Studien auf der CDU/CSU facebook-Seite kommentarlos gelöscht. Nachfragen unsererseits ergaben keine Reaktion.

    Herr Ralph Lenkert von der Linken kommentierte so, als ob es die Studien bezüglich der negativen Auswirkungen der MESZ überhaupt nicht gäbe.

    Die SPD scheint sich gegen das Thema zu sträuben - klar: Das Gesetz zur Uhr-Zeit-Verstellung wurde ja unter der Regierung Helmut Schmidt (zwangs)eingeführt.

    "Über die Vorschläge einiger Politiker, die Sommerzeit ganzjährig beizubehalten, braucht man [...] nicht zu diskutieren. Sie zeugen von erschreckender Naivität. Im Gegenteil: Die Sommerzeit muß endlich abgeschafft werden! [...]
    " Für viele Menschen beginnt mit der Umstellung auf die Sommerzeit eine sieben Monate lange Phase chronischen Schlafentzugs‼️
    Wissenschaftler erklären, warum dagegen nur ein Mittel hilft: den Unfug endlich abzuschaffen."
    siehe: www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php/function.include?object_id=32202303

    In den Diskussionen zum Thema Uhr-Zeit-Verstellung kommt doch tatsächlich (schon wieder oder immer noch!) das Argument "länger hell" und dann auch noch die Überlegung, daß damit Depressionen vorgebeugt werden können.

    Liebe Leute: wir haben jetzt sogar mehr Depressionen während der sogenannten "Sommer-Zeit" MESZ = Kiew Zeit OEZ!
    siehe: www.epochtimes.de/gesundheit/zeitumstellung-sommerzeit-auf-normalzeit-warum-wir-ab-sonntag-ausgeschlafener-und-gluecklicher-sind-a1278560.html

    Vor diesem Hintergrund rufen wir Sie daher auf, sich auch weiterhin an der handschriftlichen Unterschriftenaktion für die "Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit MEZ" entweder von Frau Inge Jensen aus Flensburg zu beteiligen.
    Das Unterschriftenformular kann heruntergeladen werden unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/

    Oder unterstützen Sie die weiterhin aktuelle Unterschriftenaktion des CDU Vorsitzenden der Senioren Union Berlin Mitte Herrn Karl von Freyhold.
    Die informative Unterschriftenvorlage kann herunterzuladen werden, unter: visitas-hh.de/images/Nur_noch_eine_Zeit.pdf

    Bitte ausdrucken und unterschrieben an:

    Senioren Union im Bürgerbüro Wedding
    Herr Karl von Freyhold
    Bellermannstraße 14

    13357 Berlin

    oder eingescannt an: karlimkiez(at)t-online.de zusenden.

    Unterschrieben wird auf der zweiten Seite unten, bei "Unterstützen Sie uns mit
    Ihrer Unterschrift!!!"

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe und Engagement!

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der "verrückten" Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr / Euer

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Die Auswirkungen der Uhr-Zeit-Verstellung auf Kiew Zeit OEZ (die sog. "Sommerzeit" MESZ) stellen eine der am schnellsten sich ausbreitenden Seuchen unserer Zeit dar."
    Hubertus Hilgers

  • Europa und der politische Zeitzonen Irrsinn

    03-07-17 17:04 Uhr

    Liebe Gesundheit Interessierte,
    liebe Mitaktivisten zur „Beibehaltung der Normakzeit“,

    im Schnitt schlafen heute Amerikaner 6,5 und Europäer rund sieben Stunden pro Nacht.
    "Das ist um eineinhalb Stunden weniger als unsere Großeltern geschlafen haben und bedeutet, daß wir alle an chronischem Schlafmangel leiden",
    Zur Anmerkung: Die Niederlande haben seit der deutschen Besatzung 1940 immer noch die deutsche Zeitzone.
    Eigentlich müßten die BeNeLux-Staaten (nach der Sonne) in der britischen Zeitzone sein.
    Durch die Uhr-Zeit-Verstellung (MESZ = OEZ), die die Niederländer seit 1977 erdulden müssen, verstärkt sich deren sozialer Jetlag zusätzlich.
    Auch Amsterdam richtet sich jetzt nach der Kiew-Zeit (OEZ).
    www.wallstreet-online.de/nachricht/9694797-schlaf-schlaf-falschen-zeit-schaden-geist-koerper

