openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Problemlösung bei neuem Pächter????
Für mich ist es irgendwie auffällig, das die Stadt scheinbar schon einen Nachpächter hat. Was ist da mit den Problemen? Ist für das Abwasser eine Lösung da? Sind die nicht genehmigten Bauten plötzlich legal? Wenn ja, warum könnten da eventuell vorhandene Lösungen nicht bei Herrn Pfeiffer angewandt werden. Oder will sich da vielleicht jemand in ein in den letzten Jahren perfekt gemachtes Nest setzen???? Irgendwie alles verwirrend und deshalb gehört Fam. Pfeiffer und dem Team vom Steigkopf jede mögliche Unterstützung.
1 Gegenargument Anzeigen
    Freie Wählergemeisnchaft Vierdorf
Wo bleiben Stimmen der gewählten Vertreter aus den Gemeinden Kirschhausen, Sonderbach, Wald Erlenbach, Erbach. Stille !! Sie alle haben sich den Parteien untergeordnet statt die Interessen der Gemeinden zu vertreten. Da will man uns die schönste Gaststätte schließen und nichts tut sich bei unseren Volksvertretern ? Warum gründen wir nicht eine neue Partei die die Interessen der 4 Dörfer in der Stadt vertritt ?
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen
Ob Fam. Römer und Fam. Pfeifer Kanalgebühren bezahlt haben werden sie selbst am besten wissen! Und damit war klar die Summe der verkauften Getränke sowie die Summe des verbrauchten Wassers waren zu entsorgen! Unwissenheit Schützt nicht vor Strafe! Aber was erreichen die Befürworter, wir wollen die Stadt in die Knie zwingen! Uns selber! Es sind auch nicht die Kosten der Stadt, nein es sind unsere! Das Ergebnis wird sein, bei Dingen wo die Stadt bisher Wohlwollen gezeigt hat, wird zukünftig genau nach Richtlinien verfahren! Wer sich heute über die Stadt aufregt, kann sich dann über sich au
Quelle: Wir schränken die Stadt zukünftig ein!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nichtöffentlich austragen
Lieber Jochen, Liebe Fam. Pfeifer, Als gelegentlicher Gast verfolge ich das Thema über Presse und Internet! Ich denke das Thema nimmt an Fahrt und Dynamik auf und letztendlich wird die Verwaltung in eine Ecke gepresst, dass sie mit aller Härte und mit allen Mitteln des Rechtsstaates wehrt! Ich würde das Thema sofort aus Presse und Internet nehmen, Denn alle Befürworter werden letztendlich nicht für das gerade stehen was sich aus solch einer öffentlichen Auseinandersetzung ergeben kann! Pfeifer's müssen auch nach der Auseinadersetzung eine Zukunft haben! Nichtöffentlich ist besser!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Der örtliche Friseur kennt die Wahrheit
Das mit den Gerüchten über einen Nachpächter, der bereits feststeht, ist keine Verschwörungstheorie. Das wird in der Zwischenzeit alles sehr konkret. Schlimm finde ich in diesem Zusammenhang, dass dieser aus dem Dunstkreis der Protagonisten der örtlichen Politik kommen soll, die sich auch in der Presse gegen die Fam. Pfeiffer äußern. Deswegen : Lasst Euch von einem Affen keinen Bären aufbinden!!! Irgendwann kommt die Wahrheit schon noch ans Licht.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kündigung der falsche Weg
Wenn ich in den letzten Tagen solche Sätze: "die Entwicklung, die auch Anfang der achtziger Jahre kaum im Einklang mit der Baugenehmigung gestanden haben dürfte" lese, frage ich mich wie ich als Eigentümer überhaupt etwas verpachten kann von dessen Ist-Zustand ich scheinbar keine Ahnung habe? Und dann hergehen, weil mir plötzlich irgend etwas nicht mehr paßt, mit diesen Mängeln eine Kündigung begründen! Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, schreibt hier jemand. Nach den ganzen Berichten scheint die Stadt aber nicht unwissend gewesen zu sein. Also hätte meiner Meinung nach die Stadt dankend
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Hinschauen
Dass im Wasserschutzgebiet alle Regeln welcher Art auch immer eingehalten werden ist selbstverständlich! Die Stadt und die Pächter sind der Bevölkerung dies schuldig und zwar schonungslos! Aber wenn wir die Lupe auf den Steigkopf legen, was ist mit den mehrfachen Großveranstaltungen des TV Sonderbach? Der Stadtverordnete Bechtel SPD fordert, dass die Bürgersteige frei bleiben, warum ist dies in Sonderbach nicht so? Und wird womöglich bei dem TV Sonderbach bei Großveranstaltungen bei Rettungswegen, Zulassungen, Entsorgungen und vielerlei mehr auch weggeschaut? W
