Pro

What are arguments in favour of the petition?

    CO2

Ein Preis für den CO2-Ausstoß, der hoch genug ist und planbar ansteigt ist das effizienteste Instrument, um den Verbrauch endlicher Ressourcen auf ein klima- und umweltverträgliches Maß zu reduzieren. Wenn die Einnahmen aus einer CO2-Abgabe vollständig an die Bevölkerung zurückgegeben werden, in dem Sozialbeiträge gesenkt werden, ist diese aufkommensneutral für den Gesamtstaat. Eine CO2-Abgabe ist selbstverstänlich auch für importierte Güter und Energie zu leisten, um die Verlagerung in Länder mit weniger strengen Regeln zu vermeiden bzw. einzuschränken.

Source: eigener Text
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    CO2-Abgaben schaden mehr als sie nützen

Zunächst: Steuerfinanzierte Sozialversicherungen werden mit "Steuern" finanziert. D.h. wenn in einem "ausgewogenen" System ein Euro Sozialausgaben wegfällt und durch einen Steuereuro ersetzt wird, muss man diesen vom "höheren Nettoeinkommen wieder "eintreiben" -> Steuererhöhung. Das ist linke Tasche - rechte Tasche. Zahlen muss der Bürger - entweder... oder... Dabei kommt es bei der sozial gerechten "Um-fair-teilung" zu Bürokratieverlusten. Und: mit der CO2 Steuer/Zertifikate retten wir nicht das Klima. Wir verteuern nur unsere Güter, damit die dann in China prod. werden - ohne CO2 Abgabe.

2 Counterarguments Show
    Nicht auf CO2-Lüge hereinfallen

DIe CO2-Steuer ist eine der Erfindungen von Politikern, um durch Schüren von Angst und mit edel klingenden Argumenten die Bürger gefügig für Restriktionen oder Steuern zu machen. Die CO2-Lüge ist durch Hunderte von Veröffentlichungen und wissenschaftliche Beweise entlarvt worden, was die Systemmedien auch vereinzelt berichteten.

Source: www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html, www.openpetition.de/pdf/blog/fuer-demokratie-und-rechtsstaat-fuer-faire-medien-fuer-die-rodung-des-hambacher-forstes_leserbrief-von-dr-arthur-chudy_1540292804.pdf
1 Counterargument Show

Ach soooo,ich dachte,die CO2 Steuer war als aufkommensneutral versprochen.Oder sollte zumindest das Klima retten?Nein?jetzt soll wieder mal die grosse Umverteile anlaufen..Dabei ist das Augenwischerei.Niemanden trifft eine steigende CO2 Steuer mehr als den Klein/Nichtverdiener.Das ist nämlich eine Verbrauchsteuer.Gebrauchte Emobile mit alten Akkus:wer will sie?Neue Emobile trotz Förderung: wer will sie?Keiner! Geringe Mehrkosten beim Bau:schon mal informiert?Regionale Arbeitsplätze?Kaum.

1 Counterargument Show
    verlogene Co2-Politik

Es sind gar geheuchelte Umweltversprechen, wenn die Politik vom Willen der Co2-Einsparung faselt. Eine gezielte Förderung von vollsynthetischen Kraftstoffen, die eine Co2-Neutralität garantieren, bei 50%iger NoX-Reduzierung, würde der Umwelt deutlich dienlicher sein. Doch dies wird von der Bundesregierung willentlich BLOCKIERT. Dies wegen befürchteter Steuerausfälle der Mineralölsteuer und der schwindenden Akzeptanz der Bevölkerung für die Elektromobilität. Schändliche Moral der Politiker aller Couleur. Pfui shame on you!

1 Counterargument Show

In Deutschland sind Steuern nicht zweckgebunden: zum Beispiel die Tabaksteuer kommt dem Gesundheitssystem nicht mehr zugute, als eine beliebige andere Steuer, auch wenn sie die allgemeine Gesundkeit fördert. Menschen mit einem geringen Einkommen geben notwendig einen größeren Anteil ihres Geldes für Grundbedürfnisse aus. Insbesondere ist häufig kein Geld für Investitionen übrig, sodass eine Vermeidung der Steuer kaum möglich ist. Also muss der Einkommensschwache die Steuer voll bezahlen, während der Reiche die Möglichkeit hat, zu Investieren.

Source: ttps://www.bpb.de/izpb/147061/grundsaetze-der-steuerpolitik
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international