Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Der Mann verkündet zusammenhanglos krankhafte Angstzustände um seine Kinder und will sich wohl eine Angstpsychose ...
... diagnostizieren lassen um so zu einer (vom Steuerzahler überbezahlten) Frühpensionierung zu kommen. Wer durchschaut nicht die Feierabend-Strategie eines vlt. nicht allzu fleissigen Profs.? Man sollte solche Leute nicht als Beamte beschäftigen - aus Langeweile komme die auf merkwürdigste Gedanken.
2 Gegenargumente Anzeigen
Eine eher höfliche Aufforderung an Frau Merkel, die nichts anderes als ein Teil der Bevölkerung ist, sollte doch noch erlaubt sein. Die Zeiten des widerspruchslosen Zuhörens mit anschließendem Beifall sind seit 30 Jahren vorbei. Wie sollen denn die Menschen sonst auf ihre Sorgen aufmerksam machen? Danke für so viel Mut!
0 Gegenargumente Widersprechen
Gewisse Umstände fordern schon mal den zivilen Ungehorsam heraus. Aus dieser Perspektive betrachtet, hätte Professor Rödel keine günstigere Gelegenheit beim Schopfe packen können, als jene, um für Gehör und Nachhaltigkeit Sorge zu tragen. Wenn allgemeine Gefahr im Verzug besteht, dann darf sich das eigene "Benimm" schon mal ganz hinten einreihen. Er hat mit dieser "Störaktion" Millionen Deutschen aus dem Herzen gesprochen und persönlich dabei alles riskiert. Sein Verhalten verdient einfach höchsten Respekt und sollte den "Untertanen" den Boden unter den Füße wegzerren! .
1 Gegenargument Anzeigen
    Inkompetente Gruppen der Volksvertreter
Ist es denn Benimm dem Bürger einen Maulkorb zu verpassen und ihn als unmüdig herabzusetzen und ihn zu zwingen vor unserer Volksvertreterclique mit wenig Sachverstand, bei dem Bockmist den si machen ergebenst zu knicksen. Lieb Pharao ich lass Dich grüßen, doch auch der hatte noch mehr Schneid als überkandidelte Volksvertreter, die keinen Hauch an Kritik vertragen und sich schon auf dem göttlichen Thron sehen über das Reich der Untertanen regierend. Nein, ich will nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Größenwahn
Ach ja unsere abgehobenen ideologischen Volksvertreter spielen sich auf, als wären sie der liebe Herr Gott persönlich. Den Bockmist den sie machen, die Suppe dürfen andere auslöffeln, sie haben ja keine Verantwortung für ihre Fehler, da sie sich schon als gekürte Diktatoren aufführen. Kluge Politiker nehmen Kritik ernst und wenn sie falsch ist, können sie großzügig drüber wegsehen, dumme nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Ganz schön peinlich, der Herr
Was fällt diesem Mann ein? Weil er Professor ist erlaubt er sich die höchste Repräsentantin unseres Staates bei einer Einladung seines Institus zu unterbrechen und mit seinen persönlichen Krams zu traktieren? Er hat also Angst um seine Kinder? Eine Paranoia? Sind die Kinder schwer krank oder im Krieg in Syrien? Für mich einer der sich nur wichtig machen will.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Kopfschüttel
Wo kommen wir hin wenn jeder "Blödel" sich befähigt und berechtigt fühlt die Reden von Frau Merkel oder anderen Gästen einfach zu unterbrechen? Ein solches Verhalten ist einfach nur unwürdig. Eine Beleidigung des hohen Gastes durch einen einfachen Bürger.
1 Gegenargument Anzeigen
    Benehmen Glückssache
Böse Kanzlerin - hätte eigentlich gleich zu ihm gehen und ihn streicheln sollen...und vielleicht fragen, ob er in seinem Labor irgendetwas Unbekömmliches / Enthemmendes eingeatmet / genascht hat...
0 Gegenargumente Widersprechen