openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Eigentumsrecht des Petenten
Die Künstlerin darf natürlich nur eigene Tiere zu Kunstwerken umwidmen, keine Tiere die dem Petenten gehören! Verständlich, dass der Petent sich aufregt, wenn über sein Eigentum jemand anders verfügt. Kunstfreiheit ja, aber nur mit Tieren die der Künstlerin gehören oder die sie rechtmäßig erworben hat.
4 Gegenargumente Anzeigen
    keine Kunst
Die Frau ist doch krank,dass hat doch mit Kunst nichts zu tun. Mal davon abgesehen dass ich es eh verabscheue Tiere zu töten sei es zum Verzehr oder zum Pelzgewinn,aber selbst wenn diese Tiere eines natürlichen Todes gestorben wären,was sie zum Grossteil nachweisslich NICHT sind ist es absolut abartig solche grotesken,respektlosen Gebilde zu formen und es Kunst zu nennen.Das beleidigt auch jeden echten Künstler.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Türschutz, Türrechtler
Diese sektenartigen Türschützer haben einen an der Waffel. Die sollten lieber mal in den Städten Hundekot von Gehwegen, Kinderspielplätzen und Parkanlagen einsammeln und sich daraus was Vegetarisches lecker zubereiten, wenn die sich langweilen :-) Oder einfach sich ein sinnvolles Hobby wählen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    keine Kunst
Ein echter Kunstliebhaber wird sich kaum für so etwas interessieren.Mal davon abgesehen kann man diese Dame wohl kaum eine Künstlerin nennen.Vielleicht eher eine eher schlechte Designerin und Präparatorin.Etwas für Menschen die nicht wissen was Kunst ist.Kunst ist nicht das lächerliche ,herabwürdige Darstellen von Tierleichen.
Quelle: Beleidigung der Kunst
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kein Respekt,keine Bewunderung,keine Kunst
Von mir aus soll Iris Schiederstein doch aus Schlachtabfällen und überfahrenden Tieren sogenannte Kunstobjekte basteln un d sie dann für gutes Geld verhökern.Deshalb muss ich dass aber noch lang nicht toll finden,bewundern oder respektieren.Ich habe weder Respekt noch Bewunderung für Schieferstein übrig.Aber wenn es ihr Spass macht Tiere auszunehmen und lächerliche Kreaturen und dümmliche Schuhe zu machen soll sie doch!Meine Meinung ist dass kein echter Kunstliebhaber sich mit so etwas abgibt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    keine Kunst !!!
überdrehte,überhebliche Schachtel der ihr vermeintlicher Erfolg zu Kopf gestiegen ist?Vermeintlich deshalb weil ich weiss dass viele Kunstliebhaber sich die Werke zwar anschauen um urteilen zu können,aber kein echter Kunstliebhaber daran gefallen findet.Denn dass ist nunmal keine Kunst sondern dass bekommt jeder halbwegs gute Tierpräparator hin.Nur stellen gute Tierpräparatoren das Tier da wie es eben ist und nicht lächerlich zusammengewerkelt und ins lächerliche gezogen.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Intoleranz
Ich kenne Iris Schieferstein’s Kunst und weiss, dass sie keine Tiere ermordet für ihre Kunst. Sie findet ihr Material tot auf Wiesen und Feldern, überfahren am Straßenrand, bekommt tote Tiere von Zoogeschäften und anderen Quellen, und ist nicht schuldig am Tod von Tieren aus nichtigen Beweggründen, wie Leute die Tiere essen, Lederschuhe tragen oder ein Ledersofa besitzen. Frau Schieferstein tut eher etwas bewundernswertes: gibt toten Tieren Respekt und macht deren Tod nicht komplett nutzlos.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Intoleranz
Ich bin empört über diese Petition und erinnere mich an meinen letzten Schock als Tuvia Tenenbom sein neues Buch "I Sleep in Hitler's Room" vorgestellt hat. Er beschreibt darin seine Erfahrung mit ansteigendem Nationalsozialismus in Deutschland. Ist es wirklich so, dass sich wieder Intoleranz und Rassismus entwickelt hat? Ich sträube mich dagegen das zu glauben und hoffe, dass es sich hier um einen Einzelfall handelt der von normalen, toleranten und denkenden Menschen ignoriert werden wird.
