Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

12.11.2016 10:16 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde!

Familie Islami aus dem Kosovo, die wir in den vergangenen anderthalb Jahren gut kennengelernt haben, wurden am 24.10.16 nachts um 2 Uhr von der Polizei abgeholt und ohne Hab und Gut, nur mit Handgepäck, nach Pristina abgeschoben.
Die Familie besteht aus dem Vater Sevdaim, der Mutter Xhemile, den Kindern Elmedina (11 Jahre), Enis (9 Jahre) und Sara (1 ½ Jahre, in Tübingen geboren). Die beiden großen Kinder haben Regelklassen besucht ( sie sprechen also gut deutsch), waren in Sportvereinen aktiv und überall als sehr soziale, interessierte und freundliche Kinder bekannt.Beide Eltern arbeiteten als 1€-Jobber beim Landratsamt und der Vater übersetzte ehrenamtlich.
Nun sind sie in Pristina und stehen vor dem Nichts. Ohne Unterstützung können wir uns das Leben dort für sie – jetzt auch noch im Winter- nicht vorstellen.Der Vater hat bis jetzt keine Arbeit gefunden. Unser erstes Geld haben sie für Brennholz und für die Renovierung eines kleinen Zimmers gebraucht.
Da wir die finanzielle Unterstützung auf die Dauer nicht allein stemmen können, bitten wir euch heute um eure Hilfe.
Unser AK Asyl Süd hat ein Spendenkonto, auf das ihr entweder einmalig eine Spende einzahlen könnt oder auf längere Frist gesehen (natürlich ohne zeitliche Verpflichtung)einen Dauerauftrag (geht auch mit 5€) einrichten könnt.

Spendenkonto

Empfänger Kirchenpflege
IBAN DE 06 6415 0020 0000 0167 19
BIC SOLADES1TUB
Verwendungszweck AK Asyl Südstadt Familie Islami

Bitte zwecks Spendenbescheinigung unbedingt die vollständige Adresse dazuschreiben.

Wir danken euch herzlich

Yasemin Straub