openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    GEZ-Barzahlung als Zugabe zur Petition
Die Lanz-Sendung war von einer Qualität, wie ich sie bisher nur von den Berlusconi-Privatsendern aus Italien kannte: ein kenntnisloser und parteiischer "Moderator", ein entfesselt auftretender Boulevardjournalist und ein (politisch linksstehender) Politiker, dem die Rolle des Opfers zugedacht ist. Es fehlen im Grunde nur noch die halbnackten Assistentinnen. ABER statt hier nur eine Petition zu unterschreiben, sollten die jetzt schon 190.000 Unterzeichner auch die GEZ-Gebühren bar bezahlen: monatlich 190.000 Briefe mit Bargeld und Postwertzeichen drin! Heissa! SOWAS wirkt, Leute! Die Verwaltung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Überheblickeit gepaart mit Ignoranz
Lanz glaubt tatsächlich allen Ernstes, dass sich hier nur der Pöbel austobt. Soll er doch! Das unterstreicht nur, in welch engem Weltbild er sich bewegt und wie unfähig, hohles Geschwafel von Substanz zu unterscheiden. Er wäre nicht der Erste, der in seiner Hybris den substantiellen Gehalt seiner Kritiker unterschätzt. Aus den allermeisten Beiträgen zu dieser Aktion lassen sich ein Verständnis um Ursache und Wirkung und eine vertiefte Anteilnahme an gesellschaftlicher Entwicklung entnehmen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Niveau - und Respektlosigkeit
Habe mir den Ausschnitt soeben auf YouTube angesehen. An Respektlosigkeit und Niveaulosigkeit nicht zu überbieten. Lanz unterbricht Wagenknecht am laufenden Band. Wird im Gegenzug von Lanz sofort aufgefordert Jörges ausreden zu lassen. Selbst den zustimmenden Applaus auf W's Ausführungen redet Lanz als Reaktion auf populistische Aussagen klein. Man muss nicht für oder gegen Wagenknecht sein, um festzustellen, dass sie es bravurös verstanden hat dem "Moderator" standzuhalten. Zu Stil und Beherrschung kann ich nur gratulieren!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz beantwortet am liebsten selbst.
Bei Markus Lanz fällt mir schon seit Langem auf, dass er bei den Fragen, die er seinen "Gästen" stellt, oft und stark dazu tendiert, die Antwort darauf (mal mehr, mal weniger plump verpackt) auch gleich immer selber mitliefern will. Oft serviert er erst einmal eine Antwort, die er dann mit seiner Frage nur noch bestätigt haben will. So, wie es gerade geschehen ist. Das hat mit "Gespräch" meist nichts mehr zu tun. Lanz sollte bei den Privaten ein Format erhalten, in dem er seine Anschauung wie ein Domian denen aufschwatzen kann, die sich das dann privat auf eigene Telefonrechnung antuen wollen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr lanz besitzt kein umfassendes Wissen,um Komplexität der politischen Prozesse zu verstehen. Besser sollte er mit Boris über sein Buch und Barbaras verschwenderisches Verhalten unterhalten. Gewiss kann er das, da er eine große Klappe besitzt. Viel gefährlicher ist aber Herr Jörges. Ich habe Ihn in zahlreiche Talkshow beobachtet. Dabei ist mir klar geworden, dass er ein Stimmungsmacher für eine oder andere Lobbys sein Gedanken zur Verfügung stellt.Er ist extrem in verschiedene Talkshows Widersprüchlich. Bin ziemlich sicher, dass er kein klares Gewissen und keine unabhängige Meinung besitzt
0 Gegenargumente Widersprechen
    peinlich und lächerlich
Die Kritik an Herrn Lanz ist berechtigt,denn die Art und Weise, wie Herr Lanz ein Gespräch führt und dabei mit Gestik und Mimik und schlechten Witzen arbeitet, ist bedenklich.Statt ohne ständig seine Gäste zu unterbrechen und wertfrei durch eine Sendung zu führen,versucht er krampfhaft "Highlights" zu schaffen.Zwischenfragen,die lustig und wichtig wirken sollen kommen letzlich wenig kompetent und neutral beim Zuschauer an.Nicht nur in der Sendung mit Frau Wagenknecht wirken die Fragen von Herrn Lanz eher peinlich...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Markus Lanz-einfach nur peinlich-auf Privatsenderniveau
Ich habe mir auf Grund der derzeitigen Diskussion einen längeren Ausschnitt des "Talks" auf YouTube angesehen. Herr Lanz ist einfach nicht in der Lage eine Moderation auf hohem Niveau zu führen. Er hat keine Selbstreflexion und geht überhaupt nicht auf Argumente seines Gesprächspartners ein. Sein Stil und seine Art zu moderieren (ständig Finger am Mund), den Gast nicht ausreden lassen und ins Wort fallen, wenn er nicht weiterkommt hilfesuchend der Blick zu Herrn Jörges dem Stern Kolumnisten das er nun endlich mit in die Kerbe schlägt. Lanz müßte sich seine Sendungen 24 h selbst anschauen !
1 Gegenargument Anzeigen
Lanz hat seine Rolle als Moderator im Gespräch mit Frau Wagenknecht verlassen, er hat mit ihr diskutiert im Zusammenspiel mit Herrn Jörges, da sie beide offenbar eine andere Meinung vertreten, Seine Meinung darf ein Moderator aber nicht und schon gar nicht so offensiv einbringen. Meine immer hohe Bewunderung für Sarah Wagenknecht , die die Ruhe behält und fundiert weiterspricht, man merkt , diese Frau weiß, wovon sie spricht (nicht redet) und nebenbei, da lassen sich 2 Gutverdiener (Lanz u. Jörges) über den Mindestlohn aus, die noch nicht einmal bereit sind, sich vorzustellen, von wie weni
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unprofessionelle Unterhaltung
Frau Wagenknecht ist politisch nicht gerade meine Favoritin, aber ich möchte als Talkgast nicht 4-5 Mal im Satz unterbrochen werden. Als Journalistin habe ich mir später oft meine Interviews genauer angehört. Menschen ständig beim Sprechen zu unterbrechen, das sind vielleicht Anfängerfehler, die man in den ersten 1-2 Jahren noch macht, dann aber sollte das aufhören. Lanz macht es aber schon viel zu lange so und das ist unprofessionell. Wieso soll ich dafür noch bezahlen?
Quelle: D.K.
0 Gegenargumente Widersprechen
Herrn Lanz Verhalten war nicht das erste mal so. Ich erinnere mich, dass er einem alten, rennomierten Professor frech und blassiert ins Wort fiel und diesen abwürgte, als jener etwas Kritisches zum Euro sagen wollte. Lanz unterbindet einfach alles, was ihm nicht in den politischen Kram passt. Querdenken ist ihm offensichtlich ein Gräuel. So kommt keine positive gesellschaftliche Veränderung zustande und Stillstand wird zementiert. Das Schlimme dabei ist, dass Herr Lanz diese intellektuelle eigene Kurzsichtigkeit bis zum heuten Tag offenbar nicht durchschaut und verändert hat.
1 Gegenargument Anzeigen
    Neuer Tief- bzw. Höhepunkt der Niveaulosigkeit und einer miserablen und respektlosen Diskussionskultur
Das Niveau dieser Sendung und der dortigen Diskussionskultur war erschreckend und für mich ein neuer Tiefpunkt. Schon seit geraumer Zeit beobachte ich auch den respektlosen Umgang von Markus Lanz mit seinen Gesprächspartnern und Gästen. Es wird munter und wild ins Wort gefallen, man darf nicht ausreden, es wird spekuliert, Argumente, Meinungen und Weltanschauungen werden ins Lächerliche gezogen oder man bekommt das Wort im Munde verdreht. Diese Sendung war nun ein neuer Höhepunkt dieser Diskussionskultur. Der Gipfel war Jörges vom Stern. Unglaublich, wie der sich aufspielen durfte.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Dilletantisch wäre noch geschmeichelt
Eigentlich bräuchte man zu so einem unfähigen und dilletantischen Moderator nicht mehr viel sagen, denn er hat sich selbst disqualifiziert, von Jörges garnicht zu sprechen. Dies hieße jedoch die Dummen gewinnen zu lassen und deshalb mache ich hier auch meinen Mund auf. Traurig, dass so ein Mann eine solche Plattform bekommt, dies muss definitiv beendet werden - Lanz ade!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Symptom für zu hohe Rundfunkgebühr!
Die Sendung war meiner Meinung symptomatisch für den Zustand der öffentlich-rechtlichen Medien. Der arroganten journalistische Stil mit dem Herr Lanz und Herr Jörres aufgetreten sind, scheint mir bezeichnend für die Öffentlich-Rechtlichen zu sein: Ein mit (Zwangs-) Gebührengeldern fett gemästetes System, dass nicht mehr zuhört, sondern arrogant und uninformiert Meinung von oben herab verordnen will. Die Rundfunkgebühren sollten drastisch reduziert werden, denn das jetzige System ist grotesk. 3-5 Euro Rundfunkgebühr pro Monat zur medialen Grundversorgung reicht völlig aus!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz / Jörges
Das war mit Sicherheit die letzte Lanz-Sendung die wir uns angesehen haben, außerdem werde ich mein langjähriges "Stern-Abo" kündigen, da sich Herr Jörges genau so polemisch und unprofesionell gegenüber Frau Dr. Wagenknecht verhalten hat. Von einem Vorstands-Mitglied des Sterns habe ich einfach mehr Niveau erwartet. Es ist für mich keine Frage der Parteizugehörigkeit - es geht darum, wie man mit "Andersdenkenden" bei uns umgeht - egal ob in einem öffentlich rechtlichen oder privaten Sender - die Herren Lanz/Jörges sind schlichtweg untragbar.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Dieser Stil, mit dem eine öffentliche, wenngleich auch kontroverse, Debatte geführt wurde, ist eine Frechheit sondergleichen. Frau Wagenknecht mag in der Breite nicht meine größte politische Zustimmung haben, aber ihre Argumente hatten Hand und Fuß und Herr Lanz hat die Frau mit einer unfassbar destruktiven Gesprächsführung in die Ecke gedrängt. Anschließend hat er sie immer wieder mit unsinnigen Zwischenfragen vom Thema abgebracht und ihr dafür die Schuld in die Schuhe geschoben. Ich bitte darum, diesen Moderator einfach abzusetzen. schließlich zahle ich monatlich viel Geld dafür.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin absolut kein Fan der Linken, kann aber Sahra Wagenknecht nur gratulieren für ihre Coolheit. Ich hätte die Sendung verlassen. Eine Politikerin mal hart anzugehen, das gibt es zu selten. Aber doch bitte nicht so breitbeinig-blöd. Und das ist ja nicht der einzige peinlich Auftritt von Lanz. Seine Witze sind schlecht. Er klebt an seinen Notizen. Als überzeugter Verfechter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bin ich davon überzeugt, dass dieser besser wäre ohne Lanz.
0 Gegenargumente Widersprechen
Dass es Herrn Lanz schwer fällt seine Gäste ausreden zu lassen, ist mir schon früher unangenehm aufgefallen. Das ging nicht nur Frau Wagenknecht so. Ich habe mir schon oft gedacht, dass Herr Lanz seinen Gast doch einfach mal ausreden lassen soll. Die Art von Herrn Lanz ein Interview zu führen, ist meines Erachtens kein guter Stil.
10 Gegenargumente Anzeigen
Sein Verhalten zusammen mit dem Illustrierten-Schreiberling gegenüber Frau Wagenknecht war in der Tat absolut inakzeptabel. Ich erinnere mich, wie er in der Sendung mit Arnulf Baring, als es um die AfD ging, ähnlich intolerant war. Lanz akzeptiert nur den Blockparteien-Mainstream, sonst wird er unfair. Das es nur noch eine Meinung geben darf hatten wir doch schonmal. 1000 Jahre lang und dann in der DDR!
3 Gegenargumente Anzeigen
Lanz ist der unsägliche Restposten moderierender Zombies bei den Öffentlich-Rechtlichen. Ein Kasper, ein Hanswurst, ein Selbstdarsteller, ein durch und durch nicht witziger oder geistreicher Fragensteller, ein ekelhafter Egozentriker, völlig talentfrei und ungeeignet für`s Fernsehen. Und der hat gleich zwei Sendungen, die er für viel Geld den Gebührenzahlern zumutet. Es zeugt von der zunehmenden Dummheit dieser deutschen Gesellschaft, dass sie sich so einen unterirdischen Mist überhaupt noch ansieht und damit am Leben erhält. Der Petition viel Glück und ein Lanz-freies TV!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Niveau eines trotzigen Daumenlutschers
Was sich Markus Lanz bei seiner letzten Sendung mit Sahra Wagenknecht geleistet hat, fand ich so empörend, dass ich total genervt den Fernseher ausschalten musste, weil seine unverschämten Unterstellungen einfach unerträglich waren. Auch die anderen geladenen Gäste machten einen gequälten Eindruck auf mich. Kein Wunder: Wer so eine intelligente Frau abhandelt wie eine pubertierende Teenagerin, braucht sich über die Zuschauer Reaktionen nicht zu wundern: Gratulation Herr Lanz, Sie haben es geschafft ihre Selbstdarstellung auf das Niveau eines infantilen Daumenlutschers zu reduzieren.
Quelle: ZDF
2 Gegenargumente Anzeigen
    bleibtreu,gäste,courage,
schon deswegen unterstützenswert weil KEINER der anderen gesprächsgäste an dem abend den mumm hatte, die tendenziösen kommentare und fragen des moderators anzusprechen oder in frage zu stellen. man(n) lehnte sich bequem zurück und wartete artig auf die chance für seinen neuen film bzw. buch werben zu dürfen. ich hatte mir von moritz bleibtreu mehr (zivil) courage erwartet, den anderen kenn ich nicht.
1 Gegenargument Anzeigen
An Alle, die meinen, man könnte den Scheiß doch einfach abschalten und eine Petition sei übertrieben: Das Problem ist, dass dieser Typ nicht nur einmal im Monat den Samstagabend im ZDF ruiniert, sondern dreimal in der Woche jeweils über eine Stunde lang auf unsäglichste Weise Desinformation und Verdummung betreibt - und das auf Kosten teurer Gebühren und guter Sendeplätze, auf denen Anderes (Besseres) laufen könnte und sollte. Und insofern ist es eben auch eine politische Frage. misanthrope.blogger.de//misanthrope.blogger.de" rel="nofollow">misanthrope.blogger.de
8 Gegenargumente Anzeigen
    Gute Gesprächsführung ein Fremdwort für Lanz
Lanz' Art der Gesprächsführung ist generell bedenklich. Man muss keine Befürworterin von Frau Wagenknecht oder ihrer Politik sein. Als Moderator sollte Herr Lanz seinem Job nachkommen: Eine Gesprächsrunde moderieren, zusammenhalten, seine Gäste zu Wort kommen lassen, seine persönliche Meinung weitestgehend zurückhalten und letztlich auch da eingreifen, wo es notwendig ist. All das tut Herr Lanz nicht! Er unterbricht, stellt peinliche Fragen, verfolgt in seiner Sendung nur selten einen roten Faden und ist vor allem nicht wertfrei! Von den immer gleichen Gästen mal abgesehen.
3 Gegenargumente Anzeigen
Diese selbstherrliche, nazistische Art dieses Herrn ist untragbar. Egal wie man politisch zu Frau Wagenknecht stehen mag. Als Gastgeber dieser Sendung ist Lanz nicht nur ungeeignet sondern eine Frechheit. Wo bleibt hier die Neutralität als Diskussionsführer? Wie kommt er dazu seine persönliche Meinung hier kund zu tun? Sie ist irrelevant!! Dieser Lanz ist indiskutabel. Hier wird definitiv Meinungsmanipulation betrieben, in dem ein Redegast Mundtod gemacht wird und das mit tatkräftiger Unterstützung des Moderators. Wie hier mit Frau Wagenknecht umgegangen wurde ist zutiefst beschämend.
0 Gegenargumente Widersprechen
Das Auftreten von Hern Lanz in der Sendung war wie so oft schlimm.Sein Verhalten gegenüber Frau Wagenknecht war unter der Gürtellinie. Er lässt seine Gästen nicht ausreden, ist wahrscheinlich auch zu den Inhalten schlecht vorbereitet und verfügt auch nicht über das notwendige Wissen. Veränderungsbereitschaft und Veränderungsfähigkeit sind nicht vorhanden. Vorschlag: Herr Lanz sollte abgelöst werden. Als Moderator eines öffentlich-rechtlichen Senders ist er untragbar.
4 Gegenargumente Anzeigen
Die Kritik an Herrn Lanz ist absolut zutreffend! sollte jedoch nicht auf das Beispiel Frau Wagenknecht beschränkt bleiben, ergo einen nicht in eine politische Ecke stellen; genauso unmöglich war sein Verhalten gegenüber Herrn Lucke und unzähligen anderen, deren Meinung er nicht mag. Seine Sympathie für die FDP, explizit Herrn Kubicki, wobei ich gegen selbigen garnichts sagen möchte, zeigt er auf eine ebenso unerträgliche Art und Weise. Es ist beschämend, dass es immer weniger neutrale und lediglich objektiv der Sache des Journalismus verpflichtete Menschen im Fernsehen gibt.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Lanz und jörges raus
Ich halte es für richtig. Ungeachtet politischer orientierungen. Ob Links oder rechts. Anstand gehört vom Moderator einfach dazu. Und dieses Fähnchen im Wind jörges hätte Lanz auch einbrennen müssen. Der war der absolute Hit in Sachen fehlenden Manieren... Weg mit Lanz und jörges einfach nicht mehr einladen!!!!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Ganz unterste Schublade
Wer so etwas provokantes und ekelerregendes wie "Da kriegen Sie einen Hals merk ich grade. Ich mag das wenn Sie einen Hals haben, find ich gut.", sagt hat nichts im Fernsehen zu suchen. Ganz unterste Schublade! Raus mit ihm!
2 Gegenargumente Anzeigen
    GEZ abschaffen SOFORT
Aus der Kirche kann man austreten, aus dem deutschen Rundfunksystem kann man es nicht mehr.Ab 2013 wird jeder Haushalt gezwungen eine Rundfunkabgabe zu bezahlen. Dabei spielt es keine Rolle ob man öffentlich rechtliches Programm bezieht oder überhaupt ein Empfangsgerät besitzt.Dies gleicht einer Steuer, die nach dem Grundgesetz aus guten Gründen verboten ist. Jeder Mensch hat das natürliche Recht nicht gezwungen zu werden Firmen und Unternehmen zu finanzieren. Dieses Grundprinzip individueller Freiheit wird durch die GEZ zerstört und findet ab 2013 seinen traurigen Höhepunkt! Wehrt Euch!!!
12 Gegenargumente Anzeigen
Einfach nur peinlich wie sich Herr Lanz gegenüber seinen Gästen verhält.Respekt Frau Wagenknecht.Jeder andere wäre hier aufgestanden und gegangen.Vielleicht hat ja Herr Lanz ein Problem mit Frauen die nicht nur hübsch sondern auch noch intelligenter als er sind?
7 Gegenargumente Anzeigen
    Letzte Sendung
Unglaublich was in der letzten Sendung abging. Ich bin nun wirklich kein Wagenknecht Fan, aber das war einfach nur noch daneben. Lanz, lass die Leute ausreden wenn du schon Fragen stellst.
0 Gegenargumente Widersprechen
H. Lanz fehlt es schlicht an Proffesionalität. Letztes Jahr hat er in übelster Weise Barbara Rütting vorgeführt, mir wurde schlecht, und er ist seither für mich bereits tabu. Er besitzt keinerlei Emphatie und ist schlicht die schlechteste Person, die man für eine Talksendung dort hin setzen kann!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Lanz
Lanz Einstellungen gegenüber links der Mitte sind unhaltbar für ein öffentlich - rechtliches Fernsehen. Unmöglich sein Anstand und Verhalten gegenüber einer Frau ( Sahra Wagenknecht ) die wohl von Politik mehr Ahnung hat als ein unprofessioneller Moderator.
Quelle: ich
1 Gegenargument Anzeigen
Der öffentlich-rechtliche Bildungsauftrag sieht vor, dass eine Diskussion nicht parteipolitisch in eine Richtung laufen darf. Daher ist es die Aufgabe des Moderators, als neutraler Beobachter und Anstoßgeber zu fungieren und nicht, wie Herr Lanz tendenziöse Fragen zu stellen, Gäste rüde und unhöflich zu behandeln und nicht ausreden zu lassen. So ein respektloses Verhalten gehört nicht ins ZDF
3 Gegenargumente Anzeigen
    Propaganda
Dubiose Gestalten aus Finanzkreisen kapern die Politik eines ganzen Kontinents und verelenden ganze Länder, treiben Kindersterblichkeit und Jugendarbeitslosigkeit in die Höhe und mauern Europa gegenüber Jenen, auf deren Ausbeutung sein Wohlstand beruht, ab und Lanz spielt den propagandistischen Verfechter dieser Politik. Wagenknecht legt den Finger in die Wunde und bringt damit den Jubelperser Jörges und den gnadenlos unterqualifizierten Zappelphilipp in Bedrängnis, wobei diese sich auf bemerkenswerte Weise in ihrem Wahnsinn verstärken. Eine groteske Persiflage auf den Informationsauftrag.
4 Gegenargumente Anzeigen
Die Sendung hat mir gezeigt, dass Herr Lanz nicht in der Lage ist, ausgewogen zu fragen und den Antworten zuzuhören. Statt dessen stellt er Fragen und wiederholt diese mantramäßig in die Antwort von Frau Wagenknecht hinein, bis es ihr zuviel wird und sie ihn höflich zurechtweist, dass er zuhören soll, wenn er die Antwort wissen wolle. Zudem lässt er Herrn Jörges polemisch und persönlich angreifend argumentieren ohne einzugreifen. Ich hätte mir gewünscht, dass einer der Schauspieler nachgefragt hätte, was er in der Sendung soll, wenn hauptsächlich Frau Wagenknecht drangsaliert wird.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Mit Verlaub!
Guten Abend Herr Lanz, nach vielen arroganten und unverschämten Talks setzten Sie gestern dem Ganzen gegenüber Frau Wagenknecht die Krone auf. Sie sollten einen öffentlich rechtlichen Sender verlassen, da Sie besser in Trashtalks der Privaten passen. Mit Verlaub, Herr Lanz, Sie sind ein Arschloch - mit der Ihnen gebührenden Achtung! - - - R. Hänseroth
7 Gegenargumente Anzeigen
Zum Vergleich empfehle ich die letzte Lanz-Sendung mit Brüderle. Da wird schnell klar, wo sein Herz schlägt. Ähnlich unsachlich bis zur Ignoranz und Unverschämtheit tritt er übrigens auch gerne gegenüber Jutta Dithfurt auf. Blöd für Ihn, dass diese Damen zu klug sind für seine Spielchen. Trotzdem eine Unverschämtheit. Er muss nicht politisch neutral sein in seinen Interviews, aber höflich und fair!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ein Beispiel für schlechten Journalismus
Persönlich stehe ich ja den politischen Überzeugungen von Fr. Wagenknecht und ihrer Partei nicht gerade Nahe. Die Art des Umgangs von Marcus Lanz ist aber etwas, das mit journalistischer Qualität nichts mehr zu tun hat. Die beiden Herren hatten vom Temperament her den Motor eines schweren Lasters, aber nur die Bremsen eines Kleinwagens...
2 Gegenargumente Anzeigen
Es ist ja nicht das erste mal, dass Lanz eine Frage stellt und bereits den ersten Satz der Antwort unterbricht. Es ist auch nicht das erste mal, dass Lanz infantiles Verhalten zeigt. Nein, das passiert in JEDER Sendung und zwar so oft, dass ich schon länger nicht mehr einschalte. Das empfehle ich übrigens auch allen anderen, dann wird es die Sendung bald nicht mehr geben. Dennoch unterstütze ich die Petition, weil die Erfahrung zeigt, dass ARD & ZDF sehr träge agieren. Lanz sollte aber so schnell wie möglich abgesetzt und das eingesparte Geld sinnvoller verwendet werden.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Veritatem dies aperit!
Lanz macht das ja schon geraume Zeit - in einer Primitivität die erschreckend ist! Frage stellen - und dann im Sekundentakt primitivst dazwischen"fragen" *mannissmirübel* Jörges "der Experte" sollte gleich mitentsorgt werden, Viel Gelaber, KEIN EINZIGER Beleg! Menschenverachtende Antwort auf den Einwand Wagenknechts, bei den Griechen wären 60% Arbeitslosigkeit bei den Jugendlichen. Die "Antwort" Jörges : "Aber da sind doch die Griechen schuld". Da ist man nur mehr fassungslos ... Ein Sittenbild der "Medien" !
3 Gegenargumente Anzeigen
    Lanzenbrecher
Mit einem Austausch von Sachargumenten, Respekt und Höflichkeit hatte das nichts mehr zu tun. Da ging es nur noch darum die parlamentarische Opposition und Politikkritik an den Entscheidungsträgern in Banken und Politik zu verhindern. Abr mit frau Wagenknecht hat man eine sachliche öffentlich emotional einen kühlen Kopf bewahrende Oppositionspolitikerin eingeladen, die es jederzeit versteht ihre Argumente durchzusetzen und nicht auf verbaldemagogische Tricks (das Wort im Mund umdrehen usw) oder Beleidigungen (wenn man keine Sachargumente mehr hat) und Unterbrechenn/Rumschreien, hereinzufallen
Quelle: Lanz mit Wagenknecht und Jörges im ZDF
3 Gegenargumente Anzeigen
Nicht nur die Inkompetenz des Markus Lanz als Moderator, sondern auch die Diffamierung der LINKE, nicht nur in den Öffentlich-Rechtlichen, muss thematisiert werden. Die Unterschrift dieser Petition unterstützt eine öffentliche Debatte dieser Themen und stößt folgend eine Aufklärung der Gesellschaft an.
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz habe ich schon eine ganze Weile im Auge. Mit seiner Atakke gegen Wagenknecht hat er nun die letzten Zweifel in mir ausgeräumt ein halweges, höchstens "halwegs" kompetenter Moderator derartiger Sendungen zu sein. Für mich ist er ein klkeines selbstgefälliges, durch Zufall emporgekommenes Arschloch dem jegliche Kompetenz fehlt, sich mit Leuten der Klasse Wagenknecht auseinander zu setzen. Bei Arnulf Baring hat er es auch versucht. Der Mann hat dann irgendwann nur abgewunken und resigniert. Hat eben auch erkannt was für ein wiederlicher käuflicher Typ das ist. Der gehört einfach nur WEG!
1 Gegenargument Anzeigen
Herr M.Lanz gefällt sich in der Rolle des Selbstdarstellers. Dass er auch noch einen Unterstützer in Herrn Jörges, der alles weiß und alles kann, fand, war der Höhepunkt der Peinlichkeiten. Man sollte allerdings auch den "politischen" Auftrag dieses Moderators beleuchten.
1 Gegenargument Anzeigen
    AsoziaLanz
Markus Lanz ist ein würdiger Nachfolger von Johannes B. Kerner. In den Kategorien "Schleimiger Schwiegersohn" und "Wer ist eitelste Selbstdarsteller?" übertrifft er letzteren schon seit längerem. Und wie Kerner wird er unsachlich, unfair und richtig giftig, wenn seine neoliberale Wald- und Wiesenphilosophie in Frage gestellt wird. Das Problem ist, dass er unanständig viel verdient, aber davon nichts abgeben will und deshalb die Linken hasst. Wie es das ZDF nur immer schafft, solche Gestalten heranzuzüchten ...
2 Gegenargumente Anzeigen
Die letzte Sendung am 16.01. War das allerletzte, was sich ein Moderator einer Sendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen erlauben darf, Für siviel schlechtes Benehmen muß ich auch noch jeden Monat Gebühren bezahlen!!! Aus diesem Grund, fordere ich die Sofortige Absetzung eines solchen Moderator. Der paßt hervorragend in die privaten Dender!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Arroganz
Auch ich habe die Sendung aus der Schweiz mit angesehen. Politische Beurteilungen, vor allem wenn es um die Linke geht, sind oft nicht ganz einfach nach zu vollziehen. Was ich in der Sendung von Markus Lanz jedoch mit verfolgt hatte, ist schlichtweg daneben. Was sich der Moderator da geleistet hatte, das geht doch nur in Deutschland. Ich hoffe sehr, dass diese Arroganz vom Intendant des Senders mal gestutzt wird.
1 Gegenargument Anzeigen
    Freidmann für Arme
Weil wir neben dem echten Michel Friedmann nicht noch eine miserable Karikatur Friedmanns für Arme brauchen. Der echte Friedmann unterbricht, wenn seine Gäste labern. Lanz unterbricht, wenn seine Gäste reden, damit die Öffentlichkeit desinformiert bleibt. Was er mit Sarah Wagenknecht abgezogen hat, hatte mit investigativem Journalismus nichts zu tun. Das war flegelhaft und ohne Manieren. Das er dazu auch noch der Hilfe eines Büttels namens Jörges bedurfte, macht es nicht besser.
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr Lanz kann eines wirklich gut: Reisereportagen. Da ist er authentisch und interessant. Seid man versucht, diesen Mann zu einem Entertainer und Talkmaster zu machen, wirkt er nur noch omnipräsent und überfordert. Herr Lanz gehört nicht in die Kategorie der guten, aktiven und empathischen Zuhörer. Er ist einfach nur geltungssüchtig und verkrampft lustig - er wird nie der Moderator sein, der Situationskomik auch nur im Ansatz erkennt oder der eloquent, tolerant und gleichzeitig wertschätzend mit seinem Gegenüber in einer Show umgehen kann. Liebes ZDF, befreit ihn und uns davon!
1 Gegenargument Anzeigen
    Für wie blöd hält uns das ZDF, als Zuschauer?
Das negative Soll des Herrn M. Lanz ist erreicht! Ich möchte mich nicht mehr weiter von einem "Möchtegern" Moderator unterhalten lassen! Dieses respektlose Verhalten von M. Lanz, gegenüber Frau Dr. Wagenknecht war eine Unverschämtheit! Die perfide Art eines Journalisten, der gerne auf Kosten seiner Talkgäste, Witze macht, sie bloßstellt und auf keinen Fall ausreden lässt, noch dazu saudumme Fragen stellt ist einfach nicht zu ertragen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Dieser Herr Lanz hatte genug Schonzeit um sich klar zu werden was sein Job als Moderator ist,er hat es,trotz öfterer Kritik nicht begriffen.Das ZDF sollte die Schonzeit beenden und Herrn Lanz abschießen.Dem Herrn Lanz bleibt es ja unbenommen in einen Ortsverband seiner politischen Ausrichtung,seine Ansichten und Meinungen kund zu tun,denn mich als Zuschauer interressiert die Meinung eines,höflich ausgedrückt,mittelmäßigen Moderators nicht.Naja,den Joerges schenke ich mir,ist halt Stern,Respekt für Frau Wagenknecht,die Frau war den beiden über.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Undemokratisch, Manipulativ, Zerstörerisch!!!
Der Erfolg dieser Petition ist wichtig, um eine generelle Debatte über die Qualität und Unabhängigkeit der öffentlich-rechtlichen Sender anzustoßen. ZDF steht schon lange nicht mehr für Unabhängig und Demokratie. Die Großen Volksparteien bestimmen über Inhalt und Meinung im ZDF-Programm und somit auch über die Meinung des Volkes. Das ist zutiefst undemokratisch und ich bin nicht länger Gewillt ein derartig diktatorisches System mit meinen Gebührengeldern zu unterstützen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz läßt seine Gäste nicht ausreden. Bei Wagenknecht kommt hinzu, dass Lanz intellektuell und wissensmäßig hoffnungslos unterlegen ist und daher nicht in der Lage, auf gleicher Ebene zu diskutieren. Statt dessen ist er auf persönlicher Ebene angriffig. Besser wäre, er ließe die Finger von solchen Gästen und kümmerte sich um seine Kernkompetenz, den Smalltalk mit Gästen, die etwas promoten wollen. Politische Diskussion ist einfach nicht sein Ding, jedoch hält er sich für einen begnadeten Polit-Talker, dabei ist er unintellektuell, aufdringlich, unangemessen insistierend und voreingenommen.
5 Gegenargumente Anzeigen
    was "verdient" Lanz?!
Schade, dass Frau Wagenknecht die (freche) Frage von Markus Lanz: "was verdient man da" (im Europaparlament) nicht gekontert hat mit der Gegenfrage: was verdienen eigentlich Sie beim ZDF, Herr Lanz?! Die GebührenzahlerInnen würden das gern mal wissen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Gruß vom McCarthy-Ausschuss
Seinen Fragestil bestimmten Gästen gegenüber hat sich Herr Lanz von McCarthy abgeschaut, oder von Freisler vom Volksgerichtshof. Es wird ihm so gehen wie dem Kerner nach dem Eva Herman Tribunal: Der kann seither nur mehr in Spielshows auftreten.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Keine Zwangsabgabe für ein qualitativ minderwertiges Programm der öffentlich-rechtlichen Sender
Es geht eigentlich weniger um einzelne Protagonisten der öffentlich-rechtlichen Fernseh- oder Hörfunkprogramme. Es geht um das Prinzip. Denn solang der öffentlich-rechtliche Rundfunk ein qualitativ minderwertiges Programm produziert, weil man dort glaubt, im Wettbewerb mit den privat-rechtlich organisierten Sendern, nur auf diesem Niveau bestehen zu können, solang besteht gar kein Grund mehr den öffentlich-rechtlichen Rundfunk mittels der Zwangsabgabe zu finanzieren. Sollen Sie ihr Geld doch ebenfalls mit Werbung verdienen, mehr ist das Programm eh nicht wert.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Quote ist nicht gleich Einverständnis!
Wenn ich nicht im Mess-Panel der GfK bin, habe ich als einzelner keine Möglichkeit "per Quote abzustimmen". Die Petition ist daher auch in ihrer Form der Meinungsäußerung legitim. Und selbst wenn ich ein Quoten-Messgerät zuhause hätte - bei der Nutzung von mir mitbezahlter Medien (ÖR) steht mir doch das Recht zu, eine Sendung von Anfang bis Ende ansehen zu dürfen, ohne das mir das per Quote als Zustimmung ausgelegt wird! Wie anders als durch die Nutzung von Inhalten soll ich ebendiese Inhalte beurteilen können?
0 Gegenargumente Widersprechen
    ?ffentlich Rechtliches im Sumpf von RTL & Ko
18% Quote f?r diese Sendeung zeigen, dass diese Sendung kein Nieschen-Format ist. Gerade deshalb mu? man Lanz und den Verantwortlichen beim Sender ganz deutlich sagen: Der Diskussionsstil war unertr?glich. Sahra Wagenknecht hat sich trotz der Missachtung ihr gegen?ber gut gehalten und lies Lanz und seinen Helfer vom Stern nur noch d?mmer aussehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mäßigung
Nein, ich mag ihn nicht, den Lanz... Er ist die Karikatur eines Moderators. Vermutlich hat ihm niemand verraten, dass "Moderator" sich von "moderare" ableitet, was auch mit ?mäßigen" übersetzt werden kann. Von Mäßigung war im Gespräch mit S. Wagenknecht nichts zu spüren. Ein Moderator, der derart selbstverliebt und uninteressiert an den Argumenten seiner Gesprächspartnerin daherkommt, hat seine Funktion nicht verstanden und ist fehl am Platz. Da diese Sendung kein Ausrutscher, sondern nur der bisherige Höhepunkt seiner medialen Entgleisungen war, unterstütze ich diese Petition.
1 Gegenargument Anzeigen
    mehr Anstand in der Medienlandschaft und mehr Verantwortung für unser Land
...Wer braucht die Bild-Zeitung, wenn es das öffentlich-rechtliche Fernsehen gibt, wenn es ums Verunglimpfen mißliebiger Standpunkte geht.
1 Gegenargument Anzeigen
Die Zahlen sprechen für sich. Wenn innerhalb von kürzester Zeit sich fast 50.000 Leute einer Petition anschließen, wovon sie im Grunde genommen nichts haben, so scheint hier eine Wunde aufgerissen worden zu sein, die den Nerv einiger Zuschauer des ZDF´s arg getroffen hat. Lanz ist aufgrund seiner Gesprächsführung eigentlich schon lange nicht mehr tragbar. Seine Parteilichkeit ist erschreckend und wurde wohl nur geduldet, weil er in einem öffentlichen Sender arbeitet, wo Parteibücher das Sagen haben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sahra Wagenknecht twittert
Sahra Wagenknecht twittert: "Liebes ZDF, nach dem breiten Protest gegen Markus #Lanz´ Gesprächsstil zu behaupten, ich sei zufrieden gewesen, ist doch etwas arg frech." (20.Jan.2014 10:10 Uhr) Das sagt wohl alles über die beschämende Vorgehensweise bzw. Schlichtungsversuche des ZDF.
Quelle: twitter.com/SWagenknecht/status/425327217304817664://twitter.com/SWagenknecht/status/425327217304817664" rel="nofollow">twitter.com/SWagenknecht/status/425327217304817664
2 Gegenargumente Anzeigen
    Bildungsauftrag!
Lanz macht konsequent schlechtes Fernsehen auf Privat-TV Niveau. KEINE seiner Sendungen genügt dem Informations- und Bildungsauftrag des öffentlich -rechtlichen Rundfunks. Unabhängig von seinem Umgang mit Wagenknecht: Ich will nicht, dass durch den Schrott ein gebührenfinanziertes Vermögenmacht. Das hat er nicht verdient. Wofür gibt es Privat-TV? Lanz muss weg!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Herr Lanz betreibt ungehemmten Tendenzjournalismus!
Herr Lanz fällt nicht das erste mal durch hemmungslosen Tendenzjournalismus auf. Erinnert sei an seine lediglich auf Diffamierung ausgerichteten Anwürfe gegen Herrn Dirk Müller im Juli 2013. Auch da hatte er ein so tumben wie unwissendes Helferlein an seiner Seite- den damaligen FDP Gesundheitsminister. Auch diese Sendung war sehr peinlich.
Quelle: Siehe auch dazu: www.youtube.com/watch?v=UBAQyG8QfBE//www.youtube.com/watch?v=UBAQyG8QfBE" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=UBAQyG8QfBE
1 Gegenargument Anzeigen
    Markus Lanz
Markus Lanz ist absolut inkompetent souverän und loyal eine Talkshow zu leiten. Ich halte ihn für untragbar für einen öffentlich Rechtlichen Sender. Sein Benehmen war skandalös und eine Zumutung für jeden halbwegs intelligenten Zuschauer.
Quelle: www.openpetition.de/petition/online/raus-mit-markus-lanz-aus-meiner-rundfunkgebuehr://www.openpetition.de/petition/online/raus-mit-markus-lanz-aus-meiner-rundfunkgebuehr" rel="nofollow">www.openpetition.de/petition/online/raus-mit-markus-lanz-aus-meiner-rundfunkgebuehr
3 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin zwar persönlich politisch eher neoliberal, finde das Verhalten von Lanz aber trotzdem (bzw gerade deswegen) eine Frechheit - egal wie man selbst politisch steht, sollte IMMER der Grundsatz der Meinungsfreiheit und Redegleichheit gelten. Ich find die Linke zwar persönlich auch in weiten Teilen indiskutabel - aber woher sollte ich mir zb das Recht nehmen, zu wissen, dass ich mit meiner Meinung "im Recht" bin? Darum gehts - in einer Demokratie muss es *immer* möglich sein, Meinungen zu haben, die nicht der Mehrheitsmeinung / der "Staatsmeinung" / entspricht. Also weg mit Lanz.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Meinungsmache
Lanz kleidet politische Kampagnen in dösige Unterhaltung. Dabei ist die Bildzeitungsagenda, der diese Sendung folgt alles andere als ausgewogen und überparteilich. (Siehe www.stefan-niggemeier.de/blog/einen-lanz-fuer-die-fdp-brechen///www.stefan-niggemeier.de/blog/einen-lanz-fuer-die-fdp-brechen/" rel="nofollow">www.stefan-niggemeier.de/blog/einen-lanz-fuer-die-fdp-brechen/ ) Es ist nicht einzusehen, dass diese Meinungsmache öffentlich finanziert wird. Schließlich gibt es auch keine Zwangsabgabe auf Boulevardblätter.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ganz traurig!
Für mich ist dieses ganze Lanz Ding Inquisition und Scheiterhaufen in einem. Der interessiert sich doch für nichts und niemanden. Er stellt seine erbarmungslosen, distanzgeminderten, redaktionell vorgestanzten Fragen und lässt Dich am Ende nackig vor versammelter Mannschaft im Regen stehen und saugt Dir dabei unter dem Deckmantel des Journalismus die GEZ Gebühren aus der Tasche. Mit Kerner stand ich auch immer auf Kriegsfuß, aber seit der Lanz da ist, weiß man erst was man an Kerner hatte! Beim ZDF gibt scheinbar ein verwahrloster Akademiker dem nächsten die Klinke in die Hand!
1 Gegenargument Anzeigen
    Propagandasender
Wer ist Markus Lanz? Die gesamten öffentlich rechtlichen Sender sind zu einem Propandainstrument verkommen. Einen kritische objektive, unparteiische Auseinandersetzung mit Themen gibt es allenfalls in später Abendstunde. Wenn ich mich sogar in absolut unverdächtigen Mainstream-Medien der USA oder GB besser informiert fühle, werde ich hier wohl für dumm verkauft und darf meine Indoktrination über Gebühren auch noch selbst bezahlen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Weg mit Lanz!
Ich bin kein Sympathisant der Linken, kann jedoch dieses mMn inkompetente und niveaulose Verhalten von Herrn Lanz und Herrn Jörges keinesfalls gutheißen. Frau Wagenknecht hingegen, hat während dieser Diskussion einfach alles richtig gemacht und sich selbst keinerlei Blöße gegeben. Herr Lanz wäre mit dieser Art des Journalismus bei RTL deutlich besser aufgehoben. Warum das ZDF weiterhin an so viel geballter Inkompetent (das betrifft auch "Wetten Dass") festhält, ist nicht nachvollziehbar. Herr Lanz hat auf einem öffentlich-rechtlichen Sendeplatz mMn nichts mehr verloren.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich habe oft während der Sendung (trotz sehr interessanter Gäste) abgeschaltet, weil mir Lanz schon mit der Fragestellung auf den Keks gegangen ist. Teilweise dauert eine Frage 2 min, wobei er im Grunde die Antworten selber liefert und man sich fragt, warum der Gast überhaupt kommen sollte, wenn er dann im Gegenzug keine 10 sec sprechen darf, ohne dass Lanz wieder "einhakt". Sendeplatz lieber für was anderes nutzen! Von mir aus gerne eine Tierdoku oder Doppelfolge Alf! Haaa haaa haaa!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ob bei Lanz Kocht ,Wetten Das, merkt doch jeder das Herr Lanz große Propleme hat anderer Leute Meinung zu akzeptieren. Mir kommt es immer so vor den geht einer ab wenn er jemanden fertig machen kann. Ich persönlich schalte sofort um wenn er drauf ist. Seine dummen Kommentare selbst bei einer Kochshow wie Lanz kocht kann man sich nicht mehr anhören.Ich empfehle den ZDF was ich sehr gerne und oft schaue Herrn Lanz mal eine Denkpause zu geben oder ihn auf eine Benimmschule zu schicken, denn zb.Wetten das und die Gespräche von Lanz mit richtigen Stars sind einfach nur peinlich
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr Lanz hat leider generell ein Problem damit andere Menschen ausreden zu lassen. Dies resultiert daraus, dass er sich überhaupt nicht für deren Meinung und Aussage interessiert und stur sein Schema F und das was ER sich vorgestellt hat, runterspult. Seine Talkshow lebt von der meist sehr guten Auswahl und Zusammenstellung seiner Gäste und sicher nicht von dem auf der äußersten vorderen Kante seines Sessels sitzendem, ständig dazwischen redenden und nicht zuhörendem Herrn Lanz. Spontanität und Lockerheit sind im völlig fremd. Über seine Witze lacht nur er selber. Mit einem Wort: UNGEEIGNET!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr Lanz ist ein unfähiger Moderator mit großen sozialen Defiziten, die sich wohl damit erklären, dass er seine Kinderstube bereits in jungen Jahren in ein Schwellenland verkauft hat, um die dortigen Sozialstandards gering zu halten...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz
Auch mir ist der Kamm geschwollen bei dem ständigen, dümmlichen, pseudoinvestigativem Dazwischenreden bei den Ausführungen von Frau Wagenknecht. Man hatte ständig das Gefühl, der gute Herr Lanz war intellektuell überfordert und wollte wenigstens als "Michel Friedmann für Arme" zu glänzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine ?berwiegend von Machos beherrschte Runde, allen voran dieser uns?gliche J?rges, schreit regelrecht die einzige Frau nieder, weil sie eine Linke ist. Und Lanz grinst sich eins und schwadroniert flei?ig mit und protegiert die Mainstream-Politik. Das ist mehr als unprofessionell, es zeigt vielmehr klar, ?ber was im ZDF, einem ?ffentlich-rechtlichen Sender, nicht gesprochen und diskutiert werden soll und darf. Was das Thema Rundfunkgeb?hren angeht, so besteht hier erheblicher Diskussionsbedarf, vor allem in Richtung eines transparenteren und flexibleren Modells.
0 Gegenargumente Widersprechen
    zdf, lanz, fußball-millionen
Lanz ist nur eine Figur unseres Regierungsfernsehens. Das Kanzlerduell, bei dem vor einer im Prinzip offenen Wahl suggeriert wird, es werde eine der beiden Großparteien ohnehin gewinnen, halte ich für zutiefst manipulativ. - Auch bin ich dagegen, dass das ZDF ca. 50 Millionen Euro an TV-Rechten für die Champions-League ausgibt! Sollen das doch die privaten Sender zahlen; das über eine Zwangsgebühr zu finanzieren, finde ich bodenlos. Das schreit nach einer neuen Petition!!!
Quelle: www.spiegel.de/sport/fussball/tv-coup-zdf-sichert-sich-die-champions-league-a-755097.html//www.spiegel.de/sport/fussball/tv-coup-zdf-sichert-sich-die-champions-league-a-755097.html" rel="nofollow">www.spiegel.de/sport/fussball/tv-coup-zdf-sichert-sich-die-champions-league-a-755097.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist zwar grundsätzlich verständlich, dass sich der Sender " ZDF" hinter seinen Mitarbeiter stellt und diesen schützt. Es muss allerdings auch dafür eine Grenze geben und die ist m.E. überschritten worden, denn Gäste anständig und fair (würdevoll) zu behandeln müsste beim Schutz eine weitaus höhere Priorität besitzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    bitte ausreden lassen
mit dem ausreden lassen hat lanz so seine probleme. redet ein gast, überlegt er sich schon, was ER wieder kluges dazu sagen könnte. sich in den mittelpunkt zu stellen, ist echt nicht seine aufgabe!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kleingeist Lanz
Herr Lanz glaubt, mit der penetranten Einforderung eines platten Statements zu Europa Frau Wagenknecht in Bedrängnis bringen zu können. Dabei ist dieser kleingeistige Moderator dieser Frau intellektuell um Welten unterlegen. Der Stil des Umgangs mit dieser Frau ist vom Niveau kaum zu unterbieten. Das H. Jörges, eigentlich ganz kluger Kopf, sich vor diesen Karren spannen läßt, hat mich sehr enttäuscht.
1 Gegenargument Anzeigen
    Demokratie
Damit diese gottverdammte Anti-Linken-Propaganda endlich aufhört. Die Partei sitzt im Bundestag und stellt die größte Oppositionspartei. Da ist es wohl nicht zuviel verlangt, wenn man deren Parteimitgliedern einen Raum für ihre Argumentation bietet. Nur dadurch ist eine Debatte erst möglich. Alles andere richtet sich gegen die freie demokratische Grundordnung und ist damit verfassungswidrig.
4 Gegenargumente Anzeigen
    GUTE QUOTE - allerdings nicht beim ZDF
Lanz hat angeblich 1,6 Mio. Zuschauer. bald werden 200.000 diese Petition unterschrieben haben, und mit absoluter Sicherheit werden es weit mehr, wenn die Petition online bleibt. VON SO EINER QUOTE KÖNNEN LANZ UND ZDF WOHL NUR TRÄUMEN !!!! Hoffentlich hört diese moralisch und journalistisch niedrigstehende Form von Beschäm-Fernsehen sofort auf und hoffentlich kann sich Markus Lanz nicht so "clever" herauswinden, wie er es versucht, um seine Pfründe nicht zu verlieren. Seine Einkünfte jemand anderem ! Reicht für 10 andere. Aber es gibt ja die GEZ, die die kleinen Leute zwangsweise zahlen müss
1 Gegenargument Anzeigen
    Kernproblem
Es mag sein das die Rundfunksteuer ein Kernproblem ist, aber es ist auch problematisch daß wir bewußt belogen und verblödet werden. Und zwar von Menschen die sich gezielt vor diesen Karren spannen lassen. Zeigen wir doch den Medienmachern einfach das wir ihre Lüge kennen und sie nicht tatenlos hinnehmen. Lanz hat sich für die Lüge prostituiert und dafür muß man ihn nicht mögen. Er spielt mit uns Menschen ein bösartiges Spiel. Und das sehr offensiv. Wer mit einer medialen Macht nicht umgehen kann dem steht sie auch nicht zu.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich habe noch nie links gewählt und werde es, wahrscheinlich, auch niemals tun. Ausschlaggebend ist, daß Lanz grundsätzlich das erledigt, was dem politischen Mainstreamwillen entspricht und was ihm von Seiten des ZDF ins Ohr geflüstert wird. Weß` Brot ich freß, des Lied ich sing... Daß "das Opfer" in diesem Falle Frau Wagenknecht war, ist eher nebensächlich. Grundsätzlich wird das bekämpft, was nicht der politisch Korrektness entspricht, und seien die Mittel dafür auch noch so primitiv. Eigentlich müßte sich die Petition gegen das ZDF wenden, ich stimme aber trotzdem für pro...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Meinungsmachender Journalismus Made in Germany
Schon bei Lanz` "Interview" mit dem Mohammed -Karikaturisten Westergaard wurde klar, dass Lanz mit einer vorgefertigten Meinung in das Interview gegangen war und sich deshalb Westergaard unerklärlicherweise (und unglaublicherweise) für die Karikaturen hat rechtfertigen müssen. Das einzige, was für Lanz spricht ist die Tatsache, dass es andere Journalisten im ÖR Fernsehen genausomachen (Slomka z.B). .Und wer beim Interview mit einem Parteimitglied der AfD nicht offensichtlich und für alle erkennbar angeekelt das Gresciht verzieht, versteht sich sich schon nicht mehr als guter, "demokratisc
1 Gegenargument Anzeigen
    Neutrale Berichterstattung?
Unglaublich was unsere Zwangsgelder bewirken. Es scheint fast so, als w?re die Sicherheit der Einnahmen ein N?hrboden f?r Pseudo-Journalisten. W?hrend eine hartn?ckige Fragestellung durchaus angemessen ist, wenn es darum geht wichtige Informationen zu erlangen, wurde hier ein, bei der Fragestellung, schon fast irre aussehender Herr Lanz vorgeschoben um insgesamt eine demokratisch gew?hlte Partei auf das Niveau einer NPD zu dr?cken. Unglaublich, dass ein ?ffentlich rechtlicher Sender, der der neutralen Berichterstattung verpflichtet ist, so etwas zul?sst.
1 Gegenargument Anzeigen
    Zahlungsziel GEZ = 180 Tage
Weil ich erschrocken feststellen musste, dass Bestrebungen wie die der Herren Lanz und Jörges im Grunde absolut demokratiefeindlich sind. Das hätte ich in Deutschland nicht mehr für möglich gehalten. Solches Verhalten muss im Keim erstickt werden! Meine Herren, die Arroganz mit der Sie sich anmaßen, mir Ihre Meinung aufzwingen zu wollen, wird nur noch durch Ihr Unvermögen und Ihre kindischen Verhaltensmuster übertroffen. Sie sollten vielleicht beide auf die Suche nach verschollenen Hitler-Tagebüchern gehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vergleich mit Freisler
Es kann ja wohl nicht angehen, dass im Zwangsbeitrag finanzierten Fernsehen ein Einkommensmilionär uns Allen seine Sicht der Dinge aufzwingt indem andere Meinungen und Ansichten zu durchaus wichtigen Themen einfach ins lächerliche gezogen, Personen diskreditiert und die Meinungsfreiheit mit Füßen getreten wird. Herr Lanz kann gern einen Eigenen Fernsehsender gründen und hier seine abgrundtiefe Verachtung für Demokratie und gesellschaftliche Empathie Proklamieren. Dieses an den Tag gelegte Verhalten von Herrn Lanz erinnert mich gewaltig an die Volksgerichtsprozesse unter Freisler!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Moderatorattrappe
Niemand hat etwas gegen cleveres Nachfragen. Keiner hat etwas gegen interessante Diskussion, insbesondere nicht im Staatsfernsehen. Der hat Lanz hat klar gezeigt: Er hat es einfach nicht drauf. Er ist der Aufgabe, mit Intellektuellen welcher politischer Coleur auch immer, geschickt umzugehen, nicht gewachsen. Nicht mal im Ansatz. Man sollte diesem mittelmäßigen Plastikmenschen nicht so viel Aufmerksamkeit schenken. Ich bin der Meinung man sollte seine Sendungen in Zukunkft einfach boykottieren, dann regelt das die Quote und wir haben in Zukunft weniger solche Moderatorattrappen im Ferns
0 Gegenargumente Widersprechen
    Doppelte Bezahlung ????
Markus Lanz produziert seit Januar 2011 (Quelle: Wikipedia) mit der ihm zu 50% gehörenden Firma "Mhoch2 TV" seine eigenen TV Auftritte im ÖR Fernsehen, oder ist, wie im Fall von "Wetten dass..." an der Sendung mit seiner eigenen Firma "redaktionell beteiligt", was auch immer das bedeuten mag. Wieviel zahlt das von uns finanzierte ZDF eigentlich seinem Angestellten Lanz noch zusätzlich für dessen Tätigkeit als Produzent seiner eigenen Sendung ? Und ist sowas eigentlich mit dem ÖR-Grundgedanken vereinbar ?
Quelle: www.fernsehmacher.de/produzent/mhoch2//www.fernsehmacher.de/produzent/mhoch2" rel="nofollow">www.fernsehmacher.de/produzent/mhoch2
0 Gegenargumente Widersprechen
Lachen mußte ich bei diesem Satz, um mich doch noch in Einzelheiten zu verlieren: "Sie haben völlig recht: Allein durch die Konstellation - also, eine Frau gegen zwei Männer - entstand zwangsläufig der Eindruck: Das ist jetzt unfair." (www.dwdl.de/interviews/44383/mein_fehler_lanz_ueber_die_wagenknechtsendung/.de/interviews/44383/mein_fehler_lanz_ueber_die_wagenknechtsendung/" rel="nofollow">www.dwdl.de/interviews/44383/mein_fehler_lanz_ueber_die_wagenknechtsendung/) Wo sind jetzt die ganzen Gutmenschen...? Die Gesprächskultur in Lanz seiner Sendung wurde aber schon am 12.07.2011 offenbart, besonders der Schlusssatz des Moderators offenbart so einiges.
Quelle: www.dwdl.de/interviews/44383/mein_fehler_lanz_ueber_die_wagenknechtsendung///www.dwdl.de/interviews/44383/mein_fehler_lanz_ueber_die_wagenknechtsendung/" rel="nofollow">www.dwdl.de/interviews/44383/mein_fehler_lanz_ueber_die_wagenknechtsendung/
0 Gegenargumente Widersprechen
    ZDF und die Redakteure von Herrn Lanz
ich finde diese Petition ein legales Mittel der Zuschauer Ihren seit Monaten aufgestauten Unmut kundzutun. Da geht es nicht nur um Frau Wagenknecht, dies brachte das Fass wohl nurzum überlaufen, sondern ganz klar um die Art Journalismus des Herrn Lanz die wir mit unseren Rundfunkgebühren nicht bezahlen möchten. Im Übrigen gehören hier auch die überheblichen Redakteure von Herrn Lanz dazu, die im Vorfeld Beschwerden von Zuschauern über den Stil einfach arrogant abgekanzelt hatten. Solchen Gegenwind haben schon einige Unterzeichner der Petition über sich ergehen lassen müssen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Lanz läßt Anstand und Selbsterkenntnis sowie Demut vermissen - selbst in Entschuldigungen lobt er sich noch selbst
Die absolute Krönung des Ganzen ist, daß Markus Lanz in seiner durch die vielen Unterschriften dieser Petition erzwungene Schein-Entschuldigung sein Danebenbenehmen als "energisches Nachfragen" (!!!!) (also wohl ein super-Journalist, oder ?) beschönigned zu klassifizieren sucht. Und dann gab es noch den "Branchendienst Meedia", der sich erlaubte, die Petition "anzuzweifeln", ob tatsächlich so viele Menschen hier unterschrieben haben. JA, SIE HABEN !!!! Kann man fast nicht glauben, oder ? Und wenn, dann muß man es diskreditieren. Angeblich seien ja "anonyme" Einträge dabei ! Ich bin einer davon
0 Gegenargumente Widersprechen
    Propagandapolitik durch öffentliche Medien verbieten!
Sicher, eigentlich müsste die Petition die Kaderschmiede der CDU - das ZDF (siehe Steffen Seibert u.a.) insgesamt anprangern, das ist unbedingt richtig. Viele Bürger sind es leid, für die CDU-Propaganda, seichte Krimmis und rosarote Pilcher-Filmchen auch noch bezahlen zu müssen. Dass hier eigentlich nicht nur Herr Lanz gemeint ist, sondern das System, verstehen wohl auch die Verantwortlichen beim ZDF (auch wenn sie dies natürlich nicht zugeben werden). Unter diesem Druck ändert sich vielleicht doch etwas - und dass dabei Personen zu Verlierern werden, liegt in der Natur der Sache.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz Petition in den Medien (diesmal hoffentlich mit Umlauten im Text))
Inzwischen wird ja heftigst darüber diskutiert, ob diese Petition gerechtfertigt ist oder nicht. So meldet sich z.B. "Spiegel Online" zu Wort, daß man doch als Moderator die Möglichkeit haben müsse, kritische Fragen zu stellen. Stimmt,diese Meinung vertrete ich ebenfalls. Allerdings sollte man sich dann auch die Antworten bis zum Schluß anhören und sich nicht noch, zwecks Bashing, einen Schreihals wie Herrn Jörges in die Sendung zu Hilfe holen. Ebenso halte ich die Äußerungen von Jörges für unangebracht,daß dies ein Shitstorm der Linken wäre, zu denen ich mich selbst nun wirklich nicht zähle.
1 Gegenargument Anzeigen
    Umschalten: Persönliche oder demokratische Entscheidung?
Ich liebe es: Ein Publikumsdarling begeht schwerwiegende Fehler und alle "Fanboys" sehen eine Hexenjagd und einen wild gewordenen Mob. Woher kommt bloß dieser Beschützerinstinkt und der Wille zur Verdrängung der Tatsachen? Haben diese Personen des öffentlichen Lebens, wie Lanz oder zu Gutenberg irgendwas geniales für unsere Gesellschaft geleistet? Sie setzen sich bestenfalls geschickt in Szene. Typische Behauptung zu Lanz: "Wir Zuschauer sind schuld, weil wir doch demokratisch das Programm mitbestimmen." Wer hier nimmt z.B.am Teleskopie-Verfahren teil? Antwort: Kaum jemand!
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Einschaltquote//de.wikipedia.org/wiki/Einschaltquote" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Einschaltquote
1 Gegenargument Anzeigen
Markus Lanz oder Die Kunst der Nicht-Entschuldigung. ?Das war sicher an der einen oder anderen Stelle verbesserungswürdig.? Übersetzung: War doch im Großen und Ganzen okay, oder? ?Und was ist eigentlich schlimm daran, wenn man sich auch im Fernsehen leidenschaftlich streitet?? War doch im Großen und Ganzen okay, oder? ?Wenn das energische Nachfragen zu rustikal und sogar persönlich war, dann bedaure ich das.? War?s aber natürlich nicht. Etc. Auf deutsch: Der Mann begreift es nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
"shitstorm von links" nennt herr Jörges das. Unglaublich diese Arroganz. Ich fühle mich beleidigt. Ich habe diese Petition unterschrieben und bin gewiss kein Linker, sondern ein Liberaler. Dieser Herr Jörges plappert wie ein Papagei alle Phrasen der Grossen Koalition nach und wurde wohl auch deswegen vom Deutschen Zwangsfernsehen eingeladen. Er hat sich allerdings dermassen blamiert, ohne Stil, ohne einen Hauch von Anstand, dass das sogar jedem normal gebildeten Menschen rechts von der Mitte aufgefallen ist. Man kann ja von den Thesen von Frau Wagenknecht halten was man will. Trotzd
0 Gegenargumente Widersprechen
Nicht nur den Lanz sollte man in Frage stellen,sondern auch das ganze Zwangsfinanzierte Staatsfernsehen in Deutschland.Mit welchen Recht bzw. auf welche Gesetzliche Grundlage wird diese Zwangsgebür erhoben?Der Staatsvertrag mit dessen Begründung diese "Abgabe"erhoben wird stelle ich hiermit in Frage.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Nicht nur der Fragestil von Herrn Lanz störte mich, es störte auch die Einordnung der "Jugendsünden" von Herrn Bleibtreu. Seit wann ist Einbruch Mundraub? Das Glas Wein, dass sich Herr Bleibtreu bestellte,hätten eher die Zuschauer gebraucht. Der Schauspielkollege, der einen Lohn von 6 Euro ok findet und offensichtlich gegen einen Mindestlohn war, weil er sonst sein zweites Standbein, eine Espressobar nicht betreiben könnte oder mehr selbst darin arbeiten müsste, blieb ohne eine einzige kritische Nachfrage von Herrn Lanz, im Gegenteil. Was wird den hier für ein Menschenbild vermittelt? Tja Bub,
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Lanz
Ich schaue seit dem Vorfall mit Katrin Sass bei Markus Lanz nicht mehr diese Sendung. Man konnte an dieser Sendung die Umgangsweise von Herrn Lanz mit seinen Mitmenschen schon erkennen und sehen, wie inkompetent er sich als Moderator verhält und dass er bewusst auf bestimmte Gäste der Sendung "losgeht" oder sie zum "Abschuss frei" gibt. Auch gefiel mir nicht, dass Herr Lanz bei "Wetten Dass" der Spielerin der "Limbo- Wette" die Reise nach Hawaii zugestanden hat, obwohl sie klar betrogen hat. Da hätte er eingreifen können und mitteilen können, dass dies so nicht geht, was er nicht getan h
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Im ZDF laufen auch Sendungen, in die Frau Wagenknecht mehrfach eingeladen, durchaus ausführlich zu Worte kam und zudem noch hofiert wurde. Diese Situation wird vom ZDF möglicherweise nicht nur geduldet, was den Schluss nahe legt, dass bei diesem Sender die demokratische Meinungsvielfalt nicht sendungs- sondern programmbezogen generiert wird. Lanz vertritt bei den auf ihn zugeschnittenen Formaten demnach die Meinung des landläufigen Schnösels ohne Demuts- und Lebenserfahrung. Genauso sieht er auch übrigens aus.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zum wiederholten Male kann Lanz nicht moderieren
Meine negative Reaktion auf die gestrige Sendung kam deshalb zustande, weil dies nicht das erste Mal war, dass ich mich über die Art und Weise der Moderation von H. Lanz geärgert habe. Es passiert einfach zu häufig, dass H. Lanz seine Gäste ständig in ihren Gedankengängen unterbricht und sie somit nicht ausreden lässt. Gestern Abend war für mich der Gipfel der Unverschämtheit gegenüber den Fernsehzuschauern erreicht, wo gleichzeitig Lanz, Wagenknecht und Jörges geredet haben. Wenn ein Diskussionsteilnehmer auf dieselbe Frage mehrmals keine Antwort geben will, dann muss ein Moderator dies a
0 Gegenargumente Widersprechen
    Meinungsbilden?
Ich stimme dem zu. Öffentlich-rechtliche Sender behaupten für Meinungsbildung zu sorgen, aber bei fast jeder Berichterstattung über andere Parteien, deren Parteitagen oder Interviews derer Politikern, bemerkt man den herablassenden Unterton wobei Herr Lanz nur einer von vielen ist. Von neutral und unabhängig kann gar keine Rede sein - ganz zu schweigen von Meinungsbildung. Das ist unterschwellige Meinungsmache! Dafür werden die Leute auch noch per Gesetz von den daraus profitierenden Parteien (SPD/CDU/CSU/Grüne und FDP) zur Zahlung Zwangsverpflichtet.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Propaganda-Märchen
Typen wie Lanz, Kleber der perfekt geschminkte Sprechroboter mit ihren Propaganda-Märchen sind zum kotzen. Das Öffentlich-Rechtliche TV verdient keinen Penny Unterstützung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    lanz 14.01.2014
das ewige dazwischen gerede von Herrn lanz ist schon widerlich - dann die discussion mit Ulla kock am brink wo ein Foto gezeigt wurde von einem Sofa auf der frau kock am brink saß - daraufhin herr lanz sie fragte ob es die besetzungcoutsch von Herrn meiser wäre ! ich finde es eine Unverschämtheit sowas zu unterstellen - armes zdf schade um meine gebühren
Quelle: ZDF
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein guter Moderator zeichnet sich aus, indem er seine persönlichen Animositäten gegenüber Personen oder deren Anschauungen einfach hinten anstellt. Herr Lanz will, darf oder kann nicht! Abwahl!