1 Gegenargument Anzeigen
    gaaanz ruhig
Ich find die Schuhe einfach geil. Wer damit nicht umgehen kann oder nicht will, muss eigentlich auch auf Kunststoffsohlen - oder wohl eher barfuß laufen. Was ist schlimm daran, die Tiere zu verwerten? Mit absoluten Vegis braucht man darüber sicher nicht zu diskutieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Polariesiert, KÜNSTLERIN
Iris Schieferstein polarisiert, was man unschwer an Ihrer unglaublichen Petition sehen kann. Die Behauptung, Geldgier und Reichtum würden ihr Antrieb sein, ist grotesk. Diese Kunst verkauft sich nicht wie Mode von der Stange. Iris Schieferstein ist KÜNSTLERIN mit Leib & Seele. Ich habe großen Respekt vor ihrer Arbeit, ihrem Mut die wirtschaftlichen Hürden als Künstlerin zu meistern und ihrer unerschütterlichen Schaffenskraft sich immer wieder neu auszudrücken.
4 Gegenargumente Anzeigen
    transformation
es wäre wünschenswert wenn sie ihren tatendrang transformieren und anstatt hetze vielleicht etwas liebe in die welt setzen würden. die wird dringend benötigt!!!! tierschmuck ist so alt wie die menschheit. frau schieferstein tut keinem etwas zu leide, sie gibt keine tiertötungen in auftrag!! sie verwendet lediglich tote materie und schafft beeindruckende kunstwerke. diese müssen natürlich nicht jedem gefallen. keineswegs! enzo paradiso
3 Gegenargumente Anzeigen
    Toleranz
Viele Menschen haben sich mit diesen Problemen in einer produktiven Weise auseinandergesetzt und Frau Schieferstein versucht das auf eine subtilere Weise. Ihre Kunst regt zumindest zum Nachdenken an, und welche andere Aufgabe hat die Kunst als uns die Augen zu öffnen?
1 Gegenargument Anzeigen
    Künstler sind nicht Mörder
Kunst ist Provokation und Spiegel der bestehenden gesellschaftlichen Zustände.Nicht die Künstlerin ist pervers,- sondern der Mensch des Industriezeitalters. Ich finde es legitim das Material das durch den allgemein akzeptierten industriellen Tiermord anfällt zu verwenden und das Thema auch dadurch öffentlich zu machen. P.S.Den Verdacht diese Künstlerin sei eine Tiermörderin werte ich als Verleumdung und ist höchst Gefährlich für die öffentliche Meinungsbildung die Sie befördern.
8 Gegenargumente Anzeigen
    Doppelmoral
Die Auseinandersetzung mit dem Tod, der Sterblichkeit, Vergänglichkeit hat was mit unserem Leben zu tun...Frau Schieferstein nimmt die toten Tiere von der Strasse, vom Wegesrand- in Gedenken an...Wir fahren drüber, haben Massentierhaltung, weißt Du aus welchen Leder Deine Schuhe sind? Welches Fleisch Du ißt-wenn es nicht drauf steht? Diese Doppelmoral ist mörderisch... Iris, ich liebe Elvis...
3 Gegenargumente Anzeigen
    Intoleranz
Was mich dazu gebracht hat, meine Zeit mit dem Schreiben dieser Erwiderung zu verschwenden, ist dass ich Menschen die überlegen sich an dieser Petition zu beteiligen, auffordern möchte erst einmal nachzudenken oder sich über die Thematik zu informieren (z. B. durch das Lesen von Büchern wie "Anständig Essen" von Karen Duve, "Eating Animals" von Jonathan Safran Foer, "The Ethics of What We Eat" oder "Animal Liberation" von Peter Singer,…)
1 Gegenargument Anzeigen
    Kunst muss ja nicht jedem gefallen aber...
vorweg eine frage ; haben diese leute, die für die petition stimmen, eigentlich genauso petitioniert gegen die austellung präperierter menschlicher leichname.l keiner hat das recht, die arbeit von iris schieferstein hir derart anzuprangern, wenn sie denjenigen nicht gefallt. wo bleibt da die toleranz meine damen und herren? !iebe petenten! unterschreibrt doch bitte lieber die petition gegen die frreigabe der wasserwirtschaft für den freien markt. das würde eher dem gemeinwohl dienen.vielen dank
1 Gegenargument Anzeigen
    Kunstfreiheit
Das Absprechen des Künstlerstatus' hat in Deutschland eine lange Geschichte, aber Kunst hat die Eigenschaft polar. zu sein, sie kann jemanden oder etw. angreifen, in erster Linie geht es darum, dass der Betrachtende etwas erkennt, sei es in Schönheit, Ethik, etc, sei es negativ oder positiv. K. kann nun einmal auch revolutionär sein, ansonsten gäbe es keinen Fortschritt und Künstler wären heute noch, wie vor hunderten Jahren, gezwungen, ihre K. an die Wünsche/Tabus des Klerus/Adels anzupassen
Quelle: "Pro: Was für eine kranke Seele muss man haben um sowas als Kunst zu bezeichnen?"
1 Gegenargument Anzeigen