openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Richtig planen! Auf Genehmigungen warten! Verantwortliche kennen! Genügend Zeit im Vorlauf! Lieber etwas kleiner, wie gleich teure Stars verpflichten! Finanzielles Risiko kennen! Erst an die Öffentlichkeit wenn alles steht. Warum wurde z.B. keine Petition in die Wege geleitet, als eine Absage von Wehr kam. Ich denke jetzt läuft die Zeit davon - Imagemäßig ist das schon jetzt meiner Meinung nach eine Katastrophe. Ich erinnere mich an einen "Musikstar" in Bad Säckingen, der einmal ein Fiasko am Waldbad erlebt hat.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Das ist purer Mist und eine Veranstaltung für hirnfreie. Bitte hört auf mit diesen unorganisiertem Pseudofest.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Vlt hätte man mit dem Kartenverkauf warten sollen bis man eine Genehmigung hat. Hat man aus Duisburg nichts gelernt? Jetzt sich gegen eine Behörde zu Stellen nur weil man selbst wohl Fehler gemacht hat ist sehr bedenklich. Ich glaube die Angst vor einem finanziellen Fiasko sind größer, als der Wille für die Jugend. Den wenn es nur darum geht sollte die Sicherheit und das Recht darüber stehen.
1 Gegenargument Anzeigen
So lange es den Veranstaltern noch nicht einmal gelingt eine Petition in fehlerfreiem Deutsch zu verfassen, sollten sie wohl besser auch von der Organisation und Durchführung eines solchen "megamäßigen Evens" die Finger lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Falsche Argumente
...es wird nur davon geredet, es wäre wegen fehlendem öffentlichen Interesse. Dass es wegen dem komplett mangelhaftem Sicherheitskonzept ist, wird nicht erwähnt...legt doch erst mal sowas vor. Es ist nunmal parallel ein anderes Fest, dort sind die Kräfte (Feierwehr) gebunden...ist die Planung eben zu spät. Die Idee ist ja gut, aber gebt doch endlich auf und plant es auf nächstes Jahr...
2 Gegenargumente Anzeigen