openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Zirkus
Ich finde die 30er Zone auch total gefährlich. Wenn z.B. ein Zirkus kommt, die Elefanten haben und die Elefanten müssen durch die Deichstraße! Um 30km/h schnell zu sein, müssen die doch galoppieren! Galoppierende Elefanten in der Deichstraße! Total gefährlich!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gefährdun durch 30er Zone
Dabei wurden bei unbeteiligen Mitmenschen Unterschriften eingeholt so, dass die unmittelbar Betroffnen nur das Resultat zu sehen bekamen,ohne ihrerseits eine Stellungnahme abgeben zu können!Dieses Vorgehen sorgt bis heute für Unmut in der Bevölkerung so, dass es sich zum wahren Sport entwickelt hat, in der 30-Zone Vollgas zu geben, Motoren aufheulen zu lassen, mit quitschenden Reifen anzufahren und ähnliches, nur um den Anwohnern (die 30er Zone zu verantworten haben) den Ärger zu verdeutlichen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gefährderung erst DURCH die 30er Zone
Die Errichtung der 30er Zone hat erst eine Gefährdung herbeigeführt! Der Wunsch der 30er Zone spiegelt nicht die Meinung der Mehrheit der Dorfbewohner wieder. Ohne das Wissen der überwiegenden Mehrheit haben sich hier einige Anwohner "zusammengerottet" und ihren Wunsch Tatsache werden lassen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gefährlich
Das Tempolimit ist wahnsinnig gefährlich. Wenn man jetzt mit 70km/h in die 30er Zone fährt und da steht ein Blitzer, dann muß man doch jetzt ne Vollbremsung machen! Voll gefährlich!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bushaltestellen
30er Zonen sollten da entstehen, wo eine Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern anzunehmen ist. Dies ist hier eindeutig nicht der Fall. Die Steuergelder, die für die Schilder und deren Errichtung verbraten wurden, hätte man sinnvoller nutzen können. Zum Beispiel zur besseren Ausleuchtung der Bushaltestellen, die entlang der Deichstraße angesiedelt sind. Die unzureichende Beleuchtung stellt eine Gefährdung dar. Nicht die Geschwindigkeit!
6 Gegenargumente Anzeigen
    Aufhebung
Die Zone ist unsinnig, weil sie nicht zum Schutze der Kinder dient, sondern auf Wunsch kinderloser Anwohner entstanden ist, denen nur eine ruhige Straßenlage wichtig war. Viel sinnvoller wäre eine 30er-Zone kurz vor Motzen, wo Schulkinder mit ihrem Rad die Straße überqueren (da beim Bauern). Da kann man als Autofahrer die wartenden Radfahrer nicht sehen und als Radfahrer auch die heranfahrenden Autos nicht. Mitten im Ort eine Teilstrecke auf 30 km/h zu beschränken ist nicht logisch begründbar.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Berufsverkehr
Des Weiteren wurde die 30er Zone unter anderem beantragt weil vorwiegend der Berufsverkehr von und zur Werft die Anwohner gefährden sollte. Die Werft ist nun nicht mehr am gleichen Ort und die Straße durch den Berufsvekehr nicht mehr betroffen. Zudem wurde extra damals eine 20 km/h Schild für LKW's aufgestellt. Durch das 30er Schild direkt danach wird diese Begrenzung aber wieder hinfällig und die LKW's dürfen so schneller fahren als vorher.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wenn man 90 km/h fährt
Oder wenn man mit 80 km/h in die 30er Zone fährt und es kommt einem jemand entgegen, der gerade 90 km/h fährt und beide gucken auf den Tacho, weil dort ein Blitzer steht, dann stoßen die vielleicht zusammen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Konsequenzen
Ausserdem zeigen Erfahrungen aus anderen Tempo 30-Zonen, dass deutlich mehr Lärm und Abgase produziert werden. Warum das so ist? Weil viele Autofahrer einen Gang herunterschalten und der ist lauter und braucht mehr Treibstoff. Fazit: Mit dieser Maßnahme werden nur unschuldige bestraft.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Lieber nachts blitzen...
Vorher (Werkzeiten): Person A wohnt im besagten Ort und fährt täglich, tagsüber diesen Weg zur Arbeit/ Einkaufen im moderaten Tempo. Vorher(nachts): Person B ist im überhöhten Tempo unterwegs. Gefährdet sich und Umgebung. Nachher (Werkzeiten): Selbe Person A fährt täglichen Weg zur Arbeit/Einkauf. Stets vorsichtig und umsichtig, doch aus Gewohnheit im Tempo 40-50 km/h. und wird geblitzt. Nacher(nachts): Person B ist immer noch mit überhöhten Tempo unterwegs. Finde den Fehler…
5 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Gefährdung durch schlechte Einsicht
Ausfahrt aus dem Brumloopsweg in die Deichstraße kaum ungefährdet möglich da man nach links nur ca. 30 m bis zur Kurve sehen kann. Die Fahrzeuge kommen mit überhöhter Geschwindigkeit um die Kurve so dass ich schon einige Beinaheunfälle an der Einmündung hatte. Dazu fährt hier der Rettungsdienst mehrfach täglich rein und raus (zusätzliches Gefahrenpotenzial). Wenn sich schon keiner an die 50 hält dann wird mit 30km/h vlt. wenigstens auf 50 gedrosselt...
1 Gegenargument Anzeigen
    Toter Raser
Gruselig, echt gruselig, wenn man weiß, dass diese Unterschriftensammlung von einer Frau stammt, deren Sohn vor einigen Jahren selbstverschuldet in den Tod gerast ist und als rücksichtsloser Deichstraßenraser bekannt war. Echt gruselig.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sicherheit und nicht Mehrheit
Diese Unterschriftensammlung ist ihre Mühe nicht Wert. Die Einrichtung oder Abschaffung von Tempolimits richtet sich nicht nach dem subjektiven Empfinden Einzelner, nicht nach Mehrheitsentscheiden oder Abstimmungen, sondern unterliegt sicherheitsrelevanten, technischen Parametern. z.B. Unfallgefahr, Unfallschwerpunkt, bautechnische Eigenschaften der Straße, Gefahren etc. Wenn hier Tempolimit besteht, dann gibt es dafür auch einen Grund, der sich nicht durch "wir wollen das nicht" aufwiegen läßt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Widersinnig
Diese Petition ist überflüssig weil widersinnig. Man kann nicht ein Gefahrenpotenzial bestätigen und dann die Abschaffung einer Verkehrsberuhigung beantragen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Goldene Zitrone
Das ist wohl das erste mal in der Geschichte Deutschlands, dass sich Dorfbewohner gegen ein Tempolimit IN IHREM EIGENEN DORF aussprechen. Noch so eine Petition und Bardenfleth bekommt eine goldene Zitrone oder einen Seppelorden verliehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deichstr.= Transitstrecke
Kann es sein, dass die Initiatoren der Petition glauben, Bardenfleth wäre nur in der Fleethstr. und die Deichstraße wäre so eine Art Transitstrecke oder Autobahnzubringen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Demokratie?
Da schreibt doch einer "Basisdemokratie in Deutschland" Wo ist der denn zur Schule gegangen? Die persönliche Freiheit hört da auf, wo die Freiheit des anderen beginnt! Das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit ist ein Grundrecht! Es gibt kein Recht aufs Rasen! Das ist nicht demokratisch, das ist egoistisch!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kein Niveau
Fakt ist: Hier wird jede Menge Unsinn über die damaligen Antragsteller des Tempolimits geschrieben. Nichts davon entspricht der Wahrheit. Ich möchte gerne mal wissen, woher diese ganzen üblen Gerüchte kommen. Ist das das Niveau für eine Petition?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deichstr. gesperrt?
Man muß durch die Deichstraße um in die Fleethstraße zu kommen, das ist richtig. Aber wo ist das Problem? Geht das jetzt nicht mehr? Ist die Deichstraße gesperrt?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wer verbreitet so einen Unsinn?
Möchte mal wissen, wer diesen ganzen Unsinn verbreitet hat! Unterschriften aus Lemwerder und Motzen? Wer von Euch hat denn die Unterschriftenliste von 2010 persönlich gesehen? Oder erzählt man sich nur so einen Mist?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unterschriften haben nicht das Tempolimit bewirkt
Außerdem: Die Unterschriftenliste in 2010 hat überhaupt nichts gebarcht und gar nicht die 30 km/h durchgesetzt! Erst nachdem ein Fachanwalt festgestellt hat, das die Straße für 50km/h nicht verkehrssicher ist, hat die Polizei und Straßenbauverwaltung entschieden vor dem Hintergrund der Schulwegsicherung das Tempolimit einzuführen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Noch ein Gerücht-Auch falsch
Noch ein mieses Gerücht: Wir würden angeblich nur die 30 km/h vor unserer Haustür haben wollen.. Auch falsch!!! Wir haben als Anwohner nur hier das Anliegerrecht. In Motzen und hinter dem Oldtimermuseum müssen die Anwohner selbst tätig werden. Wie das geht? Wir helfen da gerne bei aber nicht bei so einfältigen Gerüchten und populistischem Mobbing gegen Leute, die die Verkehsrsituation im Ort verbessert haben!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Antragsteller kommen alle aus der Deichstr.
Völliger Schwachsinn! Die Unterzeichner des Antrages auf Tempolimit 30 km/h sind allesamt DIREKTE Anwohner der Deichstraße. Der Antrag liegt hier vor mir. Wenn man keine Ahnung hat und sich nur auf das Massengelaber verläßt, einfach mal die Klappe halten!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fleethstraße
Die Initiatorin dieser Petition wohnt in der Fleethstraße und hat damit überhaupt keine Anliegerrechte in der Deichstraße! Sie kann ja die 30km(h Schilder in der Fleethstraße abschaffen, wen Sie diese stören.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Peinlich!
Nennen wir das Kind doch mal beim Namen: Wenn Das Tempolimit durch Initiative der selbsternannten Dorfelite umgesetzt worden wäre, wäre auch keiner dagegen. Es gab früher so eine Versuch. Leider haben es diese Leute nicht geschafft und gönnen es den neuen Anwohner auch nicht. Nur darum geht es. Peinlich! Peinlich!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Paradoxe Petition
Die gesamte Petition ist paradox, da die Initiatorin Frau Behling selbst schreibt, dass die gesamte Deichstr. ein Gefahrenpotenzial darstellt. Also nicht das Erreichte abschaffen, sondern die 30er Zone weiter ausbauen. Das müssen allerdings die direkten Anwohner der Teilbereiche beantragen. Leute aus der Fleethstr. oder dem Rosenweg haben hierzu kein Anliegerrecht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Traurig
Ähnlich zur Langen Straße (und das ist sogar eine Bundesstraße), ist diese Straße in Ihrer Bauweise nicht für 50 km/h ausgelegt. Mehr nicht. 30 km/h ! Wenn das erst Hinzuziehende feststellen müssen, ist das sehr traurig. Trotzdem dient es allein der Sicherheit. Wenn es nirgendwo Veränderungen gäbe, würden wir noch auf Bäumen hocken. Schade, das hier soviel Verleumdungen gepostet werden. Angesprochen hat uns noch niemand.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Falsche Informationen
Die Deichstraße ist hier juristisch als nicht verkehrssicher eingestuft worden Das Tempolimt bleibt, solange es keine Fußgänger- oder Radweg gibt. Die Pro-Abschaffungsargumente sind kompletter Unsinn und basieren auf Gerüchten und falschen Infomationen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gerüchte und Verleumdungen
Fakt ist: Das Tempolimit ist von der Verkehrsbehörde, der Polizei und dem Straßenbauamt beschlossen worden, nachdem ein Anwalt festgestellt hat, dass die Straße nicht verkehrssicher ist. Antragsteller waren 4 Häuser direkt in der Deichstraße, die den Anwalt beauftragt haben, die Verkehrssicherheit zu überprüfen. 1 Familie hat ein schulpflichtiges Kind. 2 Familien davon haben Kindergarten- bzw. Grundschulkinder! Das hier Kinderlose den Antrag gestellt hätten ist falsch.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unfall in Ganspe
Wir sollten unser Grundstück besser einzäunen? In Ganspe hat das in der Deichstraße nichts genützt. Da ist vor ein paar Wochen (direkt an der Grundschule!!!!) ein Auto im hohen Bogen durch den Zaun in einen Vorgarten geflogen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nette Versuche wurden ignoriert
Sämtliche, gutgemeinte, nette Hinweise, hier bitt langsamer und rücksichtsvoller zu fahren, wie z.B. das sichtbare Aufstellen von Kinderspielzeug, was allegemein bekannt bedeuten soll: "Bitte Rücksicht, hier wohnen Kinder" sind allesamt bösartig ignoriert worden. Die Spielzeuge wurden zerstört oder geklaut. Durchschnittlich wurde hier 65km/ gerast. Jetzt ist Schluß damit.
0 Gegenargumente Widersprechen