Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    TA-online Artikel vom 29.10.2013
Nach Bekanntgabe des unvollständigen Zahlenwerks der Stadtwerke Bäder GmbH erscheint die Vorgehensweise der Geschäftsführung bezüglich der urplötzlich und über Nacht aufgetauchten - vermeintlich unabwendbaren - Notwendigkeit der Schließung dieses Studios in immer zweifelhafterem Licht. Ich kann jeden mündigen Bürger nur ermutigen, sich mit seiner Unterschrift für eine unparteiliche Überprüfung der Entscheidung durch die Stadt Erfurt einzusetzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    TA-Artikel vom 29.10.213
In der heutigen TA wird von Herrn Utecht mit Zahlen jongliert, die zum Nachrechnen auffordern.Wenn 460 Mitglieder durchschnittlich monatl. 50? zahlen, ergibt das 276.000 brutto (223.500 netto).Diese Einnahmen liegen über den genannten Kosten von 218000 ?,also ist das Studio doch wirtschaftlich.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Die zahlenspielereien des Herrn Utecht sind nur dazu da, um den Mitgliedern die Augen zu verkleistern.Siehe Pro3.3. Natürlich ist es einfacher Gelder die durch Förderungen und Zuschüssen für Sportveranstaltungen,Schulsport usw.zu verwalten, als einzelne Beträge der Mitglieder, mit Abmeldungen, Sonderwünschen u.ä. Ich muß auch nochmal bestätigen, dass der Vorgänger des Fitnesstudiosnicht gekündigt hat, sondern der Mietvertrag nicht verlängert wurde.Warum wird nicht ehrlich erklärt, dass der Fitnessbereich nicht gewollt ist. Schon jetzt bei laufendem Betrieb werden die Fitness-Geräte inspizi
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
ich bin für den erhalt des fitnessstudios in der rolan-matthes-schwimmhalle erfurt, weil es ein kleines aber übersichtliches fitnessstudio ist und das personal freundlich und zuvorkommend den teilnehmern gegenüber aufgetreten ist. der kurze weg dorthin und die möglichkeit der schwimmhallennutzung sprechen für sich.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Solidarität
Ich unterstütze die Petition, weil ich an einen Funken Verständnis bei den Verantwortlichen glaube. Aus diesem Grunde machen wir uns so stark für unser Fitness-Studio. Die Kündigung muss zurückgenommen werden. Damit wahren die Verantwortlichen der Stadtwerke wenigstens ihr Gesicht. Ich stimme in allen Punkten den Petenten zu. Was ist nicht alles in den vergangenen Jahren an sozialen Verbindungen gewachsen. Unbestreitbar der Nutzen für die eigene Gesundheit. Selbst bei den Mitarbeitern der Schwimmhalle fühlen wir Solidarität.
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schwimmbäder mit Fitness-Studios in anderen Städten
Weil es in anderen Städten auch geht: Hagen Westfalenbad (Schwimmen + Fitness 34,90 - 39,90 Euro je nach Vertragsdauer): München Olympia-Schwimmhalle (44 - 74 Euro je nach Tageszeit und Vertragsdauer): Duisburg Allwetterbad-Walsum (Schwimmen + Fitness 24,90 - 29,90 Euro je nach Vertragsdauer) Aalen (Schwimmen + Fitness 240 - 275 Euro für Stadtwerke-Kunden / 330 Euro für Sonstige Jahresgebühr) Wuppertal (50-70 Euro je nach Vertragsdauer/Partnertarif) Lehrte (29,90 - 39,90 Euro je nach Vertragsdauer) Hamburg Alster-Schwimmhalle (47,50 Euro / 69,50 Euro mit Sauna für 12 Monate)
Quelle: Internet
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?