openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Alte Planung ungesehen neu aufgelegt
Die aktuelle Planung der Nordtrasse ist über 20 Jahre alt.Sie war damals den politisch verantwortlichen geschuldet, die diese Ost-West-Verbindung unbedingt in unmittelbarer Nähe der Kreisstadt Sigmaringen haben wollten. Diese Interessen gingen schon damals an den Bürgern und an der Realität vorbei. Die Raumschaft hat sich seither stark verändert. Die Ortschaften sind gewachsen. Die Rahmenbedingungen haben sich verändert. Das ist bei der aktuellen Nordtrassenplanung alles überhaupt nicht berücksichtigt. Eine vollständige Neuplanung ist deshalb unumgänglich.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Was hat sich seit der Planung 1995 verändert?
Im Jahr 1989 hat sich die Situation in Deutschland durch den Fall des Eisernen Vorhangs vollständig geändert. Die Verkehrsströhme die in Nord-Süd-Richtung verliefen verlaufen heute in West-Ost-Richtung. Das war 1995 allenfalls ansatzweise erkennbar. Nachdem eine neue Autobahn zwischen Freiburg und Ulm auch wegen der Kosten der Wiedervereinigung aber auch politisch nicht durchsetzbar war, versucht man seit einigen Jahren die B311 soweit wie möglich dreispurig auszubauen. Für die Nordtrasse ist dies insbesondere an der Steigung Sigmaringen-Inzigkofen nicht vorgesehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Sigmaringendorf Uns wurde immer gesagt, dass die B32 durch unseren Ort wegfällt und wir dadurch stark entlastet werden. Als ich jetzt die Planungskarte angeschaut habe musste ich feststellen, dass die neue Trasse ja dicht hinter der Waldbühne auf einer anscheinend sehr langen Brücke im Sichtbereich von Sigmaringendorf vorbei führt. Der Verkehrslärm kann sich frei über das gesamte Ortsgebiet ausbreiten. Eine schöne Mogelpackung!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Voraussetzungen haben sich geändert.
Die Planungen für die Nordtrasse stammen von 1995. Wenn ich mir die Karten anschaue, dann wurde damals nichts anderes als schlichtweg ORTSUMFAHRUNGEN geplant. Das mag damals ja berechtigt gewesen sein. Jetzt heißt es aber, dass die B311 eine BUNDESSTRASSE MIT AUTOBAHNCHARAKTER ist..Das ist doch eine völlig andere Dimension !!! Wenn sich die Voraussetzungen derart ändern, dann ist es doch nur selbstverständlich, dass eine völlig neue Planung gemacht werden muss !!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Mit der Nordtrasse werden anscheinend 9 (neun!) Ortschaften entlastet, deren Bürgermeister die Nordtrasse favorisieren: Scheer, Sigmaringendorf, Sigmaringen, Laiz/Inzigkofen, Vislingen, Engelswies, Krauchenwies, Göggingen, Meiningen / Leitishofen, also, was kann dann daran bloß falsch sein?
1 Gegenargument Anzeigen
    Das ist Demokratie
Entschieden ist entschieden und Gesetz ist Gesetz ! Ob Stuttgart 21 gebaut wird, wurde genauso demokratisch entschieden wie das Bundesfernstraßengesetz. Stuttgart 21 wird gebaut. Ich sehe keinen Grund warum das bei der Nordtrasse anders sein soll !!!!
0 Gegenargumente Widersprechen