Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Für meine Mitmenschen :-)
Für meine Mitmenschen :-) "Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt" dieser Talmudspruch ist in den Ring eingraviert, den die Juden Oskar Schindler als Geschenk übergaben. Aus echtem Zahngold gemacht, war der Ring am 08.05.1945 das einzige, was sie besaßen um Schindler für ihr Leben zu danken.
2 Gegenargumente Anzeigen
    gebot der menschlichkeit
es sollte ein gebot der menschlichkeit sein, allen geflüchteten so gut es geht zu helfen. gerade die tatsache, dass eine familie auseinandergerissen werden soll, zeigt die unmenschlichkeit der abschiebepraxis. im übrigen bin ich entsetzt, mit welchen pauschalisierenden unterstellungen die contraseite "argumentiert".
3 Gegenargumente Anzeigen
    Einwanderung GreenCard Einwanderungsgesetz DemDeutschenMichelEndlichNachbarn
Es gibt für Immigrant*innen in Deutschland keine würdige Möglichkeit, hierher zu wandern. Asylgründe werden mit Füßen getreten oder ignoriert. Für eine "Greencard" muss man sich aus dem Herkunftland bewerben, dort fließend Deutsch lernen und den Arbeitsvertrag selbstverständlich noch dort unterschreiben! Willkommen in Absurdisten. Bleiberecht für alle! Einwanderung jetzt!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Familie Mehrgenerationen Absicherung Solidarität
Von Memedovichs können wir lernen, was nochmal stabile Familiensysteme sind. Die Mehrgenerationenfamilien sind in Deutschland, wie in allen Industrienationen verschwunden. Die Aspekte ihrer sozialen Sicherung und bedingungslosen Solidarität sind in weiten Teilen an Memedovichs erlernbar.
Quelle: breakdeportation.blogsport.de/memedovich
0 Gegenargumente Widersprechen
Weil Deutschland zunehmend überaltert. Kartoffeln vermehren sich nicht in hinreichender Weise, um sich selbst zu erhalten. Sie sind auf Migration angewiesen und sollten deswegen mal ein bisschen kürzer treten. Schließlich ist genug Wohlstand für alle da, wenn wir endlich energisch darüber streiten, wie er verteilt werden soll.
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Ab,nach Hause
Mazedonien wird als sicheres Herkunftsland eingestuft u. wir können nicht allen helfen. Die Familie kann doch zusammen in ihr Land zurück. Bei so viel Krankheiten der Familie - wer bezahlt denn die komplizierten OP´s, die Krankenhausaufenthalte u.Medikamente? Bei uns Deutschen wird überall bei Krankheitskosten gespart. Habe Frau Memedovich im Krankenmhaus erlebt : es wurde nur gefordert und verlangt von ihr, und den Angehörigen. Da ist man sauer, wenn man das miterlebt und selbst wenig Hilfe von den Ärzten bekommt. So weit sind wir schon gekommen. Die Familie sollte nach Hause fahren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Wenn die Familie zusammen bleiben will dann können sie ja alle das Land verlassen!!! Das nenn ich persöhnlich Entlastung für den Deutschen Steuerzahler!!!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
Man kann nicht alle, die sich irgendwie diskriminiert fühlen, nach Deutschland importieren. Wenn man wirklich helfen und etwas an der Situation ändern möchte, dann doch bitte vor Ort im Heimatland! Möchte ich in ein anderes Land auswandern, muss ich mich dort um Wohnsitz und Arbeit bemühen, selbiges sollte auch hier gelten. Ausnahme gilt natürlich für kriegsflüchtige Frauen mit/oder Kinder(n). Ein Krieg herrscht nicht in Mazedonien. Also gehört das Asylgesetz und somit die Abschiebung durchgeführt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Schon komisch, dass hier Menschen die selbe IP nutzen aber andere Städte als Wohnort haben. Und immer schön im Abstand von ca. 1, 6 Minuten. Hmmmm ein Schelm wer Betrug wittert. Grüsse vom CCC.
0 Gegenargumente Widersprechen
So bitte nicht: Erstens hat die Bundesrepublik Deutschland mit dem Naziregime von 1933-1945 nichts zu tun und zweitens ist es unerhört, deutschen Polizisten eine mögliche Verschleppung von Menschen zu unterstellen! Dies ist spätestens seit dem Untergang der DDR und deren Stasi auf deutschen Boden passè. "Was hat diese Familie hier eigentlich zu suchen? " - Diese Frage stelle ich mir! Mazedonien ist ein Land, in dem kein Mensch um sein Leben fürchten muss, in dem aber vielleicht der Lebensstandard nicht so hoch ist, wie der hier in unserer Heimat! Die Familie darf gerne zusammen heimfahren!
4 Gegenargumente Anzeigen
"Djengjis M. hat in den zwei Jahren, die er jetzt in Deutschland lebt, gelernt, Missstände nicht nur zu erkennen, sondern auch für seine Rechte zu kämpfen. Beim Leiter des Jugendamtes in Erfurt hat er daher vorgesprochen und Kindergartenplätze für seine Kinder eingefordert und schließlich auch bekommen." Fordern Fordern Fordern und MEINE RECHTE MEine Rechte.... Was ist mal mit Pflichten? Das habt ihr nicht gelernt ihr Blutsauger!
