openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    grün, Ökologie, Bewusstsein, zurückschrauben
Vielen Contra-Mitläufern ist offensichtlich die ökologische Situation der Welt nicht bewusst. Man sollte eher darüber nachdenken endlich mal den Auto-Konsum zurückzuschrauben und die Probleme von vornherein abzuschaffen, statt immer neue zu bauen. Jährlich wird eine Fläche der Größe von Augsburg versiegelt... Kann das unsere Zukunft sein? Ein Betoniertes Bayern? Es darf nicht immer weiter nur Wachstum, GROSS und MEHR heißen. Bitte macht euch das bewusst, bevor ihr eine Entscheidung trefft. Bewusstsein schaffen, Leute!
Quelle: schlierseer-zeitung.de/2016/03/06/flaechenfrass-bayern-und-schliersee/, www.stmuv.bayern.de/service/leihaus/doc/reden_gesamt.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    den Problemen auf den Grund
Nicht nur die Klinik hat Parkplatzprobeme in Eichstätt. Macht es nicht mehr Sinn bereits vorhandene Parkflächen zu nutzen und diese durch ein ausgeklügelteres System mit Öffentlichen oder P&R zu verbinden? Die unmögliche Situation der Studierenden möchte ich dabei auch nicht außer Acht lassen. Vielleicht sollte man außerdem mal den Dauer- und Falschparkern auf die Spur gehen, die sich wochenlang nicht vom Fleck bewegen und diesen räumlich nahen Parklplatz nutzen, obwohl es Klinikmitarbeiter oder Studierende viel nötiger haben, ihr Auto dort zu parken.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Parkplatzalternativen
Die Klinik sucht seit Jahren aktiv nach alternativen Standorten für Parkplätze. Leider erfolglos. U.a. lehnte die Stadt Eichstätt ein Parkdeck auf dem neuen Uniparkplatz vor der Mensa und ein Parkhaus am Waisenhausparkplatz ab. Entgegen Presseberichten gibt es auch keine Baugenehmigung für ein Parkhaus beim Volksfestplatz. Damit erreicht die Parkplatzmisere in Eichstätt, die sich seit Jahren abzeichnet, ihren Gipfel. Ein Umdenken ist hier für die Stadtplanung gefordert - nicht nur wegen der Klinikmitarbeiter und Patienten, sondern wegen allen, die Ämter, Uni, Läden und Praxen besuchen wollen.
Quelle: Kliniken im Naturpark Altmühltal
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unüberlegt und falsch
Die wohnortnahe medizinische Versorgung soll gewährleistet sein, aber über das Personal macht man sich nicht so viele Gedanken. Die Parkplatzsituation um die Klinik ist auch jetzt schon schwierig und wird mit der Generalsanierung nur noch schwieriger. Gegen eine Übergangslösung von 5 Jahren zu stimmen, für einen DRINGEND benötigten Parkplatz, halte ich für absolut unüberlegt und falsch. Zumal auch der Parkplatz den Hubschrauberlandeplatz NICHT beeinträchtigt und damit KEINE Menschenleben gefährdet sind.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Contra
Nun ganz offensichtlich ist man sich der Konsequenzen fehlender Parkmöglichkeiten nicht wirklich bewusst. Wie gedenkt man denn, die medizinische Versorgung der Region zu garantieren, wenn ausreichend Parkplätze NICHT zur Verfügung stehen. Ist man tatsächlich der Meinung, man könnte in der heutigen Zeit im Umgang mit dem Pflegepersonal allein die Peitsche zücken. Werte Mitbürger die Zeiten personellen Überflusses in Krankenhäuser ist vorbei. Heuer ist man in der Lage, innerhalb von 36 Stunden eine neue Arbeitsstelle zu finden. Bitte zunächst nachdenken.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Solidarität mit den Klinikmitarbeitern
Ich bin Mitarbeiterin in der Klinik und bin auf die Parkplätze angewiesen. Derzeit bin ich, aber auch Andere, auf ein Zweirad umgestiegen um die Parkplatznot zu umgehen. Doch die Witterung wird sich ändern und dann werden wieder fast alle mit dem Auto kommen müssen. Ich habe auch die Möglichkeit abgewogen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Doch mein Wohnort ist nur zu Schulzeiten und zu Unterrichtszeiten erreichbar. Somit kann ich dies nicht nutzen. Auch für die Besucher gestaltet sich die Parkplatzsuche schwierig, mit dem Interimsparkplatz würde sich dies wieder entspannen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Solidarität mit den Klinikmitarbeitern?
die vielen Pro-Kommentare betonen alle den Erholungswert, den Wert für die Studenten, die Schönheit der Wiese etc. Sie zeigen ein erschreckendes Unwissen über die Arbeit und die Arbeitenden in der Klinik, die dann aber doch sehr gerne aufgesucht wird, wenn man sie braucht. Es ist nicht so, dass wir Mitarbeiter nicht schon ständig Probleme haben Parkplätze zu finden. Es gibt Überlappungszeiten zwischen den Schichten, die einen kommen und die anderen sind noch da. Wir arbeiten Tag u. Nacht. Die notwendige Sanierung ist sowieso eine große Belastung für uns. Die Planung ist schwierig! Solidarität?
0 Gegenargumente Widersprechen