openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Missbrauch, Kinderschutz
Wir müssen uns trauen über Missbrauch zu sprechen - nicht abstrakt und angedeutet, sondern konkret und genau! Und wir müssen endlich begreifen, die Täter und Täterinnen leben mitten unter uns. Wir sollten nicht nur über Schutzkonzepte reden, sondern müssen sie im Alltag tatsächlich umsetzen. Wenn wir Kinder schützen wollen, dann braucht es mehr als eine Kampagne, die zum Reden ermutigt. Eine deutlich bessere finanzielle und personelle Ausstattung des gesamten Kinderschutzes muss folgen.
Quelle: www.innocenceindanger.de
0 Gegenargumente Widersprechen
    Missbrauch Unterstützung
Hilfsangebote sind übermäßig ausgelastet und zeigen oft mangelnde Kompetenz bezüglich dieses Themas. Es gibt Therapeuten, die Missbrauchsopfer entweder von vorneherein ablehnen, weil sie nicht genug Erfahrung mit der Materie haben, und andere, die durch Halbwissen die psychische Verfassung der Patienten noch verschlimmern. Wichtig wäre auch eine Verbindung zwischen Anlaufstelle und Familie oder Schule, damit man gemeinsam mehr Stabilität anstreben kann.
1 Gegenargument Anzeigen
    Dialog, Vorsicht, Kommunikation
Qualifizierter Dialog kann oft Warnschild vor oder sicheres Fallnetz nach einem Übergriff sein. Denn wie soll ein junger Mensch mit dem schrecklichen Erlebten umgehen, ohne erreichbaren, geeigneten Ansprechpartner? Wie sollen Familie und Freunde mit Missbrauch umgehen, ohne zu wissen wie? Wie soll man verhindern, dass Kinder, Jugendliche und auch Eltern und Erziehungsbeauftragte die Augen vor dem Risiko verschließen, aus reinem "heile Welt"-Denken und Unbewusstheit? Darum FÜR bessere Förderung!
Quelle: -
0 Gegenargumente Widersprechen
    Betroffene Männer, Tauwetter
Alle Mitarbeiter bei Tauwetter sind selber als Jungen sexualisierter Gewalt ausgesetzt gewesen.und arbeiten täglich mit anderen Männer, denen ähnliches passiert ist. Wir wissen deshalb wie wichtig eine vernünftige rechtzeitige Unterstützung für betroffene Kinder ist. Ohne öffentlichen Druck wird sich nichts ändern, dazu kann die Unterschriftenliste ein Mittel sein. Tauwetter, Anlaufstelle für Männer*, die als Junge sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren www.tauwetter.de//www.tauwetter.de" rel="nofollow">www.tauwetter.de
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gegen Sexualisierte Gewalt
Selbst erlebte sexualisierte Gewalt in früher Kindheit, wie vor 50 Jahren - wird es auch heute noch in Familie und anderen Einrichtungen verschwiegen, es ist höchste Zeit, dass wir dagegen uns engagieren, das Schweigen ist gebrochen und wir wehren uns. Ich bin dabei!
1 Gegenargument Anzeigen
    ins Gespräch kommen
Opfer müssen aus ihrer Rolle durch Aktivität herauskommen. Dies geht zuerst durch Reden. Eine Betroffene: "Seitdem ich darüber sprechen kann, kann ich besser schlafen". Zu viele können nicht einmal über Sexualität sachlich reden, wie sollen Betroffene über Missbrauch sprechen und sich bemerkbar machen können. Daher brauchen wir gute Fachleute, die dieses Thema umfassend ansprechen durch Beratung, Vorträge, Gruppen usw.
Quelle: Beraterin einer geschlossenen Fachstelle
0 Gegenargumente Widersprechen
    Opfer als Mitarbeiter (Tauwetter)
Ich bin ein 'Fall' von vielen. ABER ich kämpfe - und es macht mich stark für andere Kinder zu kämpfen. Vielleicht sollten mehr 'Opfer' in den Stellen arbeiten, denn die sind in diesem Thema vertrauter und auch Kinder öffnen sich schneller, wenn sie einem gegenübersitzen, der ähnliches durchlebt hat.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Prävention in den Schulen
Seit 20 ehrenamtlich in einer Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt tätig und muss leider fesstellen, das das Thema immernoch nicht den Stellenwert in unserer Gesellschaft hat, wie es notwendig wäre. Sozialpädagogisches Fachpersonal sollte durch Fortbildungsveranstaltungen informiert und sensibilisiert werden. Prävention in Grundschulen und weiterführenden Schulen sollte ein Schwerpunkt in der Förderung bzw. Stärkung von Kindern sein. Hier müssen die Schulen sich öffnen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Überlebenschance
Ich habe es überlebt ! Und das hätte ich nicht, wenn ich nicht das Glück gehabt hätte, Hilfe zu haben. Missbrauch ist schlimm genug. Nachher nicht die angemessene Hilfe zu haben und alleine damit zu sein macht alles nochmal 100 mal schlimmer
1 Gegenargument Anzeigen
    Ritueller Missbrauch(Satanismus)
Genauso schlimm ist der rituelle Missbrauch .wenn man diese Zeitzeugenvideos gesehen hat und hören muß das die Täter ganz normal und unbehelligt unter uns wohnen und außerhalb ihrer irren "Hobbies" ein ganz bürgerliches Leben führen ,wünscht man sich die Todesstrafe zurück -nicht nur aus einer Wut und einem Bauchgefühl sonder ernsthaft...
Quelle: youtube
0 Gegenargumente Widersprechen
    Marc Dutroux und die toten Zeugen
Zum Schutz u7nd zur Hilfe für Mißbrauchsopfer muß auch endlich einmal der Mut her von der Öffentlichkeit handeln zu erzwingen .Seid Jahren ist es ein offenes Geheimnis das die schlimmsten Täter in den obersten Reihen der Länder (weltweit) sitzen .Politiker,Staatsanwälte,Wirtschaftsgrößen aus allen Ländern "bedienen" sich auf dem Kindermarkt . Es gibt regelrechte "Bestellungen" -Typ,Alter ,Geschlecht usw. Die Kinder werden "beschafft" und hinterher "entsorgt"... Wer es sich nicht glauben kann ,der schau sich die Fernsehaufzeichnung bei youtube an: Marc Dutroux und die toten Zeugen...
Quelle: youtube
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Mehrbelastung/Kürzung für andere?
Hilfen für sexuell missbrauchte Mädchen und Jungen sind wichtig. Der Ausbau der Hilfen für diese Betroffenen darf aber nicht dazu führen, dass andere Betroffenengruppen noch mehr belastet werden und dass bei den spärlichen Hilfen dort weiter gekürzt wird. Auch körperlich oder seelisch misshandelte Kinder und Jugendliche brauchen Hilfe, und erwachsene Opfer von Vergewaltigungen oder sonstigen Gewalttaten leiden auch. Die Petition hätte mehr Hilfen für alle in Not fordern sollen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Schutz durch Sorgerechtsberechtigte
Das Wichtigste bei der Petition ist der eigene Rechtsanspruch auf Behandlung für Kinder. Der Lösungsansatz ist aber so auch nicht optimal, denn es gibt auch Missbrauch durch Behandler, und diese versuchen, Kinder zu manipulieren. In solchen Fällen ist es notwendig, dass Sorgerechtsberechtigte eingreifen können.
0 Gegenargumente Widersprechen
    freiwilligfrei
Die Petition fordert, dass der Staat mehr Geld für Überlebende sexueller Gewalt ausgeben soll. Wenn der Staat Geld ausgibt, muss er es letztlich von den Bürgern nehmen. Die Bürger spenden das Geld nicht freiwillig, sondern es besteht ein Zwang, Steuern zu zahlen, der mit staatlicher Gewalt durchgesetzt wird. Jemanden zu zwingen, auch für eine noch so gute Sache zu zahlen, ist unmoralisch. Dieses Argument ist also gegen Steuern überhaupt, nicht gegen den guten Zweck hier.
Quelle: www.voluntarist.de/
2 Gegenargumente Anzeigen
    Mißbrauch mit dem Mißbrauch
Keine Mitzeichnung, weil wir die Wahrheit wissen- siehe Weißbuch Sexueller Mißbrauch Bernd Marchewka (Hrsg.)
Quelle: wiki.piratenpartei.de/wiki/images/f/f8/Mi%C3%9Fbrauch_mit_dem_Mi%C3%9Fbrauch.pdf//wiki.piratenpartei.de/wiki/images/f/f8/Mi%C3%9Fbrauch_mit_dem_Mi%C3%9Fbrauch.pdf" rel="nofollow">wiki.piratenpartei.de/wiki/images/f/f8/Mi%C3%9Fbrauch_mit_dem_Mi%C3%9Fbrauch.pdf
1 Gegenargument Anzeigen
nichts gegen diese Petition und schon gar nichts gegen ein Vorgehen gegen Missbrauch jedweder Art. Doch es muss eingesehen werden: Solange die Familie als Keimzelle der Gesellschaft global derart attackiert wird, setzt eine Petition mit dieser Überschrift mehrfachst zu kurz und an komplett falscher, handlungsunfähigster Stelle ein. Schade...aber sinnlos
0 Gegenargumente Widersprechen