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine ?berwiegend von Machos beherrschte Runde, allen voran dieser uns?gliche J?rges, schreit regelrecht die einzige Frau nieder, weil sie eine Linke ist. Und Lanz grinst sich eins und schwadroniert flei?ig mit und protegiert die Mainstream-Politik. Das ist mehr als unprofessionell, es zeigt vielmehr klar, ?ber was im ZDF, einem ?ffentlich-rechtlichen Sender, nicht gesprochen und diskutiert werden soll und darf. Was das Thema Rundfunkgeb?hren angeht, so besteht hier erheblicher Diskussionsbedarf, vor allem in Richtung eines transparenteren und flexibleren Modells.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz geht unter
er ist kein mensch! er ist ein durchtriebener schmierjournalist, der auf seine penetrant-arrogante und gelakte art, propaganda gegen Menschen macht, die sich noch selbst ihre Meinung bilden und gegen Fakten und wahre Informationen hetzt...ein Kotzbrocken vor dem Herrn! Weg mit ihm!...ganz weit weg!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gorillas
Mich stört besonders, dass ein ein Herr Lanz und Herr Jörgens anscheinend meinen mit der Frau Wagenknecht kann MANN das ja machen. Ich bezweifle doch sehr, dass sich beide gegenüber Frau Merkel so verhalten hätten. Hier haben sich eventuell zwei unbegründet überbordende Egos zusammengetan und sich verblüffend respektlos verhalten.
1 Gegenargument Anzeigen
Kann mich allen Argumenten der Unterzeichner nur anschließen. Allerdings kommt mir der "Stern-Journalist" etwas kurz dabei weg. Für ihn gelten die gleichen Aussagen wie die gegen Lanz formulierten. Traurig dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen und der Stern diesen beiden solche Plattformen bietet. Mir stellt sich die Frage, ob bei beiden, insbesondere Jörges, der Tatbestand der Beleidigung nicht zumindest tangiert wurde. Meine Hochachtung gilt Sarah Wagenknecht , die dieses Tribunal über sich ergehen lassen musste
0 Gegenargumente Widersprechen
Auch als Zuschauerin, die nicht unbedingt die Politik von Frau Wagenknecht unterstützt, halte ich die Reaktion bzw. Aktion des Herrn Lanz und auch des Herrn Jörgens (den ich bisher schätzte) gegenüber dieser sachlich vorgetragenen Argumente von Fr.Wagenknecht für unangemessen, ja sogar unverschämt. Fr.Wagenknecht war immerhin "Gast" in der Sendung,u.auch wenn der Moderator anderer Meinung ist, ist es das Gebot der Höflichkeit, seinen Gast ausreden zu lassen.Ich fand die Sendung einfach unerträglich und bewundere Fr.Wagenknecht, dass sie so ruhig auf solch unverschämtes Verhalten reagiert hat.
0 Gegenargumente Widersprechen
    TV
Generell wird es Zeit, dass alle im TV ausgestrahlten Talkshows überarbeitet werden müssen. Politische Magazine gehören, wie früher üblich, ins Abendprogramm - und nicht wie jetzt üblich später. Als Zuschauer habe ich das Recht, sach- und fachlich informiert zu werden. Statt dessen werden nichtssagende Sendungen wie die des Herrn Lanz produziert. Es gehören wieder echte Journalisten ins Programm! Auch sollte immer nur jeder Teilnehmer einmal dort erscheinen und nicht immer wieder die gleichen Schönredner. Solange Entscheider im TV nach Parteiproporz gewählt werden, wird es TVSeichtheit geben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schluß jetzt: ein "echter Moderator" muß anders sein
Auch hier auf den Kanarischen Inseln schaut man gern deutsches TV, auch die scharfen Meinungen zum unglaublich unverschämten, rücksichtslosen, anmaßenden, beleidigenden, unqualifizierten, parteilichen Verhalten von LANZ fallen hier ähnlich aus wie in Deutschland. Man darf nicht vergessen, daß LANZ "nur" Moderator ist, also Gespräche sachlich (beg)leiten, jeden mit seiner unterschiedlichen Meinung ausreden lassen sollte, sich niemals eindeutig-parteilich auf nur eine Seite schlagen darf ... niemals sollte er einen falsch verstandenen, aggressiven Investigativ-Journalismus betreiben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Manipulation durch öffentlich rechtlichen Rundfunk unterbinden
diese Petition steht für die Manipulation des Wahlvolkes durch den öffentlich rechtlichen Rundfunk. Wer sitzt in den Gremien des Rundfunkrates? Politiker aus den Regierungsparteien. Hier soll durch übelste Meinungsmache das Wahlergebnis vor der nächsten Wahl manipuliert werden. Jeder "Journalist" der da mitmacht und sich vor den Karren der Regierungsparteien bei den öffentlich rechtlichen Anstalten spannen läßt, muß dafür bestraft werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Niveauloses, unqualifiziertes Reden von Lanz in seinen Sendungen, bin für Entlassung
Einen solchen Mann den Zuschauern und Referenten anzubieten ist vom ZDF eine Frechheit, dafür zahlen wir wohl die Rundfunkgebühren, um so einen Mann viel Geld für seine Sendungen in den Hals zu werfen. Wer eine gute Kinderstube hatte, hat gelernt, dass man andere Menschen ausreden lässt u ihnen nicht das Wort abschneidet, egal ob es mir gefällt, was der andere sagt oder nicht. Aber Anstand, denn das ist es, kennt der Herr Lanz nicht. Ich kann mir auch lebhaft vorstellen, dass er eine Frau Wagenknecht nicht mag, da die viel mehr Wissen, Niveau u. Abstand hat, als er.
Quelle: Mb
0 Gegenargumente Widersprechen
Vorweg eine Klarstellung: Ich mag weder Die Linke, noch Frau Wagenknecht. Als Demokrat bin ich der festen Überzeugung, dass wir unterschiedliche Meinungen akzeptieren müssen und jeder das Recht hat, diese zu äußern. Wenn ich jemand einlade und mit ihm über seine Ansichten sprechen möchte, muss ich mich genauso respektvoll zu verhalten wie bei "gleichgesinnten". Das abkanzeln von Frau Wagenknecht war unwürdig. Das akzeptiere ich nicht einmal bei privaten Sendern. Ich hoffe, dass Öffentlich-Rechtliche Anstalten so etwas nicht als Bildungsauftrag verstehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
am witzigsten ist eigentlich der versuch, dirk müller in seiner sendung aufs korn zu nehmen! seine definition von journalismus (er bezeichnet sich als solchen) ist ein offenbarungseid! super! raus mit dem. mir stellt sich jetzt nur noch die frage: was wird uns das öffentlich rechtliche als alternative anbieten?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ein Mann für die CSU
Hallo Herr Lanz, die CSU benötigt demnächst wieder einen neuen Generalsekretär. Für diesen Sessel wären Sie am besten geeignet.Haben Sie auch einen Doktortitel? Ein Mann fürs Grobe ohne viel Hirn und Taktgefühl genau das Richtige.Immer auf den politischen Gegner draufhauen und vor allem viel Steuergeld kassieren.
1 Gegenargument Anzeigen
    Erst Lanz vor die Tür, dann die Gebühr!
Erst Lanz vor die Tür, dann die Gebühr! Verletzung des Grundrechts der negativen Informationsfreiheit - staatliche aufgedrängte unentrinnbare (Des-)informationen. Schluss damit, jetzt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lan(d)z unter!
Lanz geh weg, gaaanz weit weg! Raus aus der Medienlandschaft! Wenn Herr Lanz auch nur noch einen Funken von Selbstwertgefühl und Stolz hat, dann legt er noch heute seine Kündigung auf den Tisch des Intendanten und der sagt JA, geh, geh, geh endlich!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Diffamierung der Petition
Jetzt versuchen es die Medien mit der Diffamierung der Petiotion mit folgenden Worten: Bislang kletterte die Zahl der Unterstützer auf über 162.000. Dem Branchendienst Meedia zufolge gibt es aber Zweifel, ob sich dahinter tatsächlich eine so große Anzahl an Menschen verbirgt - unter den Unterzeichnern hätten sich viele doppelte Namen, viele anonyme Einträge aber auch offensichtliche Spaßnamen wie Rosa Luxemburg oder Markus Lanz eingetragen. Ich wünsche der Petition weiterhin viel Erfolg!
1 Gegenargument Anzeigen
    Menschenwürde
Es geht nicht persönlich gegen Markus Lanz. Es geht um die Menschenwürde als oberster Wert des Grundgesetzes. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Dazu ist ein öffentlich-rechtlicher Sender in seinem Auftreten verpflichtet. Dieser Mitarbeiter des ZDF hat grob gegen das Grundgesetz verstossen.
Quelle: Menschenwürde als oberster Wert des Grundgesetzes
0 Gegenargumente Widersprechen
    Suggestivfragen brauchen keine Antworten
Herr Lanz hat versucht Frau Wagenknecht, unter der Schützenhilfe von Herrn Jörges, persönlich und unfair mit Sugestivfragen vor Publikum zu diskreditieren. Das war auch der Grund wieso er nichts von den Antworten hören wollte und sie dauernd unterbrochen hat (seine Nachricht hatte er ja bereits plaziert). Das ist nicht nur unfair sondern feige, weil er ihr verwären wollte sich selbst zu verteidigen. Wenn Herrn Lanz dies im Privaten, eingeschränktem Raum passiert, kann man darüber nachdenken ob es nicht besser ist sich wegzudrehen. Wenn er allerdings dafür eine Öffentliche und dazu noch Zwangsg
Quelle: Quellen sind im Text - YouTube und Petitionstext
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich halte die Argumentation des Petitionstextes für ungut.. Ausgewogenheit sollte Meinungen und Diversität zulassen, warum also nicht ein rechter Journalist, der die Wagenknecht nicht mag. Das gerade fehlt ja in der Medienlandschaft. Trotzdem habe ich die Petition unterschrieben. Nicht weil er unausgewogen wäre, sondern weil Lanz tatsächlich aufgrund seiner Mittelmässigkeit ersetzt werden sollte.
1 Gegenargument Anzeigen
Die fetten Bosse im ZDF (und ARD) lachen doch über uns. Die holen sich das Geld der Bevölkerung einfach kraft eines Gesetzes. Demonstationen, Querstellen, ziviler Ungehorsam, unbequem werden, sich nicht alles bieten lassen - nur das hilft. Argumente sicher nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Selbst wer kein LINKEN-Freund ist, musste sich schon sehr wundern über die Selbstgerechtigkeit, Arroganz und Parteilichkeit des Herrn Lanz. - Leider kann man die Petition nicht unterschreiben, weil sie behauptet, das sei üblich gegen über linken Politikern, was Unsinn ist. Rechte Politiker lädt man erst gar nicht ein, das ist noch die Steigerung zu der Lanz'schen Machtherrlichkeit.
1 Gegenargument Anzeigen
    Größe
"Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen." Diese Größe lässt Lanz vermissen, denn er verdient sein Geld und somit Leben damit, das er andere diese zu sagen, verhindert und seine eigene über alles stellt, typisch ...
Quelle: Evelyn Beatrice Hall
0 Gegenargumente Widersprechen
Markus Lanz - ein selbstverliebter Schönling und völlig unfähiger Moderator, assistiert von einem ausfallenden, polemischen Journalisten des Stern - arrogantes und dummerhaftes Verhalten gegenüber einer Frau vom Kaliber der Sarah Wagenknecht, der weder Lanz noch Jörges intellektuell das Wasser reichen können. Bin gewiss keine "Linke" - aber Frau Wagenknecht war in diesem erbärmlichen Spektakel die einzige Person mit Anstand und Stil! Chapeau!
1 Gegenargument Anzeigen
    Lanz ins Dschungelcamp
Lanz ins Dschungelcamp, da ist er beim richtigen Sender und beim richtigen Publikum. Da kann er richtig vom Leder ziehen und wird dann vielleicht noch Dschungelkönig.
Quelle: Quelle: ich
1 Gegenargument Anzeigen
    Weil diese Art der Meinungsmache nicht geduldet werden darf.
Es ist sehr gut, dass hier, an diesem offensichtlichen Beispiel für plumpe Meinungsmache ein Exempel statuiert wird. Alle sollten sich fragen, ob sie die Zeitschrift von Herrn Jörges weiter kaufen wollen. Hier sollen die regierenden Parteien mit Gebührenzahlergeldern unterstützt werden. Der Auftrag des öffentlich rechtlichen TVs wird mit Füßen getreten. Hier schießt sich ein Erfüllungsgehilfe (Lanz) schon mal warm für den Euopawahlkampf. Mit der Petition können sich die Bürger auch gegen die "unter-den-Teppich-Kehr-Politik" der Regierung und die "Gleichschaltung" der Medien wehren.
0 Gegenargumente Widersprechen
Man merkt immer mehr, dass die etablierten Parteien das Sagen in den öffentlich rechtlichen Sendern haben. Herr Lanz lässt sich dafür benutzen und bezahlen, dass er andere Parteien und deren Vertreter unfair behandelt. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing hab nichts anderes erwartet!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wahrheit ?
Herr Lanz sollte sich mal genauer über politische Zustände informieren, bevor er so ein verantwortungsvolles Amt ausübt ! Dass z.B. deutsche Waffenfirmen griechische Poltiker beim Waffenhandel bestochen haben, wird völlig unter den Tisch gekehrt, denn in Europa gibt es so etwas laut Lanz ja nicht - lächerlich wie Lanz die Welt darstellt !
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz, jetzt reichts!
Das hatte weder etwas mit Journalsmus, noch mit Unterhaltung zu tun. Ich bin auch kein intimer Freund der Linken, aber Frau Wagenknecht hat sich unter den gegebenen Umständen hervorragend aus der Affäre gezogen, Hut ab! So geht man mit Gästen einfach nicht um. Und in dem Dummschwätzer Jörges, der immer für alles und im nächsten Moment auch für das Gegenteil gut ist, hat Lanz einen kongenialen Partner in Sachen Zuschauer nerven gefunden. Ich möchte nicht dauernd mit den persönlichen Befindlichkeiten eines Moderators berieselt werden und ich möchte ihn auf meinem Bildschirm nicht mehr sehen, sch
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Petition ist unterstützenswert, da sich Herr Lanz in der Sendung meiner Meinung nach sehr weit von einer objektiven Haltung entfernt hat. Herr Lanz mag eigene politische Interessen verfolgen, doch sollte die Sendung keine Bühne dafür bieten. Aufgabe des Moderators sollte es auch nicht sein, die Gäste in Widersprüche zu verwickeln, was hier witzigerweise nicht einmal gelang. Wenn daraus keine personellen Konsequenzen folgen, hat das ZDF für mich seine Objektivität und seinen Status als neutraler Sender verloren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Selbstüberheblichkeit und Arroganz
Am Anfang seiner Talkshow war M. Lanz gut verträglich. Inzwischen ist eine Selbstüberheblichkeit und Arroganz eingetreten gegenüber jeweils einigen Teilnehmer der Talkshow wie am Ende bei J. B. Kerner. Da wird die Diskussion sehr parteiisch und M. Lanz versucht sich auf Kosten eines interessanten Außenseiter ( meist links) zu profilieren und sich vor der Kamera und dem Publikum zu produzieren wie ein brünstiger Auerhahn allerdings nur mit Worten und nicht mit einem schillerden Gefieder. Es ist wirklich Zeit einen neuen Moderator ein zu setzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz ist kompetenzfrei und beratungsresistent
Dieter Nuhr soll aml gesagt haben "Aus Unzufriedenheit entsteht der Fortschritt." Das kann ich nur hoffen und wenn der Lanz weg ist dann trifft das auch zu! Danke Herr Nuhr! Warum haben Sie dass denn nicht als Thema Ihrer Petition gewählt, dann hätte es vielleicht geklappt!
Quelle: www.spruch-archiv.com/list/?autor=Dieter+Nuhr//www.spruch-archiv.com/list/?autor=Dieter+Nuhr" rel="nofollow">www.spruch-archiv.com/list/?autor=Dieter+Nuhr
0 Gegenargumente Widersprechen
Unter "Jörges - der Video Zwischenruf" sollte man sich anschauen wie die inzwischen über 200.000 Unterschreibenden der Lanz - Petition als "Linke Propaganda" abgetan werden. Dieser Jörges - Erguß schließt mit dem schönen Satz - Die Wahrheit ist die Wahrheit, ist die Wahrheit auch wenn sie bitter ist und schmerzlich, das muss auch für die heilige Sahra der Schlachthöfe gelten. Übele Polemik Marke Lanz.. Mein lieber Herr Jörges, noch erbärmlicher geht es wirklich nicht mehr. Es geht bei dieser Petition nicht um Aussagen sondern um den miesen Stil eines Herrn Lanz und nun auch Herrn Jörges.
Quelle: Stern Viedeo "Jörges - der Video-Zwischenruf - Die Methode Wagenknecht
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition
Der Herr Lanz weiß bis heute nicht worum es überhaupt geht. Trotzig wie ein kleiner Junge äußerte er sich auch bei WETTEN DASS wieder abfällig über diese Petition, in dem er meinte die Karlsruher könnten ja eine kleine Petition gegen die Baumaßnahmen in ihrer Stadt ins Leben rufen. Das war ein verzweifelter Versuch des zu " unrecht " gescholtenen " Moderators " diese Petition lächerlich zu machen. Selbst einem Herrn Lanz müsste es doch einleuchten, dass man bei mehr als 200.000 Unterschriften nicht von einer kleinen Petition reden kann. Armer trotziger Junge.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Linksruck, Postdemokratie
Auf Contra Seite wurde bemerkt, man müsse dem Linksruck in der EU Einhalt gebieten. Was denn für ein Linksruck? Die führenden Medien und Medien sind doch total der Wirtschaft hörig. Wer kritisiert wird als unvernünftig abgestempelt. Es braucht Moderatoren, die auch für die Linke offen sind. Ansonsten leben wir in einer Postdemokratie, die alles handeln wirtschaftlichen Interessen unterordnet.
0 Gegenargumente Widersprechen
Sahra Wagenknecht versucht uns einfach zu Vermitteln, was hier in der Welt hinter verschlossenen Türen abgeht! Herr Lanz der entweder total Ignorant der Realität gegenüber oder er ist von Medien und Politik gekauft worden! Jeder weiß das die EU eine "Paramilitärische" Eingreiftruppe namens EUROGENDFOR hat und das die EU weiter an Militärischen Kräften und Spionage Projekten arbeitet! Mal ehrlich USA spioniert alles aus und die EU ist brav und sagt nein dazu? Wohl eher nicht! Es wird immer Feuer mit Feuer bekämpft!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz Sitze im Bundestag
Lanz weiß nicht einmal, dass die Linke im Bundestag rechts sitzt und daher immer nach links schauen muss. In seiner Einleitung versucht er Wagenknecht damit zu dissen. Was für ein Fail im öffentlich rechtlichen Bildungsfernsehen, dass der Moderator scheinbar nie eine Bundestagsdebatte verfolgt hat.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=ZAYjDGP2kJQ//www.youtube.com/watch?v=ZAYjDGP2kJQ" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=ZAYjDGP2kJQ
0 Gegenargumente Widersprechen
    Inkompetent Kündigung
Lanz überspielt seine Inkompetenz und geistige Unterlegenheit zu Sarah Wagenknecht durch persönliche Angriffe und unsachliche Argumente. Wenn er wenigstens noch über ein bisschen Ehrgefühl verfügt, legt er dem Intendanten seine Kündigung auf den Schreibtisch.
Quelle: Lanz ist inkompetent
1 Gegenargument Anzeigen
    durch M. Lanz mutieren selbst älteste Röhrengeräte zum Flachbildschirm
Der bereits seit über 50 Jahren obsolete Grundversorgungsauftrag beinhaltete Information Bildung und Unterhaltung (wer hat in Deutschland eigentlich das Recht "Unterhaltung" zu definieren?). Für M.Lanz wird nun eine weitere Kategorie benötigt: Publikumsbelästigung durch "intellektuell sparsame" Moderatorendarsteller die glauben, sich gegen intelligente Gäste durch dämliche Unverschämtheit 'behaupten' zu müssen. Fazit: Schluß mit der GEZ Nachfolgeorganisation und den offensichtlich-unrechten Anstalten - sucht euch eine ehrliche Arbeit! Es wird nur das bezahlt, was bestellt wird!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin f?r ein ?ffentlich finanziertes, nicht kommerziellen Interessen dienendes Rundfunksystems. Dieses sollte allerdings aus Steuermitteln finanziert werden und nicht durch einen Beitrag, der f?r alle gleich ist. Denn das ist sozial ungerecht. Jemand mit dem 8,50 Euro Mindestlohn arbeitet f?r seinen GEZ-Beitrag etwa einen halben Tag, ich selbst etwa eine halbe Stunde und ein DAX-Vorstand nur wenige Sekunden. Wer viel verdient, kann, wie bei der Besteuerung, mehr zahlen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz ist peinlich
Meiner Meinug nach hat sich Herr Lanz beifallhaschend auf die Frau Wagenknecht eingeschossen. Entweder ist Herr Lanz sehr unsicher und versucht mit seinem Diskussionsstil dies zu überspielen oder er ist einfach nicht in der Lage eine ausgewogene Diskussion zu führen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ja ich habe die Petition unterschrieben, obwohl ich dieses Thema nur am Rande verfolgt hatte. Nach der Reaktion seitens des ZDF und vorallem des Moderators Lanz sah ich mich "gezwungen" die Petition zu unterzeichnen. Ohne auf die Einzelheiten einzugehen, Lanz hat meiner Meinung nach die Kritik nicht verstanden, oder besser gesagt in welche Richtung die Kritik geht. Zu wenig Platz...Teil 2 folgt, wenn es erlaubt ist....
0 Gegenargumente Widersprechen
    militaristisch
Ach ja, und war nicht gestern prompt in den Nachrichten, dass in Syrien massenweise Waffen aus deutsch-französischer Produktion auftauchen? Tja, auch da hat Frau Wagenknecht wohl recht, wenn sie sagt, die EU entwickelt sich zu einem "militaristischen" Rüstungsbetrieb, in dem länderübergreifend kooperiert wird. Da haben Lanz und Jörges wohl zu früh besserwisserisch die große Klappe aufgerissen.
