openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Verantwortliche heran ziehen.
Als es in meiner Firma mal einige Zeit nicht gut lief, wurden die Führungskräfte zur Finanziellen Unterstützung herangezogen. Ihnen wurden 20 % des Gehalts einbehalten, bis es wieder besser lief. Für Hattersheim fände ich gut, wenn alle Mitarbeiter der Stadt, die mit verantwortlich für die Misere sind, diese Gehaltskürzung erhalten, bis die Stadt wieder zahlungsfähig ist. Somit hätte man auch die Verantwortlichen in der Pflicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Kurzfristig müssen ALLE freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand. Mittel- und langfristig helfen insbesondere Personalkostenreduzierung, Interkommunale Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger am besten gegen einen "Grundsteuerwahsinn von 700Prozent!" Am Besten aber hilft die schnellstmögliche Ablösung von Rot-/Grün gegen bürgerferne Politik!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hohe Grundsteuer und höhere Gehälter
Das Land Hessen macht es gerade vor, wie Sparen gehen kann: 350 Verwaltungssstellen werden pro Jahr gestrichen. Die Beamten müssen auf einige Privilegien verzichten, zB keine Chefarztbehandlung mehr. Außerdem steigt ihre Besoldung nicht mehr um 2,6 Prozent, sondern nur noch um 1 Prozent für die nächsten Jahre an. In Hattersheim wurden dagegen gerade erst für zig Verwaltungsangestellte höhere Gehälter beschlossen. Auch das Geld muss ja irgendwie wieder rein kommen: durch 700 Prozent Grundsteuer.
Quelle: Nachtragshaushalt Hattersheim 2013
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie schon 2012 von pro Hattersheim recherchiert beträgt die Personalaufwandsquote in Hattersheim sagenhafte 31,5%.Im Vergleich dazu begnügt sich Hofheim z.B. mit einer Quote von 17% und Kriftel mit 18%.Was machen die dort anders?Bei anderen Unternehmen, denen es wirtschaftlich schlecht geht wird doch auch erstmal am Personal gespart,aber das gilt wohl nicht für unsere Stadt.Und wiedermal sollen wir für die jahrzehnte lange Misswirtschaft und Inkompetenz bezahlen und das Mitten in einem der reichsten Landkreise Deutschlands.Nein,so nicht Frau Köster& Co! Es reicht!
1 Gegenargument Anzeigen
    Grundsteuererhöhung=Mietpreiserhöhung
Warum sollten SIE diese Petition unterstützen? Weil es ALLE Hattersheimer treffen wird, ganz unabhängig davon, ob derjenige nun Mieter im sozialen Wohnungsbau, Mieter im freien Wohnungsmarkt, Eigentumswohnungs - oder Reihenhausbesitzer ist:....diese Kosten schlagen auf uns alle durch! Grundsteuererhöhung ist auch Mietpreiserhöhung
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?