Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Kunden akzeptieren für Veranstaltungen, die jetzt im großen Stil und auf Monate hinaus abgesagt werden, nur in Ausnahmefällen Onlineformate. Nur wenige Formate lassen sich ad hoc auf Online umstellen. Insbesondere wenn sie mit Zielgruppen stattfinden, die nicht am PC arbeiten (Krankenhauspersonal, Produktionsmitarbeiter, etc.)
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Situation ist durch eigene Akktivitäten nicht auszugleichen. Jede sinnvolle und richtioge Entscheidung hinsichtlich der Viruseindämmung kann n ur hingenommen werden. Einnahmenverlust 100 Prozent.
1 Gegenargument Anzeigen
    Auch nach Corona wegen Sparprogrammen der Firmen kaum Budgets für Weiterbildung - Trainer viel länger betroffen!
Zusätzlich trifft es die freiberuflichen Trainer auf lange Sicht härter: Auch wenn Veranstaltungen nach der Bewältigung der Corona-Krise wieder erlaubt werden, werden die wirtschaftlichen Folgen für die meisten unserer Kunden dazu führen, dass Sparprogramme auferlegt werden. Erfahrungsgemäß gehören Seminare zu den am entbehrlichsten "Kostenfaktoren" für ein Unternehmen. Oder drastischer: Kneipen werden wieder öffnen, aber in Zeiten, wo Umsätze und Gewinne am Boden sind, wird auch nach der Eindämmung des Virus kaum eine Firma Budgets für Kommunikationsseminare bereitstellen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Honorar bekommt ein Trainer nur, wenn Trainings erbracht wurden (nicht für Vorarbeiten). Derzeit verschobene Aufträge werden ganz wegfallen, wenn sich ein Saisonthema erledigt hat oder Auftraggeber selbst in Schieflage geraten.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Grundeinkommen
Vorweg. Ich finde es wichtig und gut, wenn wir solidarisch die Menschen unterstützten, die von der Krise besonders hart getroffen werden. Da ist der Staat (unser abstraktes wir), da sind wir alle gefragt. Gleichzeitig bin ich der Meinung, dass wir uns durch unsere immer weiter zunehmende hohe Arbeitsteiligkeit über die Maßen anfällig für Krisen gemacht haben. Wir brauchen wieder ein robusteres, regionaleres Setup. Und ich finde, dass wir alle gemeinsam für ein Grundeinkommen kämpfen sollten und nicht wieder jede Gruppe für ihre eignen Bedürfnisse. Für ein bedingungsloses Grundeinkommen.
Quelle: Markus Ostermeier
1 Gegenargument Anzeigen
    Kredit
Kreditbasierte Hilfen sind für die meisten für uns völlig sinnlos, denn wir werden die benötigten Summen kaum zurückzahlen können.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern