Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ich halte die Entscheidung des Herrn Wiegand für mutig und richtig! Wenn das nächste Hochwasser kommt sollte der Damm fertig sein. Hätte Herr Wiegand nicht entschieden wäre Ihm von den gleichen Personen Untätigkeit vorgeworfen worden! Hier geht es zur Facebook Seite: www.facebook.com/ProDamm
2 Gegenargumente Anzeigen
    Weiterbau des Gimritzer Dammes
Ich bim für den schnellen Weiterbau des Dammes, der dringend notwendig ist. Es kann nicht sein, dass zunächst das Klageverfahren der Bürger auf ihrem verbarrikadieren Gut abgewartet werden soll. Wer zahlt die Kosten von 180.000 Euro fuer den begonnenen Bau?? Ich bin der Meinung, der Bau muss so schnell wie möglich weitergehen, um eine neue Ueberflutung zu vermeiden.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Wo bitte steht hier wieviel Geld Sie bereit sind aus Ihren privaten Geldbeuteln zum Schutz Ihres Eigentums zur Verfügung stellen. Angeblich bekommt keiner eine Versicherung. Das glaube ich auch. Wenn Sie die Versicherung wären würden Sie das auch nicht tun. Aber zumindest den Beitrag den Sie dann jedes Jahr und für jedes Haus sparen können Sie doch alle schon mal zahlen. Nicht nur jammern und von anderen fordern. Also wieviel Geld habt ihr zusammen gebracht ??? Freue mich auf die zahlreichen Antworten. 500 Euro Versicherung im Jahr gespart mal 100.000 Häuser = 50 Mio pro Jahr. Prima, so
3 Gegenargumente Anzeigen
Sorry, aber diese Petition verhindert eine rasche Realisierung des Deichneubaus! Da hier billigend in Kauf genommen wird, dass gerade vor dem Nadelöhr Kröllwitzer Felsen der konstruktive Schutz der Altstadt - nämlich die vorhandene Überschwemmungsfläche - vernichtet wird. Da bei der Neubauvariante Menschen ohne Not zusätzlich gefährdet werden, führt dies nun mal zu berechtigten Protesten. Mit dem Gimritzer Damm hat ja niemand Probleme und einen schnellen Deichbau an der bisherigen Stelle unterstützt die andere Petition ganz ausdrücklich. Bitte keine falschen Gerüchte in die Welt setzen!
Quelle: Falsche Gegenargumente!
1 Gegenargument Anzeigen
    Altstadt, Neustadt, Solidarität, Überschwemmungsgebiet
Neustadt liegt im Hochwassergebiet, deshalb braucht sie ja auch einen Deich! Wer hier schreibt: "Wer am Wasser baut sollte sich über die Konsequenzen im klaren sein..." sollte sich im Klaren darüber sein, dass er sich damit auch selbst einschließt. Genauso wie die Neustadt natürlich geschützt werden muss, ist auch ein Schutz für die Altstadt notwendig. Daher führt nur ein gemeinsames Vorgehen zu einem solidarischen Ziel! Es ist traurig, dass diese Petition keinen Hochwasserschutz für alle Hallenser (Neustadt und AltstadtI) wünscht.
1 Gegenargument Anzeigen
Lesen Sie mal die anderen Petitionen in denen jeder etwas für seinen persönlichen Vorteil fordert. Würde man nur die Hälfte der Wünsche erfüllen wären wir alle mit einem Schlag Pleite. Wo bitte bleibt Ihre Eigenverantwortung und Eigenbeteiligung wenn Sie das Geld der anderen fordern?
1 Gegenargument Anzeigen
    Andere Probleme
Es gibt noch andere Probleme: keine Wasserstandsanzeigen vor Halle. Die kaputte Pumpengalerie in Ha-Neu. Ohne die nützt auch ein neuer Damm nichts (Grundwasser). Jede Einengung/Verringerung natürlicher Überflutungsgebiete ist kontraproduktiv. Das aber bewirkt der neue, falsche Dammverlauf.100 Bäume einfach in 2 Tagen gefällt. Selbst bei einem würde ein Bürger saftige Strafen zahlen. Wieso endet die Schätzung mit 4,9 Mio Euro so passend unter der 5 Mio-Schwelle ?? Außerdem: Papenburg muss nicht alles in Halle bauen. Wo bleibt der faire und vorgeschriebene Wettbewerb ?
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ausgwogener Deichbau
ES GIBT BEREITS EINE PETITION FÜR DEN NEUBAU DES DAMMES! www.openpetition.de/petition/online/deichbau-in-halle-ja-aber-ohne-verlust-von-ueberschwemmungsflaechen-und-gefaehrdung-von-buergern Dieser verfolgt aber die Interessen aller Hallischen Bürger - nämlich der von Neustadt und von Altstadt. Ich finde es als Opfer des Hochwassers 2013 überaus traurig, dass die Solidarität nicht so weit reicht gemeinsam für einen ausgewogenen Deichbau einzutreten. Es ist einfach nur zum weinen! Das Hochwasser habe ich mit Galgenhumor überstanden, was jetzt in der Stadt passiert ist einfach zum H
Quelle: Vernünftiger Dammbau am Gimritzer Damm
3 Gegenargumente Anzeigen