Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Bürgerinitative ist der Auffassung, dass ein neu präsentiertes und ggf erweitertes Oberhessisches Museum in der Nachbarschaft des Mathematikums und des Liebigmuseums angesiedelt sein sollte. Als Erweiterung sind zum Beispiel Exponate aus dem Bereich der Universität denkbar. Dies hat der Ministerpräsident des Landes Hessen vorgeschlagen. Ich denke dazum Beispiel an die Berühmte Papyrie-Sammlung, die als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Alte Post Gießen
Gießen hat viele alte Gebäude durch Bomben verloren. Deshalb meine ich, sollte das alte Postgebäude mit Sandsteinfassade erhalten bleiben. Die ärmeren Städte werden deswegen nicht ärmer. Das Innere kann ja nutzbringend und Einnahmen bringend vermietet werden.
Quelle: open petion
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Selber machen statt es von anderen zu erwarten!
Das Gießen schöner wird ist bitter nötig. Abe eine Petition dafür, dass ANDERE (hier eine der ärmeren Städte Hessens) Geld ausgeben um IHRE Vorstellungen zu realisieren? Besorgen Sie Sponsoren oder Geld, kaufen SIE die Immobilie und realisieren SIE Ihre Vorstellungen selber, statt knappe öffentlich Gelder noch knapper zu machen. Wenn Ihre Gruppe 1500 Mitglieder hat, denen die Sache wirklich wichtig wäre, kämen schon mal 150.000 EUR zustande, damit könnte man beginnen.
2 Gegenargumente Anzeigen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden