Region: Germany
Minority protection

Offener Brief an Vorstände der Partei Die LINKE bzgl. Sahra Wagenknecht

Petition is directed to
Bundes- und Landesvorstand
39 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched June 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ich finde mich im Inhalt dieses offenen Briefes wieder. Auch ich finde es merkwürdig, dass der Diskurs der Vergangenheit sich Jahr um Jahr, Buch um Buch enger an einzelne in der Öffentlichkeit als Epitaph produzierte Persönlichkeiten kettet. Zumal auch noch dann, wenn Werte vertreten werden, aus denen sich die PdL heraus längst weiterentwickelt und transformiert hat.. Wir hatten einen sehr produktiven Programm-Bundesparteitag, der, soweit ich es mitbekommen habe, positives Medienecho hervorgebracht hat. Lasst uns dazu beitragen, dass die Schiedskommission ihre Arbeit machen kann.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Sahra Wagenknecht ist eine der wenigen Politikerinnen, vor der ich Hochachtung und Respekt habe, weil sie authentisch ist. Gerade sie sollte nicht ausgeschlossen werden. Sie ist für mich die einzige bei den Linken, der ich zustimme. Sie hat nicht nur einen klugen Kopf, sondern auch VERNUNFT, diese ist bitter nötig in dieser Zeit.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Meinungsfreiheit

Ich finde, man kann Rassismus mit Taten begegnen, die viel aussagekräftiger sind als Worte. Wenn Ihr S. Wagenknecht wegen ihrer Meinungsäußerungen aus der Partei ausschließen wollt, seid Ihr für mich undemokratische Menschen. Wenig Erfolg für Euer Vorhaben!

Source: Sebastian Kienzle

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Das Timing ist rein taktisch betrachtet nicht ideal. Paradoxerweise hängt die Finanzierung vieler gemeinschaftlich genutzter Ressourcen, wie etwa Abgeordnetenbüros, auch an einem möglichst positiven Wahlausgang. Jeder Wahlkreis weniger ist ggf. ein Büro weniger, und belastet soziale Bewegungen vor Ort mit Orga, Kosten, Aufwand und schlimmstenfalls Zerfall. Können wir den Umgang mit dem Schiedsverfahren vielleicht föderal "kompartmentalisieren"? Ist die Behandlung dieses Themas als Bundesthema dem Ansinnen eher zu- oder abträglich? Bei diesem Contra-Argument geht es im Kern um das Wie.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now