Quelle: One World One Life One Love
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Zerstörung von Wetten Dass...??? und das Blamieren einer Nation vor Weltstars
Wie momentan oft in den Medien behauptet wird, geht es hier nicht bloß um die eine Sendung von Herrn Lanz oder gar um eine Mobbingaktion! Wenn man alleine mal die Wetten Dass Sendungen von ihm nüchtern betrachtet, kann man nicht umhin seine Absetzung zu fordern. Seine Gesprächsführung war seit je her bei den beiden Sendungen eine Kathastrophe. Sein Umgang mit Gästen, wie z.b. mit Tom Hanks, ist nicht tragbar. Wenn er seine Talkshow an die Wand fährt ist es ein Sache, aber Wetten Dass zu Grunde zu richten, ist etwas dass der ZDF-Vorstand nicht zulassen dürfte.
0 Gegenargumente Widersprechen
Gut ,dass jemand endlich diesen Jörges auch erwähnt. Ich fand,dass dieser "soooo Schlaue"sich noch unmöglicher benommen hat als der Lanz. Von M.Lanz sind wir es ja fast schon gewöhnt. Hochachtung vor Frau Wagenknecht...sie behielt beneidenswert die Fassung.
1 Gegenargument Anzeigen
Der Mißbrauch der - per Definition - neutralen "Moderatorenrolle" durch Herrn Lanz, ist keinesfalls zu dulden, solange der ÖR die Zwangsabgaben mit seinem poltischen Bildungsauftrag und der damit verbundenen Ausgewogenheit begründet. Zudem ist eine Sendung, in der die Darstellung einer politische Position ständig unterbrochen, unsachliche und peinliche Entgleisungen auf der anderen Seite aber nicht Einhalt geboten wird, im ÖR nicht tragbar, da ein gewisses Niveau zur Verpflichtung des ZDF gehören.
0 Gegenargumente Widersprechen
Was soll das? Was hat das denn noch mit Journalismus zu tun? Ich mag die Linken auch nicht, aber mit solchen Methoden, wie ein hyperaktives Kind über die Frau Wagenknecht herzufallen, sie nicht mal auf einer seiner Fragen ausreden zu lassen, das hat nichts mehr mit Journalismus zu tun. Der Lanz hat im Fernsehen nichts verloren Ich bin der Meinung Umschalten und die Quotw wird es richten
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz = boulevardesk und seinen Privatsender-Wurzeln treu
Markus Lanz ist und bleibt boulevardesk und ist (und wird) seinen Privatsender-Wurzeln nie entwachsen. Leider kann man ihn (und das ZDF) für seine schlechten Sendungen nur mit fallenden Zuschauerquoten "abstrafen". Da der Mensch aber leider dazu neigt, gerade dann vermehrt einzuschalten, wenn ein "Skandal" vorausging, kann man davon ausgehen, dass sowohl die "Wetten, dass..."- als auch die Talkshow-Quoten erst einmal wieder steigen werden. Ich ertrage ihn und seinen Moderationsstil schon lange nicht mehr. Und schalte deshalb schon seit langem nicht mehr ein. Es wird Zeit, dass er geht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ein Journalist hat es begriffen
www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/das-undemokratische-zdf-markus-lanz-und-sahra-wagenknecht-a-945361.html//www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/das-undemokratische-zdf-markus-lanz-und-sahra-wagenknecht-a-945361.html" rel="nofollow">www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/das-undemokratische-zdf-markus-lanz-und-sahra-wagenknecht-a-945361.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz hat ein Grundgehalt von 1248000? und fragt eine öffentlich gewählte Politikerin was Sie verdient ? Das weis doch Sowieso jeder... Bei dem Artikel im Stern gibt es übrigens keine Kommentar Funktion. Ich finde auch das ein Moderatorwechsel das richtige wäre. Hier ein par Ratschläge für die nächste Sendung --> lanztrinkspiel.blog.deanztrinkspiel.blog.de" rel="nofollow">lanztrinkspiel.blog.de
1 Gegenargument Anzeigen
    selbstverliebt und großzügig finanziert - von uns
Es gibt ja Gott sei Dank die GEZ, um solchen "Prominenten" ein sorgloses wohlhabendes Leben zu finanzieren und den Programmverantwortlichen Top-Gehälter. Daß die GEZ nicht verfassungswidrig sein soll, ist schwer zu glauben. Lanz hätte sich niemals - in völlig untauglicher und selbstverherrlichender Form - entschuldigt, wenn es hier nicht so viele Unterschriften gegeben hätte und es in seinem Job nicht langsam ungemütlich für ihn geworden wäre. Das bestätigt einmal mehr, daß er unhaltbar ist - und daß diese Petition überfällig war.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Populismus
Mar­kus Lanz ver­sucht ge­zielt nach­zu­ha­ken und be­nennt ver­meint­lich po­pu­lis­ti­sche Ar­gu­men­ta­ti­ons­mus­ter Wa­gen­knechts. Lanz ver­such­te in sei­ner Sen­dung vom 16.?01. ein­mal knall­hart nach­zu­fra­gen, den in­ves­te­ga­ti­ven Jour­na­lis­ten zu mimen und Wa­gen­knecht immer wie­der ihres an­geb­li­chen Po­pu­lis­mus zu über­füh­ren. Was aber tat Lanz wirk­lich, er stell­te ober­fläch­li­che Fra­gen wie ?Euro, rein oder raus?, ?EU-?Be­kennt­nis Ja oder Nein?? und igno­rier­te die Ver­su­che Wa­gen­knechts diese Frage im De­tail und nicht gemäß eines Schwarz­Weiß-?Mus­ters
Quelle: broeckelhaus.blogsport.de/2014/01/24/euro-rein-oder-raus-lanz-goes-investigativ///broeckelhaus.blogsport.de/2014/01/24/euro-rein-oder-raus-lanz-goes-investigativ/" rel="nofollow">broeckelhaus.blogsport.de/2014/01/24/euro-rein-oder-raus-lanz-goes-investigativ/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wer sind die "Hintermänner (-frauen)"?
weil bei dieser Gelegenheit auch über Hintergründe(Hintermänner, -frauen) vom ZDF gesprochen werden kann. ML und Jörges waren doch vorbereitet so wie sich sich den" Ball immer zugespielt" haben. ML hatte seine Notizen mit denen er arbeitete. Es soll doch keiner glauben, daß da nicht "Hintermänner" "mitgespielt" haben. Schön daß Frau Wagenknecht (egal ob man ihre politische Richtung mag oder nicht) diesen beiden und deren "Hintermänner) Paroli geboten hat. ML und Jörges waren unfair, "unanständig" und undemokratisch wie in diktatorischen Regimen. Aber wer hat sie "gestützt"?
1 Gegenargument Anzeigen
    Lanz reagiert
Auf einmal meldet sich sogar Lanz zu Wort, wo vorher das ZDF doch der Meinung war, die wenigen zehntausenden Unterschriften stünden ja in keinem Verhältnis zu den (angeblichen) 3 Millionen Zuschauern - tatsächlich sahen weniger als die Hälfte besagte Sendung. Und was der Lanz nun sagt, das ist an Hohn kaum zu überbieten. Er habe lediglich "leidenschaftlich diskutiert" und fragt: "was ist eigentlich schlimm daran, wenn man sich auch im Fernsehen leidenschaftlich streitet?" Wenn er denn nur leidenschaftlich gestritten hätte...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Das Maß ist voll
Ich stehe voll hinter der Petition. Markus Lanz hat mit Sarah Wagenknecht das Fass zum Überlaufen gebracht. Man möge sich nur an die Gesprächsführung mit Prof. Arnulf Baring und Prof. Lucke erinnern. Wer nicht Lanz' Meinung ist, wird gnadenlos von ihm unqualifiziert unterbrochen, ohne dass die Gäste ihre Sätze vollenden dürfen (können). Herr Lanz sollte eine Nachmittagsgstalkshow bei RTL oder SAT 1 moderieren.
Quelle: Beate Winschermann
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr Lanz und somit das ZDF werden mit der von Lanz geführten Diskussionskultur ihrem Auftrag nicht gerecht. Investigativer Journalismus schön und gut, doch Lanz hat bis heute nicht verstanden, wie man mit seinem Gegenüber im menschlichen und informativen Sinne umzugehen hat. Es reicht nicht, jemanden danieder reden zu wollen, um sich selbst zu beweihräuchern, die Kunst liegt in der Art der Wortwahl und im Respekt. Beides fehlt bei Lanz.
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr Lanz ist nicht das Opfer, sondern er ist der "Täter". Wo habe ich sonst die Möglichkeit mir "Luft" zu verschaffen wenn nicht hier. Oder sollte ich mich beim Sender beschweren? Wohl kaum. Meine Einzelstimme würde keinGehör finden! Es ist eine Summe von vielen Peinlichkeiten die zum Sunami geworden sind. Herr Lanz stellt sich nicht als souveräner Moderator dar, sondern er möchte sich selbst darstellen. Er hat sich die Kritik, die ihm entgegen gebracht wird, selbst erarbeitet. Herzlichen Glückwunsch Herr Lanz !
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz, Bohlen, Dschungelcamp, Germanys next Topmodel oder DSDS alles ein und derselbe Zweck dahinter. Das Volk für dumm verkaufen und solange ablenken bis alles klar ist. Gegen Dummheitsprogramm kann man kaum vorgehen, aber so einen geschnigelten, ungehobelten Systemzwerg kann man in seine Schranken verweisen. Hier wird jeder Kritiker an den Pranger gestellt, nicht nur Frau Wagenknecht. Raus mit dem Rüpel!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich gehöre zu den empörten Abschaltern. Herr Lanz und der Spiegeljournalist Jörges waren im Umgang mit der Frau Wagenknecht die Krönung der Sendung. Der Umgang war absolut unter der Gürtellinie. Im Jargon erinnerte dies an schon lang vergessen geglaubte Zeiten. Herr Lanz als Moderator gehört dort nicht mehr hin. Mein Tipp: Im Dschungel werden ja nach und nach Plätze frei ! Mein Tipp für Wagenknecht: Man kann eine solche Runde auch verlassen !! Tipp fürs ZDF: Solche Journalisten brauch man eigentlich nicht !? Den Lanz werde ich in Zukunft meiden, auch bei Wetten das ??
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition gegen Lanz
Lanz taugte nur fuer ein einziges Format: Lanz kocht (am Freitag Abend). Aber da hatte er auch den kernigen Schubeck an seiner Seite, der den kleinen Lanz regelmaessig deckelte. Alle anderen Sendungen (wie auch "Wetten dass ...") wurden von dieser selbstgefaelligen Sabbelbacke kaputtgequatscht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz ist des Zuschauers Dschungelprüfung
Der Stellenbesetzungs-Notnagel Lanz bei "Wetten. dass...", besteht offensichtlich objektiv nicht die Probezeit in der Moderatorposition. Das sowohl nach Meinung vieler Zuschauer bzgl. "Wetten, dass,..." aber eben auch der anderen TV-Formate. Die Politik, den Lanz omnipresent beinahe jeden Abend dem genervten Zuschauer vor zu setzen, damit dieser sich an seine magere Kost gewöhnen würde, ging nicht auf. Was für die Kandidaten im Dschungelcamp die Ekelrüfungen bedeuten müssen, ist für mich die Situation, Herrn Lanz ertragen zu müssen
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich unterstütze diese Petition, weil Herr Lanz einer der besten Beispiele dafür ist, wie unverantwortlich mit den Gebühren der Fernsehzuschauer umgegangen wird. Und ich hoffe, dass diese Petition dazubeiträgt, dass das ZDF umdenkt und bessere Sendungen anbietet. Biolek war mit seinen Talkshows wesentlich bessere Qualität.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kopf hoch, Frau Müller!
Sehr geehrte Frau Maren Müller, lassen Sie sich von Journalisten der Systempresse (die ganz klar gegen den Bürgerwillen arbeitet und uns eine EU-Diktatur schönreden will) nicht irre machen! Nicht SIE müssen sich rechtfertigen, sondern das ZDF, ein einflußreiches öffentliches Medium, das sich dazu VERIRRT hat, mit MENSCHENVERACHTUNG und DIFFAMIERUNG Programm machen zu wollen! Und wenn sich jetzt einige Vertreter der Systempresse auf den Schlips getreten fühlen, dann nur weil sie zurecht befürchten, daß ihre EIGENE BÜRGERFEINDLICHE LINIE ebenfalls in Gefahr kommen könnte. Übles Beispiel dafür: H
Quelle: Umlandt Gerhard
0 Gegenargumente Widersprechen
Nicht ausreden lassen - nicht zuhören - abfällige Gesten machen - nicht auf das Gesagte eingeben - Worte verdrehen. Das war der Rahmen zur Sendung. Es macht keinen Spaß mehr, diesem Moderator zuzuhören.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz entlassen
Was sagt der zuständige Chefredakteur und Programmverantwortliche dazu wie Lanz mit Wagenknecht umging. Lanz ist kein Ersttäter, siehe andere Sendungen. Warum entlässt das ZDF ihn nicht endlich.
1 Gegenargument Anzeigen
    Wir sind die Gebührenzahler
und wollen Lanz nicht mehr im öffentlich-rechtlichen Fernsehn. Sein Verhalten in der Sendung missachtet Grundprinzipien der Demokratie, des Journalismus, der Vernunft und Fairness und das vorsätzlich und böswillig. Es war gelinde gesagt ein peinlicher Auftritt, den man nicht genötigt werden will weiter zu bezahlen. Es ist kein gutes Beispiel für unsere Kinder so zu diskutieren, auch und gerade wenn man sich im Recht wähnt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    ZDF-Stellungnahme absolut enttäuschend
Ich erwarte umgehend vom ZDF, Lanz und Jörges eine öffentliche Stellungnahme und eine Entschuldigung, bei Frau Wagenknecht und den Zuschauern. Die Sendung war hochgradig niveaulos und würdelos der Ethik des Berufstandes der Journalisten und Moderatoren. weniger
1 Gegenargument Anzeigen
    Markus Lanz
Anstatt ausführlich über die zunehmende Kinderarmut zu sprechen und nach Lösungsansätzen zu suchen, wurde versucht, Frau Wagenknecht zu diffamieren. Es wäre schön gewesen, wenn Herr Lanz und Herr Jörges sich über die Kinderarmut genau so engagiert empört hätten, wie über Frau Wagenknecht. Irgendwie werden bei den beiden die Prioritäten falsch gesetzt. Das war nicht nur peinlich, sondern auch ärgerlich. Diese Ignoranz sollte bestraft werden.
Quelle: Lanz Sendung vom 16.01.2014
0 Gegenargumente Widersprechen
Achtung und Anstand! Hierbei geht es schlicht um die Frage, wie wir künftig miteinander umgehen wollen und ob Arroganz und Frechheit toleriert werden sollen .
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Einseitige" Gästeliste und Meinung
Ich verfolgte bisher die meisten seiner Sendungen und es ist tatsächlich unstrittig, dass Herr Lanz als Moderator offenbar große Probleme hat, wenn es um das politischen Spektrum links von der Mitte geht, insbesondere sogar noch bei gleichzeitigen DDR-Lebensläufen (z.B. Hr. Gysi). Hier lässt er ein Mindestmaß an Höflichkeit vermissen und die notwendige Objektivität. Ebenso passt nicht in ein Öffentlich Rechtliches Format, dass Herr Lanz offensichtlich bei der Auswahl seiner Gäste durchaus einer subjektiven Sichtweise unterliegt. Anders lässt sich nicht erklären, warum - egal zu welcher Themati
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein Moderator der glaubt allwissend zu sein gehört nicht in den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk. Ein Moderator hat meines Wissens die Aufgabe zu moderieren und eine harmonische Diskussionskultur unter den Teilnehmern zu schaffen. "Respekt to the People" scheint manchmal ein Fremdwort für Herrn Lanz zu sein.
0 Gegenargumente Widersprechen
ich habe mich zwar aus der GEZ ausgeklingkt... (ja. das geht! wenn man blind und taub ist oder man das land verlaesst :D) der mann ist aber tatsaechlich untragbar fuer eine talk show welche aus der GEZ steuern finanziert wird. bei RTL seh ich eine grosse zukunft fuer ihn :D
1 Gegenargument Anzeigen
Vieles spricht für diese Petition. ÖR-TV ist generell ok, man kann über alles diskutieren, nur Lanz geht absolut überhaupt nicht. Die Diskussion war nicht nur arrogant, tendenziös, kindisch, dumm, unsinnig, sondern auch wieder mal massiv sexistisch, man hat da ein krasses überhebliches Männerding laufen sehen. Lass die Frauen nicht ausreden, denken ja eh dummes Zeug. Sage ich als nichtfeministischer Mann. Alles unabhängig von der politischen Einsztellung, der Typ ist einfach unerträglich, egal mit wem er spricht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz und Co
Herr Lanz und Herr Jörges haben sich durch Unsachlichkeit ins aus geschossen. Bei Lanz ist selbst Wetten Das , dem Untergang geweit. Zu Herrn Jörges , was für ein Spinner, meint allen ernstes die Eu währe geil. Jeder weis das die Eu mittlerweile eine Selbstverliebte und Herschsüchtige Gemeinschaft geworden ist. Die uns nur noch Mist vordektiert. Weg mit Lanz und Jörges als Eu Fuzzi vorschlagen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Der erneute Versuch von Herrn Lanz sich intellektuell mit Sahra Wagenknecht zu messen ist gründlich in die Hose gegangen. Wo Provokation, Halbwahrheiten und oberflächliche Argumentation nicht mehr ausreichen wird gepöbelt und der Gesprächspartner unterbrochen. Selbst die Unterstützung durch Herrn Jörges half nichts. Witz des Tages: " Ich bin schließlich Journalist" Markus Lanz
0 Gegenargumente Widersprechen
Es geht schlicht und ergreifend darum, im öffentlich rechtlichen, eine demokratische sowie kritische Diskusion zuzulassen. UND dabei hat ein "Moderator" gleich welchen Namens, gefälligst neutral zu sein und davon ist Hr.Lanz meilenweit entfernt. Das betrifft nat. nicht nur Hr Lanz sondern das kompl. öffentlich rechtliche ist Meinungsmachend statt informierend.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unterzeichner der Petition sind Pöbel!
Kaum zu Glauben, aber die Journalisten bei Spiegel.Online halten Markus Lanz mehrheitlich die Stange. Dabei schrecken Sie auch nicht zurück, die Unterzeichner dieser Petition als "Pöbel" zu bezeichnen. Ironie: dabei kommen sehr viele Unterzeichner von den Seiten bei Spiegel.Online direkt zu dieser Petition. Nur weil die Journalisten der Bertelsmann Stiftung Angst haben, dass ihr teilweise miserabler Journalismus durch die Bevölkerung kontrolliert wird und der "Pöbel" sich nicht mehr durch Meinungsmacher in politische Lager drängen lässt, rüstet die journalistische Garde zum Krieg auf.
Quelle: www.spiegel.de/kultur/tv/markus-lanz-auf-online-petition-folgt-wetten-dass-a-945188.html//www.spiegel.de/kultur/tv/markus-lanz-auf-online-petition-folgt-wetten-dass-a-945188.html" rel="nofollow">www.spiegel.de/kultur/tv/markus-lanz-auf-online-petition-folgt-wetten-dass-a-945188.html
0 Gegenargumente Widersprechen
In der Tat hat Lanz bereits öfters gezeigt, daß er Politiker aus dem linken Spektrum besonders penetrant mit Unterstellungen und perfiden Fragen überzieht. Ein Moderator einer Boulevardsendung darf seine persönliche politische Gesinnung nicht so zur Schau stellen. So etwas gehört ins Kabarett. Zumal seine Fragen auf Stammtischniveau oft von Unkenntnis zeugen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Um es mal mit Volker Pispers sinngemäß zu formulieren: Kapitalismus ist unsere Relegion und wer etwas dagegen sagt ist ein Spinner. So oder ähnlich fühlte sich die Diskussion in der Sendung an - das ist nicht öffentlich rechtlicher Rundfunk. Die Linke ist immerhin stärkste Oppositionskraft und regiert in vielen Kommunen und Bundesländern seit Jahren. Dieses ewige Herumgehacke gegen Links und linke Ideen ist einfach lächerlich. Es sollte in Deutschland endlich mal Sachpolitik betrieben werden anstelle des Festhaltens an völlig überholten ideologischen Schranken.
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz muss weg. Absolut unerträglich dieser Mann. Läßt kaum jemanden ausreden, fällt dauernd ins Wort. Sein Spezialgebiet: alte Anekdoten rauskramen, darauf rumhacken und sich daran ergötzen. Schenkelklopferinterviews brauche ich nicht, braucht niemand.
0 Gegenargumente Widersprechen
Da Herr Lanz mit seiner Art zu fragen die Geschichte zur Antwort immer gleich mitliefert braucht er nicht wirklich die Antwort seiner Gäste abwarten. Das spart Sendezeit und rückt den Moderator weiter in den Mittelpunkt, die Sendung heißt ja schließlich ?Lanz?. Hier deutet vieles schon auf ein zukunftweisendes Sendekonzept hin, quasi ZDF 3.0 ? es wird dann spannend wenn sich Lanz selbst nicht mehr ausreden lässt und dann bei der Beantwortung der von ihm selbst gestellten Frage reinredet. Erweitern wir dieses Konzept auf die auch von ihm moderierte Sendung ?Wetten? daß?? könnte er über die Sell
0 Gegenargumente Widersprechen
    Raus mit Markus Lanz aus meinem Rundfunkvertrag
Es war unerträglich, auf welchem Niveau Herr Lanz und Herr Jörges mit dieser hocghgebildeten Frau Dr. Wagenknecht versucht haben ihr eine Meinung zu unterstellen, die sie nie geäußert hatte. Ich nehme Herrn Lanz nicht übel, dass er inhaltlich nicht mit Frau Dr. Wagenknecht mithalten, aber dann sollte er sich wenigstens höflich verhalten Derart polemisch und parteilich auftretenden Moderatoren und Journalisten darf im öffentlcih-rechtlichen Fernsehen keine Plattform geboten werden: Deshalb fordere ich das ZDF auf, sich von Herrn Lanz zu trennen und sich von Herrn Jörges zu distanzieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verblödung
...vielleicht verhilft diese Petition mehr als jetzt schon zu einer Augenöffnung gegenüber der gezielten Verblödung in den "Öffentlich-Rechtlichen". Dieser Markus-Lanz in der Sendung hat in mir mit seinem Verhalten regelrecht Ekel erzeugt. Dank an die Initiatorin der Petition und weiterhin viel Erfolg.
Quelle: Uwe Dylla
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz symbolisiert die Krise des Systems
Der Titel "Raus mit Markus Lanz aus meinem Rundfunkbeitrag" bedeutet nicht "Schützt Sarah Wagenknecht vor Markus Lanz". Frau Wagenknecht braucht diesen Schutz nicht. Für mich symbolisiert Lanz aber die Versuche der Öffentlich-Rechtlichen, sich mit "hartem" Journalismus und banalen Spielshows dem Niveau der Privatsender anzugleichen. Dafür zahle ich meine Gebühren aber nicht. Ich möchte, dass die Gastgeber in Talkshows in guter journalistischer Weise zeigen, wie ihre Gäste sind. Zeigen, nicht urteilen. Lanz steht für Niveaulosigkeit, und das zeigt die Petition auch.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Was verdienen Sie eigentlich beim ZDF??
Mit dem "Argument" "Was verdient man da eigentlich?" hat Herr Lanz versucht, ohne jeden Bezug zur Diskussion sein "Gast" in ein schlechtes Licht zu stellen. Dann aber auch bitte die Hosen runter Herr Lanz! Die Frage muss ja nun erlaubt sein: Herr Lanz, was verdienen Sie beim ZDF eigentlich???
Quelle: www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2068188/%22Markus-Lanz%22-vom-16-Januar-2014//www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2068188/%22Markus-Lanz%22-vom-16-Januar-2014" rel="nofollow">www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2068188/%22Markus-Lanz%22-vom-16-Januar-2014
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz
Lanz hat sich nicht zum ersten Mal derartig lächerlich gemacht und disqualifiziert. Ich erinnere mich an einen anderen Auftritt . zu dem er sich im übrigen auch ähnlich geartete "verbale Verstärkung" verschafft hatte - der Name dieses Menschen ist mir entfallen. Es ging gegen den äußerst kompetenten Börsenfachmann und Buchautor Dirk Müller. Dieser hat sich ebenfalls souverän gegen die unsachliche Art und den Versuch ihn durch provokantes schlechtes Argumentieren aus dem Konzept zu bringen. durchgesetzt Lanz ist eine Beleidigung für jeden, der selbständig denken kann.
Quelle: Heinz Menzel./. Wagenknecht
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wetten das Lanz bliebt soweit die Quoten stimmen!
Wie verträgt sich eigentlich gute journalistische Arbeit mit der Moderation von Unterschichtenunterhaltung wie "Wetten- Das"? Marcel Reich-Ranicki - "wollte diesen Blödsinn nicht annehmen", aber das ZDF findet es nach wie vor seriös, das Markus Lanz auf der einen Seite seine unprofessionellen Interviews gibt, um dann am kommenden Wochenende es witzig zu finden darum zu wetten wie lange ein Mensch seinen Kopf in einem Fäkalieneimer eintauchen kann. Frage: warum haben sich eigentlich alle anderen Personen in der Runde so feige verhalten und nicht interveniert? es war einfach nur widerlich.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein einfach nur unfähiger Typ, wie viele beim ZDF. Aber so lange wir hübsch die Zwangsgebühren für Typen bezahlen dürfen, die im normalen Leben keinen Fuß auf die Erde bekommen würden, wird sich daran nichts ändern.
0 Gegenargumente Widersprechen
Das öffentliche Fernsehen ist seit ca 2004 immer mehr unneutraler und unseriöser geworden.Immer diese Abfälligen unreflektierten Kommentare am ende einer einzigen Meldung in der Nachrichtensendung.Zwanzig Euro sind zu viel für die Qualität der Nachrichten und der Sendungen im TV..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fehlende Entschuldigung
Markus Lanz macht sich bei "Wetten, dass", über Petition und ihre Unterzeichner lustig. So viel zu seiner Entschuldigung!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mit RUNDFUNKGEBÜHR anders umgehen
LEUTE, informiert euch über eure Rechte, um die Rundfunkgebührszahlung zu verzögern. Man MUSS denen nicht die Erlaubnis geben, es selbst vom Konto abzubuchen. Man muss die Rundfunkgebühr nicht pünktlich zahlen. LASSEN SIE SICH NICHT ALLES GEFALLEN, denn sonst kommen gleich die nächsten Gesetze und Verordnungen, die Ihnen NOCH MEHR wegnehmen. Wenn die Bürger ABER zusammenhalten und sich organisieren, dann werden unsere Politiker plötzlich ganz kleinlaut. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk DIENT der Regierung - dann soll die ihn auch selbst bezahlen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Ein Kessel Buntes"
Lanz fehlt ganz offensichtlich Souveränität, Intelligenz und Bildung, politische und gesellschaflich relevante Gespräche kompetent zu führen. Wenn Das ZDF an ihm festhält - und so sieht es ja aus - so würde der Sender gut daran tun, die Gäste auf Entertainment und "ein Kessel Buntes" zu beschränken. Sobald es in irgendeiner Weise gesellschaftspolitisch wird, ist der Mann einfach hoffnungslos überfordert und eine Beleidigung für uns Zuschauer. Ob allerdings wertvolle Sendezeit an mehreren Abenden pro Woche für noch mehr Seichtes verschleudert werden soll - auch das sollte sich das ZDF fragen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein Moderator sollte nicht kommentieren, dies allein wäre schon Meinungsbildung genug. Schlimmer noch, Herr Lanz indoktriniert die Zuschauer, bohrt bis die vermeintlich passende Antwort kommt, Gott sei Dank bei Frau Wagenknecht auf Granit gestoßen. Lanz, Zeit zu gehen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Überheblickeit gepaart mit Ignoranz
Lanz verhält sich wie ein kleines Kind, das die Augen verschließt und denkt, was es nicht sehen kann, gibt es auch nicht. Diese Petition ist mitnichten ein dumpfes Kesseltreiben auf einen armen Sündenbock, sondern differenzierter Ausdruck von, allerdings lange aufgestautem, Frust über eine, als ohnmächtig erlebte Situation. Dank Internet können wir hier das leibhaftige Trauerspiel erleben, wie sich diese Farce nun selbst entlarft. Herr Lanz, Herr HImmler, hier b(r)aut sich was zusammen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Jörges geht nun in die Offenive und hat jetzt "Die Methode Wagenknecht" aufgedeckt und hält eine Predigt über "...die heilige Sarah der Schlachthöfe...", die "... dazwischen oder dadrüberquatscht!" - Was ist das, Journalismus? www.stern.de/video-center/?vid=2085007id=2085007" rel="nofollow">www.stern.de/video-center/?vid=2085007
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sexismus, Wagenknecht, Frau
Nach Lanz entstand der Eindruck der Unfairness, wegen der Konstellation Frau gegen Männer. Und da wäre er zu rustikal gewesen. Aber man müsse ja verstehen, dass Frau Wagenknecht untypisch Frau ist, also nicht schwach oder jemand ist der sich zur Wehr setzen kann. Ganz im Ernst...klingt das wie Einsicht oder eine Entschuldigung oder doch eher eine Beleidigung des geistigen Intellekts derjenigen die berechtigt Fragen:"Bezahle ich für Markus Lanz Meinung?"
1 Gegenargument Anzeigen
    Boykott
Wir alle, die hier an der Petition teilgenommen haben sollten einfach für 1x die GEZ nicht bezahlen! Vielleicht merken die verblendeten Programmdirektoren wie z.B. Himmler dann wie groß die Macht der Zuschauer sein kann!,
0 Gegenargumente Widersprechen
Als Journalist muss ich diese oeffentlich inszenierte Hinrichtung verurteilen! Das hatte mit Unabhaengigkeit und Fairness, zwei Grundpfeiler des Journalismus, nichts mehr zu tun. Und sollte auch nicht mit oeffentlichen Gebuehren entlohnt werden. Herrn Joerges, dem Mit-Henker, koennen wir am Kiosk zeigen, was wir von ihm halten. Herrn Lanz hier.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Journaille
Lanz war Souffleur des fast noch unsäglicheren Herrn Jörges. Beide zeichnen sich durch absolute Unfähigkeit aus, andere Meinungen als Mainstream zuzulassen. Frau Wagenknecht hat sich bravourös geschlagen, ohne sich dabei auf das niedere Niveau der beiden "Herren?" zu begeben. Auf diese Form von Journaille muss kritisch reagiert werden. Denn diese beiden sog. Meinungsmacher sind äußerst begrenzt und einseitig. Dafür möchte ich keine GEZ zahlen !!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gehalt
"Markus Lanz verdient als Moderator beim ZDF jährlich 1.248.000 ?. Seit Oktober 2012 moderiert er "Wetten, das...?" und erhält dafür jährlich 128.000 ?. Mit der Talkshow "Markus Lanz" verdient er weitere 250.000 ? " jährlich. = 1626000 GEZ Gebühr pro Hauhalt: 17.98 ? d.h. rund 90 433 Haushalte bezahlen einen Moderator im Jahr. Ich für meinen Teil muss für 17.98 ? mehr als 2 Stunden arbeiten gehen. Für so ein fürstliches Gehalt, sollte man auch etwas erwarten können, zumindest wenn man schon gewzungen ist, soetwas zu bezahlen! Ich bin entäuscht vom ZDF, Herr Lanz ist mit egal! .
Quelle: www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/8056.html//www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/8056.html" rel="nofollow">www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/8056.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    demokratiefeindlich
Hat das - von uns allen finanzierte - Staatsfernsehen nicht auch den Auftrag, an der politischen und demokratischen Bildung der Zuschauerinnen und Zuschauer mitzuwirken? Soll dieser Auftrag von einem außer Rand-und-Band geratenen Möchtegernmoderator zerschossen werden, der nicht in der Lage ist, die einfachsten Höflichkeits- und Anstandsregeln einzuhalten? A propos Rundfunkgebühren - hier gibt es noch eine Petition: secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?pv=2://secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?pv=2" rel="nofollow">secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?pv=2
0 Gegenargumente Widersprechen
    Revisionismus, Antisemitismus, NS-Verharmlosung
Der absolute Tiefpunkt im Wirken von Markus Lanz als Unmoderator war jedoch die antisemitische Hetzsendung vom 19.3.2013 in der Arnulf Baring & Lanz gegen Marina Weisband verbal übergriffig wurden, weil diese sich weigerte den von Lanz geforderten "jüdischen Beitrag" zum Erinnerungsmatsch von "Unsere Mütter, unsere Väter" zu liefern. bit.ly/1e4fTNx, Video goo.gl/RPRj9w
Quelle: www.youtube.com/watch?v=CbRHvDhjMJs//www.youtube.com/watch?v=CbRHvDhjMJs" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=CbRHvDhjMJs
0 Gegenargumente Widersprechen
Herr Lanz ist nicht daran interessiert seine Gäste zu präsentieren, er benutzt seine Gäste dazu, sich selbst und seine eigene Meinung darzustellen. Wie Narziss ist er zu sehr in sein eigenes Spiegelbild verliebt. Somit hat er für mich als Moderator, der sich moderat verhalten sollte, versagt. Er ballert, wie ein Terminator, nicht wie ein Moderator, jede Meinung, die nicht zu seiner passt, weg. Das Verhalten ist nicht nur unhöflich und respektlos, sondern einfach unprofessionell.
0 Gegenargumente Widersprechen
    realitätsfern
Lanz steht stellvertretend für eine Vielzahl von Moderatoren. Die Medien, also auch die Talk-Sendungen, sind die sogenannte 4. Staatsgewalt. Sie sollen eigentlich zwischen Politik und Volk vermitteln. Aber leider haben nicht nur viele Politiker den Bezug zur Realität verloren, sondern eben auch diese "Talkmaster". Wer über eine Millionen Euro im Jahr bekommt und dann eine Politikerin versucht bloß zu stellen, die sich für die Ärmeren in unserer Gesellschaft einsetzt, ist es nicht würdig mit öffentlichen Geldern derart finanziert zu werden.
Quelle: Lanz ist nur ein Symptom. Er steht stellvertretend für die Medienlanschaft
0 Gegenargumente Widersprechen
    Frauenfeindlich ist er auch noch
Zur Abmoderation sagt Lanz bei der Sendung am 16.1. dann noch zu Frau Wagenknecht, sie hätte sich als einzige Frau in der Runde gut geschlagen. Das schlägt für mich dem Fass den Boden aus.
Quelle: Lanz Sendung 16.1.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz zum Unterschichten TV
Lanz mag vielleicht bei den privaten Unterschichten-TV wie RTL, SAT1, Pro(lo)7, Vox etc. gut aufgehoben sein: In einer öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt, die einen Bildungsauftrag verfolgen soll, ist er mehr als Fehl am Platze. Die dreiste, unverschämte und bar jeglichen Intellekts Art und Weise ist mehr als ärgerlich. Wenn man dem Zuschauer schon derart hohe Gebühren abverlangt, sollte man zumindest ein wenig Qualität liefern. Weg mit Lanz, entweder zu den Privaten oder back to italy.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es kann nicht angehen, dass Herr Lanz in seinen Sendungen das Unwissen bzw. auch Argumentation gegen uns Ostdeutsche unterstützt (z.B. U.Glas, oder eigene Sprüche). Ein Moderator solcher Sendungen sollte neutral sein. Vielleicht fehlt ihm auch das nötige Wissen, dann sollte er sich erst sachkundig machen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz Petition in den Medien
Inzwischen wird ja heftigst dar?ber diskutiert, ob diese Petition gerechtfertigt ist oder nicht. So meldet sich z.B. "Spiegel Online" zu Wort, da? man doch als Moderator die M?glichkeit haben m?sse, kritische Fragen zu stellen. Stimmt,diese Meinung vertrete ich ebenfalls. Allerdings sollte man sich dann auch die Antworten bis zum Schlu? anh?ren und sich nicht noch, zwecks Bashing, einen Schreihals wie Herrn J?rges in die Sendung zu Hilfe holen. Ebenso halte ich die ?u?erungen von J?rges f?r unangebracht,da? dies ein Shitstorm der Linken w?re, zu denen ich mich selbst nun wirklich nicht z?hle.
1 Gegenargument Anzeigen
    unerträgliche Selbstdarstellung
Es geht überhaupt nicht darum, jemanden "hinzurichten" und es kann erst recht nicht darum gehen, das Öffentlich-Rechtliche abzuschaffen: In meinen Augen ist einfach unerträglich geworden, wie Herr Lanz seinen Job macht. Er sollte Moderator sein (übrigens bei "Wetten dass..." passiert ganz Ähnliches!), aber Herr Lanz zelebriert nur sich selbst.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Markus Lanz
Ich sehe die Petition als keine mediale Hinrichtung, sondern ich möchte nur erreichen, dass Herr Lanz raus aus den öffentlichen Rundfunkanstalten, die meine Gebühren kassieren, zu den privaten Sendern wechselt, wo er gut hinpasst. Die Gründe dafür stehen ja in der Petition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Moderator einer Talkrunde sollte u.a. mäßigend auf Teilnehmer einwirken, die anderen anstandslos und unverschämt ins Wort fallen und diese dadurch in ihrer Gedankenführung unterbrechen und verwirren. Das ist nämlich die eigentliche Bedeutung des Wortes (moderato = mäßigend). Wenn der Moderator das aber nicht begreift oder in seiner Tätigkeit nicht realisieren will bzw. kann, sondern diese Krawallkultur sogar selbst noch anheizt, dann ist er fehl am Platze. (Das gilt übrigens auch für andere Talkrunden!!!)
0 Gegenargumente Widersprechen
    nur die spitze
die interessierten politischen mächte werden es zu verhindern wissen, aber die wahre frage wäre doch längst: welchen stellenwert, welche berechtigung, welche notwendigkeit hat das mit parafiskalen milliarden zwangsfinanzierte ZDF in der aktuellen gestalt überhaupt noch? dabei ist der ennervierende, beschämende, unwürdige lanz-unsinn ja nur die spitze eines enorm tiefen eisbergs. (und 'tief' ist dabei wohl leider sehr metaphorisch zu sehen.)
0 Gegenargumente Widersprechen
    chauvinismus und mysogonie: goutiert von intendanz und rundfunkrat?
lanz ist eine andauernde intelligenzbeleidigende zumutung, die im öffentlich-rechtlichen tv so erstaunt. dieser vorgang jetzt ist ja längst nicht der erste, das durchgängige phänomen kulminiert hier nur: bei politischen fragen sowie im umgang mit frauen offenbart lanz einen unerträglichen chauvinismus. insbesondere bei den themen geld und sex gerät er regelmässig ausser kontrolle (sigmund freud lässt grüssen). es ist übrigens, neben der aufdringlichen politischen seitenwahl, vor allem die eklatane mysogonie von lanz, die empört. man fragt sich: intendanz und rundfunkrat goutieren das?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dringend auch eine Petition zum Boykott von Jörges und dem Stern
Jörges hat rein gar nichts begriffen. no comment.
Quelle: www.stern.de/politik/deutschland/joerges-der-video-zwischenruf-die-methode-wagenknecht-2085007.html//www.stern.de/politik/deutschland/joerges-der-video-zwischenruf-die-methode-wagenknecht-2085007.html" rel="nofollow">www.stern.de/politik/deutschland/joerges-der-video-zwischenruf-die-methode-wagenknecht-2085007.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Medienkritik
Endlich wird mal ein Anfang gemacht und hinterfragt, weshalb man überhaupt Rundfunkgebühren entrichten muss. Denke schon, dass einiges in Frage gestellt werden sollte, denn der Mainstream-Journalismus hat seine Grenzen überschritten. Es geht nicht um die Frage rechts oder links von der Mitte, sondern um eine grenzenlose, uneingeschränkte, unzensierte Berichterstattung, die mittlerweile in den ÖR Medien gänzlich fehlt.
Quelle: entfällt
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz ist wie viele andere ein erfolgreicher Handlanger derer, die bestimmte Meinungen in der Bevölkerung etablieren wollen. Der ganze Medienaparat ist völlig unterwandert und in keinster Weise mehr frei. Eine freie Presse gibt es nicht mehr. Talkshows sind reine Promotion-Veranstaltung für das geltungsbedürftige Gesindel unserer Zeit. Letztendlich muss man aber feststellen, dass unsere Bevölkerung so dermaßen bescheuert ist, dass es sich schon fast nicht mehr lohnt sich für sie einzusetzen. Ich habe bereits das Land verlassen. Woanders ist es aber auch nicht besser - nur schöner und wärmer.
0 Gegenargumente Widersprechen
Warum stellt Herr Lanz Fragen, auf die er keine Antwort hören möchte? Toleranz gegenüber Andersdenkender ist ihm offenbar fremd. Ich finde sein Verhalten unerträglich und rufe alle auf, diese Sendung nicht mehr einzuschalten, das ist doch die beste Methode sich dagegen zu wehren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unterste Kiste
Ich habe mir 2x den Stream in der Mediathek angeguckt. Ne, unterste Kiste war das, Herr Lanz. Da hat ja doch einiges gefehlt, nicht nur eigenes Wissen des Moderators sondern eben auch eine gehörige Menge an Benehmen im Umgang mit seinen Gästen, das wichtigste überhaupt. Respekt an Frau Dr.Wagenknecht, uneingeschränkt. Ich möchte Herrn Lanz nicht mehr mit meinem Gebührenbeitrag unterstützen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz und ZDF-Chef Dr. Peter Frey
Der ZDF-Chef, Dr. Peter Frey, hat vor ca. 5 Jahren eine ähnlich unwürdige Schmiere im Interview mit Oscar Lafontaine durchgezogen. Damals war er Redakteur und wollte aufsteigen. Das ist ihm gelungen. Lanz ist sein Gewächs.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Inquisition 21.Jahrhundert
Mir graut es bei der Vorstellung, das Menschen dieses niveaulose und inquisitorische Vorgehen eines unfähigen Moderators als Beispiel einer modernen Streitkultur ansehen könnten oder ihre politische Meinung durch solche und ähnliche "Gespräche" beinflusst werden.
Quelle: Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nichts dazu gelernt
Ich habe die Sendung zwar nicht gesehen, die Kommentare der entrüsteten Zuschauer wecken aber Erinnerungen in mir. In exakt der gleichen Weise erhob sich Herr Lanz in einer anderen Runde zum Ankläger, Richter und Henker über den einstigen Fernseh-Pfarrrer Fliege. Auch damals erwies er sich als respektloser, arroganter Selbstdarsteller, der seinen Gast nicht ausreden ließ und seine Rolle als MOderator nicht einmal ansatzweise verstanden bzw. ausgefüllt hat. Seither schaue ich generell keine Sendung mehr von/mit diesem selbstherrlichen Alleinunterhalter und meide auch das ZDF wo immer es g
0 Gegenargumente Widersprechen
    Selbstdarsteller
Herr Lanz nutzt diese Plattform doch generell vorwiegend zur Selbstdarstellung - ansonsten platte Unterhaltung auf Privatsender-Niveau, welches Herr Jörges an anderer Stelle zu Recht als Verdummungsinstrument geißelt. Man kann die einfachen Lösungsversprechen der Linken (wie die anderer auch) nun wirklich an vielen Stellen hinterfragen. Den beiden Herren ging's aber eindeutig nicht um die Sache, mein Eindruck: "Wenn wir diese kluge attraktive Frau nicht ins Bett kriegen machen wir sie halt fertig um unser Ego aufzupolieren".
1 Gegenargument Anzeigen
Eine Strategie politischer oder industrieller Machthaber das Volk mit Wahlgeschenken und eindrucksvolle inszenierten Großereignissen (Fußball) und einem primitiven Fernsehprogramm (Massenpsychose) zu unterhalten (man beachte: unterhalten kommt von unten halten), um von politischen, sozialen Missständen und wirtschaftlichen Geschehen abzulenken sowie das politische Desinteresse der Bevölkerung zur Sicherung der eigenen Herrschaft auszunutzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Oh, ich sah die Sendung. Dreist, blambabel, politisch in- kompetent ihr Moderator. Geimein gefährlich seine offen- kundige Abneigung gegen die Sache von Frau Wagen- knecht. Dies belegen seine gegensätzliche Fragen, ohne auf eine Antwort zu warten. Eines Moderators unwürdig. Selbst sein Kinn stützender Finger hat sich da vermut- lich geschämt. Gast, wenn man ihm - ohne
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wahre Demokratie in Deutschland?
