Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    teure Sanierung des Ludwigsparkstadions
Für die Sanierung des Ludwigsparkstadions für den Regionalliga(!)-Verein 1. FC Saarbrücken ist mit 20 Mio. € plus zu rechnen. Unverständlich, warum da für das Kulturgut Botanischer Garten kein Geld da ist. Allerdings muss man den Betreibern vorwerfen, dass für den Botanischen Garten zu wenig Werbung gemacht wurde, so dass er leider erst jetzt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt.
Quelle: www.sol.de/neo/nachrichten/saarbruecken/Saarbruecken-Architekten-und-Baumeister-Aufsichtsraete-Euro-Kosten-Kostenoptimierung-Kostenschaetzungen-Millionen-Euro-Sanierung-und-Renovierung-Sportstadien-Ludwigspark-Erste-Hinweise-auf-Verteuerung-schon-im-Herbst;art34275,4760278
0 Gegenargumente Widersprechen
    Veranstaltungsideen
Warum werden dort keine Veranstaltungen gemacht? Wenn man sieht, wieviel auf den Kräutertagen in Tholey oder in Sulzbach an den Salzhäusern los ist, wäre ein Verkauf von Ablegern, Samen usw. in Verbindung mit Händlerständen für Kräuter, Blumen etc. eine Möglichkeit für Einnahmen und mehr Bekanntheit beim Besucher. Oder etwas ähnliches wie vern.de/ Sammlung und Weitergabe alter Obst + Gemüsesorten, die nicht den EU DIN Normen entsprechen und daher nicht im 0815 Gartencenter gehandelt werden
1 Gegenargument Anzeigen
    Kooperation
Die Politik im Saarland muss endlich kooperieren. Zwei defizitäre Zoos, wo einer genügt. Viele schöne Gärten ohne Grenzen und ebenso viele mit der Pflege und den Kosten überforderte Kommunen, Garten auf Finkenrech, Blumengarten in Bexbach, Deutsch-franz. Garten - heute mehr Park als Garten, der Kosten wegen, Aufgabe des bot. Gartens. Viele Akteure, keine Absprachen, Eigenbrödelei auf allen Ebenen. Bleibt der Velust des Abenteuermuseums von Rock Schulz und das Museum von Werner Freud - auch hier keine Zusammenlegung und Koordination, dito im Fußbal Millionen in Elversberg, Millionen in SB.
1 Gegenargument Anzeigen
Hat man denn schon mal versucht, private Sponsoren zu finden, bzw. den Garten an Privatleute, ähnlich wie Schrebergärten, zu vermieten? Vielleicht gibt es Menschen, denen solch ein Garten wichtig ist und die sich in ihrer freizeit nützlich machen möchten. Könnte ich mir vorstellen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Privatisierung
Den Vorschlag, den Garten zu privatisieren, finde ich sehr gut. Wenn das Saarland wirklich langsam sein Ende erreicht, dann ist das die einzige Chance, die auch umzusetzen ist. Die neuen Eigentümer müssen aber nachweislich etwas davon verstehen.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Das Saarland schließt, also soll alles raus! Die Studenten werden durch eine zum Sparen gezwungene Uni und geschlossene Wohnheime vertrieben, die Deutsche Bahn bedient Saarbrücken immer weniger... Da das Land selbst keine nachhaltigen Investitionen mehr tätigen kann, wird der einzige Botanische Garten des Saarlandes natürlich nicht verschont bleiben. Rette sich also wer kann in ein anderes Bundesland!
1 Gegenargument Anzeigen