    Auch in Spanien leiden die Menschen unter der Uhr-Zeit-Verstellung auf die sog. "Sommerzeit" (MESZ = OEZ).
    Kein Wunder, da Spanien unter dem Diktator Franco 1942 ebenfalls in die deutsche Zeitzone (MEZ) wechselte, um seine Nähe zum National-Sozialistischen Dritten Reich und seinem Diktatur Adolf Hitler auszudrücken.
    Durch die Uhr-Zeit-Verstellung (MESZ = OEZ), die die Spanier seit 1974 dazu erdulden müssen, verstärkt sich deren sozialer Jetlag ebenfalls zusätzlich.
    Auch Madrid richtet sich jetzt nach der Sonnenstandzeit von Kiew.
    www.focus.de/wissen/mensch/haben-sie-das-gewusst-die-uhren-ticken-anders-darum-leiden-spanier-seit-fast-80-jahren-an-jetlag_id_7226566.html

    Aus chronobiologischer und chronomedizinischer Sicht ist das für den Organismus völliger Irrsinn!
    Siehe: Gesundheitlich wichtige Beispiele für circadiane Rhythmen beim Menschen
    www.urheimische-medizin.de/uhr/02-Gesundheitlich-wichtige-Beispiele-fuer-circadiane-Rhythmen-beim-Menschen.htm

    Wie dramatisch sich das Uhren vorstellen und der daraus resultierende verfrühte Rhythmus mit dem entsprechenden Schlafmangel auf die Menschen, v.a. auf die Kinder auswirkt zeigt auch das Beispiel in Frankreich. Auch hier ist der Schulbeginn teilweise bereits gegen 6:00 Uhr nach dem Stand der Sonne.
    Zur Situation in Frankreich (gehört ebenfalls in die britische Zeitzone und lebt seit 1940 in der deutschen Zeitzone MEZ) hier ein Interview mit einer engagierten französischen Normalzeitbefürworterin Frau Gabarain in der New York Times:
    www.nytimes.com/2015/10/25/opinion/sunday/frances-wrinkle-in-time.html?smid=nytcore-ipad-share&smprod=nytcore-ipad&_r=0
    Auch Paris richtet sich seit 1976 jetzt nach der Sonnenstandzeit von Kiew.

    Passend zur Problematik der Zeitzonen und der Uhr-Zeit-Verstellung auf die sog. "Sommer(Uhr)zeit" MESZ = OEZ und die Entstehung der Jahreszeiten hat der Physiklehrer Dr. Rueff für seine Schüler und andere Interessierte mehrere sehr schöne und nachvollziehbare Graphiken erstellt:

    Was und Wie entstehen die Zeitzonen:

    mathematik-sek1.jimdo.com/links/die-sommerzeit-auf-der-karte/
    Bitte beachten Sie, dabei Abbildung 3: Hier erkennen Sie, daß die sog. "Sommerzeit" MESZ in Wahrheit die Zeitzone von Kiew Ost Europäische Zeit (OEZ) ist, die bis nach Moskau reicht.

    In Abbildung 2 wird das Problem unserer westlichen Nachbarn, Frankreich, Belgien, Holland, Luxemburg und Spanien deutlich, die seit den 40er Jahren ebenfalls in einer falschen Zeitzone leben müssen. Kommt nun noch die jetzige Uhr-Zeit-Verstellung hinzu, leben diese Menschen über zwei Stunden vor dem Sonnenrhythmus.

    mathematik-sek1.jimdo.com/links/physik-im-alltag-die-sommerzeit/

    Wie entstehen die Jahreszeiten:
    mathematik-sek1.jimdo.com/schülerseite-themenseiten/astronomie/die-jahreszeiten/

    Vor diesem Hintergrund rufen wir Sie daher auf, sich auch weiterhin an der handschriftlichen Unterschriftenaktion für die "Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit MEZ" von Frau Inge Jensen aus Flensburg zu beteiligen.
    Das Unterschriftenformular kann heruntergeladen werden unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/ an der rechten Randspalte als PDF-Datei.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe und Engagement!

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der "verrückten" Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr / Euer

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: Die Zeit."
    Napoleon Bonaparte, General in der franz. Revolutionsarmee; 1769 - 1821

  • Sommersonnenwende: Astronomischer Beginn der Sommerzeit

    21-06-17 21:56 Uhr

    Liebe Gesundheitsbewußte Normalzeitler,
    liebe Mitaktivisten zur „Beibehaltung der Normakzeit“,

    heute, am 21 Juni 2017 beginnt die zweite Jahreszeit nach dem Sonnenrhythmus.

    Um 5:24 Uhr MEZ war Sonnenwende und es begann die astronomische Sommerzeit.

    Eine Sonnenwende oder Sonnwende (lateinisch solstitium, griechisch hēliostásion „Stillstand der Sonne“) findet zweimal im Jahr statt.

    Heute ist somit der längste Tag und damit die kürzeste Nacht des Jahres.

    Sonnenaufgang um 3:41 Uhr MEZ; Sonnenuntergang um 20:35 Uhr MEZ.

    Nach der Erlanger Ortszeit (11. Längengrad) war der Sonnenaufgang um 3:57 Uhr MEZ und der Sonnenuntergang um 20:51 Uhr MEZ

    Wer auch die genaue, wahre Ortszeit (WOZ) seines Wohnortes und damit die Abweichung von der MEZ (Görlitzer Zeit 15. Längengrad) wissen möchte, kann dies erfahren unter:
    www.urheimische-medizin.de/uhr/01-heimische-naturzeit.htm

    Hinweis: Auch heute noch wird der menschliche Biorhythmus ausschließlich von der Sonne getaktet wird und keinesfalls von der Uhrzeit!

    Die circadiane Rhythnik des Menschen: www.urheimische-medizin.de/uhr/02-Gesundheitlich-wichtige-Beispiele-fuer-circadiane-Rhythmen-beim-Menschen.htm

    Zur zurückliegenden Uhr-Zeit-Verstellung am Sonntag, den 26. März 2017 kam der Arzt und Chronobiologe Prof. Dr. Till Rönneberg (LMU) in der Sendung SWR 2 Tandem: "Der Biorhythmus und das Licht" zu Wort:
    www.swr.de/swr2/programm/sendungen/tandem/swr2-tandem-der-bio-rhythmus-und-das-licht/-/id=8986864/did=19001054/nid=8986864/sdpgid=1389602/1hc3hwa/index.html

    Nochmal eine Anmerkung: Die Sommerzeit ist eine Jahreszeit - genauso wie die Winterzeit sowie die Frühlingszeit und die Herbstzeit.

    Der Physiklehrer Dr. Rueff hat für seine Schüler (und andere Interessierte) eine einfache, anschauliche Darstellung mit dazugehörigem Video erstellt zu dem Thema: "Wie kommen eigentlich unsere Jahreszeiten zustande?"
    mathematik-sek1.jimdo.com/schülerseite-themenseiten/astronomie/die-jahreszeiten/

    Wie Sie an sich selbst und Ihren Liebsten feststellen können, haben wir in der Nacht vom Sonntag, den 26. März 2017, nun zum 38. Mal in der Frühlingszeit die Uhr-Zeit per Gesetz verstellt auf die sog. Sommer(uhr)zeit" MESZ die in Wahrheit die "Kiew Zeit" (Ost Europäische Zeit) ist.

    Im Augenblick leben wir in einer Zeit, in der die äußere (soziale) Uhrzeit nicht mit der inneren Körperuhrzeit, die durch den Sonnenstand zustande kommt, übereinstimmt.

    Dieses Phänomen wird in der Medizin als "sozialer Jetlag" bezeichnet!
    Die Folgen auf den Menschen sind: Chronischer Schlafmangel und toxischer Streß!