1 Gegenargument Anzeigen
Also sind Polizisten in ihren Augen die Gestapo von Heute?!?! So leid es mir tut, aber es sind ihre Anhänger die bei Demos mit Gewalt gegen Polizisten vorgehen und nicht andersherum, Sie verurteilen Menschen aufgrund ihrer Herkunft ( Nazikeule als Deutscher ), Sie verurteilen Menschen aufgrund ihres Berufes. Für mich sind sie Faschisten!
3 Gegenargumente Anzeigen
"Dass Roma, obwohl es einen rassistischen Massenmord an ihnen in der Zeit des Nationalsozialismus gab" Und schön die Nazikarte spielen! ICH HABE KEINEN ROMA UMGEBRACHT und die BRD auch nicht!!! Was soll das immer mit dem Versuch und ein schlechtes Gewissen zu machen! Dann wäre es gerechtfertigt zu sagen, dass Roma immer einbrechen und wir trotzdem nett sein sollen?!?!?! So weit kommt es noch keiner von denen hat unter den Deutschen gelitten!
3 Gegenargumente Anzeigen
Jahrelang war ich ein sog. Gutmensch und habe Verständniss mit Flüchtlingen gehabt. Es ging mir ja gut als Selbstständiger in Duisburg und nun. Nach 3 Raubüberfällen auf unser Büro, nach 17 Einbrüchen in 2 Jahren wurden wir nicht mehr versichert und gaben unser Geschäft auf. Meine Kinder wurden in der Schule unter anderem von Roma als Nazis beschimpft. Unser Umfeld ist durch Roma verwüstet, überall Müll und Dreck. Und nun ?!?!?! Nun bin ich das was ihr Nazi nennt, nicht aus Vorurteil sondern aus Lebenserfahrung ! ( Denn die deutschen Opfer entschädigt keiner! )
4 Gegenargumente Anzeigen
Sörhed M.:" Wenn wir Probleme haben oder keine Arbeit, dann bekommen wir hier zumindest Hilfe/Unterstützung, in Mazedonien nicht" DA HABT IHR DEN GRUND!!!! Es geht nicht um Integration oder Mobbing ! Es geht um Sozialleistungen für`s Nichtstun!!!
2 Gegenargumente Anzeigen
Als Polizist habe ich die Passage gelesen in denen sie mir unterstellen, dass ich Beihilfe zur Verschleppung leiste. Da sie das als Sprecherin von Amnesty tun, haben sie nun einen Förderer weniger! Ich habe genug von pauschalen Vorurteilen und Verurteilungen meines Berufsstandes! Ab heute ist Amnesty mein Feind.
5 Gegenargumente Anzeigen
"Ebenso wollen wir verhindern, dass deutsche Polizistinnen und Polizisten Roma erneut verschleppen. All diese Muster ziehen sich seit langer Zeit durch die deutsche Geschichte" 1. Verschleppen? Sind Polizisten in ihren Augen also Straftäter wenn die Abschiebungen durchführen! SIE SIND KRANK!!!! Das was hier steht muss man anzeigen!
4 Gegenargumente Anzeigen
"ihrem Heimatland sind sie wie alle Roma ständigen Diskriminierungen ausgesetzt. " Tolle Pauschalisierung. Das stimmt so keinesfalls. Es gibt sehr viele erfolgreiche und gut integrierte Roma dort. Diese sind nur bereit zu arbeiten und keine Straftaten zu begehen!
2 Gegenargumente Anzeigen
Natürlich handelt es sich hier um kranke Menschen die nicht körperlich arbeiten können ( Anscheinend ist hier Faulheit als Krankheit ausgewiesen aber ok ). Bestimmt wurde die Dame nicht richtig behandelt ( Es kommt ja nirgendwo auf der Welt vor dass Menschen an Krankheiten sterben- Hier in der BRD werden wir alle 99 Jahre alt ). Natürlich wollen sie keine Sozialleistungen ( Daher sollten wir diese einfach anders nenen ). und jetzt mal wirklich: " Lasst doch uns und unsere Kinder knechten weil unsere Großväter sich schuldig gemacht haben. Ist euch das nun recht?!?!?!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ok, den Menschen wurde geholfen. Das Bleiberecht wurde geprüft und widerlegt. Warum die Petition? Es verbietet doch keiner den restlichen Familienmitgliedern, auch wieder in ihr Land zu reisen. Wenn man wegen fremdenfeindlichkeit das Land verlässt, frage ich mich, warum man nach Deutschland kommt?! Werden wir Deutsche doch ständig als Nazis beschimpft. Und außerdem denke ich nicht, dass unsere Generation noch irgendeine Wiedergutmachung an irgendjemanden zu zahlen hat! Ich finde es eine Frechheit Forderungen immernoch damit zu argumentieren, was in der Vergangenheit passiert ist!
0 Gegenargumente Widersprechen