openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Als deutscher Staatsbürger darf ich in Österreich unter bestimmten Voraussetzungen eine Waffe auch in meiner Freizeit ausserhalb meines Grundstückes frei tragen. Ich schütze mich und meine Familie da die Exekutive auf Grund von Kürzungen immer länger benötigt bis sie am Einsatzort ist. Ich hoffe, das ich die Waffe nie einsetzen muss aber im Gefahrfall werde ich mich wehren.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich musste mich aufgrund von Grösse und Statur noch nie ernsthaft physisch zur Wehr setzen. Ich bin Legalwaffenbesitzer, würde aber zu 99% mangels Notwendigkeit auf das Führen verzichten. Bei meiner Schwester deren Arbeitsplatz am Rande eines "Problemviertels" mit Banden stehlender (und zuletzt wohl vergewaltigender) "jugendlicher Intensivtäter" liegt sieht es schon anders aus. Von der "Lösung" kleiner Waffenschein habe ich ihr abgeraten, da die Täter meist in viel zu grossen Gruppen auftauchen als dass sie alle abwehren könnte. Was dann evtl einen noch schlimmeren Angriff zur Folge hätte. Ne
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zivilcourage
Warum ist der Begriff "Zivilcourage" hierzulande so etwas besonderes? Vielleicht weil man an einem posthum verliehenem Bundesverdienstkreuz keine rechte Freude hat? Das Schusswaffen in privater Hand durchaus zur inneren Sicherheit beitragen ist kein Geheimnis. Wer sich objektiv und unvoreingenommen mit dem Thema auseinandersetzt kommt da sehr schnell selbst drauf. Vielleicht täte es der Gesellschaft auch ganz gut - weg von der "Wegschaugesellschaft" hin zum "Wir achten aufeinander"
1 Gegenargument Anzeigen
    Freier Waffenbestitz für brave Bürger
Jeder Bürger dieses Landes, sollte, wenn er nicht wegen Gewalttaten vorbestraft ist, eine Schusswaffe besitzen und führen dürfen. Dazu drei sehr interessante Links: jagdblut.de/waffenrecht-jagdrecht/selbstschutz/ jagdblut.de/waffenrecht-jagdrecht/waffen-im-volk/ jagdblut.de/waffenrecht-jagdrecht/freier-waffenbesitz/
3 Gegenargumente Anzeigen
Der Pazifismus der 30er führte zu Auschwitz. Wer seine Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, bestellt damit die Felder derer, die dies nicht taten - so einfach ist das. Wer keine Waffen besitzen will, soll sich keine kaufen, aber keiner kann einer Frau vorschreiben, sich vergewaltigen zu lassen, nur weil man sich um das Wohl des Triebtäters sorgt.
2 Gegenargumente Anzeigen
outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=34753#post34753//outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=34753#post34753" rel="nofollow">outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=34753#post34753 Hier gibt es noch mehr Informationen zum kostenlosen herunterladen. Zahlen und Fakten der Polizei, die die Meinungsmacher der Mainstreammedien gar nicht gerne veröffentlicht wissen. Wovor habt Ihr Angst? Vor der Freiheit und dem freien Willen? Wer in einer Gesellschaft leben möchte in der Privatpersonen keine Waffen besitzen dürfen, braucht nur nach Nord Korea auswandern. Da sind alle glücklich, wer nicht wird nur vom Staat gelyncht, oder als Versuchskaninchen für Giftgas etc. benutzt und dann entsorgt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Bewaffneter Volk kann nur bei Demokratie existieren. Und keine Diktatur existiert in dem Land, wo der Volk bewaffnet ist. Jeder Diktator sobald er Macht kriegt, sein Volk entwaffnet. Die Geschichte hat viele Beispiele dazu: Hitler, Stalin? Nur freie Menschen dürfen Waffen führen. Sklaven dürfen das nicht. Wenn du ein freie Mensch mit Selbstwertgefühl bist der in einem demokratischen Land lebt, bitte um Unterstützung.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich befürworte es nicht, das jeder mit einer Schußwaffe herumlaufen darf, doch ich befürworte es auch nicht, das ein gesetzestreuer Bürger bereits durch mitführen eines Taschenmessers sein Hobby verlieren kann. Ich befürworte es nicht, das Verbrecher mehr Rechte haben als ein gesetzestreuer Bürger. Die ehrlichen Bürger haben kaum Rechte um ihr Leben und Eigentum zu schützen, der kriminelle hat eine wesentlich bessere Position. Das sollte geändert werden. Wer 50% bekommen möchte, der muss 200% fordern. Deswegen habe ich diese Petition unterschrieben.
0 Gegenargumente Widersprechen
Hier geht es weiter: outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=35190#post35190//outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=35190#post35190" rel="nofollow">outdoorandguns.de/index.php?page=Thread&postID=35190#post35190 Wer nicht so viel lesen kann, möge sich diesen Film anschauen. So sieht es aus wenn Bürger in einem Land leben wo nur der Staat Waffen hat. Die Absichten der EU machen mir Angst: www.youtube.com/watch?v=EFS6cP9auDc
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist mehr eine Ergänzung als ein Argument. Ich unterstütze das Anliegen der Petition, bin aber der Meinung, daß der übliche Waffenschein trotzdem bleiben muß! Man macht es den Mitgliedern der Schützenvereine schon schwer genug.
0 Gegenargumente Widersprechen
Hier scheint das genau richtig zu laufen. Ich hab den Artikel gern gelesen. www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Im-US-Staedtchen-Kennesaw-ist-das-Tragen-einer-Waffe-Pflicht-Zahl-der-Verbrechen-nimmt-seitdem-ab-_arid,207198.html//www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Im-US-Staedtchen-Kennesaw-ist-das-Tragen-einer-Waffe-Pflicht-Zahl-der-Verbrechen-nimmt-seitdem-ab-_arid,207198.html" rel="nofollow">www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Im-US-Staedtchen-Kennesaw-ist-das-Tragen-einer-Waffe-Pflicht-Zahl-der-Verbrechen-nimmt-seitdem-ab-_arid,207198.html
1 Gegenargument Anzeigen
Was schützt unsere Kinder in der Schule besser: -ein Schild mit durchgestrichener Pistole und Unterschrift: "Waffenfreie Zone" oder -"Mitarbeiter sind bewaffnet und ausgebildet. Im Falle eines Angriffs auf die Kinder, werden Waffen ohne Warnung eingesetzt"?
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Und bald heißt es dann auch in Deutschland Kind hat anderes Kind erschossen. "Vater hat Waffe in Jackentasche vergessen und zwei Kinder fanden sie, eines ist jetzt tot!" Oder "Nachbar erschoss Jugendlichen, weil er sein Grundstück betreten hat und Nachbar sich bedroht fühlte! Nachbar plädiert auf Notwehr!" Gegen Dumme muss man sich schützen, darum bin ich für ein privates Schusswaffen Führverbot.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich bin sehr froh, dass so wenige Menschen diese Petition unterstützen. Offensichtlich ist es eine kleine Minderheit in Deutschland, die es für eine gute Idee hält, es mehr Leuten leichter zu machen in Deutschland mit Waffen rum zu laufen. Zum Vergleich: eine lokale Petition in Regensburg gegen die Schliessung eines Kulturkinos erreichte in zwei Monaten mehr als 11000 Unterzeichner.
2 Gegenargumente Anzeigen
Hier soll Selbstjustiz eingeführt werden! Was ist für wen eine bedrohliche Situation, ist die erst gegeben wenn ich körperlich attakiert werde, oder schon wenn ich mich bedroht fühle. Wenn jeder nach seinen eigenen Statuten bewertet was führ ihn eine Bedrohung ist und was nicht, dann ist die Freiheit nur noch so groß, bis dir die nächste Waffe ins Gesicht gehalten wird. Selbstverteidigung kann man auch lernen ohne Waffe und die ist genauso effektiv.
12 Gegenargumente Anzeigen
    Sportschützen Waffenbesitz Kein Führen
bitte mal die Kirche im Dorf lassen. Es gibt unter Waffenbesitzern nicht nur Möchtegern Sheriffs, die im US Style gerne ihre Waffe spazieren führen möchten, das hat mit dem Verantwortungsvollen Sportler nichts zu tun. Wir reinen Sportschützen (die ich kenne) distanzieren uns deutlich von solchen Forderungen, der reine Waffenbesitz mit Verantwortungsvoller Verwahrung und minimaler Selbstgefährdung, wie sie im Moment gehandhabt wird ist für alle Interessensgruppen ein guter Kompromiss.Ein wenig gegenseitiges Verständnis und weniger wandeln zwischen den Extremen kann auch eine Lösung sein.
Quelle: Erfahrung
4 Gegenargumente Anzeigen
derstandard.at/1379291321776/Studie-Viele-Feuerwaffen-viele-Tote//derstandard.at/1379291321776/Studie-Viele-Feuerwaffen-viele-Tote" rel="nofollow">derstandard.at/1379291321776/Studie-Viele-Feuerwaffen-viele-Tote Das mal nur am Rande. Aber man kann sich ja alles schön reden, sowie das Waffen in privaten Händen gut für unsere Gesellschft wären.
6 Gegenargumente Anzeigen
Ich Glaube das wir in unserem Land besser über andere Missstände diskutieren sollten als darüber ob einem jetzt die Erlaubniss gegeben werden sollte legal eine Waffe tragen zu dürfen oder nicht! Es macht keinen Sinn im Alltag mit einer Waffe im Holster durch die Welt zu Stiefeln da es nach (Zitat. (letzter Satz) § 34 Rechtfertigender Notstand Dies gilt jedoch nur, soweit die Tat ein angemessenes Mittel ist, die Gefahr abzuwenden.)
Quelle: dejure.org/gesetze/StGB/34.html//dejure.org/gesetze/StGB/34.html" rel="nofollow">dejure.org/gesetze/StGB/34.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ich scäme mich für diese Petion
Ich selbst darf Waffen führen und "NIE" würde ich sie gegen einen Menschen richten. Und genau diese Verantwortung sollte mündigen und verantwortungsvollen Bürgern mit Berechtigung in Zukunft auch erlaubt sein. Wieviel Menschen schauen weg, wenn es zu einem Verkehrsunfall kommt, fahren nur vorbei und leisten keine erste Hilfe - hier sollen doch dann andere um das Menchenleben kämpfen, welches durch frühere Hilfe nicht in Gefahr gekommen wäre ... Ich schäme mich wenn ich diesem Aufruf Folge leisten würde, denn ich konnte mit einer Frau das Leben Retten als ich mit Waffen bestückt auf Jagd war.
3 Gegenargumente Anzeigen
Wenn man so die dummen Pro Argumente liest könnte man meinen das so mancher nur darauf wartet mit der Waffe im Holster spazieren zu gehen, Den geistigen Argumenten entsprechend sind manche noch nicht mal reif genug für ein Luftgewehr
4 Gegenargumente Anzeigen
BITTE NICHT UNTERZEICHNEN, für ein Gewaltfreies leben ohne Waffen!! Diese Petition will das Gegenteil, danach sollte jeder eine Waffe tragen können. Schade das es keine Möglichkeit gibt, ein NEIN zu dieser Petiton zu geben.
10 Gegenargumente Anzeigen
Na zum Glück läuft die Petition demnächst mit lächerlich wenigen Befürwortern ab. Ich hätte es nämlich schade gefunden, wenn ich aus diesem unserem schönen Land auswandern hätte müssen. Ich reise nicht (und lebe erst zweimal nicht) in Ländern in denen es Todesstrafe gibt und breiten Bevölkerungsgruppen erlaubt ist Distanztötungswaffen zu tragen.
0 Gegenargumente Widersprechen
"Gewalt als die Methode der Auseinandersetzung hat in dieser Gesellschaft keinen Platz" Das erklären Sie doch bitte unseren Politikern, die sich lieber an Kriegen als an der Verhinderung der selben beteiligen. Haben Sie dort die Einsicht erreicht, können wir hier weiter machen. Wenn Sie nämlich mit Körperlicher Gewalt angegriffen werden, verläuft ihre "friedliche Argumentation" im Sande. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit gibt es offensichtlich sehr große Unterschiede.
1 Gegenargument Anzeigen
Wer eine Waffe besitzt, benutzt diese auch!!! Wer eine Waffe zu Abschreckung soll sich eine Spielzeugpistole kaufen. Offensichtlich kann Verfasser(in) dieser Petition selbst nicht mit Worten umgehen und benötigt daher eine Waffe...
5 Gegenargumente Anzeigen
Mir geht diese Petition nicht zu weit. Auch weitere Waffen sollten erlaubt werden. Jeder Bürger dieses Landes solle sich einen Panzer zum Bleistift anschaffen dürfen, so er möchte. Ich fordere eine vollständige Legalisierung des Waffenrechtes! Keine Zeichnung!
0 Gegenargumente Widersprechen
je weniger waffen im umlauf, desto besser. Wohin eine übermilitarisierte gesellschaft führen kann, sieht man sehr gut in den usa. Verwandte von mir währen fast dort erschossen worden, weil sie "bedrohlicherweise" auf der suche nach dem weg wahren
Quelle: my head
5 Gegenargumente Anzeigen
Wenn das Thema dieser Petition doch nur nicht so ernst wäre: www.der-postillon.com/2014/07/zum-schutz-vor-terroristen-usa-erlauben.html//www.der-postillon.com/2014/07/zum-schutz-vor-terroristen-usa-erlauben.html" rel="nofollow">www.der-postillon.com/2014/07/zum-schutz-vor-terroristen-usa-erlauben.html
0 Gegenargumente Widersprechen