Pro

What are arguments in favour of the petition?

Theologen müssen in Dt. frei forschen dürfen, solange sie nicht die Grundsätze des Islams leugnen - das tut Khorchide keinesfalls, wie das KRM-Gutachten selbst sagt auf S. 26. Die Verbände greifen unverhältnismäßig in die Wissenschaftsfreiheit ein.
1 Counterargument Show
Wer der längst überfälligen und freien "Reformation" des Islams entgegensteht, bekräftigt damit die konservativen Strukturen die sich bereits hier als "etabliertes" Sprachrohr aller Muslime sehen wollen. Der Versuch Chourshid "mundtot" zumachen ist ein Beispiel wie "Konservative" versuchen den lebendigen und heterogenen Islam in Ihrem Sinne zu instrumentalisieren. Erschwerend kommt hinzu das kaum jemand über die die tatsächlichen Hintergründe und Motive der Chourshid-Gegner weiß und die Diskussion für überflüssig hält, obgleich es hier um die Zukunft aller geht.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Bekenntnisorientierte "Theologie" ist keine Wissenschaft! Es ist ein Unding, dass Theologie (egal welcher Coleur) an staatlichen Universitäten gelehrt wird. Trennung von Religion und Staat! Und: Wir Steuerzahler_innen sollen das auch noch bezahlen. Wichtig sind vergleichend- religionswissenschaftliche Studiengänge oder im Falle des Islams Islamwissenschaft und Orientalistik als universitäre Angebote. Wer die Pseudowissenschaft "Theologie" betreiben will, soll das bitte selbst organisieren und finanzieren. Potente Geldgeber gibt's im Falle des Islams ja reichlich!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Das Problem liegt nicht nur ganz bei Khorchide. Ich frage mich wie viele von dem Lehrpersonal am ZIT wirklich ,,Islamische Theologie`` studiert haben. Wir haben es in den sogenannten Zentren oftmals mit Dozenten und Professoren zu tun die zwar Muslime sind , jedoch den Anspruch, selbst eine traditionelle Theologische Ausbildung genossen zu haben, bis auf ein paar Ausnahmen keineswegs erfüllen. Bei den meisten hapert es leider schon an der arabischen Sprache und somit an zugleich an den Schlüssel für die reichen Quellen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Islamische Beuteverteilung, Weltherrschaft, Manipulation, Rechtsbestand, Deutsche Selbstbestimmung
Der Islam kann erforschen was er möchte, allenthalben auch hier; allerdings entsteht dabei keinerlei Rechtsanspruch diesbezügliche Rechtslagen zu beanspruchen. Die hier in sich geführte selbst Diskussion gleicht einem Schauspiel wenn sich zwei Hunde streiten um Ihre vermeintliche Beute; als ob sich der Wirt nur noch gedanken machen bräuchte wann der Tag der offenen Tür war. Der Alt-Stachel der nationalsozialistischen Wirtschaftsprofiteure, Bruderschaft Islam im antijüdischen Chor, stellt Minderheiten geschaffene Abweichung dar. Deren absprachen stellen keine Rechtsnachfolge dar. Dabei ist nic
Source: cd-mission.net/doku/zu%20Thema%20Islam/Ein%20paar%20Daten%20zum%20Leben%20von%20Mohammed.pdf//cd-mission.net/doku/zu%20Thema%20Islam/Ein%20paar%20Daten%20zum%20Leben%20von%20Mohammed.pdf" rel="nofollow">cd-mission.net/doku/zu%20Thema%20Islam/Ein%20paar%20Daten%20zum%20Leben%20von%20Mohammed.pdf
1 Counterargument Show
    islamisieren, Weltherrschaft, Politik, Oikume
Zu keiner Zeit war es überhaupt legal, daß Muslime als brauner Stachel Hitlers für das Deutsche Volk zur Sicherung der antijüdischen Einstellung - geschweige denn an der in dem GG Artikel 4 bezogenen Gleichwertigkeit christlicher Denominationen in freier Ausübung - gleichzusetzen je war. Man hat wie immer es der Islam an Weltherrschafts-Strategie anstrebt, durch dessen politische Einvernahme und Spaltung der Politik und heimisches Volk, politisch gegen den Willen übergestülpt. Die Konsquenz um den Einfluss zu expotenzieren für auch über die Bildungssysteme. Wir werden islamisierend infiltriert
Source: cd-mission.net//cd-mission.net" rel="nofollow">cd-mission.net
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now