openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    rettet dieses Kleinod, bevor es zu spät ist !
die Pegnitzbühne ist ein Kleinod, das Seinesgleichen sucht ! Dies gilt es absolut zu schützen ! Als Münchnerin weiß ich, wovon ich spreche, denn in der vermeintlichen "Weltstadt mit Herz" verschwinden vergleichbare Livebühnen beinahe täglich. Zurück bleibt eine kalte, nackte, sterile Geisterstadt, ohne jeden Flair. Das einst hochgelobte, berühmte Schwabing ist bereits tot. Rettet die Pegnitzbühne und setzt ein Zeichen ! Für mich bedeutet es zwar immer wieder ca. 200 km Anfahrt (einfache Strecke), aber das Gefühl, sich unter Freunden zu befinden, ist es mir in jedem Fall immer wieder wert !
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pegnitzbühne soll bleiben
Die Pegniitzbühne ist ein prima Ort um gute Konzerte zu vernünftigen Preisen zu hören - ein toller Ort und nette Leute zu treffen mit ähnlichen Interessen - es wäre einfach nur schade, wenn es diesen Ort nicht mehr gäbe. Gerade die Atmosphäre in dem kkleinen Club ist in Nürnberg und Umgebung einzigartig und sollte deshalb unbedingt erhalten bleiben
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Live-Musik wird heute überwiegend durch die Musik-Großindustrie präsentiert. Die Locations werden immer gigantischer, die Preise für's Publikum gehen ins astronomische. Die Pegnitzbühne gibt guten Musikern abseits des Mainstreams eine Chance, sich zu präsentieren. Sie bietet dem Publikum die Möglichkeit, gute Live-Musik hautnah zu erleben. Man erlebt die Musik, weil man den Musikern direkt gegenüber steht. Derartige Bühnen werden leider immer seltener. Deshalb ein klares "Daumen hoch" für die Pegnitzbühne!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Marode
Schonmal überlegt, was passiert, wenn in diesem maroden Loch ein Feuer ausbricht, schonmal überlegt, wer Dreck, Urin und Krach erträgt, um den sich der "Betreiber" einen Dreck kümmert ? Kultur gerne - aber nicht auf Kosten der Anwohner und unter erträglichen bedingungen !
5 Gegenargumente Anzeigen