Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die Verteilung der Flüchtlinge ist in der EU noch nicht geregelt, die Mittelmeeranrainer nehmen die meisten Flüchtlinge auf. Da mit einer gerechten Verteilung der Flüchtlinge in Europa zeitnah nicht zu rechnen ist, ist Deutschland als einer der reichsten Staaten gefordert, Flüchtlinge aufzunehmen , auch als moralische Verpflichtung.
2 Counterarguments Show

Contra

What are arguments against the petition?

Zitat aus dem Internet: "Auch der Staat kann nämlich jeden Euro nur einmal ausgeben. Dieses simple Faktum kann linker Ideologieglaube auf Dauer genau so wenig außer Kraft setzen wie die Tatsache, dass jede Solidargemeinschaft ihre Grenzen definieren muss, um funktionieren zu können."
0 Counterarguments Reply with contra argument
Den Petenten soll klar sein, dass die Migranten von Moria etliche sichere Länder durchquerten um in die EU zu gelangen. Es erhält nur etwa ein Drittel dieser Menschen Asyl und das ist schon großzügig, wenn man die Genfer Flüchjtlingskonvention zugrunde legt. Warum sollte man also diese Menschen, von denen ein Großteil abgeschoben werden wird, nach Deutschland holen. Platz haben wir schon längst nicht mehr, versuchen Sie mal eine bezahlbare Wohnung zu bekommen!
2 Counterarguments Show
Den Petenten soll klar sein, dass die Migranten von Moria etliche sichere Länder durchquerten um in die EU zu gelangen. Es erhält nur etwa ein Drittel dieser Menschen Asyl und das ist schon großzügig, wenn man die Genfer Flüchjtlingskonvention zugrunde legt. Warum sollte man also diese Menschen, von denen ein Großteil abgeschoben werden wird, nach Deutschland holen. Platz haben wir schon längst nicht mehr, versuchen Sie mal eine bezahlbare Wohnung zu bekommen!
2 Counterarguments Show
Wenn Sie in Sendenhorst genügend Geld für die Migration haben, holen Sie sich Ihre Migranten über die in einem anderen Contra genannte Verpflichtungserklärung. Aber solange ich als Hesse indirekt über den Länderfinanzausgleich zahlen muss, bin ich gegen weigere Migration.
Source: philosophia-perennis.com/2020/10/09/es-geht-um-milliarden-das-kostet-uns-die-migration/
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es ist eher eine Schande, dass viele Leute zu dumm sind ihre rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen. Jeder der will, kann sich seinen Migranten über eine Verpflichtungserklärung ins Land holen. Dazu muss er lediglich die Kosten des Migranten übernehmen. Warum nutzen Sie diese Möglichkeit nicht? Warum wollen Sie unbedingt der Allgemeinheit die Kosten für Ihr Ansinnen auflegen? Und wenn Ihr Geld nicht dazu reicht, tun Sie sich mit anderen zusammen und haften Sie gemeinsam. MACHEN ist angesagt - nicht FORDERN.
Source: www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__68.html
3 Counterarguments Show
Die Griechen haben es jahrelang nicht geschafft,die Asylanträge aufzunehmen und zu bearbeiten,um Abgelehnte in die Türkei(sicheres Land) zu retournieren. Nun haben die wie es scheint,ihr eigenes Dach über dem Kopf angezündet.Woher kommt jetzt der zwingende Schluss,dass wir die hierher ausfliegen müssen?
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ist es möglich, dass Sie mit der Petition nur Werbung für eine Partei beabsichtigen, die wohl bei noch mehr Migration und daraus resultierender Islamisierung Europas mehr Zulauf bekommen wird. Oder identifizieren Sie sich sogar mit dem, der folgendes Zitat von sich gab: "Die mohammedanische Religion wäre für uns viel geeigneter als ausgerechnet das Christentum mit seiner schlappen Duldsamkeit". Und jetzt googeln Sie mal, von wem das Zitat stammt, ich möchte ihn hier nicht nennen.
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international