Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Nein nicht abschieben, sie müssen bleiben , auch alle weiteren Millionen können bleiben, unsere Krankenkassen haben Überschuß "erwirtschaftet" , Wir müssen uns vehement dafür einsetzen , dass aus Ostdeutschland viele Migranten hergeholt werden. Die werden dort gemobbt. Können wir nicht zulassen. Gründet private Initiativen und holt Migranten aus dem Osten ab. Ansonsten seid IHR Schwätzer und Heuchler, und jetzt ran an die Abholung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ob wir im momentanen post-adolf-US-NatoTotatlitarismus auf solche Netti-Figuren verzichten werden, dürfte sich von selbst beantworten
Wenn dem obskuren Weltbild des Herrn Wolf etwas nicht passt, dann ZENSIERT er das nach Vorbild des alternativlos totalitären Merkels mit: "Entspricht nicht der Netiquette"
Quelle: Wollt ihr den TOTALEN Netiquette-Wolf-Adolf? Absolut nicht
0 Gegenargumente Widersprechen
    Man muss kopfschüttelnd versuchen, sich beim Salbadern unauffällig am Kopf zu kratzen, während "Wolf" ein konfuses Gesülze ablässte
Man befürchtet händeringend, dass sog. Herr Anton Wolf auch nicht nur den kleinsten Ansatz eines rudimentären Durchblickes inne hat, der ihn im Entferntesten befähigte, eine solch konfuse, bar JEDES DURCHBLICKS entbehrende Petition abzuklappen.
Quelle: Man nimmt an, er liest -trotz aufklärenden Internets- im Jahr 2 Worte und begreift 0.21 davon
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    "Medizinische Hilfe nur in Deutschland?"
Sowohl US, als auch Australien, Kanada. Neuseeland, GB schmeißen ALLE medizinisch als auch sonst aufzunehmende Asylsuchende RAUS, trotzdem die Größe ihrer Länder ein Viefaches der gesamten EU ist.
Quelle: Man geht nicht davon aus, dass Herr Wolf bis 2 zu zählen gelernt hat....wünscht ihm hingegen "alles Gute", wenn er denn das absurde Sabbeln wohl endlich aufhört
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sollten sie vielleicht mal das rudimentäre LESEN ERLERNEN
Es leben schätzungsweise MILLIONEN ihrer Landsleute OBDACHLOS, hungernd UNTER DER BRÜCKE und WEITERE MILLIONEN befinden sich UNTER prekären Verhältnissen am Rande des Siechtums, während sog. "Flüchtlinge" jeden Couleurs den PRIVATVERSICHERTENSTATUS beanspruchen und ALLE ERDENLICHEN RESSOURCEN AUFBRAUCHEN
Quelle: Und sie wollen WAS verhindern?
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden