Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Frau Misulina plant vermutlich das russische Gesetz gegen "Schwulenpropaganda"als erfolgreich darzustellen und redet so der alltäglichen Homo- und transphoben Gewalt in Russland das Wort- unvereinbar mit der Gesetzeslage und der Stimmung der Menschen!
1 Gegenargument Anzeigen
Lieber Klaus Kleeman, wir versuchen dich zu unterstützen und schrieben viele Menschen an. Vielleicht magst Du dich ja mal bei Facebook unter Enough is Enough - Stop Homophobia ! melden das wir in Kontakt kommen. Sicherlich werden wir viele nette Menschen finden die deine Petition unterstützen .
0 Gegenargumente Widersprechen
    LGBT, human rights
m Contra liest man immer wieder, wie wichtig und demokratisch es doch sei, diese Frau einreisen zu lassen, damit sie hier frei ihre Ansichten aeussern darf. Warum sollte so eine Person, die Vorzuege der Demokratie kosten , die sie gesetzlich der LGBT Gemeinde verwaehrt. Es ist mehr als angebracht ein Visum zu verweigern. Zumal verfolgte russische LGBTs es sehr schwer haben, Zuflucht zu finden. Und warum sollten Sie genau aus ihrer Heimat aus Angst , sowie Umsetzung vor Gewalt fliehen muessen?! Ihre Politik ist menschenverachtend und somit kriminell. Kriminelle bekommen kein Visum.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin Deutscher mit russischen Wurzeln. Ich finde manchen Menschen sollte man mal auch den Mund verbieten. Sie kann zuhause in Ihrer Wohnung Ihre Voträge halten....
0 Gegenargumente Widersprechen
    Keine Propaganda für Menschenrechtsverletzungen
Es ist in keinster Weise förderungswürdig, jemandem, der ein humandiskriminatorisches Gesetz in einem Land entworfen hat, die Gelegenheit im Rahmen einer solchen Konferenz zu gewähren, dies auch in anderen Ländern zu propagieren.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Besser mit eigenen Mitteln schlagen
damit, dass man ihr die Einreise verweigert, unterstützt man sie noch, denn dann sagt sie: "schaut sie haben Angst vor mir"... schafft lieber einen Gegenredner herbei, oder macht eine Gegenveranstaltung wenn sie anreisst oder am Veranstaltungsort, am Besten so viele möglich gleichgeschlechtliche Paare und Anhänger bilden einen Schweigekreis um den Veranstaltungsort oder ne richtig bunte Party ... das dürfte mehr wirken....
Quelle: Silvio Pfeffer
1 Gegenargument Anzeigen
    Falscher Ansatz
Solange die Veranstaltung verfassungskonform ist und durchgeführt werden darf, wäre es ein undemokratischer Akt, wenn man eine Teilnehmerin nicht zu der Veranstaltung lassen würde. Man muss im Kern beginnen, nicht an der Peripherie!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Pro und Kontra
Hallo, Ich frage mich warum man verhindern will das sie Ihre Meinung kund tut? Ich bin auch Gegen Homo Propaganda!!! genau so wie ich gegen Hetero Propaganda bin!!! Ich bin Hetero und Propagiere es auch nicht in der Öffentlichkeit ich frag mich nur wenn jemand seine Meinung sagen möchte und es einem anderen verbieten will ob das so Richtig ist
0 Gegenargumente Widersprechen