Die geradezu frechen Fragen nach ihrer Tätigkeit im Europaparlament sowie dem Verdienst dort machen an sich jede weitere Kommentierung entbehrlich. Es geht mir weniger um die Ausgaben meiner Rundfunkgebühren, als vielmehr die Tatsache, dass gerade die Demokratie und Gleichberechtigung, die Sahra Wagenknecht fordert, vor Ort im deutschen Staatsfernsehen ad absurdum geführt wird. Und wenn das ZDF dies unterstützt müssen auch die Funktionäre des Senders hinterfragt werden.
Quelle: Christian Vaaßen: Lanz/Wagenknecht
0 Gegenargumente Widersprechen
    Peinlich und schlechter Moderator
Herr Lanz hat leider nur ein kleines Repertoire an Rede und Moderationstechnik parat. Dieses peinliche Interview mit Frau Wagenknecht war nur eines von vielen in diese Richtung. Er versucht immer wieder mit der gleichen dumpfen Methode die Gäste zu einer Aussage hinzureden. Wenn Sie wiederholt widersprechen- legt er ihnen die Antwort in den Mund. Er lässt gegen seine vorgefertigten einsilbige Meinung keine andere zu. Besonders peinlich fand ich das Interview damals mit Bill Gates. Auch seinen damaligen Druck Gäste zu vergewaltigen wählen zu gehen war mehr als unangenehm. Er kann`s nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Das war mit Sicherheit die letzte rechtspopulistische Lanz-Sendung die ich mir angesehen habe. Kubicki wird mehrfach eingeladen sowie überschwänglich angeschleimt und hofiert. Und Frau Wagenknecht wird nach dem 3 Wort bereits unterbrochen. Lanz sollte wie Seibert bitteschön zu Oma Merkel abwandern, aber nicht von meiner GEZ-Gebühr leben.
0 Gegenargumente Widersprechen
Dieser Mensch ist einfach nur unerträglich. Er verdient dekadent viel Geld u.a. oder überwiegend durch GEZ Gebühren hart arbeitender Zahler. So kann es nicht weiter gehen! Er kann es einfach nicht ertragen wenn sein Gast ihm Intellektuell weit überlegen ist und flüchtet sich in albernen Zoten, die leider durch Applaus gleichgesinnter Zuschauer noch belohnt werden und ihn fälschlicher weise auch noch bestärken..Nein, dieser schleimige Typ muss weg! Je schneller, desto besser!
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz ist ungebildet, banal, ordinär: ein biederes Show-Jüngelchen, das sein Unwesen lieber in einer Saufbar auf Mallorca treiben sollte, als Animateur.
0 Gegenargumente Widersprechen
Das Berufsbild von Herrn Lanz heißt "Moderator". Das Wort leitet sich vom lateinischen "moderari" ab, was soviel heißt wie: lenken, zügeln, besänftigen, mäßigen. Insofern verfehlt er sein Berufsbild deutlich.
1 Gegenargument Anzeigen
    Gegen den Vorwurf der Hetzjagd!
Es ist doch so, dass das ZDF die Sednung bei Lanz einkauft. Denn Lanz verdient sein Geld damit, diese Sendung mit der eigenen Produktionsfirma zu produzieren. Nun regen sich hier Menschen auf, dass das ZDF eine solche Sendung nicht mit unseren Gebühren einkaufen sollte, weil sie einfach nicht gut ist. Jetzt wird das ZDF sagen: aber 7 Mio schauen den Mist doch, also behalten wirs im Programm. Sollen sie ruhig. Welche andere Möglichkeit haben wir aber, auch mal den Inhalt zu kritisieren?? Das übernehmen ja öffentlich vernehmbar sonst wieder nur Berufsjournalisten mit ihren Kritiken.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgeb?hr
Gegen diese hoch intelligente Frau, die sich nicht aus der Ruhe bringen lie? und mit guten Argumenten konterte, hatten der L?mmel vom ZDF und der Besserwisser vom Stern keine Chance.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz - Wagenknecht
Verbal kann Lanz der Wagenknecht das Waser nicht reichen, also versucht er es auf die beleidigende Art. Das macht er immer so wenn er merkt dass ihm die Gegenseite überlegen ist
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz ist penetrant
Lanz...kann`s nicht und wird es nie lernen, die Leute einfach einmal ausreden zu lassen und vor allen Dingen ihnen nicht penetrant Fragen zu stellen, wo jeder Zuschauer zu Hause sich schon fremdschämt....ich sage nur Frau Käsmann....da hätte ich ihn als chef bereits aus der Sendung genommen.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    nicht nur bei den Linken
Herr Lanz fällt nicht nur beim Umgang mit den Linken negativ auf, sondern bei allen Punkten, die nicht in seinem "Mainstream" liegen. Ähnliches Verhalten zeigte er auch bei Diskussionen zu eurokritischen Themen... Möglicherweise versucht er durch gezielte Provokation und Polarisierung Zuschauer zu gewinnen. Mit objektiver Moderation, die man sich bei einer Fernsehanstalt, die über Zwangsabgaben finanziert wird, erwarten sollte, hat das nichts zu tun. Man muss ihm vielleicht zu Gute halten, dass sein Verhalten NICHT einzigartig unter den Moderatoren ist.
1 Gegenargument Anzeigen
    Boykott
Es fehlt Herrn Lanz mehr und mehr die Balance - das schon seit längerem, sodass ich mich teilweise fremdschämte. Möglicherweise ist sein Verhalten Kalkül oder, genauso schlecht, Unbeherrschheit. Schon Herrn Friedmann war es gelungen, durch seine Gesprächsführung eine Art von Voyeurismus im dafür anfälligen Publikumm zu erzeugen, das wiederum Quoten sicherte -zumindest vorübergehend. Das Thema Lanz wäre bald zu Ende, wenn sich Gäste für solch Vorführungen nicht zur Verfügung stellen würden. Schön wäre es, das Geld für diese Auftritte ist echt versenkt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dafür zahle ich nicht !
Es gab eine gute Sendung mit Herrn Lanz wo auch konkrete Probleme des Euros in Gesprächen mit Mr.Dax aufgezeigt wurden. Inzwischen ist auch diese Stimme des ZDF zum Sprachrohr der EU Propaganda verkommen. Bei Frau Wagenknecht geht M. Lanz in jeglicher Hinsicht zu weit und ist eine Schande für einen TV Sender der aus einer Zwangsabgabe der Bürger finanziert wird! Ich erwarte für mein Geld, dass auch Kritiker im gleichen Anteil (50%) zu Wort kommen. Der Stern-Redakteur sollte sich mal fragen, warum der Stern, Spiegel und Co immer weniger Leser erreichen- Schluss mit dem Fernsehen !
Quelle: Frank G
1 Gegenargument Anzeigen
    Sexist
Herr Lanz ist Sexist, wer öfter seine Shows sieht wird erkennen, dass Frauen nie lange das Wort haben, bzw. ihre Meinung nicht angehört werden. Besonders bezeichnend sind die Sendungen nach Fussballspielen, wo immer Spielerfrauen oder Skymoderatorinnen sitzen. Sexismus sollte nicht durch Rundfunkgebühren finanziert werden!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deutschland braucht mehr Zivilcourage
Inzwischen stinkt doch das gesamte System, stellvertretend hat hier nur eine von vielen verkrümmten Lanzen der EU- Hofschranzen ein Coming Out ausgespien.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Blödfunk
Ob Talkshow oder Kochsendung, der öffentliche Blödfunk braucht Egomanen wie Lanz, um Stimmungen an die Stelle von Inhalten zu setzen. Warum gibt es eigentlich keine Volksabstimmung zur Abschaffung des öffentlichen Blödfunks?
0 Gegenargumente Widersprechen
    2 Rotzbuben auf Sandkastenniveau
Das Niveau dieser "Talks" ist im Allgemeinen unterirdisch in extremer Form und stellt eine Verhöhnung des Zuschauers dar. Doch Lanz stellt auch die einfältigsten Kollegen geradezu in den Schatten. Ich seh mir normalerweise diesen Schund nicht an - hier hab ich nachträglich eine Ausnahme gemacht und muss sagen: Niveaulos, primitiv, unverschämt, dummdreist - getoppt wurde dieser Tiefflieger im wahrsten Sinne des Wortes aber noch vom Jörges. Der tritt gerade übrigens nach, der Herr, mit einem Video, System Wagenknecht oder so ähnlich beim Stern - primitiver und dümmer gehts wirklich nimmer.
1 Gegenargument Anzeigen
    Es sind ja unsere Gebühren
Es geht mir gar nicht darum, dass hier Herrn Lanz eine politische Position angelastet wird. Mir persönlich ist es jetzt einfach zuviel, wenn ich sehe, wie so eine Person als Moderator zu besten asendezeiten eingesetzt wird. Abgelesene Fragen! Völliges Desinteresse an den Antworten, ständiges Unterbrechen der befragten Person sowie absolut aufgesetzte und unsagbare peinliche Anteilnahme. Gibt es da keine anderen Moderatoren oder -innen ? Doch, die gibt es. Warum das ZDF so an Lanz festhält, ist wirklich fragwürdig. Bei Privatsendern wäre es mir tatsächlich egal. Aber hier bezahlen wir direkt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Markus Lanz ? die personifizierte PENETRANZ Das reimt sich sogar und was sich reimt, das stimmt ? sagt Pumuckl. Diese Petition tut wirklich gut. Sie stärkt den Glauben daran, dass auch andere das gleiche Gefühl beschleicht im Umgang mit den öffentlich-rechtlichen Medien ? und zu allererst mit besagtem Herrn Lanz. Ich habe das Interview auch gesehen und fand die Behandlung von Sarah Wagenknecht durch Markus Lanz unverschämt. Auch klar, dass dem ZDF diese Nievaeulosigkeit entgeht, wenn es sich um den politischen Gegner handelt. Aber er tut es ja wirklich IMMER.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Untragbar-ein solches Gebahren
Der vergangene Donnerstag war aus Sicht der Verantwortlichen vermutlich ganz anders geplant... Nun ein Rohrkrepierer! Lanz sollte, mit Herrn Jörges als Sekundanten, (wieder einmal) -in wessen Interesse eigentlich?- alles *LINKE* ausradieren. Der Zweck heiligt die Mittel? Nein! Selbst das geneigte wie *aufmüpfige* Studio-Publikum wurde von Lanz quasi in die Schranken verwiesen. Bloß kein Applaus für Frau Wagenknecht.... Was sie, Wagenknecht, angeblich für einen *Stuss* verzapfe...Eine Unverschämtheit!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ganz offensichtlich wollte und sollte er die argumentativ schlagkräftigste Linke "entzaubern". Es fehlt ihm aber bei weitem das dazu notwendige Niveau. Deshalb ging es in die Hose. Jetzt muss er weg, weil er gezeigt hat, dass er Politik nicht kann!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz kann keine Politik
Ich halte nichts von den Linken, aber bei einer angeblich ernsthaften Diskussion mit der Zwischenfrage "was verdient man eigentlich im Parlament?" die Argumentation von Gästen armselig schlecht zu reden darf nicht passieren.Herr Lanz sollte sich über Politik informieren und damit argumentieren und nicht durch so schache Aktionen die Linke auch noch stärker darstellen. Lanz muss raus, oder sich öffentlich entschuldigen. Auch so etwas wie "Ich habe das damals nicht gehört." -> Herr Lanz informieren Sie sich anstatt so schwach zu diskutieren!
Quelle: www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2068188/%22Markus-Lanz%22-vom-16-Januar-2014//www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2068188/%22Markus-Lanz%22-vom-16-Januar-2014" rel="nofollow">www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2068188/%22Markus-Lanz%22-vom-16-Januar-2014
0 Gegenargumente Widersprechen
Zitat Frankfurter Rundschau: "Solche Interviews hatte Markus Lanz schon oft geführt, im Wahlkampf etwa mit Renate Künast: Der warf er so oft Lüge und Unehrlichkeit vor, bis sie fragte, wann sie mal einen ganzen Satz auf eine Frage antworten dürfe." Heute in seiner Talk-Show hat er auch wieder 1 Stunde über das Dschungel-Camp geredet und für sowas zahlt man Gebühren. Bitte entlassen, zu RTL kann er gerne gehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Saalwette
Das ZDF kann so mit Markus Lanz nicht weiter machen. Das Widerspricht geradezu dem Programmauftrag. Die Saalwette der nächsten "Wetten Das..?" Sendung sollte für ein Aktion genutzt werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    mehr Anstand in der Medienlandschaft und mehr Verantwortung für unser Land
Es ist wichtig, daß es endlich aufhört, daß im so einflußreichen Fernsehen bewußt Stimmungsmache gegen ein politisch verantwortliches und aufgeklärtes Land gemacht wird und alles, was echte Toleranz und Meinungsvielfalt, logisches Denken und Verantwortung für unser Land heißt, bekämpft wird. Und daß es aufhört, daß das Fernsehen, hier voran das öffentlich-rechtliche Fernsehen, wie auch andere Medien politisch fundierte Argumente mit miesesten Methoden versucht / versuchen zu diskreditieren. Wer braucht die Bild-Zeitung, wenn es das öffentlich-rechtliche Fernsehen gibt, wenn es ums Verunglimpf
0 Gegenargumente Widersprechen
das ist eine sehr gute Idee!!!! Markus Lanz wird wohl selbst nicht kapieren, dass er unfähig ist mit Leuten so umzugehen dass es für andere unterhaltsam oder spannend ist, er macht seine Sendungen doch so, dass er selber am meisten Spaß hat. Was seine Gäste und Zuschauer denken,fühlen und wie sie schon oft gelitten haben vor lauter fremdschämen ist Herrn Lanz offensichtlich ziemlich egal. Vielen Dank Frau Müller
0 Gegenargumente Widersprechen
    gut
Ich halte Markus Lanz generell für die Führung einer Gesprächssendung ungeeignet. Spätestens seitdem er sich nach der Sendung in der die Holocaust-Überlebende Esther Bejarano zu Gast war für eine "launige" Runde bedankte. Also: Gute Petition !
Quelle: Tobias Bergmann
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kein "linkes Problem" bei Lanz
Dass Lanz Probleme hat, "dem politischen Spektrum links von der Mitte mit einem Mindestmaß an Höflichkeit zu begegnen", ist nur die halbe Wahrheit. Lanz hat meinem Eindruck nach Probleme, allen Leuten mit einem Mindestmaß an Höflichkeit zu begegnen, deren Antwort auf seine Fragen mehr Sendezeit in Anspruch nimmt, als die von ihm zuvor gestellte Frage, ganz egal wo sie politisch stehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    LANZ muss weg !
Herr Lanz ist ein unreifer Ro...unge im wahrsten Sinne des Wortes. Frau Wagenknecht hat einen Dr. Titel. Welchen Titel hat Herr Lanz ? Er lässt seine Gegenüber generell NICHT aussprechen und gefällt sich in dümmlichen Kommentaren.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Alphamännchen
Zwei neoliberale Prominente verschwören sich, um mit allen nur denkbaren Mitteln gegen Frau Wagenknecht vorzugehen ... und scheitern dabei kläglich. Frau Wagenknecht war klug genug, das zu durchschauen und der Selbstdemontage dieser beiden Alphamännchen entspannt zuzusehen. (Es braucht fünf solche Sendungen vor der nächsten Bundestagswahl, und die Linkspartei kommt auf 20 Prozent.) Wenn Lanz jetzt vom ZDF rausgeworfen wird, kann er sich als Opfer eines "boshaften Shitstorm" inszenieren. Wenn er bleibt, kann er weiterhin sein eigenes Publikum beschimpfen und sich selbst demontieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz
Das ZDF erlaubt sich, seine meist ahnungslosen und brav zahlenden Zuschauer mit einer Gnadenlosigkeit zu foltern, vor der man auf die Knie geht. Das betrifft nicht nur Lanz sondern auch Maischberger und Will im Ersten.
1 Gegenargument Anzeigen
Lanz lass es einfach. Bitte bitte. Außerdem hieß Ihr Gast Frau Dr. Wagenknecht und nicht Frau Wagenknecht. Wenn Sie dann noch in einer früheren Sendung fragten, bei wem die Krankheit schon weiter fortgeschritten wäre, bei Ihrem Gast, oder bei Oskar Lafontaine, sollten sie einmal ihren persönlichen Arzt danach fragen, Du/ Sie Nase.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt.
Verstehe nicht weshalb man die Begründung nicht ausweitet. Markus Lanz war schon immer an Inkompetenz kaum zu überbieten. Seien es seine absolut miserablen Small-Talk Fähigkeiten bei Wetten dass..., die quasi nicht vorhandene journalistische Arbeit, absolut null politisches Fachwissen (einst waren seine Gegenargumente gegen einen Gast welcher die AfD befürwortete "was, was, was das können sie doch nicht ernst meinen die sind doch total rechts.., usw.." absolut ohne inhaltliches Argument) oder seine top ausgewählten Themen der Sendung wie z.B. die langweiligen Fußball- oder Dschungelcamp Runden
Quelle: PRO
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist unverschämt, wie sich ein Moderator Gästen gegenüber benimmt, die nicht der gleichen Partei angehören, wie er. So wie Herr Jörges Frau Wagenknecht "runtergemacht " hat, dieses auch noch zu unterstützen ist unfassbar. Man hat aber auch schon in vorherigen Sendungen gehört, zu wem Herr Lanz steht. Vielleicht schafft er es ja, wenn er aktuelle Themen wie Hartz 4 mal mit Gästen anspricht.Aber da hat er ja noch weniger als o-Ahnung. Bei seinem Verdienst auch keine Wunder. Die haben auch kein "sehr lesenswertes" Buch geschrieben. Er wird mir immer unsympathischer und fehl am Platze.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich finde die Diskussion, die durch diese Petition angesto?en wird Richtig und Wichtig, auch wenn das festmachen am schlechten Stiel eines Moderators zu kurz greift. Auf den Punkt gebracht bin ich der Ansicht, das nicht nur viele Reporter, Interviever und Kommentatoren, Sender ?bergreifend ihre Arbeit, n?mlich zu erst zu rescherschieren und dann neutral zu berichten oder eben zu interviewen, nicht machen, gerade die ?ffentlich Rechtlichen sitzen dann auch noch auf dem hohen Ross. Die Behauptung des ZDF, Frau Wagenfels sei mit ihrer Behandlung auch noch zufiden gewesen zeugt von Ignoranz.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich vermisse in der Diskussion die mindestens genauso notwendige Kritik an dem absolut flegelhaften Verhalten des Herrn Jörges, der wirklich besser in die privaten Klamaukprogramme passen würde. Es ist ein Skandal, daß ein Moderator eines öffentlich rechtlichen Senders einen solchen unerzogenen Lümmel, dem auch nur eine Spur von Anstand fehlt, gewähren läßt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Anstatt ausführlich über die zunehmende Kinderarmut zu sprechen und nach Lösungsansätzen zu suchen, wurde versucht, Frau Wagenknecht zu diffamieren. Es wäre schön gewesen, wenn Herr Lanz und Herr Jörges sich über die Kinderarmut genau so engagiert empört hätten, wie über Frau Wagenknecht. Irgendwie werden bei den beiden die Prioritäten falsch gesetzt. Das war nicht nur peinlich, sondern auch ärgerlich. Diese Ignoranz sollte bestraft werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ob Markus Lanz nun unterhaltsamn oder nicht ist, vor allem bei "Wetten Dass" ist mir egal. Allerdings war die Sendung vom 16.01.2014 für mich schockierend schlecht, niveaulos und platt. Die Art und Weise der Unterhaltung mit Frau Wagenknecht war eines Öffentlich Rechtlichen Senders unwürdig. Das ZDF sollte sich davon klar distanzieren und hier politische Neutralität wahren! Lanz muss also gehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Thomas Gottschalk kann und konnte es besser als Markus Lanz
Ich persönlich finde, dass Markus Lanz nicht für dieses Talk-Format und auch nicht für die ZDF-Sendung " Wetten, dass?..." der geeignete Moderator ist. Boh was war der Thomas Gottschalk dagegen spontan, schlagfertig und den Gästen gegenüber immer fair und nett und wirkte einfach sympathisch. Kein Vergleich zu Moderator Markus Lanz bis dato. Markus Lanz lässt Gäste einfach nie ausreden und quasselt immer dazwischen. Ich als Zuschauer empfinde dies als unpassend und nicht akzeptabel.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich finden solche Leute wie Herr Lanz mit Ihrer Agressivität haben im öffentlich/rechtlichen Fernsehen nicht zu suchen. Ich hätte ihn schon lange rausgeschmissen. Ich bin bestimmt auch kein Freund von Frau Wagenknecht, aber so etwas muss unterbunden werden. Es sind aber noch andere Dinge nicht in Ordnung.
