Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

Anstatt einer Petition, die nicht unbedingt bei denjenigen "gegen" die sie sich reicht ankommt, könnte man auch einfach mal nicht in die Stage Theater gehen, sondern stattdessen die kleineren Theater unterstützen. Diese haben oftmals für weniger Geld bessere Qualität, auch wenn da nunmal nicht Darsteller* xyz spielt. Solange bei den hohen Preisen immer noch genügend Leute in die Stage Theater rennen (wohl angezogen von berühmten Namen), wird sich m.E. an der Preispolitik nichts ändern.
3 Counterarguments Show
    Privatwirtschaft
Warum eine Petition? Das kann kein Parlament entscheiden - die STAGE ist ein Privates Unternehmen genauso gut kann ich auch schreiben: Der Porsche ist mir zu teuer - wenn die Porsches keiner mehr will dann sollen diese doch gratis abgegeben werden - also völlig verfehlt
Source: Porsche/VW
2 Counterarguments Show
    Restkarten-Kontingent wird ausgenutzt
Also Grundlegend ist es eine schöne Idee und bin tatsächlich gespannt, ob sowas möglich ist. Da ich persönlich auch produziere, kann ich sagen, dass es auch mein erster Gedanke ist hier die Umsetzung fair zu gestalten. Setze ich eine Show an kann erst an der Abendkasse gesagt werden, was an Restkarten-Überschuss bleibt. Und das kurz vor der Show. Einen Kontingent für Restkarten einzurichten wäre unmöglich, sonst sehe ich Gefahr keine Karte zum nötigen Durchschnittspreis zu verkaufen. Ich müßte also die Zuschauer auf gut Glück an die Abendkasse bitten. Das erzeugt dann ebenso Frust
1 Counterargument Show
Die Musicaltheater werden nicht wie Staatliche Häuser finanziert, wenn die ganzen Kosten / Angebot betrachtet, ist es überhaupt nicht der Vergleich mit London oder New York möglich. Außerdem würde er so sein, das sehr viel bist kurz vor der Show warten würden um die günstigsten Tickets zu bekommen. Hier wären es nicht unbedingt nicht nur Personen die es sich nicht leisten können. Dadurch müsste man den Durchschnittspreis wieder anpassen. Also bleibt es gleich.
1 Counterargument Show
    Statistik Besucherzahlen
Wer hat hier genaue Zahlen der STAGE die belegen, dass die Theater halb leer sind? Habe gerade mal die Saalpläne heute angeguckt: Aladdin Stuttgart - alle Ränge offen - weniger als 200 Plätze König der Löwen - alle Ränge offen - weniger als 100 Plätze Mary Poppins - Ränge offen - weniger als 200 Plätze TINA - Rang offen - weniger als 100 Plätze Paramour - Rang offen - weniger als 50 Plätze Anastasia - Rang offen - weniger als 200 Plätze nur THE BAND und BAT OUT OF HELL sind ca. 50 Prozent frei - das liegt aber daran, dass die Leute die Stücke nicht sonderlich interessieren.
2 Counterarguments Show
    Uninteressierte Besucher
Prinzipiell eine gute Idee: Aber es würden sich die Leute die 180 Euro bezahlt haben "verarscht" vorkommen - und vor allem man wird teilweise "gestört" habe das in Wien bei MOZART, BESUCH DER ALTEN DAME usw. erlebt da kommen haufenweise Schulklassen auf teurer Plätze super günstig rein und viele interessiert das Stück überhaupt nicht und sind unruhig, spielen mit dem Handy und unterhalten sich - das spricht dagegen.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now