openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Maroh ist ein Vorbild für viele Spieler. Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück, dazu kamen dann Nicht- Berücksichtigungen, trotzdem kämpfte er sich wieder ran und klagte nicht über seine Situation. Dass er dem FC noch helfen kann, hat er nicht nur gegen Leverkusen gezeigt. Dazu ist er ein Führungsspieler. Ganz klar PRO MAROH!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wichtig ist diese Aktion weil der Verein und der Vorstand ein Feedback bekommt. Nein Maroh ist kein Poldi oder Schumacher, aber trotzdem ein Fussballer und ein Mensch der dem Verein Stabilität gibt, und das zählt. Ihn ziehen zu lassen wäre ein kapitaler Fehler.
2 Gegenargumente Anzeigen
Er könnte zum einem, ähnlich wie Kessler super wichtig für die zweite Reihe werden, doch sehe ich ihn nicht einmals dort. Gegen Leverkusen hat man eindeutig gesehen, dass er mehr als Bundesliga und erst recht Zweitliga tauglich ist.
1 Gegenargument Anzeigen
    FC - Dome must have!
Wenn da ein "Spezialist" der Contra Fraktion von Folklore redet, dann frage ich mich was er am Samstag und in all den Jahren von Dome gesehen hat. Das ist doch wohl ein wenig respektlos und gehört sich nicht. Wer Domes Tränen am Wochenende gesehen hat, kann einschätzen wie sein Verhältnis zu seinem FC ist. Zu welchen Leistungen er fähig ist hat er in den letzten Jahren auch immer bewiesen. ALSO PRO DOME!!!
Quelle: Von mir!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stabilitãtsfaktor Maroh
Maroh hat der Abwehr in den ganzen Jahren Stabilität gegeben und hat sich trotz seiner schweren Verletzungen immer wieder in die Mannschaft zurück gekämpft. Mit ihm anstatt des Unsicherheitsfaktors Sõrensen ware der FC schon längst aus der Abstiegszone! Nicht nochmal so einenFehler wie beim Verkauf von Mavray!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Toller typ
Es hat weniger mit seinen Tränen zu tun, als viele vielleicht denken. Das war ein Ausdruck seiner Verbundenheit zu diesem Verein, vielleicht auch zu uns Fans und der Stadt. Er hat immer alles gegeben, wenn auch nicht immer filigran oder erfolgreich, aber er kämpft immer. Er ist ein Typ, den man im Team braucht und er hat sich zumindest vernünftige Gespräche über eine hoffentlich weitere Zusammenarbeit verdient.
3 Gegenargumente Anzeigen
wenn man soviel Geld verschwendet mit Abfindungen, die in "guten Tagen " vereinbart worden sind und monströse Ablösesummen für Spieler zahlt die absolut überzogen sind. Also Geld "verbrennt" , dann sollte man überlegen einen so verdienten Spieler wieder vertraglich zu binden. Kann ja kein Fehler sein.
1 Gegenargument Anzeigen
    -
Ich denke jeder FC Fan der zB auch wieder das Spiel gegen Schalke gesehen hat, weiß was hier zu tun ist. Einerseits verpflichten wir Sobiech von St. Pauli, verlängern aber nicht den Vertrag mit Maroh der nicht schlechter ist und sich aber komplett mit dem Verein identifiziert. So geht es nicht!
Quelle: -
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Da drückt sich einer nach nem guten Spiel n Tränchen raus und schon hat halb Köln und die lokale Boulevardpresse nen neuen Lokalhelden, der gegen alles um jeden Preis beschützt werden muss. Respekt vor Marohs Leistung am Sonntag und in den vergangenen Wochen, in denen er die Füße still gehalten hat, allerdings sind der momentane Hype und diese Petition zwar ein schönes Lippenbekenntnis aber - typisch kölsch - völlig überzogen. Sein Verbleib sollte auf Basis von Professionalität und Leistung bewertet werden. Da sehe ich ihn auch ohne diesen Quatsch hier auf nem sehr guten Weg.
1 Gegenargument Anzeigen
Guter Charakter und professionell, trotz aller Verletzungen etc. Es ist leider so , daß Spieler aus Fußball wegaltern. Mit 31 ist es dicht genug sich mit jüngeren Spielern einzudecken. Verdienste hin oder her. Das Geschäft ist brutal und wenn ein Spieler Millionen geboten bekommt, geht er meistens auch dem Geld hinterher ohne Treue zum Club (Ja, es gibt Ausnahmen) Wir erinnern uns an einen FC , der mit hochbezahlten Leuten schlechter spielte und abstieg! Alles gute Dominic und wenn es Köln sein muß , es gibt noch Fortuna und Viktoria zum ausklingen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Weil diese Pettion einfach lächerlich ist. Es geht um einen Profivertrag, also sollten das auch professionell zwischen Verein, Spieler und Berater geregelt werden. Nichts gegen Maroh, aber so ne lächerliche Petition hat in dem Geschäft niemand nötig - er schon mal gar nicht!
4 Gegenargumente Anzeigen
Das Wort "professionell" im Zusammenhang mit dem derzeitigen Verantwortlichen des FC zu nennen, ist schon lächerlich. Hier werden Spieler gekauft und weiterverpflichtet, welche wir besser schon vor der Saison abgestoßen oder am besten erst gar nicht verpflichtet hätten. Und dann wird einem erfahrenen, loyalen und gutem 2. Ligaspieler keine Vertragsverlängerung angeboten. Maroh ist einer der wenigen, die FC fühlt und lebt. Und in der heutigen Zeit ist mit Sicherheit nicht lächerlich per Petition seinen Unmut über diese "professionellen" Entscheidungen kund zu tun.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
1 Gegenargument Anzeigen