openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Gut, dass diese Möglichkeit einer Ausein andersetzung genutzt wird. Leider vergessen einige Debattanten dabei, worum es bei der Petition geht: um eine zukunftsorientierte und freie Diskussion über die Ottweiler Fußgängerzone ohne pauschale Vorab-Ablehnung neuer Ideen durch eine Partei.
0 Gegenargumente Widersprechen
Genau deswegen gibt es die Petition! Ich lese bei den Gegen-Argumenten nur, warum diese Petition doof ist, niemand sagt seine Meinung zur Fußgängerzone ? Bitte schreibt eure Meinung und nicht warum wir nicht diskutieren sollten!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein verstehe ich nicht: Die Petition möchte eine freie Diskussion über die Fußgängerzone erreichen ? keine Diskussion über diese Debatte. Contra-Argumente sollten sich also gegen eine freie Diskussion, nicht gegen die Petition richten...
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich empfehle doch einmal einen Gang durch die Fussgängerzone, um die Leerstände zu zählen, die einem direkt ins Auge springen (siehe Foto). Leider ist dabei mindestens schon ein Objekt, das nur noch mit massiven Mitteln gerettet werden kann. In einer lebendigen Altstadt wird auch Umsatz generiert, was wiederum zu dringend benötigten Steuereinnahmen für die Stadt führt. Ist das schlecht? Keine lebendige Fußgängerzone - keine Steuereinnahmen für das Gemeinwohl. Das muß nicht so bleiben!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Fußgängerzone besteht schon seit Jahrzehnten. Genauso lang sind teilweise die anliegenden Gewerbetreibenden vor Ort. Die Fußgängerzone als Grund für den Verfall der Altstadt zu nennen ist höchst fragwürdigt und entbehrt eigentlich jeglicher Grundlage, da die Altstadt alles andere als ausgestorben ist. Ebenfalls zu behaupten, die Tore der Fußgängerzone seien für die Gewerbetreibenden geschlossen setzt dem Ganzen den Hut auf. Mit dieser Petition wird eine unbegründete Gefahr aufgebaut und Panik geschürt, die es schlicht und einfach nicht gibt. Die Petition ist somit unbegründet.
2 Gegenargumente Anzeigen
Die Petition ist unbegründet, da es keinen Leerstand und erst recht keinen Verfall im Bereich der Fußgägnerzone gibt. Da der Petent in der Fußgängerzone ansässig ist, drängt sich der Verdacht auf, daß hier lediglich die Petition als Vorwand zur eigen Umsatzsteigerung dienen soll. Die Fußgägnerzone hat mit der wirtschaftlichen Situation Ottweilers überhaupt nicht zu tun.
Quelle: eigene Meinung
1 Gegenargument Anzeigen
Des Weiteren ist das Argument des Frequenzbringers Autofahrer schlicht und einfach falsch. Seit Jahren wird die Fußgängerzone rechtswidrig von Autos benutzt oder beparkt, ohne dass die Stadt entsprechend einschreitet. Die Pro-Argumentationen widersprechen sich somit selbst mit dieser Behauptung, da somit die Fußgängerzone offenbar nicht Ursache des PRoblems ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
Vielmehr liegt es wohl an den Gewerbetreibenden selbst, dass sie keine Chance sehen in einer Fußgängerzone wirtschaften zu können. Meine Frage wäre natürlich hier, dass es wohl bekannt war, als sich einige Gewerbetreibende in der Fußgängerzone niederließen, dass es sich hier um eine Fußgängerzone handelt.
0 Gegenargumente Widersprechen