Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Medien nicht vergessen
Bereits mit dem Artikel 146 GG wird die Absicht der Verfasser dieser Rahmengesetzgebung belegt, dass in der BRD eine Volksabstimmung beabsichtigt ist. Sie ist jedoch an eine gesetzlich garantierte neutrale und objektive Berichterstattung in den Medien zu koppeln, die ebenfalls in die Verfassung gehört. Insbesondere die öffentlich rechtlichen Medien sind davon jedoch schon weit entfernt.Die jetzige Trommel für Volksentscheide, ohne die Medienberichterstattung einzubinden, als kritisch anzusehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verfassungsbruch durch Verweigerung
"Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen ... ausgeübt.“ In "Wahlen und Abstimmungen" sollen wir unsere Bürgerrechte ausüben. Doch anders als ein Wahlrecht gibt es kein adäquates Abstimmungsrecht. Das Grundrecht auf Volksabstimmungen wird uns verfassungswidrig vorenthalten. Abgeordnete, die das Abstimmungsrecht - Volksinitiative, Volksbegehren und Volksentscheid - verweigern, machen sich des fortgesetzten Verfassungsbruches schuldig und verspielen ihre Legitimität als Volksvertreter.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Volk gegen Lobby
Wir sollten uns nicht durch Lobbyisten Gesetze vorgeben lassen. Nur mit gültigen Volksabstimmungen kann man wirkungsvoll geldgierige Firmen und deren Lobbyisten stoppen.
Quelle: Eigenmeinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Aufbruch in Alsfeld
Wir sind das Volk und wir müßen entscheiden wie wir in unserem Land leben wollen, eine Gruppe von Leuten handeln schon und beziehen sich auf unserer GG, sie erarbeiten in Workshops eine neue Verfassung für ein neues Deutschland, weitere Infos unter aufbruch-gold-rot-schwarz.net/
Quelle: aufbruch-gold-rot-schwarz.net/
1 Gegenargument Anzeigen
    politdesaster
es geht doch eindeutig darum, das die politiker unsere angestelten sind -und uns dann vorschreiben was wir zu tun haben-und tief in die tasche greifen doppel/ mehrfach besteuerung und ausbeutung-armunt/altersarmut- wobei die lobilisten sich die taschen voll packen- also mal erlich-so gehts nicht weiter
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mündiger Bürger
Der Mündige Bürger sollte ein Recht darauf haben und nur alle 4 Jahre ein Partei wählen dürfen, welche sich dann nicht an ihr Wahlprogramm hält.
Quelle: Parteien
0 Gegenargumente Widersprechen
    Art.146 GG Sofort
Unsere Vertreter sind nicht unsere Herrscher mal abgesehen davon sind in Deutschland seit 1934 durch erlass A.Hitlers alle Deutschen als Kolonial-Deutsche Staatsbürger ausgewiesen wann wird da endlich mal entnazifiziert wie es Art.139 GG vorsieht ich bin Preuße meine Sprache ist Deutsch aber nicht meine Staatsbürgerschafft. Die Lüge mit dem 2+4 Vertrag glaubt euch doch keiner mehr wir brauchen einen Friedensvertrag und somit Volkssouveränität sonst verarschen uns die abgehobenen doch nur weiter.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Volksentscheid
Liebes "Stimmvolk"! Über was wollt ihr abstimmen? GG oder Verfassung? Wo ist der Unterschied??? Das GG wurde niemals vom deutschen Volk ratifiziert, also ungültig! Alter Art. 23 gelöscht (Geltungsbereich), also ungültig!!! Bundeswahlrecht seit 1956 ungültig, also auch alle Gesetze seit diesem Zeitpunkt (auch EU-Gesetze) ungültig!! "Staatsangehörigkeit" Deutsch = staatenlos seit 1934!!! Können staatenlose "Politiker" Gesetze verabschieden??? Können Staatenlose eine Volksabstimmung machen???
2 Gegenargumente Anzeigen
    Demokratie
Nicht wãhlen und somit auch nicht legitimieren. Das ist der einzige Schlüssel um friedlich Veränderungen herbeizuführen. Alle anderen Optionen (Verfassungsklagen, Petitionen und dergleichen) scheitern seit Jahrzehnten. Demokratie wird wie in einer Pyramide von unabhängigen Einzelpersonen aus kleinen Gemeinden nach oben verteilt. Parteien sind nicht unabhängig und somit auch nicht demokratisch.
1 Gegenargument Anzeigen
    JohnSwinton
Nachtrag: Möglicherweise machen sich aus dem Heer der Sedierten einige das im u. a. Link angeführte Argument zu eigen , - quasi als Einstieg in eine Welt der Meinungsvielfalt. www.broeckers.com/2013/02/25/terrorismusverweigerer-des-tages-anthony-rooke/
0 Gegenargumente Widersprechen
    JohnSwinton
Was soll ein von Meinungsvielfalt entkernten , weisungsgebundenen Massenmedien ( Privat/Öffentlich Rechtlich) sedierter Urnenpöbel mit einem Referendum anstellen ; - Medien , die sich politischen Entscheidungscliquen , Hochfinanz , Konzernen und deren gesponserten Verbänden prostituieren ? ---
0 Gegenargumente Widersprechen