openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Luftschutzbunker Aachen
Inge und Dieter Wernet Wernet, Militärhistorische Studien, St. Vith / Belgien Wann bekennt sich Deutschland, insbesondere die Stadt Aachen, endlich auch zu seiner "neueren" Geschichte? Schutzbauten haben in den unsäglichen Bombennächten zahllosen Menschen das Leben gerettet. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Vergangenheit und unersetzliche Zeitzeugen für spätere Generationen. Die wenigen noch erhaltenen Bauwerke sind daher schützenswert und sollten Denkmalschutz erhalten. Sie dürfen keinesfalls rein finanziellen Aspekten geopfert werden. "Denkmalschutz"
0 Gegenargumente Widersprechen
Inge und Dieter Wernet Militärhistorische Studien St. Vith / Belgien Wann bekennt sich Deutschland endlich zu seiner Geschichte? Schutzbauten haben in den unsäglichen Bombennächten zahllosen Menschen das Leben gerettet. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Vergangenheit und unersetzliche Zeitzeugen für spätere Generationen. Die wenigen noch erhaltenen Bauwerke sind daher schützenswert und sollten Denkmalschutz erhalten. Sie dürfen keinesfalls rein finanziellen Aspekten geopfert werden.
Quelle: LuftschutzbunkerAachen- Rütscher-/ Försterstr. Bitte unterstützen Sie auch die folgende Petition:https://www.change.org/de/Petitionen/stadt-aachen-landschaftsverband-rheinland-lous-f%C3%B6rsterstr
0 Gegenargumente Widersprechen
    Luftschutzbunker in Aachen
Inge und Dieter Wernet Militärhistorische Studien St. Vith / Belgien Wann bekennt sich Deutschland endlich zu seiner Geschichte? Schutzbauten haben in den unsäglichen Bombennächten zahllosen Menschen das Leben gerettet. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Vergangenheit und unersetzliche Zeitzeugen für spätere Generationen. Die wenigen noch erhaltenen Bauwerke sind daher schützenswert und sollten Denkmalschutz erhalten. Sie dürfen keinesfalls rein finanziellen Aspekten geopfert werden. LuftschutzbunkerAachen- Rütscher-/ Försterstr. Bitte unterstützen Sie auch die folgende Peti
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Aachens "Neueste Geschichte"
Inge und Dieter Wernet, Militärhistorische Studien, St. Vith / Belgien, Dieses Bauwerk ist ein Zeitzeugnis gegen das Vergessen! Die Generation, die den Krieg, seinen Schrecken und seine Folgen erlebt haben wird uns nicht mehr lange berichten können. Um auch kommenden Generationen ihr Recht auf Information zu gewähren ist es unerlässlich, solche Zeitzeugen zu erhalten, in möglichst authentischem Zustand.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Luftschutzbunker in Aachen
Inge Wernet, Militärhistorische Studien, St. Vith, Belgien - Die Luftschutzbunker in Aachen müssen erhalten bleiben - auch sie sind ein Bestandteil der neueren deutschen Geschichte. Bitte unterstützen Sie auch die folgende Petition des Luftschutzbunkers in der Rütscher- / Försterstr.: www.change.org/de/Petitionen/stadt-aachen-landschaftsverband-rheinland-lousberg-h%C3%B6fe-gmbh-der-hochbunker-f%C3%B6rsterstr-in-aachen-soll-nicht-f%C3%BCr-stadtwohnungen-weichen//www.change.org/de/Petitionen/stadt-aachen-landschaftsverband-rheinland-lousberg-h%C3%B6fe-gmbh-der-hochbunker-f%C3%B6rsterstr-in-aachen-soll-nicht-f%C3%BCr-stadtwohnungen-weichen" rel="nofollow">www.change.org/de/Petitionen/stadt-aachen-landschaftsverband-rheinland-lousberg-h%C3%B6fe-gmbh-der-hochbunker-f%C3%B6rsterstr-in-aachen-soll-nicht-f%C3%BCr-stadtwohnungen-weichen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Proberäume, Kultur
Es wird auch vergessen, dass in den nicht öffentlich zugängigen Räumlichkeiten des Musikbunkers viele Aachener Bands ihre Proberäume haben und in der Vergangenheit viele auch schon hatten. Mit dem Abriss des Bunkers geht mehr verloren als "nur" die Auftrittmöglichkeiten, die in Aachen im übrigen ihres Gleichen suchen!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
Mit der Begründung "da wird doch nur gesoffen", könnte man auch jede Kneipe schließen und deren Daseinsberechtigung wird doch auch nicht angezweifelt oder?Der MB ist einer der besten Anlaufpunkte für Musiker aus Aachen und Umgebung.Hier können Kontakte entstehen und gepflegt werden und wenn jemand dabei mal einen über den durst trinkt ist das wohl zu verkraften.Wenn der MB schließt, erschwert man es allen Musikern aus Aachen und Umgebung, sich selber zu zeigen und auch das eigene Schaffen unter die Leute zu bringen. Das wäre nur ein weiterer Schritt um Aachens Musikszene zu Grabe zu tragen
Quelle: Persönliche Erfahrungen
1 Gegenargument Anzeigen
    Standortfaktor!
