Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Nur für Neubau gibts Zuschuss, danach hat sich die Kommunalpolitik gerichtet. So, und den Zuschuss gibt es nur, wenn, Achtung!, die Straße ausgebaut werden kann. Straßenausbau - daraus folgt Schwerlastverkehr - daraus folgt: noch ein weiteres (bisher erhaltenes) Tal würde ruiniert. Sache ist, man braucht eine Lösung für die Brückenfrage, die nicht dazu führt, das Tal dem Kommerz zum Fraß vorzuwerfen.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Schön wenn Parteipolitiker zitiert werden! Diese sagen ja immer die Wahrheit nicht wahr. Sie würden euch nieee nach dem Mmund reden um euch auf eure Seite zu zeihen. Dieser trifft ja auch nicht die Entscheidung und muss sie verteiligen. Wenn er in der Pflicht wär, würde er den Ausbau ebenso befürworten.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Es wurde nun endlich beschlossen, die neue Brücke kommt. Bravo! Endlich wird wirklich was für den Umweltschutz getan, die kürzeren Fahrstrecken und die ersparten Sarnierungskosten helfen nachhaltig zu wirtschaften. Und die Protestbürger, die nun ein paar Nachteile für die Allgemeinheit hinnehmen müssen sollten mal ihr Demokratieverständniss überdenken. Egoistenpack!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Hallo erstmal, mein Sohn hatte mir die Seite hier gezeigt und ich frage mich wer hier so einen Schmarn erzählt. Ihr sagt, dass die Bauern das nicht möchten. Ich kann mit meinem Gespann nicht auf die andere Seite und einen Teil nicht richtig bewirtschaften. Das ist allen bekannt und es kümmert euch ja nicht. Eine neue Brücke würde dass ändern gut Leut.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
Absoltu dagegen. Die Sarnierung wäre zwar zunächst billiger, jedoch ist das Mauerwerk derart angegriffen, dass diese in 3 jahren wieder fällig wäre. Ein Neubau mit Emmissoinsschutz wie nun üblich würde langfristig kostengünstiger sein und durch weniger Baumaßnahmen auch Umweltfreundlicher.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Hier geht es den Anwohnern vorallem, um den Erhalt ihrer grundstückswerte! Mal wirklich wir sind auf diese Verbindung angewiesen, da die LKWs sonst einen Umweg fahren udn die Umwelt so noch mehr belasten würden. Einzig der Anblick der Fahrzeuge stört sie!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Endlich macht die Politik mal was richtig. Oder wollen sie im 18 Jahrhundert leben? Hat sich den einer daran gestört als internetleitungen udn der Strom verlegt wurde. Nein und warum: Weil es ihrer Lebenswualität diente. Und nun soll ihr ruhiges Dorf auch mal was zurückgeben und sie jammern. Das ist wirklich traurig wie Selbstverliebt hier einige sind.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen