Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Hunde stellen für alle, die diese Tiere nicht mögen eine potentielle Belästigung dar. Ich ärgere mich darüber, dass ich von Hunden gegen meinen Willen beschnuppert, besabbert oder gar angesprungen werde. Unzählige Hundehalter handeln verantwortungslos, indem sie ihre Hunde frei herumlaufen lassen und Kot auf Gehwegen und Rasenflächen hinterlassen. Im übrigen gehen von Hunden ja auch Gefahren aus, faktisch Kosten nach sich ziehen. Selbst wenn bei einem Hundebiss eine Versicherung greift, bleiben externe Kosten dennoch offen. Die Hundesteuer gehört daher bundeseinheitlich erhöht!
3 Gegenargumente Anzeigen
Hinterlassenschaften auf öffentlichen Flächen kosten Geld in der Beseitigung Bereitstellung von Hundewiesen (sollte eigentlich auch jede Gemeinde bereitstellen) kosten Geld Das sollen die Hundehalter zahlen. EinHund ist und bleibt egal in welcher Verzüchtung ein Tier mit Hunger auf Fleisch inkl. mehr oder weniger vorhandenem Jagdtrieb auf Beute. Ein Pferd wird vom Reiter i.d.R. stark kontrolliert, ich bin in der Stadt auch bisher keinem Pferd begegnet, ein Pferd, (selbst) auf seinem Pferdehof, hat mich nicht beschnuppert, angesabbert, angewiehrt, an mir hochgesprungen oder gar angegriffen.
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden