Pro

What are arguments in favour of the petition?

Durch die großen Höhenunterschiede im Esslinger Stadtgebiet (nicht vergleichbar mit Niederlande oder Dänemark) ist die benutzung des Fahrrades vor allem für Ältere und körperlich eingeschränkte Menschen oft nicht möglich. Durch den knappen Verkehrsraum in Esslingen wären komplett durchgehende Busspuren sowieso nicht realisierbar und die Busse müssten dann in den noch mehr aufegstauten Verkehr wieder einfädeln. Die Wiedereinführung der Grünen Welle und ein Rückbau aller bisherigen Busspuren würde eine deutliche Steigerung des Verkehrsflusses bringen und die Busse wären genauso schnell am Ziel.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Autoverkehr nimmt ab

Radverkehr nimmt deutlich zu während der Autoverkehr durch Homeoffice, zunehmende Online- statt Innenstadteinkäufe, Arbeitsplatzabbau und Ersatz von Geschäftsreisen durch Online-Meetings auch nach Corona nicht wieder so stark ansteigen wird wir vorher.

Source: www.zeit.de/mobilitaet/2020-09/radfahrer-coronavirus-fahrrad-boom-staedte-zahlen-verkehr
2 Counterarguments Show
    Umweltspur für Busse und Rettungsfahrzeuge

Mit der Umweltspur fahren Busse und Rettungsfahrzeuge am Stau vorbei. Busse stehen aktuell zu den Stoßzeiten im Stau. ÖPNV-Nutzer verpassen so ihre Anschlüsse z.B. am Bahnhof. So steigen viele wieder aufs Auto um und verlängern den Stau, verschlechtern die Luft und sorgen für mehr Verkehrslärm und schlechtere Aufenthaltsqualität in Esslingen.

1 Counterargument Show
    Falsche Rahmenbedingungen endlich korrigieren

Mehr als 50% aller Wege unter 5 km werden aktuell in Deutschalnd mit dem Auto zurückgelegt. Weil falschen Rahmenbedingungen das Auto viel zu oft zum bequemsten und zeitsparendsten Verkehrsmittel machen. Viele Menschen würden mehr ihrer Wege mit dem Fahrrad zurücklegen wenn es zu ihren Zielen - wie z.B. der Esslinger Innestadt - sichere, zeitsparende und attraktive Radverbindungen gäbe. In Kopenhagen z.B. werden mehr als 40% der Wege mit dem Rad zurückgelegt obwohl es dort wesentlich mehr Regentage gibt als in Esslingen.

3 Counterarguments Show
    Homeoffice reduziert Stau

Homeoffice wird auch nach Corona bei 75% der Unternehmen bleiben und viele Autofahrten vermeiden. Wo ist dann der Stau?

Source: www.konstruktion-entwicklung.de/homeoffice-bleibt-auch-nach-corona?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_content=Konstruktion%26Entwicklung&utm_campaign=nl_kue_20xx
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Esslingen fit für die Zukunft

Klimaschutz, ja, aber bitte keine Veränderung. Es darf weiter Auto gefahren werden, aber weniger. Strecken, die zu Fuss, mit Rad, E-Bike oder Bus zurück gelegt werden können müssen wir alle künftig zu Fuss, mit dem Rad, E-Bike oder mit dem Bus zurücklegen. Alle verbleibenden Strecken mit dem Auto. Deshalb: Eine Spur für Autos und eine Umweltspur. Damit machen wir Esslingen fit für die Zukunft.

1 Counterargument Show

Fließender Verkehr? Autos sind Ursache für Stau. Mehr Autos machen mehr Stau. Fließender Verkehr geht nur mit flächeneffizienter Mobilität, d.h. Förderung von Fuß-/Rad- und Busverkehr.

Source: www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/nachhaltige-mobilitaet/die-stadt-fuer-morgen-die-vision#kompakt
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international