openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Umstieg
Die Buslinie 300 ist Pattensens einzige direkte Anbindung des Öffentlichen Personennahverkehrs an die Innenstadt von Hannover. Stirbt diese Verbindung, dann müsste jeder der nach Hannover rein möchte mindestens einmal umsteigen. Das führt zu teils sehr hohen Wartezeiten am Umstieg und einen erhöhten Aufwand. Für Senioren, Familien mit Kindern und Menschen mit Behinderung ist ein Umstieg nicht mal schnell getan. Hier wird jedem Pattenserder auf den Bus angewiesen ist ein Stein in den Weg gelegt.
1 Gegenargument Anzeigen
Eine direkte Busanbindung von Pattensen nach Hannover ist gerade für Schüler, Azubis und Pendler immens wichtig. Ein "Umsteigechaos" und daraus resultierende Verspätungen müssen unbedingt verhindert werden. Daher Erhalt der Buslinie 300!
0 Gegenargumente Widersprechen
Viiiiele Pattenser aber auch Hemminger sind darauf angewiesen. Ob zum Einkaufen oder Arbeiten.Ich benötige den 300'er für viele alltägliche Besuche : das Mobile, das Kosmetikstudio oder die Supermärkte. Alles perfekt auch für Hemminger die nicht jedes mal nach Hannover juckeln möchten! !!!
1 Gegenargument Anzeigen
    In der Stadt müssen dringend Parkplätze abgebaut werden! Weniger Parkplätze = weniger Autos, die den Omnibusverkehr behindern. Und Parken muss teurer werden!
Zunächst mal finde ich es ganz toll, dass die Junge Union das Thema Nahverkehr entdeckt hat! Es würde mich allerdings sehr freuen, wenn die Junge Union dafür eintritt, dass die Regio-Omnibusse überall in der Region und in der Stadt Vorrang erhalten vor dem Autoverkehr! Leider fällt die Mutterpartei der Jungen Union, die CDU, immer wieder negativ damit auf, dass sie gegen die Ampelvorrangschaltung für den ÖPNV heftig polemisiert. Und in der Stadt müssen dringend Parkplätze abgebaut werden! Weniger Parkplätze = weniger Autos, die den Omnibusverkehr behindern. Und Parken muss teurer werden!
Quelle: Hier könnte die Junge Union der alten auf die Sprünge helfen: CDU-Ratsherr Felix Blaschzyk: „Das ist Abzocke. Auf Kosten der Autofahrer wird die Stadtkasse gefüllt.“ in Bild vom 13.5.14
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Stadtbahnsitze sind zu hart, zu schmal und zu rutschig. In den klimatisierten Regiobussen fährt es sich komfortabler!itz
Warum sollen wir Fahrgäste nicht mehr mit den bequemen Regio-Bus Omnibussen in die Stadt fahren dürfen? Die Busse sind vollklimatisiert und sie haben Polstersitze. In den TW6000-Stadtbahnwagen, ein rund 40 Jahre altes Modell, gibt es nur Hartschalen-Kunststoffsitze. Nicht einmal der Fahrer hat eine Klimaanlage, der muss sich mit einem Propellerchen behelfen. In den neueren Silberpfeilen, gibt es wenigstens Holzsitze und für den Fahrer eine Klimaanlage. Die Fahrgäste dagegen müssen schwitzen. Und im ganz neuen TW3000 sind die Sitze hoch, glatt und kantig, so dass man hin und her rutscht.
Quelle: Zu hart, zu schmal, zu rutschig Fahrgäste kritisieren Sitze der neuen Stadtbahn www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Der-neue-TW-3000-der-Uestra-Fahrgaeste-kritisieren-Sitze-der-neuen-Stadtbahnr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Der-neue-TW-3000-der-Uestra-Fahrgaeste-kritisieren-Sitze-der-neuen-Stadtbahn" rel="nofollow">www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Der-neue-TW-3000-der-Uestra-Fahrgaeste-kritisieren-Sitze-der-neuen-Stadtbahn
0 Gegenargumente Widersprechen
Da meine Eltern mich regelmäßig besuchen kommen und desöfteren auch meinen 2-jährigen Sohn mitnehmen. Es ist für ältere Menschen einfacher mit einem Bus durchfahren zu können und auch mit kleinen Kindern ist es angenehmer, wenn man nicht umsteigen muss.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich nutze tagtäglich die Buslinie 300, um Freunde und Verwandte in Hannover besuchen zu können. Auch viele Freunde und Bekannte nutzen diese Linie tagtäglich. Viele müssen damit zur Schule gelangen und wenn sie erst in Hemmingen umsteigen müssten, müssten sie gucken, dass sie morgens ihre Anschlussbusse bekommen und möglicherweise noch früher einen Bus nehmen, als ohnehin schon. Deshalb wünsche ich weiterhin den Erhalt der Buslinie 300, da uns andernfalls nur Steine in den Weg gelegt werden würden und es niemanden etwas nützen würde. Allen anderen würde es nur schaden, die tagtäglich auf diese
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Gerade zu Hauptverkehrszeiten ist die Fahrt mit dem Bus durch die Innenstadt doch eine Qual und der Fahrplan kaum einzuhalten. Die Bahn bringt hier immense Vorteile und der Gleichlauf von Bahn und Bus ist unsinnig. Das eingesparte Geld könnte an anderer Stelle besser investiert werden.
3 Gegenargumente Anzeigen