    Die Auswirkungen beim Menschen sind:

    I. Sie haben weniger Soziale Kompetenz.

    II. Ihr Immunsystem funktioniert nicht mehr so gut.

    III. Ihr Gedächtnis kann nicht mehr so gut speichern, was Sie gelernt haben.

    IV. Sie können alle Krankheiten, die Sie eventuell bekommen würden, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit und vor allem früher bekommen. (siehe dazu auch: www.myheimat.de/erlangen/ratgeber/praxisempfehlung-zum-leben-nach-der-uhr-zeit-verstellung-auf-die-sog-sommeruhrzeit-mesz-ost-europaeische-zeit-kiew-zeit-d2805941.html)

    Weitere Informationen finden Sie auch unter:
    www.zeitumstellung-abschaffen.de/sommerzeit-negative-wirkung.html

    Zur Erinnerung: Die Abschaffung der Uhr-Zeit-Verstellung auf die Kiew Zeit OEZ
    (sog. "Sommerzeit" MESZ) würde die meisten Menschen gesünder, fitter und vor allem schlauer machen, siehe dazu:
    www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=32202303

    "Die progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson ist ein Entspannungsverfahren, das jeder sehr leicht bei sich zu Hause erlernen und durchführen kann.
    Jacobson erkannte, daß psychische Anspannungen, aber auch chronische Schmerzen durch eine gezielte Muskelentspannung abgebaut bzw. gelindert werden können.
    Ganz gleich, ob Sie daher an Angstzuständen, Kummer, Streß, Bluthochdruck, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen leiden:
    Die progressive Muskelentspannung hilft Ihnen dabei, Linderung zu erfahren und die ersehnte innere Ruhe zu finden."

    Sehr ausführlich beschreibende Informationen über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der PMR nach Jacobson finden Sie unter:
    zentrum-der-gesundheit.us2.list-manage.com/track/click?u=3cbe433e3fb5a59814e8f6341&id=ef1936572d&e=396420710b

    Danke an das Team vom Zentrum der Gesundheit (Schweiz) für die sehr gute und einfache Zusammenfassung zur progressiven Muskelentspannung nach Edmund Jacobson.

    In der Gewißheit Ihnen und Ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Liebsten mit diesen Informationen gedient zu haben verbleiben wir

    mit gesundheitlichen Grüßen in der "verrückten" Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ (= MESZ) aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Die Auswirkungen der Zeitumstellung auf die innere Uhr und Gesundheit des Menschen sind viel länger als eine bloße Stunde."
    Dr. med. Till Rönneberg, Professor am Institut für Medizinische Psycholo

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    16-04-17 17:04 Uhr

    Liebe gesundheitsbewußte Normalzeitler,

    aus gegebenem Anlaß möchten wir sie hiermit über die aktuelle politische Situation in Berlin in Bezug auf unser Bestreben hin zu einer ganzjährigen Normalzeit in Kenntnis setzen.

    Am 21. November 2016 waren Herr Karl von Freyhold, Vorsitzender der CDU Senioren Union Berlin Mitte, und meine Person zum zweiten Mal bei der CDU, diesmal bei dem Bundestagsabgeordneten Dr. Philipp Lengsfeld. Dort wurden von uns über 5.800 Unterschriften zur Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit übergeben.
    Nähere Informationen dazu sind einsehbar unter: www.lengsfeld-mitte.de/lokal_1_1_181_Podium-zu-Erbe-und-Zukunft-der-Stadt.html
    bzw. www.cdu-brandenburgertor.de/trans_1_1_93243_-Eine-Aufgabe-fuer-das-naechste-Jahr-Das-Ende-der-Zeitumstellung-vorantreiben-.html

    Bei dieser Unterschriftenübergabe erfuhren wir von Herrn Dr. Lengsfeld, daß bis dato bereits 571 Eingaben zur Abschaffung der Uhr-Zeit-Verstellung auf die sog. „Sommerzeit“ (in Wahrheit die “Kiew-Zeit” OEZ) beim Petitionsausschuß eingegangen sind.
    Im Januar wurde gemeldet, daß sich die CDU/CSU Bundestagsfraktion zwar geschlossen für eine Abschaffung der Zeitverstellung ausgesprochen hat, jedoch an dieser Stelle offen läßt, welche Zeit letztendlich dauerhaft beibehalten werden soll, die so genannte Kiew-Zeit OEZ oder die Normalzeit MEZ: www.cducsu.de/presse/pressemitteilungen/zeitumstellung-abschaffen

    Auch die Partei „Die Linke“ unter Federführung von MdB Ralph Lenkert und MdB Frau Kersten Steinke, Petitionsausschußvorsitzende, fordert ein Ende der Uhr-Zeit-Verstellung.
    Doch auch hier wird statt der dauerhaften Normalzeit eine ganzjährige Beibehaltung der so genannten “Kiew-Zeit” OEZ gefordert!
    Ein politisch sehr aktiver Unterstützer unserer Gesundheitspetition MOMO reagierte mit folgendem Protestbrief, welchen Sie gerne als Vorlage für ihre eigenen Schreiben an die Abgeordneten der Partei “Die Linke” und andere Politiker, z.B. René Röspel (SPD) benutzen dürfen: www.myheimat.de/erlangen/natur/protestbrief-wegen-uhr-zeit-verstellung-auf-die-sog-sommerzeit-mesz-oez-ost-europaeische-zeit-d2794008.html

    Ralph Lenkerts Aussage, die Verhältnisse in Rußland, das von 2011 bis 2014 in der falschen Zeitzone lebte, wären nicht auf Westeuropa übertragbar, ist alleine dadurch ad absurdum geführt, als bereits Großbritannien von 1968 bis 1971 ebenfalls das Menschenexperiment „dauerhafte Uhr-Zeit-Verstellung auf Daylight saving time DST“ durchführte und dieses aus denselben Gründen wie Rußland wieder abbrach. Vornehmlich die Schotten hatten damals massiv protestiert, da es ab Herbst morgens zu lange dunkel war und die Suizid- sowie Depressionsrate extrem anstieg und das Bruttosozialprodukt in den Keller sank.
    Die Abstimmung im House of Commons am 2. Dezember 1970 ergab 366 Stimmen zur Abschaffung und nur 81 Stimmen zur Beibehaltung der Görlitzer/Berliner Zeit MEZ.

    Die SPD hält sich zur Frage der Uhr-Zeit-Verstellung derzeit noch sehr bedeckt. Prof. Dr. Karl Lauterbach, der Gesundheitsexperte der Partei, sagte in einem Interview, es wären noch weitere Studien (Menschenversuche) nötig, um eine qualifizierte Entscheidung treffen zu können.

    Auch die Partei „Die Grünen“ beziehen aktuell immer noch keine eindeutige Stellung mit dem Argument, es gäbe wichtigere Themen als die Uhr-Zeit-Verstellung auf die so genannte “Kiew-Zeit” OEZ.

    Aktuell startet die CDU als Anregung zum Regierungsprogramm folgende Bürgerbefragung:
    www.cdu.de/schreibe-zukunft
    Hier kann jeder Bürger, bis 28. April 2017 seine persönliche Ideen einbringen.

    Vielleicht sollten wir uns in Erinnerung bringen, daß es die beste Idee für die Zukunft ist, für ein ausgeschlafenes und vor allem gesundes Deutschland und Europa Sorge zu tragen.

    Vielen Dank im Voraus für Ihr beharrliches persönliches Engagement zur Beibehaltung der dauerhaften Normalzeit!

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der „verstellten“ Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr/Euer

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    P.S. Übrigens Herr von Freyhold sammelt weiterhin und freut sich über jede Unterschrift, solange bis die ganzjährige Normalzeit besteht!
    Seine sehr informative Unterschriftenliste kann hier heruntergeladen werden:
    visitas-hh.de/images/Nur_noch_eine_Zeit.pdf

    „Die Natur kann von keinem belehrt werden, sie weiß immer das Richtige.“
    Hippokrates von Kos, griechischer Arzt, »Vater der Heilkunde«

  • Praxisempfehlung nach der Uhr-Zeit-Verstellung zum Leben im "sozialen Jetlag" MESZ = Ost Europäische Zeit OEZ

    11-04-17 14:15 Uhr

    Liebe Gesundheitsbewußte Normalzeitler,

    wie Sie an sich selbst und Ihren Liebsten feststellen können, haben wir in der Nacht vom Sonntag, den 26. März 2017 nun zum 38. Mal per Gesetz in der Frühlingszeit die Uhr-Zeit
    verstellt auf die sog. "Sommer(uhr)zeit" MESZ die in Wahrheit die "Kiew Zeit"
    (Ost Europäische Zeit) ist.

