Pro

What are arguments in favour of the petition?

Das vorgelegte Rahmenkonzept ist inhaltlich nicht fundiert: - Unzureichende Berücksichtigung der Einzugsgebiete der Schulstandorte - Keine detaillierte Darstellung der IST-Situation und Prognose von Schülerzahlen / benötigten Klassenzügen und OGS Plätzen inkl. Berücksichtigung der Konfession - Die Bewertung der 3 Optionen ist unzureichend strukturiert, nicht gewichtet und lässt wichtige Kriterien vermissen - Details zum Business Case fehlen Es erscheint fragwürdig wie der Rat der Stadt anhand eines derart lückenhaften "Rahmenkonzepts" eine so weitreichende Entscheidung treffen soll.
Source: PPT Rahmenkonzept und Bewertungsmatrix der Optionen
0 Counterarguments Reply with contra argument
Diese Schule besteht bereits seit ca. 100 Jahren und dürfte daher als reines Gebäude unter Denkmalschutz stehen. Grundschulen sollten immer ortsnah zu den Schülern bestehen. Lange Schulwege beinhalten auch eine erhöhte Gefahr für die Schüler. Also lasst die Schule wo sie ist und modernisiert sie.
1 Counterargument Show
    Auslagerungsstandort
Während der Sanierung der Schule könnten Container auf dem Grundstücksteil aufgestellt werden, wo später die Turnhalle gebaut werden soll. Da die Schule bisher offensichtlich auch ohne Turnhalle auskam, wird diese eben erst errichtet, wenn das Gebäude nach der Sanierung bezogen wurde. Damit würden sich die Kosten für den „Auslagerungsstandort“ deutlich reduzieren. Alles, was zur „Minimierung Grundschuldichte“ beiträgt, sollte zweimal „Minus“ erhalten und kein Plus! Kinder brauchen keine Lernfabriken, sondern überschaubare kleine Schulen. Die Bewertungsmatrix setzt die falschen Prioritäten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Mit der Abschaffung der Schule und dem Verkauf des Grundstückes soll wahrscheinlich auch der große Widerstand gegen das geplante überdimensionierte Supermarktkonzept in der direkten Nachbarschaft und die damit verbundenen Verkehrsprobleme i.Z.m. der Schule/den Kindern vermindert werden!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Vielfältigkeit erhalten
Eltern sollte die Möglichkeit haben, aus verschieden Schulangeboten das - für sie und ihre Kinder - Passende zu wählen. Bei größeren Schulzentren gibt es keine Vielfältigkeit und Auswahlmöglichkeit mehr. Warum sollte man eine Schule in der vieles gut und richtig gemacht wird schließen? Die Eltern entscheiden - und das tun sie über die Anmeldezahlen. Die Gezelin-Schule hat mit die höchsten Anmeldezahlen in Schlebusch.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Längere Schulwege nicht akzeptabel Schulwege für Grundschüler die unübersichtliche Verkehrssituationen und lange Fußwege beinhalten, führen zu mehr Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen. Da wirken alle aktuellen Initiativen der Stadt, Kinder wieder zu verselbständigen und sie verkehrssicherer zu machen absolut unglaubwürdig. Das ist weder kindergerecht noch familienfreundlich und führt zu noch mehr Verkehrschaos an den anderen, dann noch größeren Grundschulen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Langfristig planen, die Kinder sind unser alle Zukunft
Planungen müssen endlich langfristig ausgerichtet werden. Ist eine Schule erst einmal geschlossen wird sie bei zukünftig steigenden Schülerzahlen „plötzlich“ und „völlig unerwartet“ wieder gebraucht und steht dann nicht zur Verfügung. Die politischen Fehlentscheidungen wie sie bspw. beim Rückzug aus dem sozialen Wohnungsbau inden letzten Jahrzehnten getroffen wurden, damals war man der irrigen Meinung, dass der sog. Markt schon bezahlbaren Wohnraum schaffen werde, dürfen sich nicht zu Lasten unserer Kinder wiederholen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now