openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es ist schon interessant, wie schockiert viele Mitbürger über leerstehende Geschäftshäuser in den Städten und auf die Schließung von Schulen und Krankenhäuser reagieren, obwohl jeder Bürger selbst durch sein Handeln diese Geschäfte und Institutionen erst in die wirtschaftliche Unrentabilität gebracht hat. Das Bitburger oder Prümer KKH ist ja gerade noch gut genug, am besten aber immer direkt ins Mutterhaus nach Trier oder nach Wittlich. Direkt zwei Chefärzte, auch wenn das Kind nur eine Grippe hat. Wir alle müssen von diesem Denken wieder wegkommen und damit das Krankenhaus stützen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wir müssen verhindern, dass die Infrastruktur im Neuerburger Land, und damit die Grundlage einer Existenz auf dem Land zerstört wird. Strukturen erhalten statt nachher versuchen zu reparieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich finde es lächerlich, wirtschaftliche Argumente aufzuführen, die die moralischen, ethischen und demokratischen Ansprüche eines Bürgers untergraben. Sollte das Krankenhaus in Neuerburg geschlossen werden ist dies nicht nur ein Armutszeugnis der Politik, sondern dieser Akt schädigt auch das Prestige der Stadt. In einem Verbundkrankenhaus ist es nicht im Sinne der Solidarität, das schwache Glied einfach abzuschneiden. Für uns ist dies ein Sinnbild für die heutige Zeit, in der wirtschaftlicher Profit und die Bereicherung des Einzelnen auf Kosten der Menschlichkeit stattfinden!?
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn man eine Last unbedingt los werden will, geht es am besten ?etwas ?Kleines? loszuwerden ?und dies mit unfairen Mittel, obwohl es um Menschenleben in der Eifel geht ; Geht man so mit seinem Personal, Förderverein und seinen Patienten (Kunden) um;???? Auch wenn wir in 2004 gedacht haben, wir haben es geschafft unser kleinstes Krankenhaus in Rheinland-Pfalz zu erhalten, wurde seitens des Trägers alles getan um ?das letzte Rad am Wagen zu verlieren bzw. wenn möglich, ohne Widerstand, kurz und schmerzlos, bewusst ohne jegliche Vorabinformation über Nacht still zu legen.? Ist das fair??
0 Gegenargumente Widersprechen
    WDR -Doku "Für Gottes Lohn - Eine Klinik im Aufstand"
Mein Hinweis: Am 8.3.14 sendete der WDR in hier und heute 30 Minuten die Doku " Für Gottes Lohn - Eine Klinik im Austand." Dort tritt Herr Günther Merschbecher aus Trier ebenso auf, wie in Neuerburg in der Stadthalle. Es gab eine Übernahme, 38 Entlassungen und Lohnkürzungen für das restliche Personal. Den Beitrag kann man sich über WDR anschauen und ausdrucken!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Was die Marienhaus GmbH hier tut ist einfach nur eine Schande. Menschenleben scheinen einfach nichts mehr Wert zu sein. Der Träger versucht sich doch nur rauszureden. Egal welcher Vorschlag zur Rettung gemacht wird, alles wird mit Ausreden geschmückt und abgelehnt. Es ist doch offensichtlich das der Träger den Standort Neuerburg zu keiner Zeit retten wollte, ansonsten wären rechzeitig gegenmaßnem eingeleitet worden und nicht ersz so kurzfristig. Das Gesundheitssystem in Deutschland ist auf dem Rückmarsch. Wenn es so weiter geht gibts in paar Jahren in Afrika eine bessere Versurgung wie hie
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Petition Bürgerversicherung und Volksentscheid und es ist Geld da für öffentliche Trägerschaften. Ansonsten können solche Petitionen mit der Forderung kleiner Kinder verglichen werden, die ein Bonbon aus der leider leeren Dose haben wollen...
3 Gegenargumente Anzeigen
Natürlich muss Gesundheit auch eine Kostenfrage sein. Iwoher muss das Geld ja kommen. Wenn der Staat sagt, wir kaufen das Neuerburger Krankenhaus oder er sagt wir unterstützten euch! Dann ist ja das gut und richtig. Aber ein Klinikträger hat ja die Aufgabe mit seinem Geld gut zu wirtschaften und ein Minus von einer Million ? kann er auch nicht so einfach ausgleichen. Ihr solltet euren Hass gegen den Staat oder unser Finanzierungssystem richten. Hasst das Spiel und nicht den Spieler...
3 Gegenargumente Anzeigen
Die Kritik die Schließung würde nur durch Profitgier oder ähnliches erfolgen ist lächerlich. Fakt ist das das Krankenhaus aktuell nicht kostendeckend geführt werden kann. Das hat nix mit Gewinn zu tun. In der Eifel kann man mit Krankenhäusern ohnehin keinen Gewinn machen, darum geht es nicht... Jedoch bedroht das Minus von einer Millionen ? jährliche auch die anderen Standorte. So tragisch wie es für uns alle ist, leider ist es notwendig.
4 Gegenargumente Anzeigen
Es ist verständlich, dass diese Nachrichten bei vielen Bürgern der Verbandsgemeinde für Unmut sorgt. Die Wege werden weiter - für Patienten und Mitarbeiter des Neuerburger Krankenhauses. Jedoch gilt zu bedenken, dass selbst ein Krankenhaus wirtschaftlich tragbar bleiben muss. Und genau das ist in Neuerburg laut Angaben des Betreibers schon länger nicht mehr der Fall.
Quelle: www.marienhaus-klinikum-eifel.de/startseite/einzelmeldungen/?tx_ttnews[tt_news]=2645&cHash=161e1c34cf4a2ac7b7aff280b4e56a1a//www.marienhaus-klinikum-eifel.de/startseite/einzelmeldungen/?tx_ttnews[tt_news]=2645&cHash=161e1c34cf4a2ac7b7aff280b4e56a1a" rel="nofollow">www.marienhaus-klinikum-eifel.de/startseite/einzelmeldungen/?tx_ttnews[tt_news]=2645&cHash=161e1c34cf4a2ac7b7aff280b4e56a1a
6 Gegenargumente Anzeigen