Pro

What are arguments in favour of the petition?

Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Sicherer Schulweg

Der Initiator sorgt sich um die Sicherheit auf dem Schulweg. Dieses ist unbegründet, weil die überschaubare verkehrstechnische Erschließung über die Rothertshausener Straße erfolgt und diese Straße kein von der Gemeinde Recke fest vorgeschriebener Schulweg ist. Das Schulwegkonzept der Gemeinde Recke wählt ganz bewusst wenig frequentierte Nebenstraße als Schulweg aus.

3 Counterarguments Show
    Keine Wohnsilos

urch kleine bis mittelgroße und barrierefreie Wohnungen soll auf Grundlage eines nachbarschaftlich-fürsorglichen Wohnkonzepts ein hochwertiges, nach KFW-40 Standard geplantes Drei-Kuben-Haus mit Gemeinschaftsraum für 19 Wohnungen entstehen. Es entstehen keine drei großen Wohnblöcke mit drei Etagen, sondern ein zweigeschossiges Gebäude mit rückgebautem Staffelgeschoss. Nach Planung des Architekten beträgt die Höhe des Hauses 9,64 m und liegt damit exakt auf dem Niveau der Nachbarschaftshäuser

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
3 Counterarguments Show
    Inhalt vor Profit 3

Die neuen Wohnungen sollen Wohnangebote für Menschen schaffen, die sich mit diesem Konzept identifizieren und eine niederschwellige Gemeinschaftsanbindung wünschen. Dies können junge Familien, Menschen mit Behinderungen oder Senioren aus Recke und Umgebung sein. Hieran wird deutlich, dass es viel mehr um Inhalte und um die Umsetzung eines gesellschaftlich sinnvollen Nachbarschaftskonzepts und weniger um Rendite geht.

3 Counterarguments Show
    Transparenz

Wir, als Projektinitiatoren und ausdrücklich nicht als Investoren des gesamten Bauvorhabens, halten eine transparente und sachliche Darstellung für zwingend notwendig. Aus diesem Grund informierten wir bereits auf folgenden Wegen über unser Vorhaben: 1. Vorstellung am 09.03.2021 im Recker Bauausschuss 2. Offenlegung auf der Webseite der Gemeinde Recke 3. in persönlichen Gesprächen mit direkten Nachbarn. Die bewussten Nichtberücksichtigung der Interessen der Anwohner ist eine klare Falschaussage.

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
2 Counterarguments Show
    Zukunft denken

Es bleibt zu hoffen, dass alle hier Beteiligten sich die Mühe machen, das Vorhaben objektiv zu bewerten und die beigefügten Pläne anschauen. Jeder, der gegenwärtig noch im „sicheren“ Eigenheim wohnt, sollte sich Gedanken machen, welchen Wohnbedarf er unter Umständen in den nächsten Jahren auch angesichts des äußerst angespannten Wohnungsmarktes haben könnte. Die vielen Anfragen und positiven Rückmeldungen von potentiellen Interessenten sind Belege für die Sinnhaftigkeit dieses Projektes.

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
2 Counterarguments Show
    Inhalt vor Profit 2

Die Projektentwickler beabsichtigen im Alter selbst in eine der entstehenden Wohnungen zu ziehen, wenn das Eigenheim aufgrund des Auszugs der Kinder zu groß und die Bewirtschaftung zu beschwerlich werden sollte. Auch diese geplante Eigennutzung ist ein weiteres Argument für hohe bauliche, optische, ästhetische, technische und nachhaltige Qualität. Dies als „renditegetrieben“ zu bezeichnen ist unangemessen.

2 Counterarguments Show
    Inhalt vor Profit 1

Durch Schließung einer Baulücke soll ein öffentlich gefördertes, bezahlbares, barrierefreies, ökologisches Wohnangebot für Senioren, Familien, Paare oder Singles geschaffen werden. Durch die Schaffung eines Gemeinschaftsraumes soll der nachbarschaftliche Zusammenhalt der Bewohner in ihren unterschiedlichen Lebenslagen gefördert werden. Der demografische Wandel und die Entwicklung hin zu veränderten Wohnkulturen (viele Single- und Zwei-Personen-Haushalte) führen zum Erfordernis neuer Wohnungen.

3 Counterarguments Show
    Entwässerung

Satellitenkarten (Eingabe Recke, Rothertshausener Straße 50 über Google Maps) zeigen, dass das Bauvorhaben eine Baulücke schließt und somit zur sinnvollen und von allen politischen Parteien in Recke geforderten Abrundung bestehender Baugebiete beiträgt. Die erforderliche Entwässerung wird selbstverständlich durch Genehmigungsauflagen in Abstimmung mit dem Kreis Steinfurt und der Gemeinde Recke sichergestellt.

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
3 Counterarguments Show
    Erschließung

Eine verkehrstechnische Erschließung des Bauvorhabens ist ausdrücklich nicht über den Moorweg vorgesehen. Ein Verkehrschaos ist damit ausgeschlossen. Parken der Bewohner am Moorweg ist nicht vorgesehen. Der Befürchtung des Initiators zu wildem Parken ist damit unbegründet, weil die Straßenverkehrsordnung einzuhalten ist und von der Gemeinde kontrolliert wird. Die Projektentwickler stehen eventuellen Parkregulierungen durch die Gemeinde am Moorweg und der Rothershausener Straße offen gegenüber.

