openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Zunächst : wer „Türschützer“ nicht von „Tierschützern“ unterscheiden kann, ist in dieser Debatte augenscheinlich fehl am Platz. I.Ü. soll diese Petition nicht die auf Gehwegen verbliebenen Hundehaufen schützen, welche allein in die Verantwortung der anteiligen „unsauberen“ Hundehalter (= Menschen) fallen, sondern ein Mindestmaß an Erhalt der z.Z. nur minimalistisch gegebenen Rechte des Tieres ggü. dem Menschen bewahren. Wer diese Ansicht nicht vertreten kann/will, möge doch bitte anderweitig aktiv werden, als stattdessen soziale/moralische Ansätze mit Polemik zu bedenken.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Türschützer sollen sich vor allem darum kümmern
dass Köter nicht auf Gehwege oder in öffentlichen Parks kacken - und dass endlich eine Umweltabgabe von mindestens 200 EUR pro Köter und Monat erhaben wird, um davon Hundefänger zu bezahlen die freilaufende Köter einfangen, um daraus Hundefutter zu machen: das wäre sinnvolles rot-grünes Recycling.
2 Gegenargumente Anzeigen