openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Sozialverhalten lernen und verstehen
Kinder brauchen so früh wie möglich den Kontakt zu anderen, gleichaltrigen Kindern um unter anderem Sozialverhalten zu lernen was ihnen so sonst nicht möglich ist. Egal aus welcher Schicht sie kommen, egal ob ihre Eltern es sich leisten können oder nicht. Es wäre jedem Kind vergönnt wenn es keine Gebühren mehr geben würde.
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Falscher Weg
Sie meinen kostenlos für sich und kostenpflichtig für die anderen? Ich bin dagegen, die die Eltern vieler Kita-Kinder deshalb dort hin abgeschoben werden weil beide Elternteile arbeiten gehen wollen. Damit Eltern sich dann ihren Luxus leisten können sollen andere für die Kinder blechen. Das ist der falsche Weg. Nach Haushaltseinkommen gestaffelte Beiträge sind gegenüber allen Menschen fair. Eltern zahlen doch sowieso nur einen Teil der wirklichen Kosten ihrer Kinder.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Eigenheim und Luxusauto
Aber sein Sie doch etwas freundlich zu den Eltern. Die Kreditrate fürs Eigenheim und die Leasingrate fürs neue Luxusauto...da werden jetzt Dumme gesucht die das über den Umweg der Abschaffung der Kita Gebühren mitfinanzieren.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Ungerecht
Sie haben Recht, es ist ungerecht dass in manchen Bundesländern keine Gebühren erhoben werden. Kitas dienen in den meisten Fällen dazu dass beide Elternteile, nach der breits von der Allgemeinheit mit Milliarden Euro finanzierten Elternzeit, arbeiten können. Da ist es doch nur mehr als fair, wenn sie sich zumindest mit den geringen Beiträgen an den tatsächlichen Kosten beteiligen. Unfair ist wenn andere für die Kosten tragen die daraus gar keinen Nutzen ziehen. Familien sollten aufhören ständig anderen, für ihre ganz privaten Entscheidungen, in die Tasche zu greifen. Selbst ist die Familie !
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kein Gießkannenprinzip
Eigentlich bin ich FÜR einen kostenlosen Kindergarten/Tagesstätte ... aber nicht für alle, nach dem Gießkannenprinzip. Befürworten würde ich eine Kostenbefreiung abhängig vom zu versteuernden Einkommen. So könnte man z.B. alleinstehenden Frauen und Männern mit geringem Einkommen helfen, Beruf und Kinderbetreuung zu bewältigen - und evtl. verhindern, daß am Ende doch ALG 2 beantragt werden muß. Aber bitte keine kostenlose Kita für den Gutverdiener (wie mich) !
Quelle: Quelle? Saarland...
0 Gegenargumente Widersprechen