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
3 Counterarguments Show
    Parkplätze

Der Initiator befürchtet ein Verkehrschaos durch wildes Parken auf der Rothertshausener Straße und dem Moorweg. Diese Befürchtung ist unbegründet, weil – wie bei allen Bauvorhaben auch hier – die erforderlichen baurechtlichen Auflagen des Kreises Steinfurt zur Schaffung von Stellplätzen erfüllt und sogar übertroffen werden. Zusätzlich wird aktuell an der Entwicklung eines Car-Sharing-Konzeptes gearbeitet, welches den Stellplatzbedarf weiter reduzieren kann.

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
2 Counterarguments Show
    Falsche QM-Werte

Der Initiator arbeitet mit falschen Flächenzahlen. Er behauptet, dass von ca. 3.000 m² ca. 2.000 m² versiegelt werden. Das ist falsch: Nach Planung des Architekten benötigt der Baukörper nur 673,25m². Die erforderliche Grundstücksfläche beträgt 2.082,77m². Wer das Haus auf dem Lageplan betrachtet, wird schnell erkennen, dass der Baukörpergröße nicht wesentlich von den Gebäuden der Nachbargrundstücke 512 und 579 abweicht. Der sechs Meter breite Grünstreifen sorgt für zusätzliche Pufferpotentiale.

Source: www.recke.de/Leben-in-Recke/Bauen-und-Wohnen/Aktuelle-Bauvorhaben.htm
3 Counterarguments Show
    Sachliche Fakten

Eine sachliche Auseinandersetzung ist den Projektentwicklern wichtig. Dabei ist klar, dass hierzu unterschiedliche Meinungen, Sichtweisen und Ängste ausgesprochen werden. Falsche Grundlagen sollten dabei nicht entstehen. Denn mit Blick auf die Wirkung dieser Petition ist es wichtig, dass richtige Fakten herangezogen werden, weil sonst Beteiligte diskreditiert werden. Alle Infos hätte der Initiator ohne Probleme bei den Projektentwicklern vorab erfragen können. Dies ist nicht erfolgt, leider.

3 Counterarguments Show

Die subjektiven Einwände der betroffenen Anlieger sind sicherlich verständlich. Objektiv betrachtet, muss man aber feststellen, dass es kaum eine bessere Lage für ein derartiges Wohnprojekt gibt, wodurch hoffentlich bezahlbarer Wohnraum für Alleinstehende, Paare und Senioren entsteht. Den haben übrigens alle politischen Richtungen in Recke im Wahlkampf auf der Agenda gehabt. Die hohe Verkehrsfrequentierung (alle wollen zu Aldi, Edeka, Rossmann an der Hauptstraße) wird sich nicht erheblich verschlechtern. Schulwegproblematik und Parkplatzsituation sind lösbar.

Source: Empfehle, persönliche Interessen zum Wohle der Allgemeinheit zurückzustellen, sich nicht vom politischen Gezanke beeinflussen zu lassen, sondern offen und sachlich das Für und Wider einer sich bietenden möglichen Chance abzuwägen. Ländlicher Charakter? Sonst werden auch städtische Ansprüche verfolgt
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Argumente sinnvoll? 3

Das zu erwartende Verkehrschaos auf der Rothertshausener Str. wird zur Zeit ja im Anhänger-Experiment durch eine Anwohnergruppe überprüft. Hier werden parkende Autos am Randstreifen simuliert. Klasse Idee! Mein Eindruck nach einigen Tagen ist, dass es bislang den Verkehr dort eher beruhigt, denn die Rennstrecke wird optisch schmaler. Perfekt! Scheinbare Experten äußern sich, wie viel Fläche versiegelt werden darf, wie Abfall entsorgt werden muss und wohin Abwasser geleitet werden. Alles wird doch im laufenden Verfahren zu prüfen sein und hat Verordnugen zu erfüllen. Wo ist das Problem?

1 Counterargument Show
    Argumente sinnvoll? 2

Wenn ich mir unsere Gebäude in Kämpken und Kräuterweg anschaue, frage ich mich, wie hoch denn eine zweistöckige Stadtvilla mit Vollwalmdach eigentlich ist?! So einige Gebäude in der direkten Umgebung sind sicherlich höher als die angegebenen 9,64m. Unser eigenes Haus bestimmt auch... Die Höhe kann also kein Grund sein, denn die Gebäude der Umgebung sind damit ähnlich hoch, ohne dass wir vorher Anwohner des Moorwegs oder Weidenwegs um Erlaubnis gefragt hätten. Hinzu kommt der Höhenunterschied zur Rothertshausener Str. Das ist korrekt.

1 Counterargument Show
    Argumente sinnvoll? 1

Wenn ich die Kommentare der Unterzeichnenden lese, dreht sich mir der Magen um. Es werden hier immer wieder dieselben Argumente gebracht, die mit der Realität mMn nur bedingt zu tun haben werden, sollte das Bauvorhaben so umgesetzt werden. Ich frage mich, wieso sich der Verkehr in Moorweg, Kämpken und Kräuterweg ändern sollte, wenn ein Wohnkomplex an der Rothertshausener Str. gebaut wird? Fahren die Bewohner dann alle erst im Kreis um ihr Haus, wenn sie von der Arbeit kommen?

2 Counterarguments Show
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international