Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Familie Islami ist ein Paradebeispiel für gelungene 'Integration' Dies sollte man schätzen und anerkennen Ich kenne viele Asylsuchende, die alle sehr bemüht sind Menschen auf Grund von künstlich geschaffenen Grenzen zu verbieten ein gutes zu führen ist ungerecht und gegen die Menschlichkeit
0 Gegenargumente Widersprechen
Jeder sollte das Recht haben, eine individuelle Prüfung seines Aufenthaltes hier zu bekommen. Die Unterteilung in "gute" = Kriegsflüchtlinge und "schlechte" = Wirtschaftsflüchtlinge, verstößt gegen Menschenrechte und ist höchstgradig ungerecht. Auch die Einteilung der "sicheren" Herkunftsland ist willkürlich und hat mit der Realität vor Ort meist wenig zu tun.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

1. "Gleichberechtigung für die Familie Islami" - Diese bedeutet ach : Keine Ausnahme und da kein Asylgrund vorliegt müsste die Familie forgerichtig raus. 2. Die Familie ist kulturell zu 0 % angepasst. 3. Die Familie wird der Bevölkerung immer zur Last fahren. 4. die einzigen sie sich für die Integration ins Zeug legen, seit ihr ;)
6 Gegenargumente Anzeigen
    junge Menschen sind für die demokratische, wirtschaftliche Entwicklung in den EU Beitrittsländern notwendig
Kosovo ist Beitrittsland zur EU. Damit sich die Beitrittsländer entwickeln können, sind junge, tatkräftige Leute von Nöten. Wie sollen sich diese Länder jemals politisch, demokratisch und wirtschaftlich entwickeln, wenn wir alle jungen Menschen nach Deutschland locken. Auch der Kosovo hat alte, kranke Menschen die Unterstützung benötigen. Persönliche Interessen müssen zurückstehen, damit ein Fortschritt in den armen Ländern des Balkans überhaupt möglich ist. Dann klappt es auch mit gegenseitigen Besuchen.
Quelle: europa.eu/newsroom/highlights/special-coverage/enlargement_de
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nett bin ich im Bedarfsfall auch...nur interessiert das kaum einen
Der Vollständigkeit halber sollten Sie die Gründe anführen, weshalb das Bleiberecht der Familie und vom wem aufgehoben werden soll. Sie wissen, dass kein einziger Europäer in gewissen Ländern auch nur ansatzweise aufgenommen würde, weil er denn "so unglaublich nett" sei ? Da werden für Milliarden Zäune gebaut und Schilder aufgestellt, auf dass die werten transatlantischen Damen- und Herrschaften (von was auch immer wissen sie offenbar selbst am besten) ungestört bleiben
2 Gegenargumente Anzeigen