Pro

What are arguments in favour of the petition?

    GKV defizitär und ohne Reserven
Die GKV muss seit Jahren durch Bundeszuschüsse gestützt werden: in 2015 11,5 Milliarden Euro. Zusätzlich werden Leistungen gekürzt. Derweil baut die PKV weiter Rückstellungen auf und darf keine Leistungen kürzen. Probleme der PKV sind der politisch niedrige Zins für die Rücklagen, sowie die Langlebigkeit und die steigenden Kosten. Aber angesichts unserer Demografie keine Reserven aufbauen zu können zeigt, welche Gefahr die GKV birgt. Warum sollte ein System, welches mit 90% der Bevölkerung nicht funktioniert mit 100% funktionieren? Ach so, weil man bis zur nächsten Wahl die Rücklagen hatte.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Die GKV beruht auf dem Solidarprinzip. Die PKV schafft für Gutverdienende und Beamte die Möglichkeit, sich diesem Prinzip zu entziehen. Daher ist der Gedanke einer Bürgerversicherung plausibel und richtig!
4 Counterarguments Show
    Trojanisches Pferd
Wer sind die Initiatoren dieser Petition? Es sind die Vorsitzenden einer nicht anerkannten Pseudogewerkschaft, der Neuen Assekuranz Gewerkschaft, die aus der Unternehmensgruppe ERGO gegründet wurde, um die Interessen der privaten Versicherungswirtschaft zu vertreten. Mit dieser Petition wird lediglich das partikulare Profitinteresse eines Wirtschaftszweiges vertreten. Das Argument "Arbeitsplätze" hört man von den "Arbeitgebern" nur, wenn ihre Profitinteressen bedroht sind. Massenentlassungen zur Kostensenkung hingegen stellen für diese Leute nie ein Problem dar.
Source: www.dgbrechtsschutz.de/recht/arbeitsrecht/lohn/neue-assekuranz-gewerkschaft-nag-nennt-sich-nur-gewerkschaft-ist-aber-keine/
4 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now