    Von jetzt an leben wir wieder sieben (7) Monate in einem verschärften "sozialen
    Jetlag", d.h. die äußere Uhr-Zeit stimmt nicht mit der inneren Körperuhrzeit (von der Sonne vorgegeben) überein.

    Auf vielfachen Wunsche von Betroffenen, haben wir unsere bewährten Praxisempfehlungen zum Leben in den Monaten der verstellten Uhr-Zeit auf die "Kiew Zeit" (OEZ) veröffentlicht unter:
    www.myheimat.de/erlangen/ratgeber/praxisempfehlung-zum-leben-nach-der-uhr-zeit-verstellung-auf-die-sog-sommeruhrzeit-mesz-ost-europaeische-zeit-kiew-zeit-d2805941.html

    Passend zur Problematik der Zeitzonen und der Uhr-Zeit-Verstellung auf die sog.
    "Sommer(Uhr)zeit" MESZ = OEZ und die Entstehung der Jahreszeiten hat der
    Physiklehrer Dr. Rueff für seine Schüler und andere Interessierte mehrere sehr schöne und nachvollziehbare Graphiken erstellt:

    Wie entstehen Zeitzonen:

    mathematik-sek1.jimdo.com/links/physik-im-alltag-die-sommerzeit/

    mathematik-sek1.jimdo.com/links/die-sommerzeit-auf-der-karte/
    Bitte beachten Sie, dabei Abbildung 3: Hier erkennen Sie, daß die sog.
    "Sommerzeit" MESZ in Wahrheit die Zeitzone OEZ ist, die bis nach Moskau reicht.

    In Abbildung 2 wird das Problem unsere westlichen Nachbarn, Frankreich, Belgien, Holland, Luxemburg und Spanien deutlich, die seit den 40er Jahren ebenfalls in einer falschen Zeitzone leben müssen. Kommt nun noch die jetzige Uhr-Zeit-Verstellung hinzu, leben diese Menschen über zwei Stunden vor dem Sonnenrhythmus.

    Wie entstehen die Jahreszeiten:
    mathematik-sek1.jimdo.com/sch%C3%BClerseite-themenseiten/astronomie/die-jahreszeiten/

    Weitere Informationen zu den Auswirkungen der Uhr-Zeit-Verstellung im Frühling finden Sie unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/sommerzeit-negative-wirkung.html

    Wir hoffen, daß wir Ihnen und Ihren Liebsten mit unseren praktischen Empfehlungen helfen können, die Beschwerden und Symptome die durch das Leben in der Kiew/Moskau Zeit (OEZ) entstehen etwas zu lindern.

    Gerne dürfen sie diese Informationen auch in Ihrem Umfeld weiterleiten und publizieren.

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der verstellten Uhr-Zeit auf Kiew/Moskau Zeit OEZ aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr / Euer

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Nur das Leben in der natürlichen Zeit bringt Geist und Körper in Einklang mit dem Sonnenrhythmus".
    Hubertus Hilgers, Arzt

    P.S. Folgen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.com/abschaffung.der.zeitumstellung
    Weitere Informationen unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    11-12-16 18:41 Uhr

    Liebe gesundheitsbewußte Normalzeitler,

    seit der Uhrzeitrückstellung vor sechs Wochen, in der Nacht von Sonntag, den 30. Oktober 2016, dürfen wir alle wieder im normalen Uhrzeitrhythmus leben, schlafen und arbeiten!

    Die gesundheitlichen Befindlichkeitsstörungen, die jetzt noch kurzfristig auftreten, sind allesamt noch die Aus- und Nachwirkungen von sieben Monaten permanenten Schlafmangels und dem damit verbundenen Dauerstreß des widernatürlich verschobenen Zeit- und Biorhythmus des Körpers. (Taktung auf 23 Stunden).

    Zur Uhrzeitrückstellung auf Normalzeit wurde auch wieder in den Medien über dieses Thema und die daraus entstehende Problematik eingegangen. und die Presse berichtet teilweise endlich mal "richtig" und spricht von der Normalzeit (die wir jetzt haben) und nicht von "Winterzeit": live.goslarsche.de/post/view/580ee53748160fd26401271b

    Merke: Winterzeit ist eine Jahreszeit!!

    Wie wichtig es ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, daß übrigens alle Menschen betrifft, die von dieser Uhr-Zeit-Verordnung betroffen sind, zeigt der folgende Sachverhalt vom 23. März 2015 in einer EU-Anhörung vor drei Ausschüssen von der Kollegin Prof. Dr. Martha Merrow zum Thema "Die negativen Auswirkungen der Uhr-Zeit-Umstellung auf Daylight saving time MESZ (fälschlicherweise "Sommer"-Zeit genannt) vorgetragen wurde:

    Bei dieser Expertenanhörung im Europaparlament schilderten Fachleute teils enorm negative Gesundheitsfolgen, Risiken und Probleme durch die Uhr-Zeit-Umstellung auf die MESZ - hier die wichtigsten Erkenntnisse:

    - Gerade Ältere und Schulkinder leiden oft längere Zeit an der Uhr-Zeit-Umstellung MESZ.
    - Der genetische Biorhythmus wird so massiv gestört, daß es zu starker Übermüdung, Konzentrationsstörungen und hohen Belastungen von Körper und Psyche mit dramatischen Folgen kommt: Eine höhere Zahl an Unfällen, speziell im Verkehr, deutlich mehr Herzinfarkte und schief gegangene Operationen (Kunstfehler), die in Summe tausende Menschenleben fordern.
    - Der längerfristige chronische Schlafmangel verursacht eine:
    signifikante Zunahme von Nikotin- und Alkoholkonsum und anderen Drogen, Übergewicht, Diabetes, Depressionen und sogar eine höhere Selbstmordrate.
    - In der Arbeitswelt sind gravierende Folgen erkennbar: Die Leistungsfähigkeit und Produktivität von Mitarbeitern u.a. im Schichtbetrieb sinkt markant.
    - Seit langem können auch die Landwirte ein Lied davon singen: Denn die Tiere haben es gleichfalls schwer, sich an neuen Zeiten zu gewöhnen, in Deutschland wurde zuletzt ein Rückgang der Milchproduktion um 10 % festgestellt.
    - Und: Nach letzten Untersuchungen entstehen durch die Uhr-Zeitumstellungen jährliche Kosten in Milliardenhöhe, sowohl durch Mehraufwand im Transport- und Verkehrswesen, zum Beispiel durch die häufigen Fahrplanumstellungen.
    Eine Zusammenfassung über die „innere Uhr“ in Englisch ist einzusehen unter:
    polcms.secure.europarl.europa.eu/cmsdata/upload/ab68c683-6f1b-43b0-8 1b8-634602b3e0dd/Evidence_based_opinion_DST_final.pdf
    (Bitte den ganzen Seitenverweis kopieren und in die Browserleiste eingeben)

    Hierzu einige weitere sehr interessante und wichtige gesundheitliche Informationen zur Problematik der Uhr-Zeit-Umstellung auf die MESZ:

    Dr. Thomas Kantermann, Chronobiologe; Universität Groningen/NL
    www.badkissingen.de/de/wirtschaftsfoerderung/web-blog-neu/chronobiologie/20015.Sommerzeit-aus-chronobiologischer-Sicht.html

    Dr. Peter Spork, Biologe & Wissenschaftsautor:
    www.ardmediathek.de/radio/SR-3-Aus-dem-Leben/25-10-16-Zeit-Kultur/SR-3-Saarlandwelle/Audio-Podcast?bcastId=32852818&documentId=38537832

    Herbert Reul:
    www.herbert-reul.de/diagnose-zeitumstellung-die-innere-uhr-darf-nicht-verstellt-werden/