0 Gegenargumente Widersprechen
Lanz ist hochgradig rechtspopulistisch, dabei entweder weitgehend unpolitisch oder - was ich für wahrscheinlicher halte - schlichtweg nicht intelligent genug, um mit der adäquaten Differenziertheit an politische Themen heranzugehen. Das Problem dabei ist ja nicht, dass wir es hier mit einem Menschen zu tun haben, der für komplexere Diskussionen nicht geeignet ist, sondern dass polemische, bis zum Ekeln erschreckend rechte Stammtischmeinungen befördert und genährt werden, die dadurch den Schein der Legitimität erhalten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz / ZDF
Weil dieser arrogante ,besserwissende selbst verliebte Schönling nichts im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu suchen hat. So leitet man keine Gesprächsrunde! Und was hat dieser Wendehals Jörges in dieser Sendung zu suchen? Jetzt hat das Niveau dieser Sendung den Nullpunkt erreicht! Bravo Frau Wagenknecht!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Propaganda-Moderator
Er kann moderieren, wenn er will. Er will aber nicht. Und er darf nicht. Die gesamte CDF --heute- redaktion ist inzwischen wieder gleichgeschaltet worden, wie unter Bimbes-Helmut (Kohl). CDF = Christlich-Demokratisches_Fernsehen. Das kommt davon, wenn der ach so smarte Moderator Steffen Seibert von Mutti als Sprecher geholt wird, der kennt sich im CDF aus. Gibt Fähige Manner und FRauen im CDF, die werden in Nischen gedrängt oder anderweitig kaltgestellt, wenn sie nicht parieren. Lanz ist eitel, wenn dann noch ein Politiker links von seiner privaten Meinug und seinem ,uendeauftrag dazukommt ..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Griff ins Archiv le Bohémien am 24. Juni 2011 | Protokoll über deutsche Zustände
[:::] "Ein tiefer Griff in das Archiv der Geschichte zeigt, dass es auch anders geht, dass man ? gleich zu welchem Thema ? einen tiefgründigen, sachlichen und vor allem offenen Dialog führen kann. Der Rückblick kann helfen, heutiger Verhältnisse deutlicher gewahr zu werden. Auch mag ein Rückblick, der in diesem Fall vier Jahrzehnte zurückreicht, den einen oder anderen Zeitzeugen erschrecken. Denn die Diskrepanz der Diskussionskultur scheint riesig zu sein: Man kann vom hohen Niveau von damals oder von der Niveaulosigkeit von heute überrasch " Aus u. mehr unter le Bohémien
Quelle: "http://le-bohemien.net/2011/06/24/griff-ins-archiv/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bildungsauftag
Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat einen Bildungsauftrag. Das ist der (einige) Grund, warum ich eine absolute Befürworterin der GEZ bin. Herr Lanz ist durch die GEZ deutscher Spitzenverdiener geworden. Jedoch erfüllt er keinstesfalls den Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender so spitzenmäßig, wie es nach seinem Gehalt sein müsste. Natürlich gehört zu, entsprechend dem Gehalt, spitzenmäßigen Vermittlung spitzenmäßiger Bildung sehr faires Verhalten jedem Gesprächspartner gegenüber.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mit 1.626.00 Euro pro Jahr weit überbezahlt !!!
"Markus Lanz verdient als Moderator beim ZDF jährlich 1.248.000 Euro. Seit Oktober 2012 moderiert er "Wetten, das...?" und erhält dafür jährlich 128.000 Euro. Mit der Talkshow "Markus Lanz" verdient er weitere 250.000 Euro jährlich." Macht in Summe nur beim ZDF: 1.626.000 Euro
Quelle: www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/8056.html//www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/8056.html" rel="nofollow">www.gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/8056.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Er verhöhnt uns auch noch
Herr Lanz besitzt auch noch die Fechheit, bei seiner Wetten-Dass-Sendung Höhne und Spott gegenüber dieser Petition zu zeigen. Spätestens jetzt ist klar, wie sehr dieser Mann mündige Bürger verachtet und dass er nichts begriffen hat nach seinem krassen Fehlverhalten gegenüber Sarah Wagenknecht und dem TV-Zuschauer. So jemanden sollten wir nicht mit unseren GEZ-Gebühren unterstützen, dieser Mann gehört abgesetzt und aus dem Fernsehen verbannt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Herr Lanz...wie Peinlich ist das denn?
Der mit Abstand schlechteste Moderator Deutschlands hat seine Inkompetenz erneut bewiesen! Herr Lanz sollte einen Praktikum bei Hart aber Fair... Moderator Frank Plasberg oder bei Absolute Mehrheit Moderator Stefan Raab, machen damit er endlich lernt was Seriöse und Demokratische Moderation bedeutet. Eins wurde mich Interessieren Herr Lanz... würden Sie Frau Dr. Angela Merkel genau so Interviewn? Anscheint nicht sie besitzen warscheinlich das gleiche Parteibuch. Eine Schande für Deutschland.. das sind Sie!! Ich weis warum ich ZDF und Herrn Lanz NIE einschalte...Volksverdummung PUR!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wagenknecht
Was sich Herr Lanz und Herr Jörges in der Sendung geleistet haben ist unterste Schublade. Jörges ist schon des Öfteren anläßlich öffentlicher Sendungen unangenehm aufgefallen. Dies hätte Herr Lanz verhindern sollen. Leider hat er die Peinlichkeit des Herrn Jörges noch maßgeblich gefördert.
Quelle: Talk von Markus Lanz
0 Gegenargumente Widersprechen
    Es geht um mehr als nur Lanz
Es geht mir bei der Petition nicht nur um Lanz oder um eine Moderatorenschelte (welcher Moderator?). Ich habe unterschrieben, weil ich für Zwangsgebühren auch eine bestimmte Mindest-Qualität verlangen kann. Das wäre ja, als würde die Kommune von Anwohnern teure Straßenanschlussgebühren verlangen, aber dann einen "Weg" anlegen, den man, wenn überhaupt, nur mit dem Trecker befahren kann. Das Problem ist nicht mit einer Entschuldigung gelöst. Entweder muss eine echte Straße her -- oder die Gebühren müssen zurückgezahlt werden. Also: Inhalte des ÖR überdenken / weg mit den Zwangsgebühren!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die dümmliche Arroganz der Herren Lanz und Belut braucht einen Dämpfer indem Hunderttausende Fernsehzuschauer klicken und dadurch zum Ausdruck bringen -das auch das ZDF bald an seiner eigenen Dummheit erstickt. Doch die Gebühren- und Beitragszahler werden den Melkern in de Arm fallae
0 Gegenargumente Widersprechen
    FickeDichLanzInDenPo
ZDF ist CDUTV, kennt jemand einen anderen Sender der der CDU näher steht ??? Auf Spiegel.de steht das Ganz 1248000 Euro pro Jahr verdient.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weg mit dm Dreck
Lanz hat ein Grundgehalt von 1'248'000? beim ZDZ und bekommt zusätzlich noch die andere Dreiviertelmillion. Er nörgelt in seiner Segnung Sarah Wagenknecht wieviel Sie verdiene ?
Quelle: Christoph Thome
0 Gegenargumente Widersprechen
    Argumentationsschwäche bei Lanz
Dieser Typ ist besoffen von sich selbst, habe Wagenknecht nicht gesehen, aber hatte denselben Eindruck als er die Piratenpolitikerin zum Thema Urheberrecht niedergebügelt hatte, und sich dabei als Literat, dem doch seine Urheberrechte geklaut werden sollten, generierte. Eine Antwort oder intellektuelle Beschäftigung mit Argumenten lehnt er ab, wahrscheinlich fehlt es ihm an Grips. Die penetrante Nachfrage nach Gehältern von Politikern ist nervend, -sind doch alle öffentlich, im Gegensatz zu seinem.
0 Gegenargumente Widersprechen
Da diese Petition ein sehr starkes Signal der Bevölkerung darstellen könnte, muss nun die Abmeldung der Unterzeichner vom Rundfunkbeitrag folgen. Das wäre selbstbestimmte Demokratie und ein klares Zeichen an die Damen und Herren des "öffentl. Rundfunks", ihre Macht verspielt zu haben. Und alle Unterzeichner hätten plötzlich mehr Zeit, ihr Leben aktiv zu gestalten, zu tanzen, ein Musikinstrument zu lernen, mit den Nachbarn zu reden, etc...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Politikloser
Weil Lanz mehr als Wagenknecht verdient und nur lächerlich machen wollte. Zwei Männer gegen eine Frau - wie mutig! Dann werden da auch noch Argumente verwendet, die echt schlecht sind. Man merkt, dass Lanz eigentlich kaum eine Ahnung von Politik und dem richtigen Leben hat.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Refom öffentlich rechtliche Senderanstalten
Vielleicht sollten wir eine Petition starte die eine klare Reform der öffentlich rechtlichen Senderanstalten fordert. Zum einen was die Gebührerhebung betrifft und zum anderenwas die Verteilung von diesen Geldern angeht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Natürlich ist Lanz nicht der einzig Schuldige, das behauptet niemand. Selbstverständlich liegen die Ursachen tiefer und müssen genauso dringend thematisiert und angegangen werden. Diese Tatsache entlässt Markus Lanz jedoch keinesfalls aus seiner Verantwortung als Moderator. Wer sich von einem bestehenden System vereinnahmen lässt und "an vorderster Front", will heißen auf einem Posten, der am angreifbarsten ist, dermaßen bloßstellt, der steht dann auch an erster Stelle in der Kritik, das hat mit Lynchjustiz überhaupt nichts zu tun.
0 Gegenargumente Widersprechen
zu oft versucht das ZDF - auch über Lanz - argumentative Stammplätze als allgemeines Gedankengut durch Umfragen belegt zu verkaufen. Die gestalterische Freiheit in objektiver Abwägung geht so für jeden einzelnen Bürger verloren. Man versucht immer wieder aufzuzeigen, was die Allgemeinheit denkt und fühlt. Dazu greift man auf Umfrageergenisse zurück. Diese gehen sogar so weit, dass man uns sagt, was wir wählen....und welchem Politiker wir vertrauen. Ich stelle mich dem entgegen....ich habe zur EU eine Petition gestartet...welche Merkel Lügen offen legen will.
0 Gegenargumente Widersprechen
'wenn die Banker die Leute verars.. en können warum ich auch nicht??' - berechtigte Frage eines Moderators.. Ob er die politische Überzeugung hat was er in Sendung durchgezohen hatte unbedingt seine eigene ist - kann ich nicht sagen, aber, dass er gedacht hatte - 'damit läst sich Geld verdinen' - da bin ich mir sicher. - deswegen habe ich hier mein Unterschrift geleistet.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Alles was mir zu "M.L." noch einfällt!
Raus aus dem TV mit Markus Lanz, diesem intolerantem, arrogantem, überheblichen, zur Selbstüberschätzung neigendem, niveaulosen und dumm-egoistischem Schnösel!!! Dies ist meine persönliche Meinung über diese dummdreiste Person, was er heute auch wieder bei "wetten das" bewies. Ich entschuldige mich dafür, falls ich ein Negativmerkmal zu diesem Herrn "Markus Lanz" vergessen habe! Ich warte darauf, das er mich jetzt wegen Beleidigung verklagt, würde zu ihm passen!
Quelle: klemens aus Nürnberg
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich blicke immer wieder gerne in die USA, wo man genau weiß, was Entertainment, Interviewführung usw. bedeutet und die Amis haben so großartige Moderatoren, wie Conan O'Brien, Jon Stewart, Ryan Seacrest usw. Menschen, die lustig sind, ihre Gäste respektieren, zwar oberflächlich bleiben, aber dennoch es hinbekommen kritisch zu werden und auch immer gute und interessante Fragen zu stellen. Und dann schaue ich hier nach Deutschland und sehe, wie ein gewisser Markus Lanz 0 Kompetenz in diesen oben genannten Sachen zeigt und trotzdem 2 Shows bekommt. Nix sollte er moderien dürfen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz Zukunft
Zusammenfassend kann man sagen: Lanz will, kann es aber nicht. Er denkt dass er es kann, weil man es ihm eingeredet hat. Und man hat es ihm eingeredet, weil er wie alle anderen Meinungen machen soll. So funktioniert das System. Vielleicht braucht er mal bisschen Abstand. Mal zur Ruhe kommen und ne Weile Pizza ausfahren. Er wird dann viel mehr verstehen. Und er kann dann drüber erzählen, dann, wo sie alle ankommen - im Dschungel Camp.
Quelle: is meins
0 Gegenargumente Widersprechen
    GEZ macht das alles erst möglich und gehört weg
Der Vorfall Lanz zeigt, daß die GEZ weg gehört. Sie ist ein Luxus-Garant für denkfaule Leute, die am Tropf der GEZ hängen. Kleine Leute müssen ihr weniges Geld dafür opfern. Es sollte freie Wahl geben als Käufer, WAS MAN KAUFT. Also z.B. ein anderes Paket. Oder vielleichtn kommen dann endlich ausländische Sender. MUTIGER RECHTSANWALT ODER UNTERNEHMEN GESUCHT, DAS BIS ZUR ALLERLETZTEN INSTANZ KLAGT !!! Gibt es wirklich niemand ? Die GEZ ist ein Auslaufmodell. Sie wird fallen. Egal wie heiß begehrt sie ist von manchen Leuten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Programmverantwortlichen
Eine Sendung passend zu den neuen FLACH-Bilschirmen! Welcher Verantwortliche beim ZDF lässt es zu, dass solche Sendungen, Lanz ist doch kein Einzelfall, auf dem Sender bleiben. Beleidigungen und Gewalt sind doch an der Tagesordnung. Weg mit Lanz und Weg mit der GEZ!
0 Gegenargumente Widersprechen
Es wird von Mitspracherecht, von Einschaltquote und "richtiger Umgang mit der Fernbedienung" gesprochen. Was ist, wenn ich keinen TV und Fernbedienung habe? Oder bin ich nun gezwungen, wie in George Orwells "1984" mir einen "Telescreen" anzuschaffen, um an unserer "Demokratie" und "Gesellschaft" teilhaben zu können?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unerträglicher Lanz (abschalten!!!!)
Durch Zufall habe ich Teile der Sendung mit Sarah Wagenknecht als auch Teile der gestrigen Sendung gesehen (absichtlich schaue ich mir so einen Scheiß nicht an). Die gestrige Sendung hat damit, dass sie angekündigt war mit der Aufklärung des Oktoberfestattentats, dem Thema dann allerdings nur einen Bruchteil zugunsten der Dschungelcampqueen und einem zweifelhaften "Humoristen" gewidmet hat, der Sendung mit Sarah Wagenknecht u.a. noch eins draufgesetzt. Die Schwierigkeit ist die: man kann sich doch nicht ständig den Mist anschauen, um ihn dann qualifiziert kritisieren zu können.
Quelle: ZDF!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
In einer Talkrunde darf es gerne auch einmal heiß hergehen, insofern sind Herr Jörges Einwürfe vielleicht unverschämt bis unbegründet, jedoch in diesem Kontext okay. Die Aufgaben eines Moderators sind jedoch folgende: als maßregelndes Organ zu fungieren, dafür zu sorgen, dass JEDER der Gäste zu genügend Redeanteil kommt und im Notfall auch zu intervenieren und kritische Fragen zu stellen (und bereit sein die Antworten anzuhören). Herr Lanz hat in der Sendung mit Frau Wagenknecht nichts davon getan, statt dessen Öl ins Feuer gegossen und sich absolut unprofessionell verhalten.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist doch das ZDF was unbedingt den Lanz halten will. Ist es nur wegen der Quote? Seltsam, daß sich der angeblich überparteiische Sender und auch die Presse nach diesem Skandal so zurück hält.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pure Propaganda
Herr Lanz war nicht in der Rolle eine Moderators. Er hat mehr die Funktion eines Propaganda- Ministers bzw. Gedankenkontrolleurs erfüllt. Dabei hat er mehrere Grenzen des guten Geschmacks und Anstands nach unten unterschritten. Es war peinlich und anstrengend seinen Bemühungen Frau Wagenknecht zu diskreditieren zu beobachten. Das was uns gezeigt wurde muss Folgen für Herrn Lanz haben. Sonst muss man sich dieses schlechte Benehmen noch öfter anschauen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Erinnerung an alte schlechte Zeiten
Das Verhalten des Herrn Lanz und des Herrn Jörges hat mich an den O-Ton erinnert, mit dem Staatsanwälte und Richter im Faschismus aufrechte Regimegegner des Hochverrats überführten.
0 Gegenargumente Widersprechen
Eigentlich ist es doch ganz einfach: Ein Talkmaster, der sich selbst am liebsten reden hört und deshalb seine Gäste nicht ausreden lässt, hat auf diesem Platz nichts zu suchen. Herr Lanz vergisst, dass wohl die meisten diese Sendung wegen der Gäste anschauen und nicht wegen Herrn Lanz. Es kann auch nicht sein, dass Herr Lanz nur seine eigene Meinung gelten lassen möchte und ihn die seiner Gäste nur perifer bis gar nicht interessiert. Wenn er seine Aufgabe nicht erfüllen kann, dann muss er gehen. Zum Glück ist er ersetzbar, auch wenn er selbst das wohl nicht glaubt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Auf dem Sofa liegend, bei Bier, Chips und Popcorn sich Reality Shows, Soaps, Talkshows oder Castings reinzuziehen und dabei der kompletten Verblödung entgegen zu dämmern, ist doch schön bequem, als sich mit politischen und gesellschaftlichen Dingen zu beschäftigen oder sich zu engagieren. Je unrealistischer und stumpfsinniger das Fernsehprogramm, desto offensichtlicher der Zwecks des Fernsehens. Gehirn abschalten, bloß nicht nachdenken und sich mit Chips und Alkohol vollstopfen, um sich in eine irreale Fernsehwelt zu katapultieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Letzter Lanz
Die dummdreiste Respektlosigkeit von Lanz gegenüber Frau Wagenknecht bestärkt mich, auf den ohnehin fragwürdigen Wissensgewinn aus seiner "TalkShow" zu verzichten. Enttäuschend für mich, dass Jörges sich daran auch noch beteiligte. Petion hat hoffentlich Erfolg, und Lanz bekommt ein Format, bei dem er sich auf seinem niedrigen Niveau austoben kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lanz kann`s nicht
Lanz kann`s nicht wirklich!!! Selbstverliebt und egoman, sehr kurzsichtig in seiner Sichtweise, ein typischer schw/ws-Denker, mehr ist nicht drin in seinem Kopf. Und selbst das würde ich noch bezweifeln wollen. Er ist mit einem Knopf im Ohr nicht mal eine vernünftige Marionette. Er hat eine Vorgabe oder vielleicht eine eigene simple Meinung und steuert nur darauf hin. Ich find es primitiv und finde er könnte schon länger weg sein. GEZ für Schwachsinn, nein Danke! Dafür gibt es schon lange auch die Privatsender!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Genugtuung
Niemand der Verantwortlichen wird sich für diese wie für die anderen Petitionen interessieren. Aber die Kenntnis, dass sich in diesem ach so demokratischen Lande nicht alle verarschen lassen (wollen), ist mir eine Genugtuung.
0 Gegenargumente Widersprechen
Diese Petition kommt eigentlich ziemlich spät. Herr Lanz ist für mich schon seit geraumer Zeit untragbar. Dabei möchte ich so gerne eine Sendung ansehen, in denen der Moderator seiner Aufgabe nachkommt und ... genau: moderiert.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich finde es kaum erträglich, der Befragung von Frau Wagenknecht durch Herrn Lanz zuzuhören und zuzusehen. Herr Lanz hat sich damit als ernstzunehmender Moderator völlig disqualifiziert. Chapeau Frau Wagenknecht, die sich auch durch die dümmsten Zwischenfragen nicht abhalten ließ, sachlich die ursprüngliche Fragen zu beantworten. Ich werde künftig gewiss keine Sendung von Herrn Lanz anschauen. Was hat er mit diesem Auftritt verdient?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unfähiger Moderator Lanz
Wenn es diese Petition nicht schon gäbe, hätte ich eine Petition gestartet. Herr Lanz unterbricht ständig und ist als Moderator völlig fehl am Platz. Frau Wagenknecht hat die ganze Situation super gemeistert und den Angriffen von Lanz standgehalten. Sie hat jetzt sicherlich viele Anhänger und Bewunderer mehr. Und sie hat jede Menge Ahnung von Politik und dem aktuellen Geschehen. Im Gegensatz zu Herrn Lanz. (Ich bin keine Anhängerin der Linken)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unfähig
Wer nur immer ihm nicht genehmen Talkgästen ständig ins Wort fällt und durch ständige Unterbrechungen versucht zu manipulieren ist fehl am Platze und muss sofort seinen Arbeitsplatz räumen zumal wenn man keinen Anstand und keine Fairniss hat
0 Gegenargumente Widersprechen
    LANZ u.a.
Weil ein klares Zeichen der Gebührenzahler diesem "billigen Beifall heischendem" Format vielleicht endlich den Garaus macht. Mit Lanz geht dann vielleicht auch gleich der verantwortliche Redakteur. Sicher hat ihm auch irgendjemand die Texte geschrieben, welche er mit seinem "pointierten Scharfsinn" zu veredeln glaubt. Wir haben genug Dummschwätzer, die genauso wie C-Promis durch die verschiedenen "Talk-shows" der öffentlich-rechtlichen Sender touren und mit ihren verbalen Blähungen mit dem jeweiligen Moderator um die Wette schwafeln. WEG mit der Volksverdummung!
Quelle: Henning Pawelka
1 Gegenargument Anzeigen
    geld lanz
Was Lanz verdient wollt ihr wissen ? Pro Labersendung so ist aus relativ sicheren Kreisen zu hören ca. 85.000 ? /pro Talksendung für Wetten daß : ca. 250.000 ? /pro Sendung also ums mit Lanz zu sagen : pro Sendung 12mal mehr als Sahra W. im Monat ! sonst noch fragen ?
Quelle: # ZDF
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schade um mein Geld
Die ständige Dazwischenrederei des Herrn Lanz ist ungezogen. Seine Gestik erscheint oberlehrerhaft. Sein "Humor" und Moderation rufen bei mir einen nicht zu beherrschenden Fremdschämreflex hervor. Das ist das eine und trifft meiner Meinung nach auf alle seine Moderationen zu. Deshalb werden Sendungen dieses Herrrn von mir konsequent gemieden. Aufgrund der öffentlichen Diskussion habe ich mir aber das "Gespräch" mit Sarah Wagenknecht angeschaut. Hut ab, mit welcher Haltung Frau Wagenknecht sich die Ungezogenheiten, Frechheiten und unsachlichen Vorwürfe der beiden Herren angetan hat. Dem Herr
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zwangsabgabe ZDF/ARD
Wichtig, dass Menschen Erfahrungen und Meinungen austauschen können, was früher so nicht möglich war.In allen Bereichen wird nicht mehr die Sprache des Volkes gesprochen.Der Bürger, auch der Fernsehkonsument(Homus Konsumus), ist der Garant für die wunderbaren Einkommen unserer Akademiker.Was ist aus Deutschland geworden?Zwangsabgaben ist gleichzusetzen mit Enteignung. Bleibt vielleicht nur noch eines:Boykott! Frau Sarah Wagenknecht; Sie waren souverän und fair, Sie haben Licht gebracht , die beiden Herren tappten im Dunkeln;Spiegelbild einer elitären Gesellschaft. Leben auf Kosten anderer
Quelle: Petitionen
0 Gegenargumente Widersprechen