Der Musikbunker ist sowohl als Veranstaltungsort für Konzerte und Parties als auch durch sein Proberaumangebot ein wesentlicher Bestandteil der Aachener Kulturlandschaft. Zudem findet dort ein nicht unerheblicher Teil der Musikerziehung für Aachener Kinder und Nachwuchsmusiker statt. Der Musikbunker ist damit auch ein wichtiger Standortfaktor der lokalen und regionalen Kreativwirtschaft.
Quelle: Timo
0 Gegenargumente Widersprechen
Meines Erachtens ist der Musikbunker eine der wenigen Anlaufstellen in Aachen für Menschen mit vielfältigem Musikgeschmack außerhalb der Radio-Popkultur. Mit dem Verkauf des Musikbunkers würden ein wichtiger Teil der Aachener Szenekultur sowie eine interessante, ausgefallene Location untergehen. Starfish, Pontstrasse, B9: alles schön und gut, aber meines Erachtens nichts Besonderes, da diese in kultureller Hinsicht nicht viel zu Aachen beitragen; zumal in diesen Locations nicht das typische Publikum des Musikbunkers anzutreffen ist. Hier geht eine für Viele wichtige Anlaufstelle verloren!!!
Quelle: Persönliche Erfahrung
3 Gegenargumente Anzeigen
    Studenten, Studentenstadt, RWTH, Campus Melaten, MuBu, Subkultur
Die Musikbunker und vor allem der Konzertsaal im Keller sind ein zentraler Punkt der Subkultur in Aachen. Es gibt so in Aachen schon ein viel zu kleines Angebot an Kultur für jüngere Menschen, obwohl diese die Hauptzuwachsgruppe bildet. Es ziehen mehr Studenten und junge Menschen hierher, da sie hier studieren möchten als je zuvor. Sollte man hier aber kaum noch Möglichkeiten für den Freizeitausgleich haben, wird die Stadt unbeliebt und wir haben nachher einen neuen Campus etc. pp. für nichts gebaut.
2 Gegenargumente Anzeigen
schön, wie alle über einen Kamm geschoren werden :) wenn man wirklich musikinteressiert ist, kommt man dort auch auf seine kosten. zum saufen gibt es etliche billigere alternativen ;)
0 Gegenargumente Widersprechen
Die anderen Clubs sind doch nichts mehr immer der gleiche Mist... Im Bunker kann man so sein wie man will keine schicken sachen usw.. das ist dass was man will feiern ohne dumm angeschaut zu werden.. Im Bunker haben die Leute immer gute Laune. Man wirtd nie dumm angemacht und das find ich super, dieses ICH bin was bessers gibt es dort nicht! Und genau das ist Atmosphäre wo man sich wohlfühlt
0 Gegenargumente Widersprechen
    Musik Erhalt Mahnmal Geschichte Schiessport
Nicht nur wegen der Musik und der damit verbundenen Szene ist der Bunker erhaltenswert. Er ist letztendlich auch ein erhaltenswertes Mahnmal der aachener Stadtgeschichte. Weiterhin wird der Bunker auch von anderen Interessengruppen genutzt (SLG Frankenberg).
0 Gegenargumente Widersprechen
    Alternative Musikkultur stirbt in Aachen aus
Es ist der einzige Ort, wo kleine neue Bands Auftritte machen können, wo noch alternative Musikstile gespielt werden neben den üblichen Diskotheken und Kneipen. Die Optik wird zwar oft kritisiert, aber gerade das macht es aus für die, die nicht in die neumodisch optisch sterilen Einheitsdiskotheken laufen möchten. Wenn es nach dem Publikum geht, und weil angeblich zu viel Radau gemacht wird, müsste man in der Stadt sämtliche Kneipen schliessen. Und im Gegensatz zu anderen Lokalitäten finden dort nicht die meisten Schlägereien statt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bautechnisch einzigartig! Unbedingt behalten!
Die Bunker bieten durch ihre besondere Bauart hervorragende Möglichkeiten für Musiker. Die günstigen Mietpreise lassen dabei auch Raum für Leute mit wenig Geld. Und das verdient sich mit Musik bekanntlich schwer! Wer etwas Sachverstand vom Bau hat, weiß, dass gegen "Lärm" nur zweierlei Kraut gewachsen ist: Entfernung und Masse.Eure kleingeistigen Standortargumente könnt Ihr Euch übrigens sparen. Selbst wenn man die Kosten für den Abriss von Bunkern nolens volens außer Acht lässt - Welchen Investor soll das bitte hinterm Ofen vorlocken? Und Wohnungen? Die Kaiserplaza spricht hierüber Bände!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Tristesse
Grundsätzliches: Die Einzigartigkeiten und Alleinstellungsmekrmale einer jeden Stadt müssen unbedingt erhalten bleiben und auch kulturell gepflegt werden, es drohen Beliebigkeit, Belanglosigkeit und geschönte Tristesse ? ein Beispiel sind schon die Citys mit "Einkaufspassagen" und "Fussgängerzonen" - beliebig und austauschbar, fast überall in Europa, Grüße aus Erfurt
Quelle: Ich
0 Gegenargumente Widersprechen
    15 Millionen Euro korrekt verteilen
Die Stadt Aachen gibt jährlich nach meiner Schätzung etwa 15 Millionen Euro für die Städtische "Musikpflege" aus. Auf der Basis einer solchen Summe sollte eine musikalische Vielfalt möglich sein. Gibt es denn keinen Konzertveranstalter, der der Stadt Aachen da mal ein Angebot macht? Ein Orchester kann dann auch dabei sein. Die Umsetzung einer solchen Idee kann nur auf der Basis einer breiten Unterstützung durch die Bevölkerung per Petition funktionieren. Neben diesen Fragen der allgemeinen Statik des Gesamtgebäudes besteht tagesaktuell Handlsungsbedarf beim MuBu. Das steht zweifellos zuerst a
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Schade!
Wer ist eigentlich dieser "Timo Pelstring"? Hatt er sich wenigstens mit den Fakten der Diskussion beschäftigt? Weiss er eigentlich wem die Musikbunker aktuell gehören und was die Sorgen des Musikbunker e.V. sind? Ich fürchte nicht. Schade!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Optik, Abriss, Wohnraum
Die Bunker sind optisch nicht sehr hübsch. Ein Verkauf könnte bedeuten, dass dort in einigen Jahren ein schöneres Gebäude steht. Außerdem wird er als Bunker in absehbarer Zeit nicht mehr gebraucht. Würde stattdessen ein Wohnhaus gebaut, könnten Mietpreise in Aachen (auch für Studenten) fallen. Wenn sich ein Investor fände, der ein schönes Haus baut, in dessen gut isoliertem Keller er Konzert und Proberäume baut, wäre allen gedient.
10 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Sorry, aber wo findet dort denn Kultur statt? Es handelt sich um einen sehr beliebten Sauftreff meiner Altersgenossen, die mit Kultur ( Außer ihrem Niedergang ) nichts zu tun haben.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
5 Gegenargumente Anzeigen