3 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Wenn die Stadt Heppenheim schreibt "die Entwicklung, die auch Anfang der achtziger Jahre kaum im Einklang mit der Baugenehmigung gestanden haben dürfte" ginge an Ihr vorbei dann haben wir eine Stadtverwaltung von ca. 270 Mitarbeitern die entweder auf einem anderen Planeten arbeitet oder alle Blind sind. Dann könnte man auch die Starkenburg abbauen ohne das es der Verwaltung auffiel
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
In der Zeitung steht die Stadt würde einen neuen Pächter suchen. Ich befürchte, dass sie diesen nicht erst noch suchen muss sondern für diesen Posten schon lange jemanden vorgesehen hat. Was eine hinterhältige Frechheit es wäre den jetztigen Pächtern den Gar auszumachen, um bereits im Hintergrund ausgewählten Pächtern die Bahn freizumachen damit sich diese (ich zitiere den Verfasser eines der unten stehenden Pro-Argumente) INS GEMACHTE NEST SETZEN KÖNNEN! und das lächerlichste ist, dass die Stadt meint, dass sie das den Bürgern über Zeitungsartikel die nacheinander folgen unauffällig ver
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
"Zum Steigkopf" und seine Gastgeber (Pächter) müssen unterstützt werden wenn man will dass die Gaststätte in seiner jetzigen Art erhalten werden soll. Nicht nur für uns Einheimische ist es ein lohnendes Ziel auf den Steigkopf zu gehen. Ein lohnendes Ziel in Heppenheim, im Kreis. Hat Heppenheim und der Kreis nicht genug andere Probleme die gelöst werden sollten? Wichtigere Probleme denen man seine Aufmerksamkeit schenken sollte. Ich denke ja, deshalb unterstütze ich diese Petition und hoffe auf euch... hoffe auf rege Unterstützung für den Steigkopf und sein Team
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Ich könnte wetten das sich die nächsten Tage ganz ganz schnell ein zukünftig vorgesehner Pächter findet. Es wird versucht den Bürger glaubhaft zu machen das dieser jetzt erst gesucht wird, dabei glaube ich das schon lange feststeht WER das sein soll! Und genau diese Tatsache wird der eigentliche Grund sein warum die Stadt versucht die jetztigen Pächter rauszuschmeißen! LIEBE STADT HEPPENHEIM: Hast Du eigentlich keine anderen Sorgen!? ICH DENK SCHON!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Zu "Freie Wählergemeisnchaft Vierdorf "
Wie kann man von einem Volksvertreter erwarten das er sich zu dieser Debatte äüßert oder sogar für einen Erhalt spricht, wenn er bereits wie am 15.03. in der Zeitung zu lesen war auf einer Magistratsitzung gegen den Steigkopf und seine Gaststätte wettert, von einer Trutzburg spricht und vielleicht so sogar noch Benzin ins Feuer schüttet.
Quelle: Starkenburger Echo vom 15.05.2014
1 Gegenargument Anzeigen
    Wasserschutz
Immer mehr ereifern sich hier über das Thema Wasserschutzgebiet und dessen Verseuchung durch Abwasser. Ich zitiere aus anderen Kommentaren: "Das Wasser sollte zur Entsorgung den Befürwortern zu trinken gegeben werden, als Entsorgung!" Natürlich ist Wasserschutz wichtig, wichtiger wie ein Geschäft usw. und natürlich.Aber um was geht es hier eigentlich. Es geht hier nicht um die Frage ist Herr Pfeiffer schuldig der Wasserverschmutzung, dies mag an anderer Stelle entschieden werden. Es geht hier um die Art und Weise wie etwas alt eingesessenes und dazu gehörende Existensen zerstört werden sollen.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Des Echo schreibt heut aussem Pachtvertrag: "Die gewerblichen, baurechtlichen und naturschutzrechtlichen Voraussetzungen für den Gaststättenbetrieb sind vom Unterpächter zu schaffen. Das gilt auch für andere erforderliche behördliche Genehmigungen." Wenn des so stimmt, un der Vertrag vom Wirt so unnerschribbe worre is, wies heut inner Zeidung steht, wärra ja wohl anscheinend selver inner Bringschuld gewese. Do gibts, wenn des so stimmt, wohl kaum noch was zu deuteln. Wenn denn des Abwasser wirklich ins Gebiet geloit worre is, aus dem des Trinkwosser kimmt... No herzlische dank!
Quelle: www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Der-Pachtvertrag;art1245,4866114//www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Der-Pachtvertrag;art1245,4866114" rel="nofollow">www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Der-Pachtvertrag;art1245,4866114
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vergleich Trutzburg
Ich glaube man kann hier sehr wohl von Trutzburg sprechen. Die Paralellen sind erkennbar. Es wurde gebaut ohne die normalen, uns Bürgern bekannten, Schritte einzuhalten. Es kann doch nicht jeder machen was er will. Und das inmitten der Natur. Dann hätte der Herr die Trutzburg auch stehen lassen können. Allgemein wäre es schon sehr schade, sollte der Steigkopf schließen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Rechtlich strengstens verfolgen!
Liebe Pro Leute lest heute Zeitung, zieht eure Unterschriften zurück!Was hier getrieben wurde vom wem auch immer aber im Moment vom Pächter! Mehr als Eklig! Das Gericht muss entscheiden was da passiert ist! Ohne wenn und aber !über's Wochenende habe ich schon Stimmen gehört die Förden Rechtssprechung in strengstem Fall
Quelle: Zeitung heute Pfui Teufel die Leitungen an das Trinkwasser
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wissen ist Macht!Unwisssenheit macht viel Unsinn!
Auffallend ist,dass die alten Pächter Römer nicht auf der Pro Seite ganz massiv auftreten! auftreten! Mit das meiste Tatsachenwissen ist wohl bei den Römers vorhanden!
Quelle: Warum springen Römer's nicht auf die Pro Seite!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn es stimmt, dass der Wirt in der Klärgrube tatsächlich einen Überlauf hatte und die Fäkalien des Lokals regelmäßig ins Wasserschutzgebiet abgepumpt wurden, ist das ein Skandal! Die Trinkwasserversorgung speist sich aus dem Gebiet! Und wenn Anbauten am Gebäude gemacht wurden, damit die Kasse klingelt, obwohl man anscheinend wusste, dass keine Genehmigung existiert, versteht man, dass Stadt und Vermieter sauer sind. Erhalt der Gaststätte, ja. Aber die noch weiter unterstützen, die sich anscheinend solche Hämmer auf dem Rücken der Allgemeinheit leisten: Nein danke!
Quelle: www.echo-online.de/region/bergstrasse/kreis/Streit-um-den-Steigkopf;art1145,4857575//www.echo-online.de/region/bergstrasse/kreis/Streit-um-den-Steigkopf;art1145,4857575" rel="nofollow">www.echo-online.de/region/bergstrasse/kreis/Streit-um-den-Steigkopf;art1145,4857575
5 Gegenargumente Anzeigen
Ein Schlauch, der direkt ins Wasserschutzgebiet gelegt wurde? Das ist vorsätzliche Umweltverschmutzung
Quelle: www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Fotos-zeigen-Ausmass-des-Schadens;art1245,4874789//www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Fotos-zeigen-Ausmass-des-Schadens;art1245,4874789" rel="nofollow">www.echo-online.de/region/bergstrasse/heppenheim/Fotos-zeigen-Ausmass-des-Schadens;art1245,4874789
0 Gegenargumente Widersprechen
    Das Thema spaltet die Bevölkerung, Nachbarn und Freunde!
Heppenheim hat 26000 Einwohner und diese Petition im Moment ca. 650 Heppenheimer Befürworter! Nicht jeder kann und will sich hier mitteilen! Aber für die Breite Masse ist dieses Thema Nr.1! Allerdings ist sehr oft zu hören " Widder oahner der mache will was er " will! Das Thema spaltet die Bevölkerung!!!!
Quelle: Es gibt auch die Meinung, da will einer machen was er will!
0 Gegenargumente Widersprechen
    keine ahnung große klappe
Allso wen der Gründer dieser petition einen gesunden menschen verstandt auf weist ist es denk ich zeit diese petition zu schliesen weil aus Märchen und beleidigungen und aussagen von nicht denkenten leuten gegen einzelne personen gehn und die schreiber und Lügner noch zu feige sind ihren namen drunter zu schreiben und wen es eine Zukunft geben soll ist es eine aufgabe der stadt und pächter und nicht von den ahnungslosen Bürgern allso schliest diesen scheis hir
1 Gegenargument Anzeigen
    Die Wähler haben die Vertretungen in die Ämter gewählt!
Kein Politiker kam öffentlich möglich Rechtsmissachtungen für gut heißen! Oder dürfen sie ihre Amtsverpflichtungen einfach außer acht lassen! Auch das ist ein Rechtsbruch! Die gewählten politischen Vertreter werden öffentlich diffamiert, aber die sind doch mit großen Mehrheiten gewählt!
Quelle: Politiker haben Rechtsverpflichtungen
1 Gegenargument Anzeigen
    Weniger ist oft viel mehr damit muss die Qualitat nicht sinken!
Der Steigkopf muss wieder eine Rast für Wanderer, Spaziergänger Radfahrer eine Spielmöglichkeit für Kinder geben! Nach Baurecht und Wasserschutzverordnungen! Mit Sperrung der Waldwege! Es muss keine Oktoberfeste äußerst fragwürdigen Abläufen geben!Keine Hochzeiten und keine Geburtstage in grossem Rahmen auch keine Erstkommunion! Es muss eine Rast für Naturliebhaber mit deftigen Brotzeiten wieder werden, das war der Grundgedanke! Und soll in großem Stiel das Gelände genutz werden würde sich sicher ein Investor finden, der eine Superanlage baut! Das darf nicht sein! Niemals!
Quelle: Zeizeugenberichten was der Steigkopf mal war aber nicht was er geworden ist!
1 Gegenargument Anzeigen
    Gegenwind
Wer hat denn die Familie Pfeifer genötigt in etwas zu investieren das Ihnen nicht gehört? Jetzt hört man nur: Die armen Wirtsleute die schon so viel Investiert haben Wer hat denn gesagt , dass sie anbauen sollen ohne Genehmigungen einzuholen? Es ist völlig egal um welche Wand usw. es geht. Fakt ist erst fragen, dann machen. Vielleicht hätte man erst an die entsprechenden Gremien gehen sollen bevor man etwas baut! Es wird hier alles sehr einseitig gesehen. Schuld sind alle, der Bürgermeister, die Stadt, Magistrat, Naturschutzbehörde, der Sängerbund, die Ortsbeiräte....Nur Herr Pfeifer ni
2 Gegenargumente Anzeigen
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu uns auf den Steigkopf zu kommen.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu uns auf den Steigkopf zu kommen.Motorisiertes Bikertreffen oder auch klassisch zu Fuss oder mit dem Auto (Parkplätze gleich vor der Tür) so wird der Steigkopf unter anderem im Internet beworben! Im Wasserschutzgebiet und Wald! Über solch eine Ignoranz der Regeln ist nur zu staunen! Man sollte für betuchte Menschen den Anflug mit Hubschrauber noch in Erwägung ziehen Früher standen da Schilder in der Nähe: Ruhe bitte Wild!
Quelle: .Motorisiertes Bikertreffen oder auch klassisch zu Fuss oder mit dem Auto
0 Gegenargumente Widersprechen
    Es wird einen sauberen Steigkopf geben und alle Pro werden wie bisher zufrieden sein, in kleinerem Rahmen
Es gibt keine Möglichkeit gegen die Petition zu unterschreiben! Wie das ausgegangen wäre liegt in der Spekulation!Es gibt zwar viele Pro, sogar Europaweit, da sieht man den Sinn der Aktion! Es macht's ich langsam eine Anti Stimmung gegen diese Art den Steigkopf zu erhalten wollen, breit! Gott sei Dank! Die Menschen in der Stadt unsere Vertreter müssen ihren Job machen, so wie die Rechtslage vorschreibt! Pro fordert sie zur Gegnteiligen Haltung auf! Öffentlich! Die Verlierer werden der oder die 2 Pachter sein!
Quelle: Es sollte schleunigst eine Möglichkeit geben sich per Unterschrift gegen das Steigkopfmodell 2014 geben
1 Gegenargument Anzeigen
    Zeigen wir der Welt ein schreckliches Bild von Heppenheim! Nein Danke!
Das verhalten der " Pro " Anhänger gegenüber den Darstellungen von H.Held und dem Bürgermeister und den Fachabteilungen ist respektlos! Es wird sich der Sachverhalt klären, werden die Darstellungen von Held und Bürgermeister bestätigt, möglicherweise Schuldige fùr Rechtsvergehen verurteilt, dann sollten die Pro Leute sich dafür auch bei den betroffenen entschuldigen, namentlich! Der Rechtsstaat wird mit Sicherheit greifen, dafür sorgen auch die " Pro " Leute! Dafür besonderen Dank!!
Quelle: Plärren wir In die Welt in Heppenheim wollen wir kein Baurecht und Umweltschutz
1 Gegenargument Anzeigen
Nur gut das alle Personen die bei keinen Gespräch dabei waren sich nur an den wirt hängen aber er ja keine einsicht gezeigt hat der herr p hat der stadt den vorschlag gemacht die kosten zu übernehmen haha für eine illegal Heizung oder was haha mensch leute haltet euch raus wen ihr net dabei wart und der friseur bekommt woll auch noch den ersten preis im lügen erzählen oder ist er vielleicht selbst scharf auf den job
0 Gegenargumente Widersprechen
    Einer will ganz schnell reich werden
Alle die Umweltverschmutzung zu Lasten der Stadt ( Bevölkerung ) für gut befinden, die Kosten werden getragen von der Allgemeinheit! Wenn es immer mehr Einschränkungen gibt die von der Stadt nicht mehr getragen werden können, die Unterstützer werden bei Einschränkungungen die größten Schreihälse sein! Nur damit einer der das Recht beugen will um fett zu verdienen! Armes Deutschland, es wird geschrien, Hauptsache in diesem Fall dafür! R
Quelle: Armes Deutschland
4 Gegenargumente Anzeigen
In der heutigen Ausgabe des Starkenburger Echos (Samstag.22.03.2014)beschreibt Herr Held - Ortsvorsteher v. Kirschhausen endlich einmal den wahren Sachverhalt!! Damit sollte mit der einseitigen Berichterstattung ein für allemal Schluss sein und die pro-Stimmen doch merklich abnehmen!!!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Wasser abkochen
Das Wasser sollte zur Entsorgung den Befürwortern zu trinken gegeben werden, als Entsorgung! Dass ein Platz zum rasten da ist, ist toll und sollte so bleiben! Unter den Bedingungen Wasserschutzgebiet! Die Dimensionen die sich da im Läufe der Zeit im Wasserschutzgebiet entwickelt haben waren schon enorm! Wasser abkochen weis man in Kirschhausen, warum auch immer macht keinen Spass!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Werkstrasse wird legalisiert? Weil geduldet benutzt?
Wird der Waldweg zum Steigkopf legal, weil Gewohnheitsrecht? Dann kann die Werkstrasse Röhrig auch legalisiert werden weil sie ja geduldet unberechtigt benutzt wird! Wird der Waldweg von Sonderbach nach Kreiswald Albersbach legal, weil man da so schön Sitzen kann?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kranke Kinder!
Wir haben als Anwohner (Kirschhausen) das verseuchte Wasser "genießen" dürfen. Kind mit Fieber, Durchfall ... ohne erklärbare Ursache! Ebenso Freunde unseres Kindes, zur gleichen Zeit die gleichen Sysmtome! Wenn wir beweisen könnten, dass hier ein ursächlicher Zusammenhang besteht, würden wir Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstatten!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Aufschrei des Sonderbacher Ortsvorstehers
Wo bleibt der Aufschrei des Ortsvorstehers aus Sonderbach? Ein Lebensmittel wird verunreinigt! Der Wald zu Unrecht befahren! Richtlinien außer Kraft gesetzt! Die öffentliche des Aufschreie des Sonderbacher Ortsvorsteher vermissen wir sehr! G
3 Gegenargumente Anzeigen