    Auch meine Person hatte die Ehre einige Interviewanfragen zu beantworten:
    www.morgenpost.de/web-wissen/article208611567/Wie-gefaehrlich-die-Zeitumstellung-wirklich-fuer-uns-ist.html

    www.toptarif.de/wissen/zeitumstellung/

    Passend zur Problematik der Zeitzonen und der Uhr-Zeit-Umstellung auf die sog. "Sommer(uhr)zeit" hat der Mathematik- und Physiklehrer Dr. Rueff für seine Schüler (und andere Interessierte) eine Graphik erstellt:
    mathematik-sek1.jimdo.com/links/die-sommerzeit-auf-der-karte/

    Auch in Berlin kommt nun endlich einiges in Bewegung:

    Passauer Neue Presse:
    www.pnp.de/nachrichten/heute_in_ihrer_tageszeitung/journal/2270540_Berliner-Abgeordnete-wollen-nur-noch-eine-Zeit.html

    Daraufhin hat sich eine engagierte Frau und alleinerziehende Mutter nun ebenfalls wieder mit einem offenen Brief an unsere gewählten Volksdiener in Berlin gewendet:
    www.myheimat.de/erlangen/natur/leben-in-der-normalzeit-mez-die-lebensqualitaet-ist-zurueck-d2789001.html

    Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Aufmerksamkeit und für Ihr beharrliches persönliches Engagement zur Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit!

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der endlich normalen Uhrzeit aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr / Euer

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Wer die Astrologie nicht versteht, ist kein Arzt, sondern ein Narr."
    Hippokrates von Kos, griechischer Arzt, »Vater der Heilkunde«

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger: Wirtschaftsministerium und Europaparlament

    09-09-16 10:14 Uhr

    Liebe Gesundheitsbewußte Normalzeitler,

    gestern wurde die Meldung veröffentlicht, daß die Türkei ihre natürliche Zeitzone und damit die normale Zeit abschafft und dafür die sogenannte "ewige Sommer-Zeit" einführt,
    Damit soll dann in der Türkei das ganze Jahr über die sogenannte "Sommer-Zeit-Verordnung" gelten.

    Na, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH liebe Türken. Damit dürft ihr dann 12 Monate rund um die Uhr das falsche Zeitsignal erdulden ...
    Siehe: www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.dann-zwei-stunden-vor-deutschland-tuerkei-schafft-winterzeit-ab.7ae4bdef-cb84-486d-b889-f0545cf29e07.html

    Aber vielleicht sind die ja auch so schlau wie die Russen: die haben nach drei Jahren dauerhafter sogenannter "Sommer-Zeit-Verordnung" die dauerhafte Normalzeit wieder eingeführt.
    Siehe: www.focus.de/politik/ausland/sommerzeit-macht-russland-fertig-selbstmorde-steigen-russen-wollen-winterzeit-zurueck_aid_888012.html
    oder
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/25/die-letzte-zeitumstellung-russland-schafft-die-sommerzeit-ab/
    sowie unsere Veröffentlichungen auf open Petition vom 15. November 2013; 16. Mai 2014 und 1. Juli 2014

    Zu der Problematik der dauerhaften sogenannten "Sommerzeit" MESZ hatten wir auch schon Stellung genommen, siehe unsere Veröffentlichung vom 18. Mai 2015 auf open Petition oder: www.zeitumstellung-abschaffen.de/ewige-sommerzeit-stellungnahme.html

    Vor diesem Hintergrund rufe ich Sie daher auf, sich auch weiterhin an der handschriftlichen Unterschriftenaktion für die "Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit MEZ" von Frau Inge Jensen aus Flensburg zu beteiligen.
    Das Unterschriftenformular kann heruntergeladen werden unter: www.zeitumstellung-abschaffen.de/ an der rechten Randspalte als PDF-Datei.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe und Engagement!

    Mit gesundheitlichen Grüßen in der "verrückten" Uhr-Zeit aus der Medizinstadt Erlangen

    Ihre & Ihr/Euer

    Equipe MEZ.MOMO & Hubertus Hilgers

    "Die sogenannte "Sommerzeit" MESZ bedeutet: Helligkeitsgewinn durch kumulierten Schlafverlust."
    Hubertus Hilgers, Arzt