Pro

What are arguments in favour of the petition?

Ich bin selber anerkannte Verfolgte Schülerin. Ich habe trotz eines Abiturs von 1,3 (Jahr: 1974, Kreuzschule Dresden, also sehr strenge Schule) keinen Studienplatz bekommen. Hier geht es um Gerechtigkeit, um Anerkennung von Mut und Zivilcourage! Ohne uns gäbe es die DDR immer noch!!!!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unrecht und Recht sind ungleiche Brüder
Die "wirtschaftlichen, gesundheitlichen, immateriellen" Folgen des rechtsstaatswidrig verweigerten Schulbildungs- und Berufsausbildungsweg werden über den 3. Oktober 1990 hinaus potenziert aufrechterhalten. Die Rehabilitierungs- und Wiedergutmachungsansprüche nach dem StrRehaG, VwRehaG, BerRehaG und VermG sind und werden haftbewehrt zwangsenteignet, wenn der von Staats wegen sittenwidrig Geschädigte und Verletzte, den "Kampf ums Recht" nicht aufgeben will. Das ist der real-existierende "Rechts-Staat", wiedervereint mit dem DDR-Unrechtsstaat. Geschwister May aus Erfurt
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Petition für verfolgte DDR-Schüler
Liebe Unterzeichner! Die Petition ist zu begrüßen, für alle Unterschriften und ergreifenden Kommentare bedanke ich mich als Betroffener herzlichst. Aber die Messlatte des Quorums ist außerordentlich hoch. Wenn wir nur selber unterschreiben und alle zusammen nicht für wirksame Verbreitung sorgen, dann schaffen wir es nicht. Bitte helft weiter mit - bis zum Ziel. - Friedhelm Schülke, Anklam
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now