openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Gerade in diesen Tagen müssen wir wieder in der Ukraine mit ansehen, wie mit der Macht der Waffen und nicht mit Argumenten und Ideen vorgegangen wird. Kriege beseitigen keine Probleme, sie schaffen neue. Wie viel Elend könnte man lösen, wenn die Energie, der Enthusiasmus und die finanziellen Mittel, die in die Entwicklung und Produktion von Waffen in die Lösung der Probleme unserer Welt investiert würden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Arbeitsplätze kann man auch durch andere Exportgüter schaffen z.B. Brunnenbau, medizinische Versorgung, Straßenbau, Wohnungsbau usw. Durch weniger Kriegflüchtlinge wird unser bundesdeutscher Haushalt sogar entlastet. Am Meinsten verdienen nicht die kleinen Arbeitnehmer an dem Waffen-Geschäft, sondern die Mächtigen, die Großkapitalisten und die multinationalen Konzerne. Wer ein noch Gewissen hat, sucht sich einen neuen Job außerhalb der Waffenindustrie. Vom deutschen Boden sollte nie wieder ein Krieg ausgehen, d.h. aber auch, es dürfen keine Kriege durch Waffenlieferungen unterstützt werd
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Ihr habt sie nicht alle! All eure Friedensapostel werden nicht einen Arbeitsplatz schaffen. Die Waffenindustie tut das. Diese Waffen werden zu 99% Exportiert. Das bedeutet einen Reingewinn für die Wirtschaft. Es geht darum den deutschen Wohlstand und Status zu sichern nicht mehr. So ist der Lauf der Welt und so ist die menschliche Natur. P.s. Wenn wir die Waffen nicht bauen, dann lernen sie es vielleicht selbst. und dann Gnade uns allen oder was?
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen