openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Tierschutz
Ich kann diese Petition nur unterstützen!! Allzu oft wird der Reitsport - egal ob Springen, Dressur, Galopprennen - in den großen Medien mit äußerst mangeldem Fachwissen der Redakteure gegenüber der Öffentlichkeit in ein falsches Licht gerückt. Klar gibt es noch immer Einzelfälle, vor denen man die Augen nicht verschliessen darf. Hier greifen aber mittlerweile erfolgreich die Mittel der zuständigen Institutionen. Wann erfolgt ein Beitrag über fragwürdige Gnadenbrot-Höfe, wo Tiere überforderter Ex-Pferde-Besitzer abgeladen werden um dort zu verwahrlosen? Lieber NDR bitte besser recherchieren!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Nur eine Sicht als Doku ist zu wenig!
Ich kann auf Grund der vorhandenen Info über den Inhalt dieser Sendung erst Mal auch nicht erkennen, dass es sich um den gesamten Pferdesport handelt. Ich möchte trotzdem darauf hinweisen, dass durch den zu finanzierenden Betrieb der Protagonistin dieser Sendung eventuell eine einseitige Sicht der Pferdeszene gezeigt wird. Sicherlich hätte eine reelle Dokumentation aus neutraler Betrachtung mehrere Reha Kliniken besuchen müssen. Die Sättel welche Frau Kattwinkel auf ihrer Homepage bewirbt, sind sicherlich kein Meisterwerk für rückenschonende Pferdeausbildung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pressekodex
Dieser Bericht verstößt meines Erachtens gegen den Pressekodex: 7. Trennung von Werbung und Redaktion Die Verantwortung der Presse gegenüber der Öffentlichkeit gebietet, dass redaktionelle Veröffentlichungen nicht durch private oder geschäftliche Interessen Dritter oder durch persönliche wirtschaftliche Interessen der Journalistinnen und Journalisten beeinflusst werden. Verleger und Redakteure wehren derartige Versuche ab und achten auf eine klare Trennung zwischen redaktionellem Text und Veröffentlichungen zu werblichen Zwecken. usw.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex//de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Reportage -Gnadenloser Reitsport
?Gnadenloser Reitsport?, Hobelt und es fallen Späne Dem NDR ist zu empfehlen, differenziert zu recherchieren, nicht einseitig tendenziös be-richten, wie angedeutet. Auch, wenn über Menschen berichtet und Gericht gehalten wer-den soll, nicht um zu beurteilen, sondern zu verurteilen. In jeder Herde sind schwarze Schafe, auch beim NDR und den tüchtigen Hufpflegerinnen. Nicht alle sind von Neid und Boshaftigkeit besessen. Es gibt auch kluge Fachleute. Manchmal sogar Männer, die andere Meinungen gelten lassen. Ob die zu Wort kommen dürfen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    weiter so
Es ist doch ätzend wenn da jemand herkommt und die Wahrheit sagt. Wer will das hören. Neulich berichtete mir einer das er Vegetarier ist, was soll das? Jetzt kann ich mein Schwein nicht mehr essen. Wenn einer zuschaut. Und so eine Petition bevor der Film überhaupt gesendet wurde hat doch was. Und ich lese hier auf der Seite: Rechtlicher Hinweis: Beleidigungen, Verleumdung und unwahre Tatsachenbehauptungen können strafrechtiche Konsequenzen haben. Ja hoffentlich auch für die die hier so einen Mist schreiben!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Ankündigung wirklich gelesen??
In der Programmankündigung geht es um "offiziell verbotene Praktiken" wie Rollkur und Barren im Reitsport und dass die Tiere teils schwere Schäden davontragen. Hier ist weder die Rede von Ponyreiten noch sonstigen Freizeitreitern oder ähnlichem und es wird (jedenafalls in dem kurzen Text) nicht behauptet jede Art des Reitsports sei Tierquälerei oder dergleichen! Also bevor man hier über etwas urteils sollte man sich den Text wirklich mal durchlesen!
Quelle: www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1508902.html://www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1508902.html" rel="nofollow">www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1508902.html
1 Gegenargument Anzeigen
    So viel zum Thema Vorverurteilung
Tut mir leid, aber eine Petition gegen etwas zu machen, was man selbst noch gar nicht gesehen hat finde ich noch fragwürdiger wie einen einseitigen Bericht über den Reitsport.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Reflexhafte Gegenwehr ist lächerlich
Wer sich die Programmankündigung durchliest, wird merken, dass niemand verunglimpft wird. Die reflexhafte Gegenwehr gegen die NDR-Berichterstattung ist erstaunlich und zeugt vom schlechten Gewissen der Einreicher der Petition.
