Region: Germany
Security

Die Waffen nieder! Friedenslogik statt Kriegslogik!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
4,985 supporters 4,849 in Germany

Collection finished

4,985 supporters 4,849 in Germany

Collection finished

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 29 Mar 2023
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Nur wer selbst aus der Kriegslogik aussteigt, deeskaliert und gibt dem Frieden eine Chance. Bei der Konfrontation zwischen Russland und dem Westen handelt es sich um eine vermeidbare Eskalation, an der beide Seiten einen Anteil haben.

Source:

4.2

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Drohender Atomkrieg und MAD

Es ist Stellvertreterkrieg zwischen USA und Russland an der Grenze zu Russland. Beide Großmächte haben zusammen 90% aller Atomwaffen auf dem Planeten; im Falle eines direkten Konfliktes miteinander würden diese Waffen beiderseits zum Einsatz kommen. Die daraus resultierende Vernichtung von Menschenleben und die Zerstörung des Planeten ist für jeden vernünftigen Menschen vehement abzulehnen. Bereits ein Bruchteil des Arsenals reicht aus, das Leben auf der Erde sehr unlebenswert zu machen.

Source:

4.2

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Stellvertreterkrieg

Der Krieg dient letztendlich nur dazu, US-Interessen zu bedienen, die darin liegen, ihren Kontrahenten Russland zu schwächen. (siehe z.B. Aussage von US-Kongressabgeordnetem Adam Schiff). Und das mittels eines Stellvertreterkrieges. Es ist nicht die Aufgabe Deutschlands, US-Interessen zu bedienen. Erst recht nicht durch die Teilnahme an Stellvertreterkriegen.

Source: www.youtube.com/watch?v=4d4rcoPulY4

4.0

2 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Horst Teltschik 2019: "Militärisch kann die Ukrainekrise nicht gelöst werden. Daran werden auch die gemeinsamen ukrainisch-amerikanischen Manöver ncihts ändern. Sie sind eher geeignet, die Situation zu verschärfen." "Wenn die NATO ihre gegenwärtige Politik fortsetzt, wird der Konflikt immer weiter eskalieren."

Source: Horts Teltschik, Russisches Roulette, München 2019

3.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Kriegstreiberei über die Medien...

Branstifter überall am Zug?! An die WDR-Redaktion und auch speziell die Wissenschaftsredaktion des WDR Sehr geehrte Damen und Herren, seit Wochen gibt es keine echte Berichterstattung mehr zum Ukraine Krieg, zur NATO, zur Politik der USA, zur "Aufrüstung", sondern eine sich allmählich zur Hysterie steigernde Propaganda für eine Unterordnung unter die Strategie des US-Imperiums vermittelt über die NATO. ....

Source:

3.8

1 Counterargument
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Entspannungspolitik ist Gebot der Stunde!

Mehr Waffen ermöglichen vielleicht den Sieg, der Preis sind aber noch mehr Tote. Auch nach einem "Sieg" müssen Wege für eine Kompromisslösung gefunden werden. Deshalb: Je eher ein Kompromiss gefunden wird, desto besser. Der Kauf russischer Energie fördert die Kompromissfähigkeit auf beiden Seiten.

Source:

3.7

1 Counterargument
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are the arguments against the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Friedenspolitik versagt

Es gibt das Selbstverteidigungsrecht, auf das sich die Ukraine bezieht. Diese Petition verdammt die Ukrainer dazu, die Geschichtssicht von Putin zu akzeptieren: Es gibt keine Ukraine, die Ukrainer sind Faschisten Nazis, ... . Korridore, durch die die Zivilisten aus den bekämften Städten flüchten können, enden an Bussen der UdSSR, die die Ukrainder über ganz Russland verteilen. z.T. bis nach Sibirien. Welche Nation wird nach Putins Willen als nächste ausgelöscht?

Source: Tägliche Nachrichten, Fernsehrede Putins am 02.02.2022

1.5

2 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Realitätsfern

Während sich der UN Generalsekretär um Verhandlungen bemüht und in Kiew weilt, schlagen dort Raketen ein. Diese Petition und ihre Unterstützer sind naiv und realitätsfern.

Source:

1.1

5 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Der Pazifismus ist gescheitert

Wer gegen Waffenlieferungen an die Ukraine ist und überhaupt in der Nato den Sündenbock sieht, der muss es dann aber auch hinnehmen, wenn auch wir von Putins Russland "entnazifiziert und befreit" werden. Wollen Sie das wirklich?

Source:

0.8

6 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now