openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Demokratisches Menschenrecht
Ich wurde in Deutschland geboren. Wenn man mich fragt, bin ich bis heute unschlüssig darüber, welchem Land ich mich eher verbunden fühle, da meine Wurzeln in der Türkei liegen, aber mein Leben sich hier in Deutschland gestaltet. Ich bin Türke, aber ich bin auch Deutscher. Viele junge Türken fühlen sich BEIDEN Ländern in irgendeiner Weise verbunden, haben auch vermehrt Unternehmungen in Deutschland und in der Türkei. Dies ist nur allzu natürlich, da beide Kulturen ihre Spuren hinterlassen haben.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Beispiel Jonny K Berlin
Was zwei Pässe bei einem Schläger in Berlin gebracht haben, sollte bekannt sein. Der feine Herr sitzt jetzt in der Türkei und kommt ungeschorenen Hauptes davon. Wieso kann man sich nicht für eine Staatsbürgerschaft entscheiden? Will man sowas fördern??
2 Gegenargumente Anzeigen
    Eine Staatsangehörigkeit reicht und basta!
Ich finde schon das man sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss, alles andere wäre ungerecht und diskriminierend allen gegenüber die nur eine haben können. Ansonsten will ich auch ne zweite oder evtl. noch ne dritte Staatsangehörigkeit, ach such mir einfach eine der Besten raus, aber bestimmt nicht die der Türkei...
2 Gegenargumente Anzeigen
    profitieren durch doppelte Staatsbürgerschaft
Aus dem Petitionstext spricht die Profitgier. Wenn einem das Erbe und die türkische Kultur wichtiger sind, als in Deutschland zu leben, wäre es vielleicht besser, die Türkei als Heimat zu wählen. Auf mich macht die Forderung, so wie sie formuliert wurde, einfach nur den Eindruck, dass man sich aus beiden Staaten nur das jeweils Positive rausziehen will.
1 Gegenargument Anzeigen
    Doppelte Staatsangehörigkeit (Türkei)
Wenn ich die Petenten richtig verstanden habe, so verlöre er seinen Erbanspruch in der Türkei, wenn er seine türkische Staatsangehörigkeit abgäbe. Es ist nicht Aufgabe der dt. Gesetzgebung, etwaige Diskriminierungen von Staaten gegenüber ihren ehemaligen Staatsangehörigen zu kompensieren. Es ist Aufgabe der türkischen Gesetzgebung eingedenk des Strebens der Türkei nach Beitritt zur EU, solche Diskriminierungen erst garnicht zuzulassen bzw. eigenstaatliches Recht zur Gleichstellung zu ändern.
1 Gegenargument Anzeigen
    Doppelte Staatsbürgerschaft
Die doppelte Staatsbürgerschaft ist, wie der Antragsteller richtig andeutet, überaus ungerecht gegenüber den Bürgern, die keine derartigen Verbindungen zu einem anderen Staat haben. Dies dürfte insbesondere die Deutschen ohne Migrationshintergrund betreffen. Wer seine ausländischen Wurzeln nur mit entsprechender Staatsbürgerschaft zu pflegen vermag, kann ohne weiteres auf die deutsche Staatsbürgerschaft verzichten. M.W. wird man nicht gezwungen, sie gegen seinen Willen beizubehalten.
2 Gegenargumente Anzeigen
    endweder oder
Wir sind in Deutschland. Wer hier ist muß sich für die Demokratie entscheiden und für Frauenrechte. Man kann sich nicht nur die Rosinen aus dem Kuchen holen. Frauen werden in Deutschland in Ihrer Wohnung gefangen gehalten und in Zwangsehen vergewaltigt. Mir wird als Frau keine Hand gegeben. Die Türkei bekommt sogar noch Entwicklungshilfe. Das muß ein Ende haben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Doppelte Petition
Eine gleichlautende Petition wurde bereits auf den Weg gebracht. Soll das nun solange immer wieder formuliert werden bis der Wille durchgesetzt werden kann?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Doppelpass beeinträchtigt Willkommenskultur
"Blaue Karte"beläßt ausgebürgerten Türken wesentliche türkische Grundrechte: Erbrecht,Grundbesitz,Aufenthalts- u Arbeitsrecht!!!Warum bei deutschem Pass dann auch noch türkischen ??? Kein Doppelpass!!!
0 Gegenargumente Widersprechen