1 Gegenargument Anzeigen
Die Berichterstattung zeigt möglicherweise Bereiche auf, die im Interesse des Reitsports endlich aufgedeckt und abgestellt werden müssen. Das Anliegen von Frau Kattwinkel erscheint förderungswürdig, das Pferd als Partner des Menschen. Wer sich dem Pferd gegenüber respektvoll verhält, kann der Reportage entspannt begegnen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Da der Fernsehbeitrag noch gar nicht ausgestrahlt wurde, kann ich mir gar kein Urteil darüber bilden. Nur vom Titel abzuleiten, dass er mangelhaft recherchiert wurde und verallgemeinert, sehe ich als falsch an.
1 Gegenargument Anzeigen
Wo bitte steht, dass der gesamte Reitsport als tierquälerisch an den Pranger gestellt wird? Schon mal auf der NDR-Seite nachgelesen worum es wirklich geht? Scheinbar nicht. In der Tat recherchiert der NDR i.d.R. sehr mangelhaft. Die Reiter-Dokus sind oft mehr als fragwürdig. Aber wenn hier das Training für denTurniersport - wie es heute leider praktiziert wird - unter die Lupe genommen wird, dann ist das äußerst positiv.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Reitsport ist nicht Reiten
Sie schreiben über die Ankündigung: "Hier wird vorsätzlich suggeriert, dass der gesamte Reitsport (vom Ponyreiten, über Voltigieren, über Dressur- und Springreiten) eine gnadenlose Sportart ist, die bewusst und vorsätzlich tierquälerisch handelt." Von Ponyreiten, Freizeitreiten, Wanderreiten usw. war gar nicht die Rede. Es geht um den PferdeSPORT und nicht das Reiten per se. Und ja, der Pferdesport ist oft tierquälerisch.
1 Gegenargument Anzeigen
    Nicht immer dagegen - zurück zum Tier
So reisserisch der Titel sein mag- die heutige Reiterei hat mit dem Pferd an sich und der klassischen Reitkunst (und ich rede hier von FN Reitkunst) nur noch wenig gemeinsam. Es gibt den Trend zu einem "guruhaften Kuschl Wuschel" reiten, was für das Tier an sich genauso wenig sinnvoll ist, wie der überambitionierte sportreitende Amateur oder zu sehr leistungsorientierte Turniersport. Aber die Wahrheit ist schon so- richtiges Reiten wird noch selten gelehrt und gelernt; häufig kommt es auf die Größe des Geldbeutels an oder auf die Stellung in der Lobby des Reitsports.
0 Gegenargumente Widersprechen
    rollkur Sjef Jannsen
Die Anwendung von barren, rollkur und andere verbotene Methoden sind immer noch angewandt und nicht nur von promi Sportler. Es gibt kaum ein Vorstellung wo manr rollkur oder jetzt unter die neue "harmlose" Name LDR - nicht seht, und dies wird immer von die Richter geduldet. Die letzte Video von Sjef Jannsen den ist Beweis genug. Rollkur, Kandare und Schlaufzugel.
Quelle: vk.com/video11041783_150565528//vk.com/video11041783_150565528" rel="nofollow">vk.com/video11041783_150565528
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Reitsport ist Tierquälerei! Nur die Reitlobby, die sich eine goldene Nase verdient blockiert alle Volksnahen bestrebungen ( Seht euch mal den Umgang mit der Pferdesteuer an )
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Meinungs- und Pressefreiheit
Bevor man gegen etwas ist sollte man sich erstmal selbst ein Bild davon machen, um was es geht. Also: zunächst den Beitrag ansehen und dann hinterher darüber diskutieren. Alles andere ist mit Meinungsfreiheit und Pressefreiheit nicht vereinbar!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ausklärungssendung
Es scheint mir bei der Berichterstattungum ein Werbefilm für Frau Kattwinkel zu sein. Auch wird in der Vorankündigung nicht der gesamte Pferdesport niedergemetzelt. Und ich bin dafür, dass diese Sendung ausgestrahlt wird, damit mehr ahnungslose Menschen die Augen aufhalten und die pferdeverachteten Trainingsmethoden anprangern. Es sind leider keine Einzelfälle. Diese Sendung kann Aufklärunge leisten.
0 Gegenargumente Widersprechen