Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Zu einfach?
Unglaublich, 100 Unterzeichner bisher, eigentlich sollten da schon 100.000 stehen. Der Malocher in immer mehr Firmen merkt, dass immer mehr seiner Kollegen gegen Leiharbeiter getauscht werden, deren Gage weitaus niedriger ist. Und jetzt sollen die plötzlich 10 % mehr Lohn erhalten als der Festangestellte? Heute fährt der Soester Leiharbeiter täglich nach Dortmund, in einem Monat täglich nach Brilon, die erstatteten Fahrtkosten würden gerade mal für den Sprit eines Mofas reichen, aber mit der Mofa von Soest nach Dortmund oder Brilon dauert zwei Stunden, zurück ebenfalls, mit dem PKW immer noch
Quelle: www.facebook.com/PeterZipperling/posts/2152569038116518
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gerechtigkeit
Zeitarbeiter haben, anders als Interne, keine Schulungen, keine Weiterbildung, keine Karrieremöglichkeiten. Sie sind daher für die Firmen billiger, als Interne. Hinzu kommt, dass sich Firmen im Zuge der Ausbreitung der Zeitarbeit, vorzugsweise mit den Mitarbeitern versorgen, die wenig krank sind. Damit wird das Solidarprinzip ausgehebelt und Personen, die momentan wenig krank sind und später eigentlich als Festangestellter davon profitieren könnten, haben nichts mehr davon, da sie als Zeitarbeiter nicht mehr genommen werden. Besonders Personen Ü50 bekommen so gar keinen Job mehr
Quelle: Eigene Beobachtung
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Missbrauch durch Wechselgeld
Viele Bezieher von Sozialleistungen der Arbeitsagentur werden an Leiharbeitsfirmen übermittelt und führen dann ihren Einsatz in einem Unternehmen häufig nur 1-2 oder nur wenige Tage aus und stehen dann nicht mehr weiter für das Unternehmen und die Leiharbeitsfirma zur Verfügung,daher sehe ich persönlich die Gefahr darin, dass gleicher Lohn von Anfang an eine ungerechte Handlungsweise gegenüber anderen Leiharbeitnehmern darstellt die bereits eine intensive Einarbeitung in ihrem Einsatzort absolviert haben.Auch ein Missbrauch der "ab den ersten Tag Regelung"ist somit nicht ausgeschlossen. (ex.)
Quelle: Eigene Beobachtung
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden