Wir sind für eine zukunftsorientierte und freie Diskussion über die Ottweiler Fußgängerzone

Begründung

Der Erhalt der Fußgängerzone in der jetzigen Form würde die Ottweiler Altstadt weiterhin in ihrer Entwicklung blockieren: Weitere Schließungen der Geschäfte und Leerstand wären damit besiegelt. Die SPD legt sich kompromisslos fest für den Erhalt des jetzigen Zustandes mit dem Argument, die Altstadt zu bewahren. Wir wollen aber eine lebendige Altstadt mit Cafés, Restaurants und vielen Geschäften. Es ist an der Zeit, dass sich die Tore der Fußgängerzone für Gewerbetreibende in Ottweiler öffnen und wir alle davon profitieren! Wir wollen keine ausgestorbene Altstadt! Wir wollen über vorliegende Entwürfe diskutieren und gemeinsam entscheiden können, ohne pauschale Vorab-Ablehnung neuer Ideen durch eine Partei!

Gegen den Verfall – für eine lebendige Altstadt. Wir sammeln Unterschriften, für eine zukunftsorientierte und freie Diskussion über die Ottweiler Fußgängerzone.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Gut, dass diese Möglichkeit einer Ausein andersetzung genutzt wird. Leider vergessen einige Debattanten dabei, worum es bei der Petition geht: um eine zukunftsorientierte und freie Diskussion über die Ottweiler Fußgängerzone ohne pauschale Vorab-Ablehnung neuer Ideen durch eine Partei.

Contra

Die Fußgängerzone besteht schon seit Jahrzehnten. Genauso lang sind teilweise die anliegenden Gewerbetreibenden vor Ort. Die Fußgängerzone als Grund für den Verfall der Altstadt zu nennen ist höchst fragwürdigt und entbehrt eigentlich jeglicher Grundlage, da die Altstadt alles andere als ausgestorben ist. Ebenfalls zu behaupten, die Tore der Fußgängerzone seien für die Gewerbetreibenden geschlossen setzt dem Ganzen den Hut auf. Mit dieser Petition wird eine unbegründete Gefahr aufgebaut und Panik geschürt, die es schlicht und einfach nicht gibt. Die Petition ist somit unbegründet.